Die Schlösser aus Sand - Kritik

Les châteaux de sable

FR · 2015 · Laufzeit 102 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart
Du
  • 8

    (..) In dieser nicht perfekten Erzählung vom Abschied und vom Neubeginn liegt so viel Wahrheit und Wärme, so viel unverstellter Blick, das man ihr die Reminiszenzen, den flachen Versöhnungsplot und die teils komödienhaften Figuren gerne verzeiht. Genau wie in einer zurückliegenden Beziehung. Wenn man Dinge zum letzten Mal tut, wird fast alles verziehen. Nun kann ein neues Kapitel beginnen.

    • 7

      So absehbar die Liebesgeschichte [von Die Schlösser aus Sand] im zweiten Anlauf angelegt ist, so bezaubernd sie vor bretonischen Augenweiden eingebettet erscheint, so ungewöhnlich ist der erzählerische Rahmen. [Stefan Benz]

      • 7 .5

        Die sehr anrührende Liebesgeschichte ist in der malerischen Umgebung der Bretagne [...] nie gewöhnlich, nie auf ausgetretenen Wegen unterwegs. [Günter H. Jekubzik]

        • 6

          Ein Paar trifft sich ein halbes Jahr nach der Trennung wieder: Olivier Jahan inszeniert das Zusammenkommen mit unsentimentaler Wehmut, einnehmenden Darstellern und einem Hauch Zuversicht. [Gerhard Midding]

          • 7 .5

            Olivier Jahan zeigt in seinem romantischen Kammerspiel eine literarisch cineastische Version von der Liebe, die beendet ist und doch fortbesteht. Sehr charmant! [Gaby Sikorski]