Der Diktator

The Dictator (2012), US Laufzeit 84 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 17.05.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
45 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.1
Community
11500 Bewertungen
233 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Larry Charles, mit Sacha Baron Cohen und Anna Faris

In Der Diktator schlüpft Sacha Baron Cohen (Borat) in die Rolle eines Tyrannen, der vor der UNO in New York die Vorzüge seines Unterdrückungs-Regimes anpreisen will.

Handlung von Der Diktator
Die Zeiten der Tyrannenherrschaften sind vorbei. Von wegen! Der Diktator schickt sich an, diese Herrschaftsform salonfähig zu machen. Der Diktator – das ist General Aladeen (Sacha Baron Cohen). Und in seinem Selbstverständnis von Gewaltmonopolisierung setzt er alles daran, die ungeliebte Herrschaftsform namens Demokratie von seinem Land, das er so gern unterdrückt, fernzuhalten. Also begibt sich der Diktator auf die Reise in die USA, seine geliebte ‘Republik’ von Wadiya hinter sich lassend, begleitet von einem Tross seiner engsten Vertrauten (einer dieser wird gespielt von Sir Ben Kingsley) sowie seiner weiblichen Sicherheitskräfte. In den USA, wo er die westliche Lebenswelt kennenlernen will, macht der Diktator so manch befremdliche Erfahrung und hat u.a. Sex mit Megan Fox.

Hintergrund & Infos zu Der Diktator
Ob man Der Diktator als ge- oder misslungene Satire auf Diktaturen ansehen kann, das bleibt dem Betrachter und der Rezeptionsgeschichte überlassen. Aber eines kann man Regisseur Larry Charles (Borat) und Hauptdarsteller Sacha Baron Cohen nicht absprechen: einen guten Sinn fürs Timing. In Ägypten hatten die ersten freien Wahlen stattgefunden, während in Syrien das Assad-Regime die Widerstände weiterhin mit ungehinderter Brutalität unterdrückte. Beabsichtigt war dieses Timing hingegen nicht: Als Paramount im April 2010 die Option auf Der Diktator erwarb, lag der Arabische Frühling noch in schier unerreichbarer Ferne.

Der Diktator ist natürlich nicht mit Der große Diktator von Charlie Chaplin zu verwechseln, auch wenn Titel und Genre darauf hindeuten könnten. Vielmehr sollen als Inspiration die Diktatoren Saddam Hussein und Muammar Gaddafi gedient haben (die Ähnlichkeit im Erscheinungsbild zum Diktator legt dies nahe) sowie die Liebesgeschichte Zabibah und der König, welche von Saddam Hussein selbst geschrieben worden sein soll (die CIA ist da anderer Meinung).

Unterstützung erhielt Sacha Baron Cohen fürs Drehbuch von Alec Berg, David Mandel und Jeff Schaffer, die zusammen unter anderem für Lass es, Larry! verantwortlich sind. (EM)

  • 37795279001_1543559109001_ari-origin06-arc-133-1333382411146
  • 37795279001_1627015392001_ari-origin06-arc-125-1336461328349
  • Der Diktator - Bild 6941477
  • Der Diktator
  • Der Diktator

Mehr Bilder (28) und Videos (15) zu Der Diktator


Cast & Crew


Kommentare (221) — Film: Der Diktator


Sortierung

emmanuelle.rastoldo

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Hatte sehr witzige Momente(am besten war die ,,Osama Bin Laden-Szene":D, ich krieg mich immer noch nicht mehr ein) und überraschende Cameos: Megan Fox, Edward Norton, Halle Berry usw. War nicht so kultig wie Borat, ist aber schon komisch und sehr unkorrekt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Misfits_Films

