Das Ende ist erst der Anfang - Kritik

Les premiers, les derniers / AT: The First, the Last

BE/FR · 2015 · Laufzeit 98 Minuten · FSK 12 · Science Fiction-Film, Kriminalfilm, Drama, Komödie · Kinostart
Du
  • 9

    In seinem Einfallsreichtum und seiner zutiefst empfundenen Menschlichkeit ist Das Ende ist erst der Anfang ohne jede falsche Note: Formvollendet, großherzig und weise. Grandios. [Marius Nobach]

    • 7

      Eine "Komödie" wollte Bouli Lanners auf keinen Fall drehen, sagt er. Aber zum Schmunzeln ist [Das Ende ist erst der Anfang] doch! [Walli Müller]

      • 7 .5

        Der gleichermaßen eindrucksvolle, in französischen Komödien fast omnipräsenten Darsteller [...] und Regisseur Bouli Lanners erfreut mit lässigem Road Movie-Stil und einer gelungen verpflanzten Begeisterung für große US-Klassiker. [Günter H. Jekubzik]

        • 9

          Lanners absolut sehenswerter Neo-Western Das Ende ist erst der Anfang ist einer dieser Filme, die man gesehen haben muss, wenn man das Kino liebt, und wenn man sein Leben liebt. [Andreas Fischer]

          • 9

            Postapokalyptischer Western, metaphysischer Krimi, biblische Odyssee: Bouli Lanners schickt in seinem surrealen kleinen Meisterwerk zwei Kopfgeldjäger auf die Suche nach einem Handy und nach Erlösung. [Birgit Roschy]

            • 2

              Lanners' Werk wäre so gern ein schwarzhumoriger Neo-Western und ist doch nur eine zähe Gangster-Groteske. [Lida Bach]

              1