Bait 3D - Haie im Supermarkt

Bait (2012), AU Laufzeit 94 Minuten, FSK 16, Thriller, Horrorfilm, Actionfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.4
Kritiker
9 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.0
Community
367 Bewertungen
65 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Kimble Rendall und Russell Mulcahy, mit Phoebe Tonkin und Alex Russell

Der Hai ist des Menschen Wolf in Bait 3D – Haie im Supermarkt, einem Horrorspektakel mit Schnäppchengarantie von Down Under.

Und wieder einmal beweist der Mensch ein schlechtes Timing und die Natur einen Sinn für schwarzen Humor: Gerade eröffnet wird die Attraktion des australischen Küstenstädtchens Tweed Heads, ein großes unterirdisch gelegenes Einkaufszentrum, nach einem Tsunami von Wassermassen überflutet. Und während sich die überlebenden Eingeschlossenen noch berappeln und nach Rettungsmöglichkeiten Ausschau halten, müssen sie mit blutigem Erschrecken feststellen, dass durch das Wasser mehrere Weiße Haie eingespült wurden. Und diese sind von dem unerwarteten Angebot exotischer Speisen mehr als angetan…

Hintergrund & Infos zu Bait 3D – Haie im Supermarkt
Geschrieben wurde Bait 3D – Haie im Supermarkt von Russell Mulcahy, der als Regisseur von Highlander – Es kann nur einen geben einen phänomenalen Erfolg hinlegen konnte. Mit Ausnahme von Resident Evil: Extinction und Scorpion King: Aufstieg eines Kriegers ist es relativ still geworden um den einstigen Musikvideo-Regisseur.
Kimble Rendall führte bei Bait 3D Regie. Es ist erst ihr zweiter Film nach Cut. Als Regisseurin der Second Unit hat sie allerdings bereits bei vielen Produktionen mitgewirkt, so z.B. bei The Matrix Reloaded, I, Robot oder Killer Elite. (EM)

  • 37795279001_1912944294001_th-508180de46b4b0e4d8c1a4a8-1592194041001
  • 37795279001_1740387746001_ari-origin06-arc-165-1342603741974
  • Bait 3D - Haie im Supermarkt
  • Bait 3D - Haie im Supermarkt
  • Bait 3D - Haie im Supermarkt

Mehr Bilder (26) und Videos (3) zu Bait 3D - Haie im Supermarkt


Cast & Crew

Drehbuch
Filmdetails Bait 3D - Haie im Supermarkt
Genre
Thriller, Tierhorrorfilm, Actionfilm, Horrorfilm
Ort
Australien
Handlung
Blut, Diebstahl, Elektroschock, Hai, Haiangriff, Haken, Kabel, Lebensmittelhändler, Opfer, Opfertod, Opferung, Panik, Rettung, Schrotflinte, Selbstaufopferung, Streit, Supermarkt, Taschenlampe, Tsunami, Unterwasser, Vogel, lebendig gefressen, Überflutung
Stimmung
Aufregend, Gruselig, Spannend
Tag
Real 3D
Produktionsfirma
Bait Productions, Blackmagic Design Films, Darclight Films International, Media Development Authority, Pictures in Paradise, Screen Australia, Story Bridge Films

Kommentare (61) — Film: Bait 3D - Haie im Supermarkt


Sortierung

BlondeBitch

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Schwacher Film

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

isedings

Kommentar löschen

Wieso bekomme ich für SO einen Film eine Vorhersage von 8.7 ?!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

philipdulian

Antwort löschen

ich krieg auch für diesen rotz 8.7


JoergStajner96

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Billig gemachter Horror. einfach kein guter Film

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gunslinger

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Derb hohl. Am Anfang sind die Charaktere wenigstens so weich in der Birne dass man lachen kann, deshalb noch gütige 4 punkte aber ab der hälfte passiert nicht mal mehr was ungewollt dummes worüber man lachen kann. Und die 4 Punkte gibt es auch nur für den dümmsten tot der Filmgeschichte: Typ zieht sich einkaufskörbe an, in der Meinung der Hai könne dann nicht durchbeißen und ertrinkt schließlich weil ihn sein körperpanzereigenbau nicht mehr auftauchen lässt ^^

