Bauer unser - Kritik

Bauer unser: Billige Nahrung - teuer erkauft

AT · 2016 · Laufzeit 92 Minuten · FSK 0 · Dokumentarfilm · Kinostart
Du
  • 4

    Nach Geyrhalters »Unser aller Brot« und Wagenhofers »We feed the World« wieder ein österreichischer – und auch thematisch stark österreich-gewichteter – Dokumentarfilm zur Agrarindustrie in Europa. Viele Neues bringt »Bauer unser« nicht, lässt sich aber sicherlich zu Brainstorming und Agitation in einschlägig interessierten Kreisen einsetzen. [Silvia Hallensleben]

    • 7 .5

      Regisseur Robert Schabus setzt bei seiner Doku Bauer unser, ziemlich bauernschlau, auf eine teilnehmende Beobachtung der unaufgeregten Art statt auf die polemische Schlachtplatte. Er überlässt seinen Akteuren das Wort. [Dieter Oßwald]