Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug - Kritik

US 1980 Laufzeit 88 Minuten, FSK 12, Komödie, Katastrophenfilm, Kinostart 14.11.1980

  • 8 .5

    Der Beginn der legendären Komödien-Karriere von Leslie Nielsen. ZAZ sei dank!

    • 8 .5

      „Wir haben Clearance, Clerence!"-"Roger, Roger! Was ist unser Vector, Victor?“

      Das ist die Slapstickkomödie, auf der Filme wie die nackte Kanone, Scary Movie und der Schuh des Manitu basieren. Doch was die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug von den späteren Genrefilmen unterscheidet ist nicht etwa der Humor. Auch nicht die Art des Schauspiels. Es ist schlicht und einfach der Charme! Und dieser Film ist voll davon!
      Während wir in der nackten Kanone Brachial-Humor ohne jegliche Gefühlsregung sehen (ich meine Gefühle im Herzen), so wird mir bei der Reise im Flugzeug doch an vielen Stellen wirklich warm ums Herz herum. Ob in der Bar-Szene mit „Staying Alive“ oder bei der komplett überzogenen Lovestory; Charme begleitet den Slapstick-Humor, und das ist das, was ich in wirklich JEDEM der späteren Filme vermisse!

      Übrigens ebenso in der deutlich schwächeren Fortsetzung. Naja, dafür gab es da einige schöne Anspielungen auf 2001 :)

      22
      • 8

        "Airplane" gilt völlig zu recht als einer der witzigsten Filme aller Zeiten! Jeder, der ihn einmal gesehen hat, wird ihn nie wieder vergessen und all die vielen Flugzeugkatastrophenfilme, die über die Jahre fabriziert worden nie wieder ernst nehmen können. Hightlight ist Leslie Nielsens Darstellung des stoischen Arztes, dem nichts aus der Ruhe bringt. Im Grunde trägt er den ganzen Film über nur einen Gesichtsausdruck zur Schau und ist gerade deshalb der witzigste Schauspieler in diesem Film.
        Jeder, der über aufblasbare Autopiloten nicht lachen kann ist hier im falschen Film. Apropos Autopilot: Wer ist nicht auch der Meinung, dass die Szene, in der er von der Stewardess "beglückt" wird zu den lustigsten der Filmgeschichte gehört.

        2
        • 7 .5

          Airplane!

          Einfach nur Airplane! wäre auch zu schwierig gewesen für die ganzen Behinderten in Deutschland. Zucker´s Prime wo er noch keine Scheiße wie SM 4&5 produziert hat

          2
          • 8 .5

            "Verdammt schlechte Zeit, um mit dem Leimschnüffeln aufzuhören."

            Ein Klassiker, der dieser Bezeichnung auch gerecht wird.
            Verschiedenste Arten von Humor vereint in einem Film, Sprüche für die Ewigkeit und eine Gagdichte, von der heutige Komödien nur träumen können.
            Ich liege noch beim zwanzigsten Ansehen lachend auf dem Boden. Wer den noch nicht kennt: Angucken!

            1
            • 7

              Die Gecks sind teilweise so flach, dass gerade das einen wieder zum lachen bringt. Wirklich ein echter Klassiker! Kann ich nur weiterempfehlen.

              • 7

                Das ZAZ-Trio ist einfach der Wahnsinn, bringt mich immer wieder zum lachen!

                • 8

                  Vollkommen alberner Schwachsinn

                  4
                  • 8 .5

                    Eine absolut geniale Parodie auf die damals erfolgreiche Desaster-Film-Welle. Es gibt so viele irrwitzige Ideen und lustige Details, dass sich ein wiederholtes Ansehen auf jeden Fall lohnt. Klasse!

                    1
                    • 8

                      Eine der 10 besten Komödien aller Zeiten? Kann dem nur beipflichten. Ich habe mich teilweise fast bepisst vor lachen. Zwischendurch gehen die Gags auch mal etwas zurück. Aber die Gags sind gut genug verteilt, um immer wieder was zu lachen zu haben.

                      • 5

                        Nachdem ich mir den, zurecht oscarprämierten Film, Spaceballs angesehen habe, der auch in Cannes sämtliche Palmen einheimste, die der vertrockntete Strand dort zu bieten hatte, brauchte ich mal wieder etwas bodenständiges und dachte in diesem Streifen hier meine hohen Ansprüche entsprechend gewürdigt, oder zumindest befriedigt zu werden. Was jedoch letztlich dabei herauskam war eine fiese Klaumaukkiste der übelsten Sorte. Wie sich der durchschnittliche GI-Joe aus Brooklyn eine Komödie vorstellt darf nun in dieser Klamotte bewundert werden. Man nehme einige vertrottelte Schauspieler, lasse sie einige noch dümmere Texte auswendig daherplappern, die man vorher zu einer "Story" zusammengekleistert hat und rekrutiert aus der finsterten Ecke der untalentiertesten Filmemacher ein paar Hanswürste, die Geld wie Heu besitzen und sich nicht schämen, selbiges für ein Streifen dieses, oben zu lesenden Namens, herauszuwerfen. Der Film nimmt einfach alles auf die Schippe, was mir eigentlich lieb und teuer war. Ein böser Ulk auf Saturday Night Fever, dem sodann eine Satire auf Kickboxer folgt und der schließlich das Thema Aviophobie in einer Weise darstellt, die jedem, der dieser Angst unterlegen ist, die Fußnägel hochklappen lässt. Letztlich lieferte der Streifen auch das Vorbild für 9/11, indem er das Flugzeug in das Warteterminal fahren lässt, moralisch also ein sehr bedenklich. Wie konnte sich nur Leslie Nielsen, der Held meines Säuglingsalters zu so einer Schandtat überreden lassen und dabei mitwirken!?
                        Naja, aber ich will auch nicht alles schlechtreden. Die Szene, in der die scharfe Mieze, die offensichtlich in einer Beziehung zu Ted Striker steht, dem aufgeblasenen Copiloten einen bläst hat mich rührselig an eigene vergangene Zeiten erinnert. Daneben glänzt Lloyd Bridges mit einer Leistung, die beinahe an BAFTA-Award-Status heranreicht. Eine Sünde, dass man ihm dieses Können nicht auch nicht mit einem Preis vergolten hat. Zweimal Zucker verursacht eben bisweilen einem heftigen Diabetikus Mellitus.

                        Alles in allem nicht die beste Komödie; wer herzhaft lachen will und dabei auch keine Angst kennt, sich den Bauch zu halten und tränende Augen zu bekommen, kommt auch künftig um Peter Steiners Theaterstadl nicht herum!

                        • 10

                          Ich kenne den Film erst seit ca. einem Jahr und trotzdem hab ich ihn mir jetzt schon mindestens fünf mal angeschaut. Jedes mal davon lag ich weinend und mit Bauchschmerzen unterm Tisch und wollte eigentlich sofort nochmal von vorne anfangen.
                          Um bei mir sowas auszulösen, muss der Film schon wirklich überragend sein ... danke an Abrahams und die Zucker Brüder für so viele Stunde purer Lachkrämpfe!

                          4
                          • 8 .5

                            Sie fliegen nach Instrumenten! Bester Film und für alle, die bei der nackten Kanone grinsen mussten klare Pflicht!

                            • 6 .5

                              Wer auf Komödien a la "Hot Shots" oder "Die nackte Kanone" steht, kommt hier sicher auf seine Kosten...vie Slapstick...schräger Humor...also mir hat er gefallen

                              • 8 .5

                                Was für ein zeitloser und unglaublicher Film!
                                Was für eine Gagvielfalt!

                                Diesen Film muss man gesehen haben, vorallem wenn man solche Parodien und flache Komödien mag.

                                Ein unvergesslicher Kultfilm.

                                3
                                • 8 .5

                                  Zu Beginn fallen die Gags noch etwas flach aus und man merkt, dass der Titel bereits stolze 33 Jahre aufm Buckel hat.
                                  Aber sobald das Flugzeug losrollt beginnt der ganz große Spaß. Ob das Namensspiel der Piloten, die schwarzen Bayern oder die Aktionen in Verbindung mit dem Autopiloten. Unzählige lustige Momente, wo man echt aufpassen muss, ich z.B. kriege vor lauter Lachen gelegentlich immer noch Kopfschmerzen.
                                  Es ist schade, dass solche Filme inzwischen ausgestorben sind.
                                  Ein Muß für alle, die gerne lachen!

                                  "Captain, wie schnell können Sie landen?"
                                  "Nun, das kann ich nicht sagen!"
                                  "Mir können Sie es sagen, ich bin Arzt!"
                                  "Nein, ich meinte ich weiß es nicht!"
                                  "Sie können aber doch raten!"
                                  "Tja, nicht innerhalb der nächsten 2 Stunden"
                                  "Sie können es innerhalb der nächsten 2 Stunden nicht raten???"

                                  "Sie fliegen nach Instrumenten!"

                                  "Sag mal Joey, warst du schon mal in einem türkischen Gefängnis?"

                                  "ich mag meinen Kaffee schwarz...Wie meine Männer"

                                  „Ich wollte Ihnen beiden nur Glück wünschen. Wir alle zählen auf Sie.“

                                  Einfach zu herrlich :D

                                  2
                                  • 9 .5

                                    wohl einer der besten Komödien die je gedreht worden sind <3 :D

                                    1
                                    • 7 .5

                                      Film meiner Kindheit!

                                      • 10

                                        "Wir haben Clearance, Clerence!"-"Roger, Roger! Was ist unser Vector, Victor?"
                                        lustig,lustiger,Airplane!

                                        5
                                        • 8

                                          Kultkomödie die ein eigenständiges Subgenre geschaffen hat und der doch lange Zahn der Zeit nicht viel anhaben konnte.

                                          "Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" oder im Original einfacher "Airplane" begründete zu seiner Zeit eine völlig neue Art von Komödie, nämlich die der Filmparodien. Der Film zog schamlos diverse Filme aus den 70er-Jahren durch den Kakao, vornehmlich natürlich das Katastrophen- und Tanzfilm-Genre. Die Story ist schnell erzählt, ehemaliger Airforce-Pilot der seine geliebte Stewardess zurückgewinnen will, gerät in ein Flugzeug wo die Piloten und viele Passagiere an einer Fischvergiftung leiden und muss nun das Flugzeug landen. Storymäßig nichts besonderes, eher schon recht dünn.

                                          Die Dichte an Gags und denkwürdigen Szenen ist aber unglaublich hoch (der "Autopilot" der aufgeblasen werden muss und dann eine Zigarette danach braucht, die Passagierin die von immer mehr Leuten beruhigt wird oder die Sitznachbarin die sich nach dem Ende einer Erinnerung der Hauptfigur erhängt). Zum Teil schon bitterböse, aber immer witzig und auf den Punkt.

                                          Trotz all dieser positiven Faktoren ist auch "Airplane" all das beschieden was allen Komödien irgendwann bevorsteht. Der Zahn der Zeit nagt immer stärker und manche Gags wirken nicht nur überholt, sondern teilweise richtig lahm. Aber wie gesagt, das passiert allen Parodien und ist daher keine wirkliche Schande.

                                          Alles in allem haben wir es hier trotzdem mit einem der besten Vertreter aus dem Komödien-/Parodiegenre zu tun, der aufgrund seiner Pionierstellung und der hohen Anzahl an genialen Gags als Kultfilm angesehen werden darf bzw. muss.

                                          4
                                          • 7 .5

                                            Brachialhumor!!!

                                            6
                                            • 5

                                              unglaublich flacher humor. vom niveau her bestimmt nicht der beste film, aber es gibt eine menge zu lachen

                                              • 5

                                                Naja, die witzigen Gags kann ich an einer Hand abzählen und die Story ist hohl. Hier und da ganz amüsant, größtenteils aber einfach nur überdreht, albern und nicht komisch!

                                                1
                                                • 7 .5

                                                  Infolge der 70er Jahre Katastrophenfilmwelle kam es, wie bei so vielen anderen Trends auch, zu einer Reihe von Parodien und Persiflagen. Die wohl bekannteste Verspottung des Katastrophenfilms ist selbst heute noch 'Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug' oder kurz 'Airplane!'. Regisseur David Zucker haut in bester 'Nackte Kanone'-Manier Pointen und Gags wie am laufenden Fließband heraus und trifft dabei zwar nicht jedes Mal, aber oft genug perfekt ins Schwarze. Dazu beweisen eine Reihe von Darstellern herrliche Selbstironie: Lloyd Bridges ('Die Weiche steht auf Tod') war genau so wie Peter Graves ('Todesflug') und Robert Stack ('Höllenfahrt') in früheren Jahren bereits Teil eines todernsten Katastrophenfilms. 1980 veralberten alle nun gemeinsam ein Genre, das sich für Humorangriffe jeglicher Art schon immer unfreiwillig zur Verfügung stellte. 'Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug' ist vielleicht eine der gelungensten filmischen Parodien aller Zeiten. Zwar ist nicht alles Gold, dennoch jagt ein Knallerwitz den nächsten, woran auch ein ominöser Leslie Nielsen nicht ganz schuldlos ist. Alles in allem: Ein ungeheurer Spaß.

                                                  12
                                                  • 7

                                                    Hachja, solche Filme werden heutzutage (leider) nicht mehr gedreht.

                                                    »Die unglaublichr Reise in einem verrückten Flugzeug« stammt aus einer Zeit, in der Komödien nicht nur aus Fäkalhumor und vorhersehbaren Pointen bestanden. Hier erlebt man das Zucker-Abraham-Zucker-Trio auf dem Zenit ihres Wirkens, für den man allerdings diesen gewissen stumpfen Humor benötigt, um ihn richtig wertschätzen zu können.

                                                    Fazit: Dieser Film ist Kult, und zwar zurecht. Eine der besten Parodien aller Zeiten!

                                                    1