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

saschahalli

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Der Film ist ganz okay, kann man sich mal anschauen. Es ist nichts neues, aber eigentlich gut umgesetzt. Gibt schon einige Filme in dieser Richtung die besser waren. Doch Julian McMahon und Phoebe Tonkin, Gott was ich diese beiden Schauspieler liebe… Daher auch eine etwas großzügige Bewertung.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

TheAvenger68

Antwort löschen

Ausser Deep Blue Sea und dem weissen Hai fallen mir keine besseren Filme ein.
Die meiseten Haifilme sind keine 4 Punkte wert !
Welche meinst du denn noch ?


saschahalli

Antwort löschen

Ich meinte jetzt nicht spezial nur Haifilme, sondern generell diese Art von Filmen. Also Anakondas, Crocodile oder Piranhas.. Also so fällt mir grad kein Name von einem besseren Film ein, ich schaue später mal ob ich einen guten Film davon finden kann..


Martin Jurgeluks

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Haifischflossensuppe jetzt auch im Supermarkt ihres Vertrauens erhältlich. Die geht garantiert besser runter als dieser neumodische und etwas stumpfsinnige Splatterkram.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Martin Jurgeluks

Antwort löschen

das war jetzt so nicht verkehrt :) also vom kino^^


HaudenLukas

Antwort löschen

Ach sooo schlecht war der jetzt aber auch nicht...


EvertonHirsch

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

So richtig entscheiden kann sich "Bait" nicht, ob er nun eher selbstironischer Trash oder doch ernst gemeinter Horror ist

Hier und da gibt es wirklich ein paar geniale Szenen, die dem ganzen Film eine amüsante Note verleihen. So rollt beispielsweise eine Riesenwelle auf den australischen Strand zu und während alle Personen in Panik vom Strand wegrennen, gibt es einen Surfer der sein Bord schnappt und mit den Worten "Yeahh" auf die Welle zustürmt.

Allerdings schlägt "Bait" danach einen ernsteren Ton an und es wird versucht, eine beklemmende Stimmung im überschwemmten Supermarkt zu erzeugen – anstatt Nervenkitzel bekommt man jedoch vor allem Langeweile serviert, weil größtenteils mit Genreklischees oder alten Ideen gespielt wird. Und da der Ton etwas ernster ist, stört es zudem, dass der Hai hier als blutrünstiger Killer dargestellt wird, der den Menschen quasi mit zwei Bissen verschlingt.

Lediglich ab und an, bietet der Film so etwas wie Originalität, die meinen Erwartungen entsprach. So z. B. der Unterwasser-Einkaufswagen-Haischutzanzug oder der ein oder andere zynische Spruch. Ein durch und durch schwach bis mittelmäßiger Film, bei dem auch die Haianimationen größtenteils nur knapp über dem Niveau der Asylumfilme liegen.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

Nagelfar

Antwort löschen

Lässt sich so zu 100 % unterschreiben.


EvertonHirsch

Antwort löschen

Danke


mary84

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ganz guter trashiger Haistreifen. Besser als manch einer Sandshark oder gar Ghostsharkfilm. Anfänglich vielleicht noch ein wenig langatmig aber als es dann los geht gewinnt der Film wirklich an Sympathie. Kann man sich also antun.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ener

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Was für ein Titel. Großartig. Nicht ganz unerwartet ist der Film ziemlich beschissen. An einigen Stellen ist es aber wenigstens witzig, auch wenn das wahrscheinlich nicht unbedingt beabsichtigt ist. Einer dieser im Grunde genommen furchtbaren Filme, die nicht langweilen. Immerhin etwas. "Feinheiten", wie Charakter-Building etc. muß man halt ausblenden. Bei mir ist das in solchen Fällen Automatismus.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Pardus

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Auwei... wie schon bei Sharknado war es wieder mal meine Neugier herausfinden, welche Hammergeschichte sich die Drehbuchautoren einfallen lassen, um die Haie in einem Supermarkt einkaufen zu lassen. Sharknado war aber so trashy, dass er schon wieder gut war. Der hier versucht tatsächlich Ernst zu machen. ;) Die Animationen sind ganz gut und für ne seichte Abendunterhaltung gehts.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

filmschauer

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Haifilme könnten so langsam auch ein ureigenes Genre bilden, wenn man sich die Menge an solchen Produktionen ansieht. Als wäre die windige Asylum-Schmiede und seine findigen Varianten eines überzogenen Monsterangriffes aus dem Wasser schon nicht genug (wobei Letzteres bekanntermaßen nicht mal unbedingt gewährt sein muss, siehe "Sand Sharks" und Konsorten), gesellen sich hier und da noch weitere Vertreter dieses Sujets hinzu. Bei "Bait" ist es eine australische Ausgabe, die den Zuschauer mit trashig-angsteinflößender Haiaction sogar minimal ernsthafter als womöglich erwartet abspeisen will. So zumindest wirkt es an einigen Stellen, bei denen es mal etwas ruhiger zugeht und immerhin versucht wird, Charaktere eben Charaktere sein zu lassen und sie nicht 'nur' als lebendiges Fischfutter dienen zu lassen. Gleichwohl darf man hier nicht zuviel erwarten. Ein atmosphärischer Schwachpunkt bleibt die simple Prämisse selbst, nachdem sich die Szenerie nach einem Beginn mit grausigstem CGI-Überflutungen sich auf einen unterirdisch gelegenen Supermarkt (was sonst!) sowie angegliederten Parkhaus beschränkt. Für einen Film mit '3D' im Titel wirkt das schon auffallend reduziert. Ein paar memorable Genremomente sind im Verlauf sicherlich dabei, jedoch bleibt das Gefühl eines nicht gerade satisfaktionsfähigen Mischmaschs aus ernstzunehmenden Katastrophenfilm und selbstironischer Monster-Groteske. Das reicht zwar, um Kimble Rendals Hai-Version über vielen seiner meist unsäglichen Filmkollegen zu hieven, aber als alleinstehender Tierhorrorfilm bleibt durch seine zu wenigen Ideen dennoch ein mauer und überflüssiger Eindruck zurück.

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Cinemen

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Eigentlich wollte ich Heute VfL Bochum schauen.
Eigentlich wollte ich vor dem Spiel nur mal im Supermarkt Vorbeischauen.
Tja und dann Kommt wie es Kommen musste statt langweiliges Gekicke mal doch einen echt lustigen Trashfilm gesehen.
OK der Filmname geht gar nicht , Habe ich damals schon bemängelt.
Doch datt Teil macht echt Fun wenn man nicht gerade aufm Kaufhausregal als Haifischfutter dient.
Sharni Vinson ein Wiedersehen mit der You're Next Powerfrau. ( Allerdings wurde Bait ein Jahr später als You're Next gedreht).
Die Srory sicherlich etwas für Schenkelklopfer. Tsunami - ein Supermarkt plus Parkhaus wird Überflutet. Mittendrin halt die Meeresfische und natürlich das Grundübel eines normalen Schwimmers - Haie.
Moby Dick wollte bestimmt auch Hinein-- doch dafür war das Kaufhaus zu Klein und der ist zum nächsten Einkaufszentrum weiter !!!!!
Der Film hat auch doch schon seine Spannung. Obwohl mich als Horrorfreak kaum was Schocken kann. Doch war der absolut OK.
Hat Spass gemacht
7 Haifischsprossen für diesen Trash und
Ich habe glernt :
Hundemörder sond Schlimmer als Menschen mörder.

Hoffe Heute Abend passiert mir diese Scheisse im Kaufland nicht.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

travelpussy

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ich fand den klasse! Bin sowieso ein großer Fan von australischen Horrorfilmen und ja zuerst hat sich wahrscheinlich jeder gedacht ''Haie im Supermarkt????'' und das dass wieder so ein typischer Tele5 Trashfilm wird. Ich war überrascht schon beim Trailer schauen und die Schauspieler kannte ich wirklich fast alle :) Ich würde ihn mir nochmal ansehen, ist bestimmt nicht für jeden was. SPOILER: das so viele am Schluss überlebt haben hat mich dann aber trotzdem überrascht aber irgendwie auch happy gemacht :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Eixenxxl

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Cool!
Ich muss ganz ehrlich sagen.... ich habe mir viel weniger von dem Film erwartet, weil der Filmtitel trashiger klingt als er ist.
Die Animationen sehen sehr gelungen aus, die Darsteller waren überzeugend, Spannung war auch da und vor allem eine menge Blut und Goreszenen die selbst viele FSK 18 Titel in den Schatten stellen... naja ich werd wohl sowieso NIE schlau bei der Altersbeschränkung und unnötigen Schnippelei bei weit harmloseren Szenen und Filmen -.-
Die Bildqualität der 3D Blu- ray ist zudem sehr Brilliant wie ich finde.
Fazit: Zusammen mit Piranha 3D(D) einer meiner liebsten Tierhorrorfilme der Neuzeit :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Haschbeutel

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

" It's coming back!"

Ich bin überrascht und verwundert, aber es ist wahr: ganz so scheiße wie erwartet ist BAIT tatsächlich nicht, was auch daran liegen kann, dass nach allen JAWS- und SHARKNADO-Filmchen es schon ein Segen ist, mal einen (abgesehen von der Anfangssequenz) gut gemachten und recht realistischen Hai durch die Gänge eines Supermarktes schwimmen zu sehen. Ist die Grundidee noch ganz solide, mangelt es dann aber wieder an den üblichen Balacing-Problemen solcher Filme: Für einen trashigen Abend steckt tatsächlich zu viel Aufwand in dem Film, trotz einiger sehr blutiger Szenen reicht es aber wiederum nicht zur Splatterorgie und obwohl es einige sehr amüsante Situationen und Sprüche gibt, nimmt sich der Film doch sehr ernst und versucht seinen Figuren tatsächlich sowas wie Persönlichkeit aufzudrücken.

So bleibt ein überraschend ambitionierter und "ganz gut"er Hai-Streifen im B-Movie-Milieu, der sich nie so richtig entscheiden kann, welches Publikum er denn jetzt ansprechen mag. Nach wie vor kein schlechter oder guter Film, aber wenigstens funktionaler als der ebenfalls ambitionierte, aber sehr lahme SHARK NIGHT.

"Cleanup on aisle 7!"

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

moep0r

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Definitiv weniger trashig als ich bei dem Titel erwartet haette. Die boese Ueberraschung blieb allerdings weitestgehend aus, denn BAIT nimmt sich zwar ernst, ist aber auch unfreiwillig nicht allzu komisch.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M4tze123

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Eigentlich war der Filme ziemlich lustig, auch wenn er das glaube ich nicht sein wollte
Spoiler :
wo sie den Strom abschlaten wollten weil sonst alle im kaufhaus einen Stromschlag bekommen, fande ich schon ziemlich gut :D
und als der eine dann mit dieser rüstung, die aus einkaufswagen gebastelt war und vor den hai schützen sollte, dann nicht mehr auftauschen konnte, musste ich schon ein bisschen lachen^^
alles im allen sehr unrealistisch und trashig, wie diese 80 jahre trash filme, die aber ernst sein sollten, nur halt das hier die effekt doch etwas besser sind

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Pinky86

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

ganz ansehnlicher Hai-Film und super werbung für deutsche Autos!!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HaudenLukas

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

...man sollte sich nicht von der dämlichen "Slagline" in die Irre führen lassen. Von allen Hai-Katastrophen die uns bescherrt wurden, ist "Bait" dank halbwegs strukturierter Darstellung und annehmbaren Charakteren noch eine der erträglichsten Varianten...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hueftgold

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Bei einem Titel wie "Haie im Supermarkt" denkt man gewöhnlich an einen neuen Monster-Kracher aus der Asylumschmiede. Tricktechnisch zumindest greift die Anfangssequenz in die unterste CGI Schublade. Im weiteren Verlaufe des Filmes verbessern sich die Effekte zumindest teilweise, dafür gibts jedoch klischeeüberladene Charaktere, dumme Aktionen und mittelmäßige bis schlechte Schauspielerei. Xavier Samuel brilliert die gesamte Laufzeit über mit einem Weltschmerzgesicht aller erster Güte! Doch so schlecht ist Bait eigentlich nicht. Zugegeben, die Idee an Sich ist keinesfalls unoriginell, jedoch kränkt diese an der Umsetzung. Stellenweise habe ich mich sogar gut amüsiert und hatte echt Spaß! Das liegt zum Teil an den durchaus blutigen Fress-Szenen und an den teils grottigen Hai-Animationen. Was das Hai bzw Monstergenre angeht ist Bait sogar einer der besseren Vertreter, kann sich aber bei weitem nicht vom Mittelmaß abheben.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Fans dieses Films mögen auch