Der Schuh des Manitu - Kritik

DE 2001 Laufzeit 84 Minuten, FSK 6, Komödie, Western, Kinostart 11.07.2002

  • 7 .5

    Habe ohne Pause gelacht!

    1
    • 7

      Einne der besten deutschen Komödien neben Dem Wixxer. Bully hat es so drauf und bringt uns zum Totlachen. Und ich liebe ihren bayerischen Dialekt. Geilste Szene vom ganzen Film: die Blutsbruderschaft. ,,Au! Spinnst du?" BATSCH! xDDDDDDDDDDD

      3
      • 7

        Wenn man sich den "Schuh des Manitu" so ansieht, mag man kaum glauben, dass es sich um einen deutschen Film handelt. Die Settings, die Kamerafahrten und die Spezial-Effekte haben absolut das Format einer Hollywoodproduktion.
        Was den Humor angeht, scheiden sich ja die Geister. Den einen ist er zu platt die anderen finden ihn grandios. Ich für meinen Teil pendele ein wenig zwischen beiden Extremen. Die meisten Gags sind schon lustig, aber so ein richtiger Schenkelklopfer ist kaum dabei. Positiv anzumerken ist jedoch, dass sich manche Gags erst nach wiederholten ansehen erschließen. Als Abahachi und der Ranger zu Beginn an dem Marterpfahl gefesselt sind, sagt der Ranger sinngemäß: "Wer weiß wie oft wir schon gefesselt gewesen sind." Worauf Abahachi entgegnet: "Das geht niemanden etwas an!"
        Ich gebs nur ungern zu, aber die Doppeldeutigkeit dieses Dialogs ist mir erst beim dritten Mal aufgefallen.

        1
        • 6 .5

          Nicht frei von Längen, aber ein paar der Jokes waren genial. So fand ich den Materpfahldialog köstlich,..
          *,..jetzt hoat ho amoi die Goschen, darf er vielleich a amoi wos sogn,..*
          ,..genial und mit dem bayrischen Dialekt kommt das noch besser herüber, oder dem Typ dem Sky du Mont immer die Asche in die Hand klopfte wenn er seine Zigarre rauchte. *Praktisch so ein wandelnder Aschenbecher,.. hahaha,... * oder die Fahrt auf den Schienen war auch der Brüller. Leider aber haben sich wie gesagt auch langweilige und alberne Dinge eingeschlichen. Vor allem Winnetouch fand ich nicht so lustig, eher nervig. Zudem existiert auch in den echten Winnetou Filmen kein Winnetouch. Denn hätte man weglassen sollen. Vielleicht war das auch der Grund das sich der echte Winnetou Pierre Price über den Film ärgerte und aufregte. Er sah den Film als Beleidigung für die Indianer. Aber, ich denke nicht das, das Michale Bully Herbigs Absicht war, er wollte eine Parodie drehen, und das tat er ohne böse Absicht wie ich finde. Kann man sich gut angucken, und die Besetzung ist kann sich auch sehen lassen. :)

          PS: Marie Bäumer passt das Westernoutfit ganz vorzüglich wie ich finde. ;)

          7
          • 7

            Das Problem das ich mit deutschen Komödien habe, die von deutschen Komikern gemacht werden wie Schuh des Manitu, 7 Zwerge oder der Wixxer ist, dass ich darin Bully, Otto, Pastewka, etc. nicht einen Charakter spielen sehe, sondern Bully, Otto, Pastewka, etc. spielen Bully, Otto, Pastewka, etc.
            Es wirkt weniger wie ein Film als viel mehr ein überlanger Sketch aus ihren Shows.
            Aber immerhin funktioniert es manchmal doch ganz gut, wie zum Beispiel hier.
            Auch wenn es sehr viele flache Witze gibt, die ihr Ziel verfehlen, muss man zugeben, dass es bei dieser Unmenge an Gags doch einen großen Anteil gibt, die funktionieren. Tatsächlich gibt es hier viele kreative, lustige Ideen, auch wenn ich mir einen größeren Anteil an Western-Satire gewünscht hätte, wenn man schon dieses Set-up wählt.
            Zum Beispiel die Indianer waren großartige Satire, aber trotzdem wird viel Zeit für Slapstick oder flache Witze verwendet.
            Aber alles in allem recht unterhaltsam

            • 7 .5

              Witzige Western Parodie mit Längen.

              • 0

                Mit den warmherzigen Worten der Jungfrau Maria...Was soll der Scheiß? Für mich war Michael-Bulli-Herbig ja schon seit ner Weile ein "no-go", aber was hier abgeliefert wird ist wirklich schon auf dem Niveau eines Transformers-Teils. Die Witze kommen nicht nur derart flach, sondern sind zudem generell nicht besonder komisch und geistreich. Er macht sich nicht nur über Homosexualität lustig, sondern ist auch einer der Streifen bei denen ich mit sagen kann, das war verschwendete Zeit. Zeit die ich auch in einen anderen Film hätte investieren können. Naja, heute scheine ich ja nur Reviews über trashige Filme zu schreiben. :(

                • 8

                  Viele schöne Lacher dabei.

                  • 7

                    Super witzig! Nimmt einige klassische Western gehörig auf's Korn. Ansonsten ein typischer Bully-Film. Lustig, bescheuert, verrückt und mit einem Hang zur Peinlichkeit

                    1
                    • 8

                      Witzige Filmparodie der Karl May Filme: man nehme 2xBully, 1xChristian Tramnitz, Sky du Mont und Rick Kavanian. und man bekommt einen sehr witzigen Film mit brillianten Szenen.

                      1
                      • 10

                        Bully am Höhepunkt seines bisherigen Schaffens. Eine der besten deutschen Komödien, die man bestimmt auch noch in 30 Jahren sehen wird und man sich immer noch genau so kaputt lachen kann, wie heute. Der Film ist zeitlos und doch genau im Zeitgeist, hat unterschiedlichen Humor, womit glaube ich für jeden mal ein Lacher drin sein dürfte und ist einfach typisch Bully. Mit Traumschiff Suprise hat Herbig den Schuh des Manitu fast erreicht, danach aber nicht mehr ansatzweise an seine Gagdichte und Qualität anknüpfen können.

                        4
                        • 9

                          Zugegeben, 2001 ist inzwischen ja doch einige Jährchen her, aber nachdem ich den Film damals im zarten Alter von, wenn ich mich recht entsinne elf Jahren ca 7-8 mal im Kino gesehen hab (damals waren die Preise ja noch halbwegs vernünftig und solche Filmgeilheiten finanziell zu verkraften) muss ich doch nochmal ein paar kurze Worte loswerden.
                          Der Schuh des Manitu brachte damals klasse One-Liner, geradlinigen Sketchhumor den jedes Kind verstanden hat und sogar ein passable Story zusammen. Aber wenn ich ehrlich bin so waren und sind die Protagonisten das Highlight dieses Bewegtbildwerkes. Herbigs Doppelrolle war natürlich auf der einen Seite völlig over the top, doch was will man als Knirps mit wenig Ahnung von Nichts mehr. Tramitz als eine etwas humorvollere Version von Old Shatterhand (der nebenbei der Coolste im Karl May Universum ist ) spielte sich mit Herz und der richtigen Portion Emotion durch ein liebevolles Gagfeuerwerk und Kavanian als lockerer Grieche mit lustigem Akzent passte ebenfalls wunderbar. Sky du Mont... was ein Bösewicht - cool, schneidig, stylisch, eiskalt, wortgewandt... wenn schon kein Held sein, dann wenigstens so einer.
                          Gut möglich das meine Erinnerung an das Erlebte ein bisschen getrübt ist. Es war trotzdem genial und wenn ich den Schuh jetzt sehe trifft es meinen Humor wohl nicht mehr, aber die Erinnerungen kommen hoch und dann sind für meinen jetzigen Geschmack miese Gags auch ertragbar

                          Ach und wer fande den erotischen Tanz "vo da Uschi" bitte nicht super ;)

                          1
                          • 7 .5

                            Eine sehr witzige deutsche Komödie mit einem fantastischen Sky du Mont, der einen urkomischen und sehr coolen Antagonisten darstellt und mit Abstand der beste Schauspieler/Charakter des Films ist.
                            Der Film wurde trotz schwacher Handlung gut umgesetzt und verdient deshalb zurecht 7,5/10 Punkten.

                            • 10

                              Da muss man den Hut vor Bully ziehen, dieser Film traf damals den Nerv seiner Zeit. Ist der Humor 2014 noch zeitgemäß? Natürlich nicht. Humor ändert sich. Doch Klassiker bleiben.

                              Ich schäme mich nicht, ich kann immer noch das "Schoschonisch für Anfänger" der Hörspielversion auswendig!

                              • 5

                                An sich ja teilweise ganz nett, aber das reicht leider absolut nicht. Die paar witzigen Gags schaffen es einfach nicht, einen zu fesseln, wodurch der Film teilweise echt zäh und langweilig wird. Vor allen die letzte halbe Stunde hat sich sehr gezogen.
                                Ansonsten fand ich wie bereits erwähnt den einen oder anderen Gag und die Settings ganz nett. Das alles bringt aber leider nichts, wenn der Film viel zu zäh erzählt wird. Schade!

                                • 0

                                  Selten so einen peinlichen Müll gesehen,sowas soll lustig sein?
                                  Kein Wunder dass die Deutschen nicht gerade berühmt für ihren Humor sind.
                                  Einfach mal ein Beispiel nehmen an den Engländern.

                                  • 7

                                    In Der Schuh des Manitu jagt ein Gag den anderen, und so bleibt denn - sofern man diese Art Humor mag - kein Auge trocken. Meine schlimmsten Befürchtungen haben sich also nicht erfüllt. Der Schuh des Manitu bietet zwar keine intellektuellen Höhenflüge, doch ist er clever geschnitten, sodass er unter den deutschen Komödien der letzten Jahre - die Messlatte ist nicht sehr hoch - zu den besten gehört.

                                    3
                                    • 7

                                      Der Film ist wirklich der Inbegriff des "Guilty Pleasures". Eigentlich komplett alberner Klamauk - Western, der es irgendwie trotzdem schafft sich ins Gehirn zu brennen.
                                      Ein Relikt aus der frühen Kindheit, das mich sogar heute noch gut unterhält, ist selten.
                                      Bully Herbig, an und für sich ein mehr als mäßiger Comedian und Regisseur, konnte 2001 über 11 Millionen Zuschauer in die Kinos locken und schuff mit "Der Schuh des Manitu" sein kleines persönliches "Meisterstück". Alle anderen Produktionen rund um ihn, sowohl Kino als auch Fernsehen, darf man getrost auslassen.

                                      1
                                      • 7

                                        Ich wollte diesen Film auf Teufel komm raus schlecht finden, da ich mit dem ganzen Bully-Hype nix anzufangen wusste. Leider Gottes gelang es mir nicht und ich habe mich köstlich amüsiert. Zugegebenermaßen und erschreckenderweise ist der Film ein humoristisches Desaster, das eigentlich nur in betäubtem Zustand witzig sein dürfte, trotzdem habe ich mich amüsiert. Die Sprüche sind hohl wie ein ausgeblasenes Ei und diese ganze Pseudo-Homo-Masche ist so witzig wie Zahnschmerzen, trotzdem habe ich mich amüsiert. Was will man machen? Es ist wie es ist. Ich schäme mich nicht.

                                        Schauspielerisch am besten, wenn man das so sagen darf, gefiel mir Sky Dumont als Santa Maria.

                                        "So, jetzt geht nochmal jeder aufs Klo und dann reiten wir los!"

                                        "Ist es nicht schön, nach Hause zu kommen, und zu wissen... da ist jemand, der auf dich wartet.. Es duftet nach frischem Kaffee, krossgebackenem Speck... und irgendwo in der Ferne... singt der Wolf sein einsames Lied..."

                                        GOOD NIGHT AND GOOD LUCK!

                                        • 9 .5

                                          Über 12 Millionen Kinozuschauer können ja nicht falsch liegen.
                                          Der Film ist hochgradig albern, vollkommen überdreht und wahnsinnig, will sogar manchmal ums verrecken lustig sein, aber ich gestehe, den find ich toll... sei es, weil damals die Bullyparade noch lief, sei es, weil der Film gnadenlos die Winnetoufilme meiner Jugend verar***t... ich weiß nicht, was es ist, aber der Film lief zu einer Zeit im Kino, wo er scheinbar genau zur richtigen Zeit lief... Samstag Nacht lief nicht mehr, viele Comedians bauten sich ihre Karrieren gerade erst auf... aber Bully hatte es irgendwie geschafft, sich auf Pro7 eine kleine Kultshow aufzubauen, die endlich in die PrimeTime gehüpft war. Und wer nicht ins Kino ging, weil er Bully halt nicht kannte, den trieb spätestens der alte Winnetou, Pierre Brice, persönlich hin, indem er über den Film so übelst bei Wetten dass herzog. Vielen Dank, Monsieur Brice, eine bessere Werbung hätte Bully nicht kriegen können.

                                          Hast du wos gegn mein Reitstil?
                                          Des is doch koa Reitstil, des is Tierquälerei.
                                          Ja lecks mi doch am Oarsch!
                                          JA WIE DENN?!

                                          Herrlich xD

                                          3
                                          • 0

                                            Der allerletzte Scheiß! Warum werden die Leute nur immer anspruchsloser? Wenn die TV-Verdummung in Deutschland weiter solchen Einfluss ausübt, laufen bald fast nur noch lauter gehirnamputierter Zombies herum, die sich schon vor lachen nicht mehr einkriegen, wenn sich einer eine Torte ins Gesicht knallt.

                                            • 10

                                              Mein absolut liebster deutscher Film. Jede Szene hat mich zum Lachen gebracht! Die Charaktere sind einzigartig und werden perfekt von den Schauspielern verkörpert.

                                              1
                                              • 9 .5

                                                Der Schuh des Manitu ist der Brüller unter den Witzen.

                                                Zitat: Die haben den Klappstuhl ausgegraben.

                                                Zitat: Noch a Bruder

                                                Zitat: Ihr seid's ja vogelwild!

                                                Zitat: Nicht so schnell, Jaqueline, sonst speibst wieder

                                                Zitat: Da hat einer einen Stein in seine Weichteile bekommen. Quasi: ein Edelstein

                                                Zitat: Überrraschung

                                                Zitat: John hat sich meinen Kugelschreiber in den Popo gesteckt.

                                                Zitat: Noch ein letzter Wunsch. Ja, das Lied aus der Superperforator-Werbung!

                                                Zitat: Wir haben doch ein Pferd. Ja, aber das ist beim Waschen eingelaufen.

                                                Wenn sich Bully im Doppelpack durch den Wilden Westen albert, dann werden alle Western-Klischees aufs Herrlichste ausgereizt bis man vor Lachen japsend auf dem Boden liegt. Als ich zum ersten Mal im Kino war, hat der Saal getobt. Das war wie eine Live-Vorstellung. Ein tolles Spektakel!

                                                In diesem Sinne: Indianer! Servus.

                                                1
                                                • 8 .5

                                                  Urkomisch. Dieser Film nimmt einfach nichts ernst.
                                                  Ich persönlich finde Traumschiff Surprise noch besser. Aber man sollte erst diesen Film sehen, damit man dann alles Gags versteht

                                                  • 8

                                                    Weiß gar nicht wie oft ich diesen Film schon gesehen habe. Auch wenn er über die Jahre nicht besser wird kann ich immer noch drüber lachen. Einige Gags und Szenen sind einfach zum brüllen komisch und sind fast schon Kult. Leider war Bully nie mehr so gut wie hier. Da er seine Zeit lieber mit Filmen wie "Lissi und der wilde Kaiser" oder "Hui Buh" vergeudete!!

                                                    2