Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen - Kritik

US 2009 Laufzeit 90 Minuten, FSK 6, Komödie, Animationsfilm, Kinostart 28.01.2010

Setze Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (16) — Film: Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen

Medienjournal: Medienjournal-Blog.de

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

[...] Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen war für mich eine echte Überraschung. Der Film ist so voll neuer, unverbrauchter Ideen und bunter Bilder, dass es einen riesigen Spaß macht, das Treiben von Flint zu verfolgen. Die Kinderbuchverfilmung strotzt nur so vor Action und Gags und natürlich eindrucksvollen Effekten. So regnet es im Verlauf des Films die verschiedensten Speisen, die Stadt wird in eine kunterbunte Eislandschaft im wahrsten Sinne des Wortes verwandelt oder wird von einem Spaghetti-Tornado heimgesucht. [...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Stefan_R.: Mann beisst Film

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Zwar fehlt die Tiefgründigkeit etwa eines „Wall-E“ [2008] oder die Sentimentalität eines „Oben“ [2009], aber sind wir doch mal ehrlich: wer einen Hamburger bestellt, erwartet recht selten, eine mitreißende Lebensgeschichte auf dem Salatblatt niedergeschrieben vorzufinden. Das im Hinterkopf, kann „WOLKIG MIT AUSSICHT AUF FLEISCHBÄLLCHEN“ als durchaus wörtlich zu nehmender Fast-Food-Film nur gefallen und über knappe 90 Minuten gut unterhalten. Selten war es appetitanregender, sich einen Animationsfilm anzusehen. Und dieses Fazit kann und soll mit Blick auf die unsägliche Waage durchaus als vorsichtige Warnung verstanden werden…

Kritik im Original 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Kaiser1337

Antwort löschen

@LordDick, also wenn du mal den Konsum des Bürgermeisters als Sinnbild für unsere heutige Fastfood-Gesellschaft nimmst und als Ausdruck dieses ungesunden Konsums die negative Seite, nämlich die zunehmende Fettleibigkeit dieser Person im Film betrachtest, dann kann man schon von einer gewissen Kritik sprechen, die der Film verdeutlicht. Denn gut kann man ja sowas nicht heißen. Allerdings verpasst der Film es, den Bürgermeister dadurch unbeweglich erscheinen und zur Lethargie neigen zu lassen, denn der ist trotz seiner dickleibigen Statur immer noch munter wie ein Fisch im Wasser.
Zumindest deutet der Film an, dass Fastfood bzw. ungesundes Essen zu solch einer Korpulenz führen. Das könnte man noch mitnehmen :d


kainechance

Antwort löschen

... ganz zu schweigen vom thema der verantwortung des wissensschaftlers, der modernisierung des schlaraffenlandmärchens und der Darstellung der sozialen Ächtung von Nerds... aber ich werde das Gefühl nicht los, dass ich den Film überinterpretiere :)


stuforcedyou: Die Drei Muscheln, Moviebre...

Kommentar löschen
5.0Geht so

Die Verfilmung eines in den USA sehr beliebten Kinderbuches folgt zwar letztlich doch nur den üblichen Schemata, versteht es aber immer wieder gewitzt sich davon zu lösen und teilt sehr treffsichere Seitenhiebe auf die moderne Welt und Bequemlichkeit aus. Dennoch wollen die meisten Gags nicht so richtig zünden und obwohl die Figuren recht knuffig wirken, bleibt ein mitfiebern aus. So erhält der Animationsfilm von Sony Pictures zwar den Preis für den besten Titel, für seinen mittelmäßigen Unterhaltungswert darf er aber keinen Preis erwarten.

3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Synopsis: zeitgeist Print & Online

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Sicher, auf den ersten Blick serviert uns Sony Pictures hier einen schmackhaften Trickfilm für die ganze Familie. Blickt man hinter die Fassade, offenbart sich ein durch und durch gesellschaftskritischer Plot: vom Fluch der Spezialisierung in einer Welt der Globalisierung (monoindustrielle "Sardellenproduktion") über Wegwerf- und Überflussgesellschaft (Essen fällt vom Himmel; Berge aus Speiseresten bzw. "Überproduktion" entwickeln ihre eigene Dynamik ...) bis hin zur subtilen Kritik an der grünen Gentechnik (unberechenbare intelligente Nahrungsmutationen) ...

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hausmeister: Nerdtalk.de

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

[...] Jaja, freut Ihr Euch mal alle über „Avatar“ als erfolgreichsten Film alles Zeiten. Ich hingegen hatte mit „Wolkig…“ meinen bisher besten 3D-Film. Und warum? Weil es endlich mal ein Film war, der des 3D-Effektes nicht bedurft hätte. Natürlich ist die Geschichte weder vielschichtig noch überraschend. Die vielen kleinen Gags machen den Film aber ebenso sehenswert wie die diversen Anspielungen auf hauptsächlich Science-Fiction-Filme („Independence Day“, „Star Wars“, „E.T.“). [...]

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Xander8112: Xanders Blog

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

[...]
Das hier sämtliche bekannte Klischees Verwendung finden ist nicht nur sehr schade, sondern zieht den kurzen Film an manchen Stellen doch unnötig in die Länge. Andererseits passt dieser Kitsch zu den Storys der Emmerich-Filme, die der Film, besonders im großen Finale, durch den Kakao zieht. Durchaus witzige Ideen und Situationskomik sowie das abgefahrene Finale retten den Film dann aber über den Durchschnitt und machen ihn trotz allem sehenswert.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Christoph Huber: Die Presse Christoph Huber: Die Presse

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Ein Albtraum des Kinderfernsehens über ein trügerisches Land von Milch und Honig zwischen Klimakatastrophenkoller und Junkfood-Wahnwitz [...] Ansonsten ist der hauptsächliche Effektelieferant das schräge Spektakel der diversen Lebensmittelwolkenbrüche, das in überreichlichen Variationen ausgekostet wird: Auch der Aufhänger dafür, dass dieser Animationsfilm Avatar als hiesiges Zugpferd für Imax-3-D ablösen soll. Freilich muss man sagen: Das eigentlich Unterhaltsame an den Wetterwitzen funktioniert zweidimensional mindestens genauso gut.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gebhard Hölzl : br-online Gebhard Hölzl : br-online

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Es ist neben allem Witz also durchaus auch Action angesagt, allerdings Schaum-, besser noch Eiscreme-gebremst, damit auch die kleinen Zuschauer angstfrei auf ihre Kosten kommen. [...]. Und die Erwachsenen? Die dürfen zwischen den Zeilen lesen, wo sich dezent über Fresssucht und Fast Food, Genmanipulation und Gigantomanie mokiert wird – unter einem im Übrigen sensationell animierten Himmel.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Michael Meyns: programmkino.de Michael Meyns: programmkino.de

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Allein (die) visuelle Originalität würde „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ aus der Masse der Filme herausheben. Ein richtig guter Film wird er aber dadurch, dass er sich nicht auf die Kraft der Bilder verlässt, sondern eine witzige Geschichte mit liebenswerten Charakteren und einer Unzahl origineller Einfälle erzählt. Schade, das Hollywood solche Klasse nicht öfter gelingt.

Kritik im Original 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Rochus Wolff: freier Journalist

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

'Cloudy with a Chance of Meatballs' nimmt die klassische Underdog-Coming-of-Age-Geschichte, mischt ein bißchen sympathischen Mad Scientist dazu und legt dann erst richtig los mit einem wüsten Crossover-Bezugsspiel durch die Filmgenres, daß die Postmoderne nur so mit den Ohren schlackert. Das alles ist angemessen cartoonhaft überzeichnet; in der Physiognomie der Menschen zeichnet sich immer schon auch ihr Wesen ab. Das kann der Trickfilm, warum sollte er es nicht machen?

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sushi25: movie-fan.de

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Eine nette Schlaraffenland-Idee wird souverän umgesetzt. Wolkig ist flott erzählt, ohne nachhaltig zu beeindrucken. Die Gags sind gut, hätten aber vermehrt auftreten müßen, um den Film wirklich groß zu machen.

1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Nino Klingler: critic.de

Kommentar löschen

Nicht minder zitatfreudig als Shrek, dabei aber wesentlich ausgereifter in der Kunst des Erzählens, genauso rasant und überkandidelt wie Ice Age, jedoch ohne in ermüdendes Action-Dauerfeuer zu verfallen, hinterlässt Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen mit einem unverbrauchten Szenario und zeitgemäßem Look eine starke Duftmarke im hart umkämpften Terrain des computeranimierten Films. [...] Er schafft zwar nicht ganz, zu den Meisterwerken von Pixar aufzuschließen, verringert die Distanz zum Platzhirsch aber dennoch beträchtlich.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

David Edwards: Daily Mirror David Edwards: Daily Mirror

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Der Film ist ein den Mund wässrig machendes Komödienspektakel dass besser ist als so manch anderer Trickfilm der letzten fünf Jahre. Nicht nur beeindruckend animiert in einer spannenden Palette fröhlicher Farben, kommt der Film auch mit einem drolligen, cleveren Drehbuch, welches alle Altersgruppen ansprechen sollte.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M. Phillips: Chicago Tribune M. Phillips: Chicago Tribune

Kommentar löschen
2.5Ärgerlich

Verrückt bedeutet nicht immer lustig, und der Gigantismus der zweiten Hälfte dieser 3D-Ware versetzt der Freude des Zusachauers wirklich einen Dämpfer. Aber man sollte sehen: dieser Film wurde nicht für dich oder mich gemacht, sondern für schnell abgelenkte Neunjährige.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Claudia Puig: USA Today Claudia Puig: USA Today

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Der Film ist eine erstaunlich leckere Sache, obwohl er mit dem ursprünglichen Kinderbuch nicht mehr viel gemein hat. Die Autoren haben eine bezaubernde und komisch absurde Story erschaffen mit subtilen Botschaften, die anspruchsvoller sind als das, was wir normalerweise von Animationsfilmen gewöhnt sind. Nur in den letzten 15 min geht der Film zu weit, und der lang augestaltete Höhepunkt der Geschichte ist ein Angriff auf alle Sinne. Mehrere Kinder im Kinosaal waren damit überfordert.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Roger Ebert: Chicago Sun Times Roger Ebert: Chicago Sun Times

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Mir schienen die Berge an Toffee, Eiskrem und Pfannkuchen zu überladen zu sein und sie wirkten dadurch ein wenig lächerlich. Süß aber, wie mutig die Kinder im Film waren. Sie sahen allerdings auch seltsam aus: Flint bestand ganz aus Nase und sein Vater fast nur aus Augenbrauen.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (151) — Film: Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen


Sortierung

Ralf Köhler

Kommentar löschen

...ihr wisst schon, dass die letzte halbe Stunde eine einzige Persiflage auf die Zerstörung des Todessterns ist, oder?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MetalFan92

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Amüsanter Film, der während des gucken hungrig macht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lok

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

toppt meine Erwartungen: klasse!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

THEMASTER

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Für groß und klein immer was dabei

fürn gemühtlichen abend aufjedenfall.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

familyguy36

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Joa, Mal ganz lustig zu sehen...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Friedsas

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

"Siehst du die Kontaktlinse, Flint Lockwood? Die Kontaktlinse steht für dich und mein Auge steht für mein Auge. Ich-behalte-dich-im-Auge!"

Vorsicht es ist Wolkig mit Aussicht auf Spoilern... muahaha^^
Okay die Bewertung ist deswegen so niedrig, da der Film zwar Spaß macht aber mich irgendwie nie richtig zum lachen gebracht hat. Einige lustige Szenen waren dabei aber diese eher zum grinsen bzw. schmunzeln. Die Punkte gibt es für die Story und die schönen Effekte.

Flint: 'Ich liebe Wackelpudding auch! Und Erdnussbutter, oder?'
Samantha Sparks: 'Oh. Nein, nein, ich bin total allergisch gegen Erdnüsse.'
Flint: 'Ja, bin ich auch...'
Samantha Sparks: 'Und wie ist der Name dafür?'
Flint: 'Erdnussallergie.'
Samantha Sparks: 'Nein, für die Maschine.'
Flint: 'Natürlich!'

Wenn ich etwas jünger wäre stände der Film bestimmt höher im Kurs bei mir so aber sehe ich hier ne Riesenessparade und ne originelle Story die zwar Spaß macht aber nicht richtig zum lachen anregt. Aber für das jüngere Publikum is das bestimmt ein Heidenspaß ;)

"Man kann vor allem Möglichen davon laufen, aber nicht vor seinen eigenen Füßen."

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mirabilis

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ich habe davon wahnsinnigen Hunger bekommen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MartinNolan

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Das altbewährte Thema des Schlaraffenlandes modernisiert und mit einer subtilen Kritik an einer Überflussgesellschaft versehen, präsentiert sich „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ zwar wunderbar animiert, aber ebenso inhaltsleer wie Fast Food. Bemüht um Lacher, um Tiefgang und um knuffige Figuren verschluckt sich das gesamte Projekt doch zu sehr an seinen Ambitionen. Zudem empfand ich die Witze zu sehr auf Kinder zu Recht geschnitten, was ja per se nichts schlechtes sein muss. Doch irgendwie wirkte es erzwungen, geradezu beispielhaft für Erwachsene, die Kinder mit allen Mitteln zum Lachen bringen wollen. Sicherlich, es gibt auch abseits davon witzige Momente, diese sind jedoch eher rar gesät.
So bleibt „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ ein überdrehter, toll animierter Kinderfilm, der leider zu sehr mit einer Vielzahl an Slapstick- und exzentrischen Charakteren-Kanonen auf Unterhaltungspatzen schießt.
Was bei all dem mehr oder weniger sich einstellenden Spaß, aber auf jeden Fall eintreten wird, ist Appetit.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Aleksi

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Pure Kreativität.
Kennt ihr das, wenn man sagt: "Ich bin vor lachen fast gestorben"?
Nun, mein Kumpel Daniel (Gott hat ihn selig) ist bei der FLDSMDFR-Szene vor lachen wirklich tot umgefallen. Er wurde nur 22 Jahre alt, deswegen halber Punktabzug.

