Die Stunde der Patrioten

Patriot Games

US · 1992 · Laufzeit 113 Minuten · FSK 16 · Thriller, Kriminalfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.9
Kritiker
22 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.8
Community
2140 Bewertungen
45 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Phillip Noyce, mit Harrison Ford und Anne Archer

In seinem ersten Auftritt als Tom Clancys CIA-Mann Jack Ryan steht Harrison Ford einem schier unschlagbaren Feind gegenüber.

Handlung von Die Stunde der Patrioten
Zur falschen Zeit am falschen Ort oder zur richtigen Zeit am richtigen Ort? Jack Ryan (Harrison Ford), ehemaliger CIA-Analyst und Professor für Militärgeschichte, verbringt mit seiner Frau Cathy (Anne Archer) und Tochter Sally (Thora Birch) ein paar Tage in London. Aber der beschauliche Familientrip nimmt eine dramatische Wendung, als Jack zufällig Zeuge eines Anschlags auf den Staatssekretär von Nordirland (James Fox) wird. Ohne lange zu Überlegen attackiert Jack die maskierten Attentäter. Er erschießt einen der Männer, wird aber selbst auch verletzt. Der Kopf der Gruppe, der IRA-Terrorist Sean Miller (Sean Bean), wird verurteilt, schwört aber noch im Gerichtssaal Rache an Jack, da der erschossene Attentäter sein jüngerer Bruder war.

Zurück in den Vereinigten Staaten wird Jack nicht nur durch seinen alten Freund Lieutenant Robby Jackson (Samuel L. Jackson) vom Land für das unter Beweis gestellte Heldentum ausgezeichnet, er muss auch eine beunruhigende Nachricht verdauen: Miller konnte entkommen und macht sich, von Hass und Trauer getrieben, auf, das Leben des Jack Ryan zu zerstören. Nach einem Anschlag auf sein Leben entscheidet sich Jack, zum Leidwesen seiner ohnehin verängstigten Frau, seine Arbeit bei der CIA wieder aufzunehmen, um Miller auszuschalten und seine Familie vor Schaden zu bewahren.

Hintergrund & Infos zu Die Stunde der Patrioten
Harrison Ford übernimmt hier zum ersten Mal die Rolle des CIA-Agenten Jack Ryan, die er in Das Kartell erneut spielt. Zuvor stand bereits Alec Baldwin in Jagd auf Roter Oktober als Jack Ryan vor der Kamera, 2002 bekam Ben Affleck in Der Anschlag den Part. Zuletzt durfte sich Chris Pine als junger Jack Ryan in Jack Ryan: Shadow Recruit versuchen. Bis heute bleibt Ford aber der einzige Darsteller, der Ryan zweimal verkörperte.

Die Stunde der Patrioten basiert auf dem gleichnamigen Buch des erfolgreichen amerikanischen Autors Tom Clancy, welches eigentlich der erste Teil des Jack-Ryan-Zyklus ist. Trotzdem spielt der Film zeitlich gesehen nach dem älteren Jagd auf Roter Oktober, was möglicherweise auch mit dem Altersunterschied zwischen Alec Baldwin und Harrison Ford zusammenhängen könnte.

Während der im Film thematisierte Konflikt zwischen England und der nordirischen Terroristengruppe IRA, der bis heute anhält, einigermaßen faktengetreu dargestellt wird, ist der Anschlag auf den Staatssekretär Fiktion. Tom Clancy ließ sich dabei aber von einem realen Vorfall inspirieren: Im März 1974 versuchte ein Attentäter, Princess Anne in London aus ihrem Auto heraus zu entführen. Die Entführung konnte verhindert werden, wozu unter anderem auch ein zufällig anwesender Zivilist beitrug, der den Entführer schlug und Anne in Sicherheit brachte. (PZ)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (7) und Videos (5) zu Die Stunde der Patrioten


Cast & Crew zu Die Stunde der Patrioten

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Die Stunde der Patrioten
Genre
Thriller, Polizeifilm, Politthriller, Agentenfilm
Zeit
20. Jahrhundert
Ort
Irland, Lybien
Handlung
Agent, Anschlag, Attentat, Attentäter, CIA, Einfluss, IRA, Rache, Spionage, Vergeltung
Stimmung
Aufregend, Spannend
Schlagwort
Romanverfilmung
Verleiher
United International Pictures GmbH
Produktionsfirma
Paramount Pictures

0 Kritiken & 44 Kommentare zu Die Stunde der Patrioten

9f5dafa3d4f74c8aa9dad7a61a895e3b