A History of Violence

A History of Violence (2005), US Laufzeit 95 Minuten, FSK 18, Drama, Thriller, Kinostart 13.10.2005


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.6
Kritiker
65 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.3
Community
8425 Bewertungen
158 Kommentare
admin edit edit group memberships sweep cache

von David Cronenberg, mit Viggo Mortensen und Maria Bello

Mit blutigen Bildern erzählt David Cronenberg eine Geschichte von Gewalt, Entfremdung und Rache.

Handlung von A History of Violence
Aufregung gibt es in Milbrook, einem kleinen Städtchen in Indiana, nicht. Man kennt sich untereinander, große Konflikte existieren nicht. Das alles ändert sich, als zwei bewaffnete Verbrecher das Diner von Tom Stall (Viggo Mortensen) betreten und drohen, alle Anwesenden zu töten, wenn Tom ihnen nicht den Inhalt der Kasse aushändigt. Doch Tom kann die beiden in einem brutalen Kampf überwältigen und erschießen.

Dieser Überfall ändert alles. Tom wird über Nacht ungewollt zum Helden und die Medien belagern ihn und Milbrook. Seine Medienpräsenz gefällt Tom allerdings kein bisschen, er möchte sein altes Leben zurück. Aber damit nicht genug: Kurz nach den Ereignissen kommt der einäugige Carl Fogarty (Ed Harris) in Toms Diner und spricht ihn mit Joey an. Eine Verwechslung? Zunächst denkt Tom sich nichts dabei, als Fogarty und seine Handlanger aber systematisch beginnen, seine Frau (Maria Bello) und Kinder zu terrorisieren, scheint es keinen Ausweg aus einer gewalttätigen Auseinandersetzung mehr zu geben.

Hintergrund & Infos zu A History of Violence
Ursprünglich sollte A History of Violence sogar noch brutaler werden, als er ohnehin schon ist, aber Regisseur David Cronenberg bestand darauf, dass der Film bei aller Gewalt doch realistisch bleiben und die Gewaltdarstellung nicht übertreiben sollte.

A History of Violence ist David Cronenbergs finanziell zweiterfolgreichster Film, nur übertroffen von Die Fliege. Seine Premiere feierte A History of Violence auf dem Festival de Cannes, in dessen Rahmen Cronenberg für die Goldene Palme nominiert wurde. Auch abseits des Festivals erhielt der Film viele Auszeichnungen und Nominierungen, unter anderem wurden Viggo Mortensen und William Hurt für den Oscar nominiert. Bemerkenswert ist dabei, dass Hurt in nur einer etwa zehnminütigen Szene auftritt. Zudem gilt A History of Violence als der letzte große Film, der auf VHS-Kassette vertrieben wurde.

Mit A History of Violence begann eine lange Zusammenarbeit zwischen David Cronenberg und Viggo Mortensen. Gemeinsam drehten sie im Folgenden die Filme Tödliche Versprechen – Eastern Promises und Eine dunkle Begierde. (PZ)

  • 0_120w3cbs
  • A History of Violence - Bild 292655
  • A History of Violence - Bild 292713
  • A History of Violence - Bild 292776
  • A History of Violence - Bild 292808

Mehr Bilder (18) und Videos (2) zu A History of Violence


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

Kritiken (9) & Kommentare (152) zu A History of Violence