"Die Welt braucht deine Einzigartigkeit, Flint. Du musst einfach nur reinwachsen." Agfgr mein Herz, Orrr..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hno-16

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ganz witziger Film der Lust und Hunger macht, die Story find ich witzig gemacht und das ist ein echt schöner Kinderfilm, der ans Herz geht!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

beast667

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Sowas kommt also dabei raus, wenn bei Pixar ne Party gefeiert wird. Bitte liebes Disney macht auch mal Party, sauft, kifft und schmeisst euch sonst noch was rein. Das Elend von euch ist ja schwer zu ertragen.
Zum Film. Ich wurde bombardiert von Ideen, Geschichten, Handlungssträngen, Bildern und Essen. Ein Kessel buntes für alle. Leider ist es stellenweise zuviel des Guten, aber das macht eigentlich auch nix. Das Ding ist richtig abgefahren. Lucy in the sky with diamonds...............................

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

19Steve90

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"Steve!" - "Steve!" - "Gummibärchen!" - "Gummibärchen!" - "Steve!"

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

aberaber

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein schöne Idee witzig und kompetent umgesetzt, visuell aber nahe am Overkill. Die Charaktere sind auf sympathische Art ziemlich daneben oder verrückt. Das trifft in gewisser Weise auch auf die Story zu.:-)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Daniel Schotte

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich denke der Film ist ziemlich gelungen. Bunt und Schrill. Vieles was Kinder und auch ihre Eltern oder gar nur Jugendliche und Erwachsene lustig neuartig und interessant finden werden. An manchen stellen ist der Film wird der Film jedoch zu skurril was nicht immer ganz meinen Geschmack traf.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MrDepad

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Da momentan der zweite Teil im Kino läuft und ich Animationsfilme mag, war es Zeit, dass ich mir mal "Cloudy with a Chance of Meatballs" anschaue.
Der erste Film des Sony Pictures Animation Studios ist ein total abgedrehter, schriller Ritt, bei dem eine gelungene Idee umgesetzt wird. Der bisher erfolglose Erfinder Flint Lockwood will mit einer Konstruktion für Aufsehen sorgen, die Wasser in Essen verwandelt. Die Charaktere in dem Film sind allesamt recht sympathisch, doch insgesamt war mir der Stil einfach viel zu überdreht und hektisch.
Es scheint, als wollten die Verantwortlichen immer noch eins draufsetzen, so dass der Film irgendwann viel zu übertrieben und laut wird. Auch die Gags oder Slapstick-Momente, von denen es recht viele in dem Film gibt, haben nicht oft bei mir gezündet oder einfach nicht meinen Geschmack getroffen. Das jüngere Zielpublikum dürfte mit dem Film trotzdem seinen Spaß haben, denn er ist eindeutig eher auf die kleineren abgestimmt.
"Cloudy with a Chance of Meatballs" zählt für mich leider zu den weniger guten Animationsfilmen. Die Grundidee ist gelungen, die Charaktere sympathisch und schräg und das Ganze ist gut animiert, doch der Stil war mir persönlich einfach zu abgedreht und schlicht nicht witzig genug.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dodo28

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ich musssss unbedingt so einen Rattenvogel haben!!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hellonearth

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Was war das denn für ein unglaublicher Blödsinn? Und das meine ich im absolut besten Sinne. Als hätte man sich ein paar der Pixar Jungs geschnappt und sie auf den LSD Trip ihres Lebens geschickt.

"Cloudy with a Chance of Meatballs" präsentiert sich als vollkommen abgedrehte, kunterbunte Animationsachterbahnfahrt. Die möglichkeiten des Genres werden bis an die Grenzen auskostet und noch ein kleines Stückchen weiter. Würden mir die kreativen Köpfe hinter dem Film, Phil Lord und Chris Miller, erzählen, dass sie das Drehbuch während einem "Fear and Loathing" ähnlichen Las Vegas Urlaub geschrieben haben - ich würde es ihnen auf der Stelle glauben.

Der Film ist bis oben hin voll mit komplett überzeichneten Klischee Charakteren und kauzigen Figuren bis hin zu Absurditäten wie Steve dem Affen und den grandios hässlichen Ratbirds. Ganz nebenbei ist der Film bei all seinem Wahnsinn auch noch eine offensichtliche Kritik an der westlichen Konsumgesellschaft und ihrem "aus den Augen aus dem Sinn"-Bewusstsein. Doch trotz dem ernsten Unterton ist es quasi unmöglich keinen Spaß zu haben, dafür werden einfach zu viele abstruse Situationen und Verhaltensweisen aneinandergereit. Ein starker Animationsfilms abseits des Genre Mainstreams, der sich auch vor den etablierten Studios nicht verstecken muss.

Da drücke auch ich mal ein Auge zu und füge mich der Konsumgesellschaft: "Her mit Teil 2!"

PS:
Anzumerken ist noch der kultige Voiceactorcast, um nur mal ein paar Koryphäen zu nennen: Mr. T, Neil Patrick Harris und natürlich nicht zu vergessen der "greatest actor of all time" Bruce Campbell!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Haschbeutel

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"It's called the Flint Lockwood Diatonic Super Mutating Dynamic Food Replicator! Or for short: The FLDSMDFR!"

Was für ein herrlich absurder Quatsch. Befreit von jedem (sonst üblichen) Anspruch auf Animations-Realismus ist CLOUDY WITH A CHANCE OF MEATBALLS ein Sammelsurium verrücktester Ideen im Schlaraffenlad-Szenario. Vom herrlich schrägen Figurendesign, über die Charaktere, die Story und die Sidekicks - alles wirkt so Over-the-Top, dass es einfach nur eine Freude ist, diesen Streifen anzuschauen. Klar ist das alles sehr auf sichere Familienunterhaltung gemünzt, wirkt aber in seinen ernsten Momenten durchaus auch für das erwachsene Publikum reif genug, um nicht im Kinderquatsch zu versinken.

Die Figur von Steve dem Affen verdient dabei noch einmal besonderen Applaus - einfach ein herrlich durchgeknallter Sidekick, der den Film trotz absoluter Vorhersehbarkeit und ein, zwei Längen zu einem mehr als "sehenswert"en Filmchen aufwertet, das einfach so wunderbar absurd und ehrlich überdreht ist, dass ich mich auf die Fortsetzung richtig freue.

"My chest hairs are tingling! Something's wrong."

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

malte.fischer.9404

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

"Jam, jam, jam. Eine wohl-bekommende Animations-Leckerei!"

Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen (OT: Cloudy With A Chance Of Meatballs) ist ein Animationsfilm aus dem Hause "Columbia Pictures" und geht um die 90 Minuten. Worum es geht, schnell zusammengefasst: Flint Lockward erfand zuvor eine gewaltige Maschine, die Wasser in Essen verwandeln konnte. Nachdem er sie in die Luft gesetzt hatte, freute sich die ganze Welt über das Essens-Wetter! Was könnte jetzt noch passieren?
Mit diesem Satz hörte die kurze Zusammenfassung auf und die Leute, die den Film noch nicht gesehen haben fragen sich bestimmt auch folgendes. "Was kann in diesem Film überhaupt passieren?" Jede Menge um es richtig zu sagen. Man kriegt hier alles was man sich wünscht Hot Dogs, Pizzen, Eis, Frühstück und natürlich einen guten Film. Mag man nur hoffen, dass einem das Abenteuer vor lauter "Fressen" nicht den Magen verdirbt! Alles macht Spaß, es ist ein Film für die ganze Stadt. Es ist ebenfalls schön eine Stadt im Eis-Schnee zu sehen, herrlich! Die Bilder verzaubern, die Geschichte macht Spaß und alles ist gut umgesetzt.

Ich gebe 7.5/10 Punkten, weil das Studio das alles ganz besonders zubereitet hat. Ob man es jetzt mag, ist natürlich dann Geschmackssache. Wer also kein Essen in Filmen mag... Ansonsten kann man es nur empfehlen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

EvertonHirsch

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Besser als gedacht - zumindest gibt es weitaus schlechtere Animationsfilme. Auch wenn mich hier wieder das übertrieben Abgedrehte und Familiengerechte nervt, so konnte ich doch wenigstens 3-4 Mal richtig lachen. Der laufende Fernseher ist aber auch sowas wie der heimliche Star im Film.

"Du bist auch Pilot?"
"Ja. Ich bin auch Teilchenphysiker"
"Echt?"
"Nein das war ein Scherz. Ich bin auch Komiker"

Mit Hunger sollte man den Film aber besser nicht gucken

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Deine Meinung zum Film Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen