Der Schuh des Manitu - Kritik

DE 2001 Laufzeit 84 Minuten, FSK 6, Komödie, Western, Kinostart 11.07.2002

  • 8

    Eine deutsche Kinoerfolgsgeschichte
    Immer wieder entdecke ich neue lustige Details in Bullys urbayrischer Kultkomödie -eine so toll funktionierende Parodie mit großartigen Einfällen und null Langeweile !
    Die Darsteller sind in bester Spiellaune und machen den Film umso sympathischer.
    Bully hat es nie mehr so weit geschafft und wird es wahrscheinlich auch nicht mehr.

    1
    • 9 .5

      Der beste Film von Herbig. Mit Abstand.

      1
      • 5
        Florian_Wayne 17.08.2015, 15:16 Geändert 17.08.2015, 15:17

        Vor 13 Jahren habe ich mit 12 Jahren kräftig mitgelacht und der Humor entsprach genau meinem Geschmack. Das war vor 13 Jahren, inzwischen kann ich mit diesem Dummdödelhumor nicht mehr viel anfangen. Dennoch bei weitem kein schlechter Film!

        • 9

          Klassiker!

          • 8

            :)!!!

            • 8

              Einer der ganz ganz wenigen Deutschen Filme die ich mir gerne anschaue. Immer wieder Lustig.

              2
              • 9

                Gefühlte 100 mal gesehen. Immernoch lustig!

                1
                • 9 .5

                  Der Humor dieses Films sucht natürlich seines gleichen und ist nicht jedermans Sache. "Die Nackte Kanone", "Hot Shots", "Scary Movie" und generell Lesley Nielsen Filme finden ja auch nicht bei jedem das Humorzentrum. Entweder man findet diese Art von Humor geil oder eben nicht. Dazwischen gibt es glaube ich auch nichts.
                  Ich liebe diese Art von Humor sehr und es gibt leider viel zu wenig Filme hiervon auf dem Markt. Meistens kommen diese ja von den Amis. Aber hier haben die deutschen ein Vorbild geschaffen und nicht mal 7 Zwerge und Konsorten konnten sich bisher an diesem Level messen. Bully an sich habe ich eigentlich nie so gut und originell gefunden aber hier hat er mich einfach umgeworfen und seit dem sehe ich ihn mit anderen Augen. Bin ein richiger Fan seit "Der Schuh des Manitu" von ihm geworden.
                  Raumschiff Surprise war auch ganz okay aber das hätte noch ein bisschen zündender und durchgescripteter sein können wie eben dieser Film.
                  Also ich gebe die fast volle Punktzahl für dieses Glanzstück der deutschen Komödie.

                  1
                  • 9 .5

                    Einer dieser Filme die ich schon so oft gesehen und selbst in passenden Situationen zitiert habe, dass ich ihn von vorne bis hinten auswenig Aufsagen kann! Die beste deutsche Komödie aller Zeiten!
                    So habt ihr noch einen letzten Wunsch?
                    https://www.youtube.com/watch?v=8WPz81XENmg

                    • 6

                      Beim ersten mal durchaus witzig.
                      Aber auch nicht herausragend.
                      Solide Komödie - mehr aber auch nicht...

                      • 9

                        Der Film an dem sich bis heute alle Deutschen Komödien messen lassen müssen ! Meiner Meinung nach sogar auf Augenhöhe mit "Die nackte Kanone".
                        Und Sky du Mont als Santa Maria ist nun wirklich GODLike :-)

                        1
                        • 8

                          Ein absoluter Klassiker! "Jetzt hobts' von eurer Rooserääi" :D

                          • ich war ja am Anfang pessimitisch eingestellt, aber meine Kinder haben mich übergeredet(!)...jetzt sage ich, der sonst von deutschen Filme verschont werden will, ja der Film macht Spaß, auch beim 10. mal:-)

                            • 10

                              Die wohl beste deutsche Komödie überhaupt ist neben dem ersten Otto Film auch die zu recht erfolgreiste überhaupt. Der Schuh des Manitu ist für alle Fans der damaligen Winnetou Filme ebenso wie für Menschen geeignet für die der Name Karl May den selben Effekt hat wie Böhmische Dörfer. Hier werden alle Unterhalten. Einfach nur Ablachen vom Anfang bis zum Ende bei einer Gagdichte die jenseits von Gut und Böse liegt. Gäbe es doch blos mehr deutsche Komödien von diesem Kalieber.

                              4
                              • 6

                                Beim ersten mal ganz lustig

                                • 8 .5

                                  Es gibt nur sehr wenige wirklich gute deutsche Komödien. Der Schuh des Manitu gehört für mich auf jeden Fall dazu.
                                  Man kann natürlich darüber meckern, dass der Humor sehr simpel gestrickt ist. Aber ein simpler Humor, der viele Leute zum Lachen bringt, muss ja weiß Gott nichts Schlechtes sein. ("Sie haben wundervolle Glocken." - "Danke, das sind die Glocken meiner Großmutter.")Große Kunst ist das nicht, aber ich hab mich oft genug wunderbar amüsiert.
                                  Nicht zu vergessen ist, dass Der Schuh des Manitu auch einfach eine sagenhafte Parodie auf die guten alten Karl May-Filme und den Italowestern ist.
                                  Nicht der beste Film aller Zeiten, aber es hat ja seine Gründe, warum dieser Film 11,7 Millionen Kinozuschauer hatte.

