Die andere Seite der Hoffnung - Kritik

Toivon tuolla puolen / AT: The Other Side of Hope

FI · 2017 · Laufzeit 98 Minuten · Drama, Komödie · Kinostart
Du
  • 9

    Aki Kaurismäkis neuer Film erzählt von einem Flüchtling und einem frisch gebackenen Restaurantbetreiber in Helsinki, von Widrigkeiten und von ungeahnter Solidarität. Ein in jedem Detail perfekt inszeniertes, so witziges wie zu Herzen gehendes Werk – der Meister der Lakonie auf der Höhe seiner Kunst. [Patrick Seyboth]

    • 7

      Die Welt des Aki Kaurismäki wirkt auch in Die andere Seite der Hoffnung künstlich, nie steht außer Frage, dass man einen Film schaut. Am Ende ist der neue Kaurismäki trotz Realitätsbezug eben doch ein menschliches, sorgenvolles, gut aufgelegtes Kinomärchen. [Christian Horn]

      • 6 .5

        Die andere Seite der Hoffnung von Aki Kaurismäki greift politische Streitthemen auf und nimmt diese gekonnt auf in einer Komödie, ohne sich darüber lustig zu machen. Ansprechend inszeniert und gut gespielt, unterhält der Film auf einem angemessenen Niveau. [Yannick Bracher]

        • 9

          "Aki Kaurismäkis großartiger Film spielt im Grunde komplett am falschen Platz." [Lukas Stern]

          • 7 .5

            Die andere Seite der Hoffnung ist ein bittersüßes Komödien-Drama. [David Rooney]

            • 8

              Kaurismäkis Flüchtlingssatire Toivon tuolla puolen ist der richtige Film zur Zeit und ein Anwärter auf den Goldenen Bären. [Andreas Fanizadeh]

              • 6

                Mit The Other Side of Hope hat Aki Kaurismäki seine Version eines Jim-Jarmusch-Films der 1990er geschaffen. Unter der Verpackung der Eigenarten und Launen könnte das Thema allerdings nicht zeitgemäßer sein. [Owen Gleiberman]

                • 5 .5

                  Die andere Seite der Hoffnung ist im lakonischen Kaurismäki-Stil mit seinem trockenen Humor selbstverständlich nicht übermäßig dramatisch. Doch diesmal in seiner typische Reduzierung nicht sehr treffend und effizient. Ein starkes Plädoyer für den menschlichen Umgang mit Flüchtlingen aber ein schwacher Kaurismäki. [ Günter H. Jekubzik]

                  ?a=5541&i=2&e=1&c=5222918&c0=movpa krit