Der Kautions-Cop - Kritik

US 2010 Laufzeit 111 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Komödie, Kinostart 01.04.2010

Setze Der Kautions-Cop auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Der Kautions-Cop auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (6) — Film: Der Kautions-Cop

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

Zugegeben, die Chemie zwischen den Hauptdarstellern stimmt und Regisseur Andy Tennant gelingt es durchaus die eine oder andere witzige Szene zu inszenieren, doch im Gesamtbild betrachtet ist „Der Kautions-Cop“ nur eine weitere generierte Massenware aus dem RomCom-Laboratorium. Dazu versucht der Film einfach zu viele Figuren in den Film einzubringen, aber bis auf die den Kopfgeldjäger und seine Ex, werden alle anderen über kurz oder lang einfach fallen gelassen. Schade, gerade Jason Sudeikis oder Cathy Moriaty hatte ein paar nette, wenn auch nicht sonderbar herausragende Auftritte, aus denen man sicherlich noch etwas Hübsches basteln könnte.

„Der Kautions-Cop“ das typische Malen nach Zahlen des Genres. Der Versuch auch einen Krimi zu erzählen ist nett gemeint, aber endet im Sumpf der Belanglosigkeit. Könnte jetzt endlich jemand Miss Aniston erzählen, dass sie bei weitem mehr romantische Filme des Schemas F gedreht hat als Meg Ryan in der 1990er Jahren. Vielleicht war das ihr Masterplan?

3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

*frenzy_punk<3

Antwort löschen

hey den brauch ich auch! muss meine wohnung auch aufräumen ,)
ich mag die anniston einfach nicht .P


stuforcedyou

Antwort löschen

Hat wirklich gut geklappt. Nächsten Sonntag besorg ich mir wieder eine RomCom mit Aniston, dann mache ich endlich mal die Fenster und den Balkon ;)


ChristiansFoyer: Cellurizon.de

Kommentar löschen
1.5Ärgerlich

[...]Regisseur Tennant und Drehbuchautorin Sarah Thorp hängen der einfach und effektiv umsetzbar klingenden Geschichte vom Kopfgeldjäger (oder Kautions-Cop...), der auf seine Ex angesetzt wird, so viele lahme Beine, blinde Augen und taube Ohren an, dass es dem Film nie gelingen kann, zügig in die richtige Richtung zu laufen, den Blick auf Wesentlichkeiten zu richten und ein Gehör dafür zu haben, welchen Geräuschen er lauschen sollte. Das Darstellerduo Jennifer Aniston und Gerard Butler müht sich verdienstvoll ab, kann aber einfach nicht ständig mit Rollstuhl und Gehhilfe zur Stelle sein, um diesem allzu beeinträchtigen Film ständige Unterstützung zu gewährleisten. Tennant, der schon beim überlangen, aber netten Will Smith-Date-Ratgeber „Hitch“ (2005) und dem nur betreffs des Schauplatzes paradisischen „Ein Schatz zum Verlieben“ (2008) nicht unbedingt das größte Geschick beim Verschieben der Tempo/Timing/Gags-Regler bewiesen hat, scheint hier einen eifrig alles abnickenden Wackeldackel an seiner statt zum Dreh geschickt zu haben, der einfach alles wegbejaht hat, wo es kompetente und konstruktive Maßnahmen gebraucht hätte[...]

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Louise Keller: Urban Cinefile

Kommentar löschen
3.5Schwach

Handlung? Wen kümmert das! Das hat die Drehbuchautorin womöglich gemeint, als sie die an den Haaren herbeigezogenen Szenarien zusammenschusterte, die die Kulisse des Geschlechterkampfes zwischen der wohlgeformten Jennifer Aniston und dem Macho Gerard Butler erzeugen.

Es ist ziemlich viel, was man erwarten könnte, so wie Aniston und Butler ihre Haßliebe zueinander in einer romantischen Komödie mit Cop-, Action- und Roadmovie-Elementen ausagieren. Wenngleich der Film nebenbei förmlich nach Fließbandarbeit stinkt und Esprit, Rafinesse oder Einbildungskraft völlig ausspart.
[...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Roger Ebert: Chicago Sun Times Roger Ebert: Chicago Sun Times

Kommentar löschen
0.5Schmerzhaft

[...]

Ich habe "Der Kautions-Cop" starrend mit glasigem Blick angeschaut. Hier kommt ein Film ohne Daseinsnotwendigkeit. Eine seiner Aussage ist die Zweckentfremdung Jennifer Anistons, die sehr lustig sein kann, und sehr lustig gewesen ist, aber nicht in Müll wie diesem. Jegliche Facetten von Charakterentwicklung aussparend fesselt der Film sie durch ermüdende Action-Comedy-Klischees hindurch mit Handschellen an eine Autotür und an ein Bett. Derjenige, der ihr die Handschellen anlegt, ist ihr Ex-Mann Milo (Gerard Butler), ein ehemaliger Cop, der als Kopfgeldjäger hinauszieht, um seine Ex-Frau ausfindig zu machen, die aus der Ehe ausgebüchst ist. Habe ich den Bezug verloren, oder werden Kopfgeldjäger gewöhnlich darauf angesetzt, Verbrecher zur Strecke zu bringen, die wegen nichts als einer kleinen Verkehrsübertretung beschuldigt werden? Mir egal.

[...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M. Phillips: Chicago Tribune M. Phillips: Chicago Tribune

Kommentar löschen
2.5Ärgerlich

Erinnern Sie sich an "Ein Vogel auf dem Drahtseil" mit Goldie Hawn und Mel Gibson? Wie sieht's aus mit "Nichts als Ärger" mit Julia Roberts und Nick Nolte? Versuchen sie handfeste Details aus diesen Comedy-Romanzen aus den Windmühlen ihrer Erinnerungen zu extrahieren. Das ist wie ein Gemeinschaftsspiel für Amnesiekranke. Ich meine doch nur: erinnern sich die Macher dieser Filme noch an sie? Und sie sind immerhin noch besser als Andy Tennants "Der Kautions-Cop".

[...]

Es wäre schön die männliche Hauptrolle nicht hassen zu müssen. Wärend diese sicherlich Präsenz hat und sich gut in der Rolle ausdrückt gibt es da etwas an Butler in dieser Art von mopsfidelen Quälgeisterrollen, was mich an Fußball-Hooligans erinnert. Das gilt auch für Aniston. Das Karma ihrer Rolle ist die Fortsetzung ihres randalierenden Post-"Friends"-Images.

[...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Alle Kritiken (6)


Kommentare (116) — Film: Der Kautions-Cop


Sortierung

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Typisch Langweilig und Vorhersehbar.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zak

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

müll....ja aber nett....aber müll...fehlt irgendwie jeder Sinn....aber auch meiner freundin hatts gefallen...weiber halt....

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

marcus.bender.bln

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Langweilig!!!! Mehr fällt mir dazu nicht ein. 1.5 Punkte für die Schauspieler.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jason.schmid.96

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Der Film an sich war leider nicht mal ein bisschen lustig , aber Jennifer Aniston und Gerad Butler sind super Schauspieler was es ein bisschen ausgleicht .

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

zmpfl

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Ein Film wie Klamotten vom KIK.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Lili 9ochefort

Antwort löschen

,... billig,. :)


zmpfl

Antwort löschen

...und immer irgendwie sch....äbig. ;)


Daymare

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Völlig belanglose Liebes-Komödie, die nur durch ihr sympathisches Pärchen punkten kann! Schade, da wäre deutlich mehr drin gewesen...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

"Der Kautions-Cop" bietet kaum gelungene Momente, meistens ist alles einfallslos inszeniert und kaum der Rede wert. Gerard Butler und Jennifer Aniston haben auch schon mal besser gespielt. Warum sie hier mit gemacht haben keine Ahnung, unverständlich. Jeder kriegt doch vorher das Drehbuch zu lesen. Naja was solls.
.
.
Fazit: Lahme Hollywood-Komödie, die man getrost ignorieren kann. Gibt weitaus bessere Komödien.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Sabrina Schütz

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ich bin anscheinend allein mit meiner Meinung, aber ich fand ihn total lustig! Und ich mag beide Schauspieler sehr gerne, was ein weiteres + gibt ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Jane_Doe

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Fünf Punkte gibts für Gerard Butler, auch wenn er seit 300 nur noch Grütze macht. Jennifer Aniston spielt wie immer sich selbst. Sonst Standardkost.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Riese96

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Lustige Story und gute Darsteller holen hier viel raus!
Ganz OK...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

smu137

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Außer Jennifer Aniston ist hier nichts sehenswert. The Bounty Hunter ist komplett langweilig, ohne jeden Spannungsbogen inszeniert und leider ist auch Gerard Butler total desinteressiert.

Sympathiepunkte für Miss Aniston, sonst nichts.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Spike1990

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ich hatte damals eine gute Zeit im Kino, auch wenn mir keine Szene wirklich im Gedächtnis geblieben ist. Jennifer Aniston rechtfertigt die verhältnismäßig gute Wertung

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

languid

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Typischer Aniston-Streifen!
Wieso tut Butler sich das an? Unglaublich!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Faale de Lie

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Die beiden Hauptdarsteller harmonieren gut miteinander. Wirklich lustig (was eine Komödie ja irgendwie sein sollte) war der Film jetzt nicht. Lediglich einmal musste ich schmunzeln, aufgrund der dreckigen Lache von Butler's Synchronsprecher.
Bleibt ein seichter Road-Movie Streifen, der für Zwischendurch ganz ok ist.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dmtjdc

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ist eigentlich ein verkappter Road-Movie, die beiden leicht gereizten Turteltäubchen fahren die meiste Zeit in der Gegend rum und streiten sich. Ich fand die Chemie zwischen den beiden super und wurde bestens unterhalten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

daniel.helmer.7

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Kann ein Film klischeehafter daherkommen? Zwei Schauspieler eingezwängt in ein Korsett aus Rollenklischees und oberflächlicher Dialoge? Aber tiefsinnig er ja auch nicht sein, hätte man ja sonst nicht die Möglichkeit nebenbei zu kuscheln ;)

Aber letztendlich bekommt man, was man bestellt: Ultraseichtes Nebenherkino, mit dem Standardtwist und Happy End (verzeiht mir den Spoiler, aber das kann sich wohl jeder denken^^)
Das der Film dennoch auf 4,5 bei mir kommt liegt vermutlich einfach daran, dass ich beide Hauptdarsteller mag und so per se einen Sympathiebonus haben.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TheSilurium

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

hätte man besser machen können, bleibt aber nur noch ein klein wenig gerard butler und jennifer aniston die man bei der ein oder anderen szene begaffen kann, mehr nicht

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mac_C_Tiro

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ein gutes Beispiel dafür wie schnell eine an sich gute Idee durch krudes Drehbuch und nichtssagende, lieblos agierende Schauspieler ruiniert werden kann. Unterdurchschnittliche Gagfehlzündung.... ab in die Werkstatt oder auf den Schrott, aber nicht in mein DVD Regal.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

natedb

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Schlechte Schauspieler, ein missglückter Gag nach dem anderen, uninteressante Story. In einem Wort zusammengefasst: Langweilig.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

totox

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Unterirdische Schauspieler-Leistungen und misslungene Gags. Ein schlecht gemachtes B-Movie auf Basis einer Story, die eigentlich viel mehr hergeben würde.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Deine Meinung zum Film Der Kautions-Cop