                                  1
                                  • 7

                                    Ich habe den deutschen Film verachtet und gemieden - seit meiner Kindheit, über viele Jahre hinweg, bis heute. Zu wenig innovativ, vieles abgekupfert vom amerikanischen Vorbild, zu wenig selbstironisch...die Schauspieler oft eher schlecht. Eigentlich gibt es nur eine handvoll deutscher Filme, die ich bis heute als ganz passabel einstufen würde - neben "Anatomie" und "Der Wixxer" gehört ganz besonders auch "Der Schuh des Manitu" mit dazu. Die hier präsentierten Gags waren so ganz untypisch deutsch. Der Filmschnitt, Kameraführung und das Setting professionell und ebenfalls untypisch deutsch.
                                    Ich war begeistert und auch ein wenig stolz darauf, dass es "uns" endlich mal gelungen ist einen Film auf die Beine zu stellen, der international angesehen war.

                                    Schade, dass die Hochzeit der "Bullyparade" vorbei ist - auch nach DSdM kam nichts wirklich vergleichbares mehr aus der Ecke Bully Herbig. In der Kategorie "deutscher Film" für mich mein Favorit.

                                    1
                                    • 8

                                      Nur wenige deutschsprachige Filme schafften eine dermaßene Zitatorgie wie hier geschehen.
                                      Wo man hinkam,ein "Helllasch" war einem sicher, Wörter verdrehen war "in", und in jeder Kneipe gabs einen Abahachi.
                                      Zig Dialoge aus dem Film konnten Fehlerfrei zitiert werden, die entsprechende Stimme dazu wurde improvisiert...

                                      Ich habe sehr gelacht damals, heute sieht meine Tochter den Film gerne und lacht herzhaft darüber.

                                      Und ich kuck mit.

                                      Übrigens, den Winnetou Auftritt bei Wetten Dass....? verfolgte ich damals Live mit. Ich fand ihn ziemlich überzogen, damals wie heute.

                                      1
                                      • 0

                                        Der Film ist ein einziger Anlass zur Fremdscham. Man schämt sich für alle dort Mitwirkenden und für diejenigen, die über diesen Mist reinen Herzens lachen können. :-(

                                        4
                                        • 7

                                          Einne der besten deutschen Komödien neben Dem Wixxer. Bully hat es so drauf und bringt uns zum Totlachen. Und ich liebe ihren bayerischen Dialekt. Geilste Szene vom ganzen Film: die Blutsbruderschaft. ,,Au! Spinnst du?" BATSCH! xDDDDDDDDDDD

                                          4
                                          • 7

                                            Wenn man sich den "Schuh des Manitu" so ansieht, mag man kaum glauben, dass es sich um einen deutschen Film handelt. Die Settings, die Kamerafahrten und die Spezial-Effekte haben absolut das Format einer Hollywoodproduktion.
                                            Was den Humor angeht, scheiden sich ja die Geister. Den einen ist er zu platt die anderen finden ihn grandios. Ich für meinen Teil pendele ein wenig zwischen beiden Extremen. Die meisten Gags sind schon lustig, aber so ein richtiger Schenkelklopfer ist kaum dabei. Positiv anzumerken ist jedoch, dass sich manche Gags erst nach wiederholten ansehen erschließen. Als Abahachi und der Ranger zu Beginn an dem Marterpfahl gefesselt sind, sagt der Ranger sinngemäß: "Wer weiß wie oft wir schon gefesselt gewesen sind." Worauf Abahachi entgegnet: "Das geht niemanden etwas an!"
                                            Ich gebs nur ungern zu, aber die Doppeldeutigkeit dieses Dialogs ist mir erst beim dritten Mal aufgefallen.

                                            1
                                            • 7

                                              Das Problem das ich mit deutschen Komödien habe, die von deutschen Komikern gemacht werden wie Schuh des Manitu, 7 Zwerge oder der Wixxer ist, dass ich darin Bully, Otto, Pastewka, etc. nicht einen Charakter spielen sehe, sondern Bully, Otto, Pastewka, etc. spielen Bully, Otto, Pastewka, etc.
                                              Es wirkt weniger wie ein Film als viel mehr ein überlanger Sketch aus ihren Shows.
                                              Aber immerhin funktioniert es manchmal doch ganz gut, wie zum Beispiel hier.
                                              Auch wenn es sehr viele flache Witze gibt, die ihr Ziel verfehlen, muss man zugeben, dass es bei dieser Unmenge an Gags doch einen großen Anteil gibt, die funktionieren. Tatsächlich gibt es hier viele kreative, lustige Ideen, auch wenn ich mir einen größeren Anteil an Western-Satire gewünscht hätte, wenn man schon dieses Set-up wählt.
                                              Zum Beispiel die Indianer waren großartige Satire, aber trotzdem wird viel Zeit für Slapstick oder flache Witze verwendet.
                                              Aber alles in allem recht unterhaltsam

                                              • 7 .5

                                                Witzige Western Parodie mit Längen.

                                                • 0

                                                  Mit den warmherzigen Worten der Jungfrau Maria...Was soll der Scheiß? Für mich war Michael-Bulli-Herbig ja schon seit ner Weile ein "no-go", aber was hier abgeliefert wird ist wirklich schon auf dem Niveau eines Transformers-Teils. Die Witze kommen nicht nur derart flach, sondern sind zudem generell nicht besonder komisch und geistreich. Er macht sich nicht nur über Homosexualität lustig, sondern ist auch einer der Streifen bei denen ich mit sagen kann, das war verschwendete Zeit. Zeit die ich auch in einen anderen Film hätte investieren können. Naja, heute scheine ich ja nur Reviews über trashige Filme zu schreiben. :(

                                                  • 8

                                                    Viele schöne Lacher dabei.