Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop - Kritik

GB/US 2011 Laufzeit 94 Minuten, FSK 18, Thriller, Actionfilm, Kriminalfilm

Setze Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (6) — Film: Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop

Bandrix: City of Cinema

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

„Blitz“ besitzt für einen Statham – Film erstaunlich wenig Action, kann dafür aber mit einer anschaulichen Atmosphäre aufwarten.
Die Handlung ist natürlich nicht immer frei von Unwahrscheinlichkeiten, aber der Killer wird doch ganz ansehnlich präsentiert und gejagt.
Ganz klar muss aber auch gesagt werden, dass „Blitz“ ohne Jason Statham ein völliger Schuss in den Ofen wäre. Seine Ausstrahlung, dieses Bedrohliche, blitzt sogar in ruhigen Szenen durch und lässt den Fan mit der Zunge schnalzen. Sogar sein befreites und herzliches Lachen klingt absolut angsteinflößend.
Kleinere Abschweifungen der Story sind verzeihlich, solange Statham immer noch aufräumen darf und dem Bösewicht zeigt wo es nun langgeht.
Dass hierbei keine tief schürfende Kost erwartet werden darf, sollte bekannt sein. Manches will sich auch nicht ganz in den Film eingliedern, eine Runde Sache ist „Blitz“ keinesfalls.
Doch wir haben ja immer noch Jason Statham.
Der hat schließlich noch jeden klein gekriegt...

5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, Moviebre...

Kommentar löschen
0.0Hassfilm

Ich bin mir noch immer unsicher, was hier lächerlicher war. Das Spiel von Jason Statham? Die verkorkste Story? Die wenigen aber dafür total undynamischen Actionszenen? Der lächerliche Bad Guy, dessen Psychogehabe meist darauf hinauslaufen, dass er nur mit einer hässlichen Unterhose bekleidet fernsieht und Grimasse schneidet? Die kruden Versuche Spannung und Tragik aufzubauen? Es war wohl alles zusammen. Ich hoffe das Sprichwort "Der Blitz schlägt nur einmal ein" bewahhrheitet sich.

19 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Mr.Film: City of Cinema

Kommentar löschen
3.0Schwach

Ich erwarte von JASON STATHAM-Filmen ja keine Logik, keine große Handlung, oder gar tiefgründige Charakterentwicklungen, doch ich erwarte fette Action. Mehr nicht. Doch hier wird der Fokus auf die Handlung gesetzt, und obwohl die Story flach wie Esspapier ist, wird einem versucht eine bedeutungsvolle Geschichte zu verkaufen. Klappt natürlich nicht. Denn schon am Titel sieht man wie kreativ man bei der Sache war. Deswegen gibt es einfach viel weniger Actionsequenzen, die, wenn sie kommen, sogar mehr als schön anzuschauen sind, doch auch schneller wieder vorbei sind als man sich erhofft.
Statham an sich spielt eine interssante Figur, sie ist nicht tiefsinnig, aber interessant. Einem Cop der sich gerne betrinkt, schlägert, auf Vorschriften spuckt und seine Vorgesetzen anmault, ja so einem schaut man doch gerne zu. Aber Statham kommt in diesem Filmchen einfach blass rüber, so richtig entfalten konnte er sich nicht.
Und wenn selbst eine Laufzeit von 94 Minuten einschläfernd ist, na dann läuft was schief. Lasst euch nicht von Stathams Namen auf dem Cover blenden(haha, versteht ihr? Ein Blitz blendet. Hihi), der Film nervt.

16 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

Mr.Film

Antwort löschen

Mehr als warnen kann ich auch nicht :)


altessockenfach

Antwort löschen

stimmt, und jetzt hab ich wenigstens keine hohen Erwartungen mehr.


Julio Sacchi: Das Manifest

Kommentar löschen
3.5Schwach

Überhaupt ist es Stathams Rolle, die einem gehörig auf den Sack geht. Brant ist mit seinem asozialen Verhalten Frauen, Ausländern und Dienstleistern gegenüber einfach nur ätzend und keineswegs die coole Sau, als die der Film ihn aufputzen will. Statham rüpelt sich ohne Zwischentöne stoisch von einer Szene in die nächste, in der deutschen Fassung völlig unerträglich synchronisiert von Leon Boden, der jeden Satz aufgesetzt männlich rauspresst wie eine Parodie auf den Bale'schen Hüstel-Batman. Daß Statham mit Paddy Considine und David Morrissey (als Boulevardreporter) die größten Langweiler der Insel zur Seite gestellt werden, läßt ihn noch wüster und eindimensionaler aussehen.

Kritik im Original 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

baba_n

Antwort löschen

die original Stimme Strathams ist schlimmer. Richtig Machomäßig


FlintPaper

Antwort löschen

Yo auch gerade gesehen. Statham ist im O-Ton auch einfach nur ein Bastard mit Psycho-Macho-Voice, bei dem man sich die ganze Zeit fragt, warum der jetzt immer noch im Polizeidienst arbeitet und nicht schon längst in Behandlung ist :D...


Batzman: moviepilot / Fünf Filmfreunde

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Spannender, etwas überkandidelter Copfilm der von seiner sehr guten Besetzung profitiert. Der von Aidan Gillen perfekt sadistisch gespielte Killer ist so hassenswert, dass auch die toughen Selbstjustizmomente zumindest emotional verständlich sind. Statham entfaltet mit seinem schwulen Partner eine ungewöhnliche Buddy-Movie-Dynamik und ist ansonsten natürlich für die Rolle wie gemacht. Das der Film eher als spannender TV-Krimi denn als Kinofilm überzeugt, sollte keinen Statham-Fan vom anschauen abhalten.

6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Spideragent: http://darkagent.blogsit.net/

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Um den Film so passend wie möglich beschreiben zu können, muss ich eigentlich einfach nur etwas über den Hauptdarsteller und seine bisherige Rollenauswahl erzählen. Der Londoner Exprofischwimmer Jason Statham (The Mechanic, Death Race, Crank, Crank 2, Transporter 3) wurde im Jahre 1998 von Guy Ritchie (Snatch, Rock´N Rolla, Sherlock Holmes) entdeckt und hat sich seitdem zu einem der größten Actionstars nicht nur in England, sondern auch Amerika hinaufgeprügelt. Im Prinzip spielt er zwar immer die gleiche Rolle, doch diese beherrscht er schon seit einiger Zeit perfekt. Bei ihm geht es immer nur um seine Ausstrahlung und sein Verhalten, wie er wirkt auf andere Menschen und so seine Ziele erreicht, Subtilität ist daher nicht gerade seine Stärke aber wozu sollte ein Kerl wie er diese auch brauchen können?

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

baba_n

Antwort löschen

Die meisten Schauspieler entwickeln eine Rolle die mit ein paar Ausnahmen inbegriffen, ein Leben lang verfolgen. Meist sind sie aber nicht daran schuld. Wenn ein Film eine bestimmte Rolle verlangt, werden Schauspieler die der Rolle entsprechen ausgewählt.
Ich liebe Christoph Waltz, aber seit seinem Durchbruch in Inglorious Basterds, spielt fast den gleichen Charakter (The Green Hornet, die 3 Musketiere) ….. obwohl sich das hoffentlich bald ändern wird.
Es sind genug bekannte Beispiele für „ein Leben, eine Rolle“ Van Damme, Chuck Norris, Charles Bronson, John Wayne …. etc



Kommentare (88) — Film: Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop


Sortierung

RockandRoll

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Als am Anfang des Film der harte Cop ein paar halbstarke Jugendliche aufmischt, lässt das Fans harter Kost von Action Star Jason Statham noch auf einen guten Actioner hoffen.

Leider verflacht das ganze anschließend zu einem langweiligen tristen Thriller, ohne weitere Höhepunkte.

Einer dieser typischen Lückenfüller vor Großproduktionen von Hollywood Größen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

huababuar

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

"Blitz" ist was die Action betrifft kein großes Unwetter, sondern eher ein laues Sommergewitterchen. Anstatt einem Statham-typischen Haudrauf-Actioner, bekommt man hier einen simplen Serienkiller-Thriller vorgesetzt. Dass man eher wenige Gehirnzellen anregen muss, sollte durch die Besetzung der britischen Kante klar sein. Besonnener als sonst, aber trotzdem noch mit der nötigen Portion Härte und einer Menge trockener, homophober Kommentare in Richtung seines schwulen Kollegen (Paddy Considine), macht sich Statham auf die Jagd nach einem Polizistenmörder (Aiden Gillen) in London. Es entwickelt sich ein recht ansehnliches Katz-und-Maus-Spiel zwischen den beiden gerne mal zum Scotch greifenden Cops und dem exhibitionistisch veranlagten Psychopathen, das leider allzu oft durch uninteressante Subplots unterbrochen wird, den Zuschauer allerdings doch recht lange bei der Stange hält.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

janhoo

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Absoluter Statham Fan, aber das Ding war gar nix ... die ganze Zeit dieses VHS Feeling, wenig Action, schlechte Dialoge und eine Story die belanglos vor sich hinplätschert ...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

ist eher ein thriller als action streifen...fand den polizistenmörder schon gut eiskalt und das ende hat er verdient!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

thielklenner

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

solide
- keine Offenbarung, aber das kann man auch nicht immer erwarten

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

manuel.luger.3

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Statham in ungewohnter Rolle als Alkoholabhängiger Cop der sich mit einem schwulen Cop zusammentut um den Copkiller BLITZ zur Strecke zu bringen.

Es ist ein Thriller und kein Actionfilm, soll heißen, Statham darf seine Qualitäten im Nahkampf nicht wirklich zeigen, dafür darf er umso mehr mit coolen Sprüchen herumschmeisen.

Story Top, Schauspiel ist auch in Ordnung, das Gesamtpaket stimmt, spannend, packend, Top Thriller, kann ich nur wärmstens empfehlen. .!

Für mich einer seiner besseren Filme..!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

expendable87

Antwort löschen

immerhin durfte er sich am anfang ein bisschen rum kloppen :D
...auf jeden fall ein 'geiler statham' ;)


manuel.luger.3

Antwort löschen

Und am Ende, starker Film. . !!


Oxolox

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ganz nett. Allerding war mir die zweite Hälfte viel zu mau. Da hätte man mehr draus machen können. Statham, der hier als aggressiver Alkoholiker fungiert, der sich mit nem schwulem Bullen zusammentut, macht aber einen guten Job.
"Wenn ihr euch schon mit dem Falschen anglegt, dann mit den richtigen Waffen."

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

alina.turner.5

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Dieser Film ist einer der besten den ich jemals gesehen habe. Jason Statham vs Aiden Gillen in einem perfekten Thriller. Keine Fehler. Einfach perfekt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Moritz01

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Solider Film, mit coolem Statham aber einer sehr fragwürdigen Botschaft, zum Thema Selbstjustiz, am Ende

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

cronic

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Der Film hat mir sehr gut gefallen, einer der besseren und vor allem brutaleren Statham Filme. Der Bösewicht ist wirklich irre, tolle Darstellung.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Andron

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Film im Schrottsender Pro7 gesehen....!

Der Film ist ganz ok, da kein typischer Shatham-Prügelfilm, aber im TV deutlich geschnitten, so dass es keinen Spass mehr macht, da nicht nur ein paar Sekunden, sondern mehrere Minuten fehlen, z. B. fehlt die ganze Schlussszene, der Film endet im TV schlagartig!

Im TV also unansehbar, für ne Silberscheibe aber eher zu uninteressant....

PS: Werde in Zukunft wieder meiner Linie treu bleiben und in diesen privaten Dreckssendern keine Actionfilme aufnehmen, ist ja doch immer bis zur Unkenntlichkeit zusammengeschnitten!

bedenklich? Kommentar gefällt mir 5 Antworten

Andron

Antwort löschen

...soweit ich mich daran erinnern kann, habe ich schon die spätesten Zeitpunkt für die Aufnahme genutzt! - Nur weil der Film später kommt, heißt noch lange nicht, dass er nicht doch geschnitten ist...! - In den TV Zeitschriften steht auch nicht immer, dass der Film geschnitten ist !


Anonymous1987

Antwort löschen

Dann steigt auf TV Movie als TV Zeitung um!
Und doch die Nachtwiederholung von Blitz war FSk 18!
Genau wie Predators oder The Crazies!


Sebastian Shinoda

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Sehr schade. Fand die erste Hälfte wirklich richtig gut. Aber gegen ende hin wirkt alles viel zu überhastet. Auch von paddy considines Charakter hätte ich gern mehr gesehen

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

cariballdi

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Schwacher Streifen^^
Zu wenig Action (für einen Action-Film mit Statham), langweilig und einen verschi**en schlechten Bösewichten...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Commentator

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Feng-Shit und Analritter - Statham, wirklich? Da hat wohl jemand bisschen seine Eier aufpumpen müssen. Wirklich unnötig, diese “harten“ Killercop-Internetsprüchchen. Da war wirklich düsteres Potential da und alles was hängen geblieben ist, ist in den ersten Sätzen zusammengefasst. Hmmmmmnaja!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

LowRidah

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ganz netter Streifen mit Standart Statham-Action.
Bedeutet: Vorhersehbar, leichte Logikfehler aber dennoch unterhaltsam :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Vinyard

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Wo Jason Statham draufsteht, da ist auch Jason Statham drin !
Das trifft hier wohl eher nicht zu, denn dieser Film wirbt zwar damit ein actiongeladener Statham Kracher zu sein, ist aber nur ein mäßig spannender Thriller, der nicht recht mitzureißen weiß. Durchschittsware

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

ruhrpott465

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

So einen schlechten Film hab ich schon lang nich mehr gesehen...
Mega Langweilig

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Daisetsu510

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Fand ihn solide, hat mich ganz gut unterhalten. Nach der Eröffnungsszene habe ich aber schon mehr erwartet. Blitz baut zum Ende hin ab. Stathamfans wie ich einer bin können ihn sich aber auf jeden Fall ansehen, denn gute Momente hat er auch ;) ....

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Lili 9ochefort

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Ziemlich rüder Actionthriller in der Jason Staham einen psychopatischen Copkiller jagt. Halbwegs spannend und Statham ist wieder einmal ganz cool. Aber mehr als einmal anschauen werde ich mir diesen Film nicht. :)

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

FordFairlane

Antwort löschen

Das war doch glaube ich nur eine englische TV-Produktion, wenn ich mich nicht irre. Als Thriller vollkommen unterhaltsam, aber mehr als 5 punkte würde ich nicht geben.


deevaudee

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Es ist zu spüren, dass es nicht DIE große Kinoproduktion ist. Ab und an ein wenig Zynisch, dann mal Ernst, dann auch Klischeebehaftet, und etwas mit Action, so in etwa kommt der Film rüber. Aber in Bezug auf andere Statham Filme, ist der eher nur Reservebank. Fährt aber eine komplett andere Schiene. Nervig ist der hohle Penner, der denkt als Insider die fette Kohle machen zu können. Früher wurden die in anderen Filmen dieses Genres schneller als Opfer entsorgt. Heute bekommen sie ihre Bühne, in der sie den Zuschauer schööön quälen dürfen. Ich weiss ja nicht. Das gibt halt Abzüge in der Bewertung. Ganz einfach. Trotzdem hat Blitz auch seine Qualitäten, wo Statham wirklich mal ne Art Drecksack verkörpert, und das irgendwie auch Laune macht.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Deine Meinung zum Film Blitz - Cop-Killer vs. Killer-Cop