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ich sag nur: "Hahahaha" :D
War ganz lustig, kann man anschauen wenn es etwas debil werden darf ;)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

mikkean

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Jetzt mal ernsthaft, Sacha Baron Cohen wird auch in Zukunft die Geister scheiden. Aber egal, wie dämlich oder beleidigend ein Stoff erscheinen mag, das Lachen lasse ich mir verbieten. Schon im TV-Format entlockte Borat den Vereinigten Staaten ihre abgründig hässliche Seite. "Brüno" übertrieb es bei der Inszenierung ein bisschen, aber das Ergebnis war das selbe. Brüllend komisch, ultrafies und ziemlich durchgeknallt. In "Der Diktator" versucht es Baron Cohen mal ohne Doku-Stil und blüht vollends in der Rolle von Haffaz Aladeen auf. Es dürfte auch Nicht-Fans klar sein, dass "Der Diktator" kaum Abstriche macht. Weder beim Niveau, noch bei der Wortwahl Frauen und Volksgruppen gegenüber. Der Film gibt sich alle Mühe, Witzbombe und Beleidigung aller Intellektuellen zu sein. Es trifft vielleicht nicht jeder Gag, bei anderen kann ich gar nicht anders, als zu lachen. Vor allem, wenn sich Ben Kingsley einschaltet oder Megan Fox als letzte Eroberung einer "Ruhmeswand" auftritt. Unglaublich blöd ja, auch wirklich böse. Gerade deswegen so gut.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AtlanGV

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich fand diesen Film zum schießen.
Wie schön er doch gewisse Vorurteile verarbeitet und auf die Schüppe nimmt.
Meiner Meinung nach ein sehr witziger Film, ist jedoch nicht immer jedermanns Humor. Man muss den Humor wirklich mögen, auch wenn viele Witze dabei sind, über die jeder lachen kann, manche sind jedoch Minderheiten feindlich.
Aber gerade in Zeiten des Nah-Ost-Konfliktes kann man darüber herrlich lachen, wie er alles veralbert...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Indigo_Frog

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Eine kurzweilige Kommödie oft hart am Rande des guten Geschmacks, oft jenseits davon. Mit viel Holzhammer-Humor aber auch vielen Seitenhieben auf das "westliche" Welt und Werteverständnis. Nimmt sich trotzdem selbst nicht besonders ernst.

Meine Lieblingsszene: Die Rede des Diktators Aladeen vor der UN.

Ich habe mich insgesamt weit besser amüsiert, als ich es vorher erwartet hatte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

thomas.wos

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Immer witzig anzuschauen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tobi531

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Naja, ich kann sehr viel über diesen film sagen, und das meiste ist negativ.

+manchmal sind die Witze gut

-Gags zu überladen
-schlechte Schauspieler

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DocArroway

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Genau die Art von politischer Satire, die ich mag! Unter der Gürtelline, oft tiefschwarz, manchmal einfach nur hemmungslos albern und trotz allem immer intelligent. Der Film führt die übertriebene Überheblichkeit aller Diktatoren dieser Welt ebenso vor wie die Ängste der Menschen in der westlichen Welt - und natürlich vor allem die der Amerikaner - vor diesen Machthabern. Gleichzeitig macht sich "Der Diktator" über politisch überkorrekte Zeitgenossen lustig. Es gibt einfach niemanden, der von Sascha Baron Cohen verschont wird, jeder kriegt sein Fett weg. Wer "South Park" mag wird "Der Diktator" lieben.
Mein Lieblingszitat kommt übrigens ganz am Schluss: "Wird es ein Junge oder eine Abtreibung?"

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

pretenderfan

Antwort löschen

Gut getroffen. Mich hat der Streifen positiv überrascht.


heikschn

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Der Diktator ist der erste Spielfilm, den ich von Sacha Baron Cohen gesehen habe. Mir war auch vorher schon klar, dass Cohen in seinen Werken gern Grenzen austestet. Einiges trifft dann auch meinen Humor. Andere Szenen in der Diktator finde ich allerdings nur noch geschmacklos. Tiefpunkt war für mich die Entbindungsszene. Ok, jetzt kann ich mitreden. Aber ob ich seine anderen Filme auch noch sehen muss, weiß ich noch nicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

marlasinger.

Antwort löschen

"Der Diktator" war aber auch echt nicht allzu gut... "Borat" und "Ali G Indahouse" würde ich allerdings auf jeden Fall weiterempfehlen!


Mandrakus

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

911 2012...ziemlich bescheuerter Humor aber ich hab trotzdem köstlich gefeiert! Wer mit permanenten Seitenhieben auf unsere Wohlstandsgesellschaft keine Probleme hat, wird auf seine Kosten kommen ;-)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

huababuar

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein Borat-Verschnitt mit dem gleichen zugegebenermaßen stupiden und infantilen Humor, der selbstverständlich nicht Jedermanns Sache ist. Ich mag Cohen, deswegen zündeten die meisten Gags und ich fühlte mich ziemlich gut unterhalten. Hier wird das weibliche Geschlecht und jede nur vorstellbare ethnische Gruppe aufs Korn genommen und das zum Teil auf derbe Art und Weise. An „Borat“ kommt „Der Diktator“ allerdings nicht heran.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Codebreaker

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Mit Humor ist es ja immer so eine Sache. Da hat jeder seinen eigenen. Ich für meinen Teil kann mich mit vielem arrangieren. Ich mag intelligenten Humor, wie auch sehr flachen. Manchmal, da kann ich durchaus auch über die dümmsten Flachwitze lachen, einfach, weil sie so schlecht sind, dass sie schon wieder irgendwas witziges an sich haben. Vielleicht versteht mich der ein oder andere, vielleicht auch nicht, abstellen kann ich es jedenfalls nicht. Und dann gibt es natürlich auch Schwarzen Humor, auch diesen liebe ich eigentlich. Und ich gehe da mitunter sehr, sehr weit.

Kommen wir nun also zu "Der Diktator", einem Film von Sacha Baron Cohen. Über diesen Mann gibt es ja so viele Meinungen. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Ich habe leider nicht genug von ihm gesehen um mich wirklich als "Fan" zu bezeichnen, aber ich würde mich dann schon eher zu den Ersteren zählen. "Borat" beispielswiese ist, wie ich finde, ein unglaublich lustiger und guter Film. Der Diktator hingegen wirkt nun eher auf die breite Masse zugeschnitten. So von der ganzen Machart, dieses gewisse Feeling von Borat ist hier nicht da, aber nunja, lustig war "Der Diktator" trotzdem und wie!

Wie gesagt, ich mag Schwarzen Humor, sehr sogar und ich finde da hat dieser Film hier genau meinen Nerv getroffen. Teilweise echt extrem unter der Gürtellinie, teilweise fast schon zum Fremdschämen, aber eben nur FAST. Ich finde, dass das eben noch der Punkt ist, wo man drüber lachen kann, zwei drei Stufen höher und es wäre das nicht mehr. Ich hab hier echt oft lachen müssen und genau das mag ich so an Sacha Baron Cohen, er bringt eben diesen makaberen, eigensinnigen, fragwürdigen Humor, den ich so mag und er bringt ihn auch genauso WIE ich ihn mag. Ich kann schon verstehen, dass da viele nichts mit anfangen können, man muss da eben drauf stehen und wenn man das macht, dann kommt man hier voll auf seine Kosten.

Aber leider ist dann in diesem Film hier eben auch noch der ein oder andere Gag dabei, der einfach unnötig und übertrieben ist. Beispielsweise die Szene, als Aladeen "Gewicht verlieren" muss. Davon gibt es auch einige Momente und das wiederum ist ein Humor, den ich weniger mag, den man aber heutzutage leider in vielen Komödien hat. Schade, dass darauf nicht verzichtet werden konnte.

Was die Story angeht, so ist das größtenteils natürlich schon ein wenig Quatsch. Zudem vorhersehbar, klischeehaft und diese Liebesgeschichte, die man hier hat, wirkt erzwungen, aufgesetzt und überhaupt nicht schön. Wirkt sehr uninspiriert und unnötig. So als fühlt man sich gezwungen eine solche Liebesgeschichte reinzubringen, obwohl man das gar nicht will. Ebenso merkt man dem Film an, dass er sehr viel sein will, fast schon zu viel. Er will einerseits eben eine Komödie sein, andererseits dann auch wieder Satire, hinzu kommt eben die Liebesgeschichte, dann haben wir auch noch die Story an sich, zudem der Charakter "Aladeen" und seine Wandlung und und und. Fand ich jetzt nicht extrem störend, hätte aber vielleicht noch etwas besser gelöst werden können.

Irgendwie ist die gesamte Ausgangslage dann schon irgendwie interessant gewesen. Hauptfigur ist ein Diktator, also eigentlich das, was niemand will. Quasi jemand wirklich "Böses" und dennoch sollen wir Zuschauer mit ihm mitfühlen. Ihn auf seinem Weg begleiten, seinen Weg, die "Diktatur zu retten". Fand ich dennoch ganz witzig.

Also, was die Story angeht, so ist der "Diktator" sicherlich nicht besonders gut. Viele Fehler, viele Dinge die stören sind da drin. Was aber für mich bei einer KOMÖDIE das Wichtigste ist, ist nun mal der Humor und bis auf wenige Ausnahmen stimmt der hier einfach. Ich konnte wirklich oft lachen, hatte viel Spaß und wurde unterhalten. Das rettet den Film dann von einer durchschnittlichen Bewertung. Mal sehen ob der Film bei einer Zweitsichtung in Sachen Humor immer noch so punkten kann.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

DonChris

Antwort löschen

Schöner Kommentar - doch ich interessiere mich trotzdem nicht für den Film ;)


Codebreaker

Antwort löschen

Vielen Dank! Und ja, kann das auch wie gesagt verstehen, dass einem der Film hier nicht zu sagt. :)


daniel-schauerte

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ich verstehe nicht warum dieser Film knapp besser sein soll von den bewertungen als borat. ich hatte keine hohen Erwartungen aber hier waren nichtmal Gags dabei über die man lachen konnte

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Matty

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

S.B.Cohen bleibt seiner Linie treu, auch wenn er diesmal nicht so oft unter der Gürtellinie liegt wie bei "Borat" oder "Bruno". Megan Fox beweist in einem Kurzauftritt das sie auch über sich selber lachen kann.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

SRZS1967

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Meiner Meinung nach ist der Film nicht schlecht, doch es stört mich eine Sache sehr daran. Sowohl mit "Brüno" als auch mit "Der Diktator" wurde versucht "Borat" zu übertreffen, es wurde krampfhaft versucht diesen eigenartigen Humor noch einmal zu toppen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

zombi616

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

man stelle sich mal vor in Amerika würde die Diktatur herrschen...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

bonjovi84

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

hier kann man durchaus gespaltener Meinung sein:
Ist der film ein witziger Klamauk mit gesellschaftlicher sowie politischer Kritik?
Oder ist es ein perverser und geschmackloser Film für anspruchslose Zuschauer?

Vielleicht ist es auch ein Mittelding. Mein Geschmack war es nicht. mehr als 3 Punkte sind hier nicht drin.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Berlin42

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

"Der Diktator" ist schlichtweg gut gemachter Klamauk, den man sich einmal ansieht und nach einigen Lachern auch wieder abhakt. Dennoch gibt es auf jeden Fall auch Positives zu sagen, denn Cohen überschreitet mal wieder jegliche Grenze des guten Geschmacks. Er persifliert die großen Diktatoren der Neuzeit, "Aladdeen von Wadiya" ist eine wunderbare Karikatur der Kim Jong Uns, Saddam Husseins und wie sie alle heißen bzw. hießen. Die Kritik ist bildlich schön dargestellt, ich denke da bspw. an die Parade "Aladdeens" in den USA, der gefürchtete Diktator reitet hier auf einem Kamel ein, neben ihm seine weibliche Gefolgschaft und hinter ihm einige Hundert Lamborghinis, echt genial. Doch die wirkliche Message wird eben nicht wirklich klar. Karikaturen von Diktatoren findet man täglich in der Presse, auch die Inszenierungen der selbsternannten Staatsschef kennt man aus dem TV zur genüge. Davon abgesehen ist es selbstverständlich - wie bereits bei Borat oder Bruno - Geschmackssache, ob man über den Humor des Sasha Baron Cohen lachen kann oder nicht. Ich habe jedenfalls schon witzigere Filme gesehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

kekilian87

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ein paar Lacher sind dabei, die allerdings auch schon im Trailer zu sehen waren. Ansonsten kann der Film meiner Meinung nach nicht mit Brüno oder Borat mithalten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

eigentlich wollte ich die fassung nicht mehr sehen aber es lief ja sonst nichts anderes...
ich finde hier sind ein paar sehr derbe sprüche/situationen dabei da kann man nur losgröhlen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch