Bob, der Streuner

A Street Cat Named Bob

GB/US · 2016 · Laufzeit 103 Minuten · FSK 12 · Komödie, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.5
Kritiker
12 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
275 Bewertungen
31 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Roger Spottiswoode, mit Luke Treadaway und Ruta Gedmintas

Bob, der Streuner, ist ein Kater, der in dieser britischen Tragikomödie einen drogenabhängigen Straßenmusiker auf den rechten Weg zurückführt.

Handlung von Bob, der Streuner
Bob, der Streuner, wird das Leben von James Bowen (Luke Treadaway) grundlegend verändern. Allerdings weiß der gerade erst der Obdachlosigkeit entkommene und sich im Drogenentzug befindliche junge Mann das noch nicht, als er zum ersten Mal auf den roten Kater trifft. Weil das Tier verletzt vor seiner Unterkunft liegt, hat er jedoch Erbarmen und bringt die Katze zum Arzt.

Weil James den Besitzer des abgemagerten Streuners nicht ausfindig machen kann, bleibt der Kater zunächst bei ihm und erhält den Namen Bob. Obwohl James als Straßenmusiker kaum genug Geld für sich selbst verdient, päppelt er das rote Fellknäuel wieder auf und schickt es dann zurück auf die Straßen Londons. Doch Bob denkt gar nicht daran, wieder von James' Seite zu weichen, und aus der Freundschaft zwischen Mensch und Tier erwächst dem Mann ein neuer Lebenssinn und eine unerwartete Zukunftsperspektive.

Hintergrund & Infos zu Bob, der Streuner
Bob, der Streuner basiert auf dem Buch A Street Cat Named Bob: And How He Saved My Life, das der in Australien aufgewachsene Brite James Bowen basierend auf seiner eigenen wahren Lebensgeschichte verfasste und 2010 herausbrachte. In Deutschland erschien sein Werk unter dem Titel Bob, der Streuner - Die Katze, die mein Leben veränderte.

2014 brachte James Bowen mit The World according to Bob (dt. Bob und wie er die Welt sieht) ein weiteres Buch und mit A Gift from Bob (dt. Ein Geschenk von Bob) eine zusätzliche Kurzgeschichte zu sich und seinem Kater heraus. Darüber hinaus existieren diverse Kinderbücher wie die extra für eine jüngere Generation umgeschriebene Version Bob: No Ordinary Cat und die Bilderbücher Where In The World Is Bob? und My Name Is Bob sowie Bob to the Rescue.

Regisseur Roger Spottiswoode hatte bereits 1989 mit Scott & Huutsch eine ungewöhliche Mensch-Tier-Freundschaft auf die Leinwand gebracht. Damals allerdings noch mit Tom Hanks und einem Hund. (ES)

  • 90
  • 90
  • Bob, der Streuner mit Ruta Gedmintas - Bild
  • Bob, der Streuner mit Luke Treadaway - Bild
  • Bob, der Streuner mit Luke Treadaway und Roger Spottiswoode - Bild

Mehr Bilder (26) und Videos (14) zu Bob, der Streuner


Cast & Crew zu Bob, der Streuner

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Bob, der Streuner
Genre
Komödie, Drama
Zeit
2000er Jahre, 2007
Ort
England, Großbritannien, London
Handlung
Arzt, Drogen, Drogenentzug, Drogenmissbrauch, Drogensucht, Freundschaft, Haustier, Hilfe, Kater, Katze, Liebe zwischen Mensch und Tier, Mensch-Tier-Beziehung, Musik, Musiker, Obdachloser, Obdachlosigkeit, Pfleger, Sinn des Lebens, Straßenmusiker
Stimmung
Berührend, Gutgelaunt, Witzig
Tag
Autobiographie und Memoiren, Romanverfilmung, Wahre Geschichte
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
Iris Productions , Prescience , Shooting Script Films

9 Kritiken & 32 Kommentare zu Bob, der Streuner

25318c054b1c4a408eaac3c48bc36447