Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs / AT: Die Pfefferkörner und der Fluch der Berge

DE · 2017 · Laufzeit 99 Minuten · FSK 0 · Kriminalfilm, Abenteuerfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.0
Kritiker
5 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
8 Bewertungen
1 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
KINO

von Christian Theede, mit Marleen Quentin und Ruben Storck

Die Pfefferkörner kommen zum ersten Mal ins Kino. Das junge Detektivteam aus Hamburg ermittelt in den Bergen von Südtirol, um das Geheimnis des Fluchs des schwarzen Königs zu lüften.

Handlung von Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
Mia (Marleen Quentin) und ihr bester Kumpel Benny (Ruben Storck) sind beide Hamburger, gehen in dieselbe Klasse und freuen sich schon riesig auf die geplante Klassenfahrt zum Gruber Hof in Südtirol. Doch dann wird die Lehrerin krank, die zusammen mit Pauker Martin Schulze (Devid Striesow) die Klasse betreuen sollte. Nur weil Bennys Mutter Andrea (Katharina Wackernagel) für sie einspringt, kann die Fahrt überhaupt stattfinden.

Davon, seine Mutter an Bord zu haben, ist Benny natürlich wenig begeistert, zumal diese sich für seinen Geschmack viel zu gut mit Herrn Schulze versteht. Vor Ort im Südtiroler Bergdorf haben die Kinder den Kopf dann allerdings schnell mit anderen Dingen voll, denn Berggeister scheinen hier ihren Spuk zu treiben. Mias Freund Luca (Leo Gapp) verhält sich seltsam, ein Kind verschwindet und sie entdecken geheimnisvolle Zeichen, die auf einen Fluch hindeuten. Zusammen mit ihrem neuen Klassenkameraden Johannes (Luke Matt Röntgen) versuchen die Kinderdetektive diesen sonderbaren Fall zu lösen, auch wenn sie sich dafür selbst in Gefahr begeben müssen.

Hintergrund & Infos zu Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs 
Die Pfefferkörner ist eine vielfach ausgezeichnete Kinder- und Jugendserie des NDR, die seit 1999 ausgestrahlt wird und über 100 Folgen mit (bis 2015) 12 Staffeln à 13 Episoden umfasst, wobei die Gruppen der Kinderdetektive wechseln. Christian Theedes Verfilmung ist der erste Pfefferkörner-Film, der ins Kino kam.

Ihren Namen beziehen die Kinder mit dem kriminalistischen Gespür aus der Zeit, in der die Kaufleute in Hamburg noch "Pfeffersäcke" genannt wurden. Daraus entstand dann abgeleitet der Titel der kleinen, aber scharf kombinierenden Detektivbande: die Pfefferkörner. (ES)

  • 90
  • 90
  • Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs mit Luke Matt Röntgen, Marleen Quentin und Ruben Storck - Bild
  • Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs mit Ruben Storck und Marleen Quentin - Bild
  • Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs mit Devid Striesow, Leo Gapp und Luke Matt Röntgen - Bild

Mehr Bilder (25) und Videos (12) zu Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs


Cast & Crew zu Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
Genre
Detektivfilm, Kriminalfilm, Abenteuerfilm
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
Bergdorf, Deutschland, Hamburg, Italien
Handlung
Abenteuer, Alpen, Amateur Detektiv, Ausflug, Berg, Bergdorf, Berghütte, Detektiv, Ermittlung, Fluch, Freunde, Freundschaft, Gebirge, Geheimnis, Geist, Gespenst, Hütte, Junge, Kind, Kinder, Klassenfahrt, König, Lehrer, Lehrer-Schüler-Beziehung, Mutter, Mädchen, Reise, Schulausflug, Schulklasse, Schwester, Schüler, Schülerin, Verschwinden, Zeichen, geheimnisvoll
Stimmung
Aufregend, Gutgelaunt, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm, Kinderfilm
Verleiher
Central Films, Wild Bunch
Produktionsfirma
Letterbox Filmproduktion , Norddeutscher Rundfunk , Senator Film Produktion

5 Kritiken & 1 Kommentare zu Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs