Dreist und gottesfürchtig

In God We Tru$t (1980), US Laufzeit 97 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 18.12.1980


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
0 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.4
Community
16 Bewertungen
2 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Marty Feldman, mit Marty Feldman und Peter Boyle

Finanzschwierigkeiten beim Orden der Trappisten: Der etwas trottelige Bruder Ambrosius bekommt den Auftrag, Geld zu organisieren. Im sündigen L.A., und das, obwohl er das Kloster noch nie verlassen hat. Klar, dass Ambrosius sich nicht zurechtfindet und von einer Peinlichkeit in die nächste stolpert. Schnell merkt er, dass die Menschen es alle nur auf Geld abgesehen haben: Armageddon T. Thunderbild, der der “Kirche des göttlichen Rechts” angehört, ein Wanderprediger oder das Freudenmädchen Mary. Doch dann geschieht das Wunder: Gott erscheint dem vom Pech verfolgten Mönch.


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Dreist und gottesfürchtig
Genre
Komödie, Satire, Slapstickkomödie
Handlung
Bankrott, Gebet, Geld, Gott, Isolation, Kirche, Kloster, Mönch, Prostituierte
Stimmung
Geistreich, Gutgelaunt, Witzig
Verleiher
CIC
Produktionsfirma
Universal Pictures

Kommentare (2) — Film: Dreist und gottesfürchtig


Sortierung

n_icecream

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

wir wollten eigentlich was anderes schauen, aber anscheinend war der stream irgendwie falsch gefüttert, sodass wir auf diesen film stießen :'D
super sehenswert.
Erinnert mich irgendwie am Anfang an den Ritter der Kokusnuss, auch wenn da kaum Gemeinsamkeiten zu erschließen sind, letztendlich

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

doctorgonzo

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Allein schon aufgrund des Gesichtes von Marty Feldman sehenswert.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

captain.spaulding81

Antwort löschen

Gestern zum ersten Mal geschaut und für gut befunden. Irgendwie ne Mischung aus Monty Python und Mel Brooks :-)