Die rote Schildkröte - Kritik

La Tortue Rouge / AT: The Red Turtle

FR/JP/NL · 2016 · Laufzeit 81 Minuten · FSK 0 · Animationsfilm · Kinostart
Du
  • 8
    SpiegelOnline 17.03.2017, 10:25 Geändert 17.03.2017, 10:29

    So erzählt Die Rote Schildkröte die Geschichte eines natürlichen Kreislaufs, die so einfach wie universell und doch vielschichtig ist. Man möchte sich länger sattsehen an den einzelnen Frames, die wie Gemälde wirken und doch so spielerisch ineinanderfließen. [Karsten Munt]

    1
    • 8

      Genial an Die rote Schildkröte, der komplett ohne Dialoge auskommt, ist vor allem seine Einfachheit. Ein wahres universelles Wunderwerk. [Patrick Wellinski]

      • 7

        Wie die meisten Ghibli-Filme enthält auch Die rote Schildkröte Momente der Erhabenheit, in denen die Figuren ganz auf sich zurückgeworfen werden, in denen sie über die Schönheit der Natur staunen und in denen die Zeit stillzustehen scheint. Ein Hauch von Shinto weht durch diesen kontemplativen Animationsfilm, der eine Brücke zwischen Japan und Europa schlägt. [Stefan Stiletto]

        • 7

          Von mit 3D-Effekten vollgeballerten Streifen, wie sie im Wochentakt in die Kinos kommen, ist diese zeitlose Filmfabel so weit entfernt wie ein spektakuläres Feuerwerk von einer Rose. Doch man fragt sich nach Die rote Schildkröte verstärkt: Was macht das Leben und einen guten Animationsfilm eigentlich aus? [Gabriele Summen]

          • 8

            Ein auf einer einsamen Insel gestrandeter Schiffbrüchiger sieht sich mit einer großen roten Schildkröte konfrontiert. »Die rote Schildkröte« ist ein außergewöhnlicher, minimalistischer und parabelhafter Animationsfilm, der ganz ohne Dialoge auskommt und den Zuschauer auf eine meditative Reise mitnimmt. [Frank Arnold]

            • 6

              [...] Zunächst stechen aber die eindrucksvoll gezeichneten Bilder ins Auge. Für einen Animationsfilm, noch dazu einen, der ohne Dialog auskommt, ist die Frage des Zeichenstils natürlich essentiell und auch wenn die Bewertung davon immer mit persönlichen Vorlieben zusammenhängt, so kann man zumindest anmerken, dass er hier sehr passend ist und mit dem Inhalt des Films harmoniert. Gerade dieser Einklang wirkt sich auf die gemächliche Stimmung des Films aus und erzeugt eine durchaus mitreißende Sogwirkung. Problematischer hingegen ist die Handlung selbst. Denn obgleich die simplifizierte Darstellung durchaus ein Konzept des Films selbst ist, so erscheint der Plot dennoch ein Stück zu simpel und rudimentär. Vor allem eine tiefergehende Ebene, eine Botschaft über die sehr einfach gestrickte Geschichte hinaus, fehlt augenscheinlich vollends und so berührt der Film final nur sehr oberflächlich. [...]

              3
              • 9

                Die rote Schilkröte ist eine visuell beeindruckende, poetische Fabel. Aber der Film hat noch viel mehr zu bieten als nur Schönheit. [Kenneth Turan]

                • 8
                  VillageVoice 18.11.2016, 11:32 Geändert 18.11.2016, 11:33

                  Die rote Schildkröte erzählt ohne Dialog die Geschichte eines Mannes, der sich in die Natur verliebt und könnte die richtige Antidosis gegen die Depression nach der Wahl sein. [Simon Abrams]

                  • 6 .5

                    [D]ie Zeichnungen sind durchgehend hinreißend[...]. Die Ideen, die der rudimentäre Plot von Die rote Schildkröte propagiert, fand ich dagegen bedenklich deterministisch[...]. [Hendrike Bake]