Eat Drink Man Woman

Yin shi nan nu (1994), TW/US Laufzeit 123 Minuten, FSK 6, Drama, Komödie, Kinostart 15.09.1994


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
11 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.4
Community
558 Bewertungen
16 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Ang Lee, mit Sihung Lung und Yu-Wen Wang

Chu, ein Meisterkoch aus Taipeh, will seine drei Töchter bei sich zu Hause behalten, doch die haben ihre eigenen Pläne. Jia-Chien arbeitet als Geschäftsfrau und hat sich eine eigene Wohnung gekauft, Jia-Ning, die Jüngste und noch Schülerin, hat sich an den Freund ihrer besten Freundin rangemacht und ist jetzt schwanger. Nur Jia-Jen, Lehrerin, ist von ihrem Liebesleben enttäuscht und könnte weiterhin mit ihrem Vater zusammen leben. Das sonntägliche Mahl ist der letzte Versuch des Rentners, seine Familie zusammenzuhalten. Als er seinen Mädchen allerdings eröffnet, daß er nicht die Witwe Liang sondern deren Tochter Jin-Rong zu seiner neuen Ehefrau nehmen will, kommt plötzlich Stimmung in die sonst so schweigsame, sonntägliche Essensrunde.


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Eat Drink Man Woman
Genre
Familiendrama, Komödie, Romantische Komödie, Drama
Handlung
Familie, Kochen, Partnersuche, Sinn des Lebens, Vater-Tochter-Beziehung
Stimmung
Gutgelaunt, Romantisch, Witzig
Verleiher
Pandora
Produktionsfirma
Ang Lee Productions, Central Motion Pictures Corporation, Good Machine

Kommentare (16) — Film: Eat Drink Man Woman


Sortierung

Hartmut Wastian

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Großartiges Feelgood-Kino von Ang Lee! Im Gegensatz zu vielen Hollywood-Komödien sind die einzelnen Personen hier besser gezeicnet und es wird viel mehr Wert auf treffsichere Dialoge und die Atmosphäre gelegt.
Alles an diesem Film wirkt irgendwie einfach - das Skript ist sicherlich nicht komplex - aber dennoch stimmig, so dass man sich einfach von dieser liebenswerten Patchwork-Familie vereinnahmen lässt.
Und dann noch die verführerischen Kochszenen, hmmmm... :-)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MaP

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

worum dreht es sich im leben? um essen,trinken,mann und frau...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tyler__Durden

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Wie in vielen Filmen Taiwans damals geht es auch hier um Familie. Eine Familie welche anfangs des Filmes räumlich zwar präsent ist, dafür aber emotional distanziert miteinander lebt und zum Ende dann räumlich zerstreut sowie abwesend ist, nun aber emotional mehr Verständnis und Einsicht für die jeweiligen Person hat. Ang Lee macht es sich zwar oft recht einfach mit der Darstellung seiner Familieneinheit, aber er weiß es durchaus seine klar aufgeteilten Archetypen mit Leben und Leiden zu füllen sodass der lockeren Gangart des Films auch etwas nötiges Gewicht hinzugefügt wird.

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

8martin

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Meister Lee hat eine unterhaltsame Familienkomödie abgeliefert. Hier steht der älterer Koch Chu (Sihung Lung) im Mittelpunkt, umgeben von drei Töchtern. Sowohl deren berufliche Orientierung als auch ihr unterschiedliches Alter sind gut ausgewählt. Die Handlungsführung geht vom Wok aus, beleuchtet den ganz persönlichen Bereich der vier Mitglieder der Familie Chu und kehrt letztendlich zum Wok zurück. Ang Lee wandelt hier fast unbemerkt auf Shakespeares Spuren. Lässt aber das Tragische (König Lear) beiseite und endet in einer Triple-Hochzeit. Ende gut, alles gut.
Die flinke, farbenfrohe Zubereitung der Speisen in der Großküche und auch am heimischen Herd lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen, die Geschmacksnerven werden aktiviert. Aber auch menschliche rührende Aspekte kommen vor. Schnelle, unorthodoxe Schnitte wechseln von Liebesszenen im Bett zum Truthahnaufblasen als Kochvorbereitung. Bevor wir diese heile Welt verlassen, überrascht uns Chu mit einem unerwarteten Heiratsangebot. Auch über die Folgen werden wir noch kurz unterrichtet. Das mit dem verlorengegangenen Geschmack ist auch ein netter Gag, der ins Bild passt. Charmant, hübsch und sehr unterhaltsam.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Baumkopf Holzfaust

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Nach einer exzellenten Exposition, wie sie sonst nur wenig ihresgleichen findet, findet sich der Zuschauer in einer humoristischeren, lockeren und freundlich-asiatischen "Nathan der Weise" Variante wieder. Die Figuren sind durchweg hinreißend sympathisch, glaubwürdig und wenn auch die eigentliche Backgrundstory auf lockerem "Pretty Woman + Co" Niveau bleibt, ist es eine Wohltat, diesen Film immer mal wieder zu schauen. Einfach wundervolle Filmkunst, mit der mit der Kamera, dem Schnitt und den Schauspielern ebenso kunstvoll agiert wird, wie mit den Messern und Kochtöpfen, die hier als Nebendarsteller taugen - als bekennender Fisch-Abstinenzler kreide ich es dem Film hoch an, dass er mir echten Appetit auf Meeresgetier macht.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hagen Hagen

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ein guter Film, bei dem aber nicht alle der einzelnen Geschichten überzeugen (die der Lehrerin z.B.) und der mir auch den Appetit auf die chinesische Küche eher nimmt, auch wenn ich die Kunstfertigkeit der Herstellung bewundere.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ener

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Tiefgründige Komödie über die Gefühlswelt. Wer unter Komödie ein Slapstick- & Klamaukfeuerwerk versteht wird sicher enttäuscht. Es muß nicht immer jemand aufs Maul fallen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hutvic

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Schon gleich zu Beginn beeindruckten mich die enormen, handwerklichen Fähigkeiten von Chu. Ich muss das einfach mal sagen. Eine witzige und schöne Story, kombiniert mit tollen Charakteren und einem Nachtisch, bei dem ich nur dachte: WOOOOAAAAHHHH!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hungerkünstler

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Filme von Ang Lee sind ein Genuss für die Sinne. Das gilt ganz besonbders für Eat Drink Man Woman. Auch wenn Nase und Geschmackssinn trotz der herrlichen Zubereitungen leider unbeteiligt bleiben, so ist doch zumindest ein Ohrenerlebnis und Augenschmaus erster Güte geboten. Letzerer durch die opulenten Farben, sowohl bei den Innen- wie den außenaufnahmen und nicht zuletzt durch die Ausstrahlung der aparten Protagonistennen. Die schauspierische Leistung (und die offensichtliche Kochkunst) des männlichen Hauptdarstellers soll damit nicht gesschmälert werden.

In dem bis zum Ende sehr anregenden Handlungsablauf erfahren wir viel über fernöstliche Kultur, insbesonder auch die Eßkultur, im Spannungsfeld zwischen Tradition und westlicher Moderne (Fastfood!). Noch beeindruckender erschien mir die Darstellung , dass ungeachtet aller kulturellen und gesellschaftlichen Verschiedenheiten die wesentliche seelische und emotionale Grundbeschaffenheit der Menschen da wie dort die gleiche ist. Das ist bewegend dargestellt.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Hungerkünstler

Antwort löschen

Danke für das Lob. Kein großer Film, aber ein herzerwärmender schöner Streifen. vielleicht mit 9,0 etwas überbewertet. Mal sehen wie er dir gefällt.
Andere Frage: Bei denen empfohlenen Filmen sind nicht wenige dabei, die man bei Filmverleihen oder amazon und Co. nicht erhält. Wo und wie treibt man diese auf?
LG


freakualizer

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Die Köstlichkeiten, die der Vater hier seinen Töchtern (und der Enkelin) kredenzt, machen richtig Appetit. Und alles wird so zubereitet, dass einem das Wasser im Munde zusammen läuft. Wenn die Handlung nicht wäre, könnte der Film fast als Asia-Kochshow mit Überlänge durchgehen. Alle Speisen werden meisterhaft zubereitet und der aufmerksame Zuschauer bekommt sogar Einblicke in ein paar Tricks des Großmeisters. Generell wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet, auch bei dem Aufbau der Figuren. Die Handlung gefällt mir, das Ende ist toll. Nur wenige, typisch asiatisch-überspitzte Dialoge, hielten mich von einer höheren Wertung ab. Habe den Film gestern im TV gesehen und heute gehe ich zum Chinesen essen. Hält also nach, der Streifen..
3 Sterne, äh.. 8,5 Punkte! ;D

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Nutella?!!

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Zu dem Kultur-Punkte-Bonus gibt es noch einen Sympathie und einen kulinarischen Geschmacks und staun -Punkt.. aber fuer mehr reicht es dann auf Grund der zu unscheinbaren und unuebersichtlichen Weise leider nicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

MaP

Antwort löschen

wieder mal so ein film, wo fast nur geredet wird und gar keine action ist *ironie ein*wie im normalen leben - wie unrealistisch*ironie aus*


Nutella?!!

Antwort löschen

.. daran solltest du noch arbeiten.


Kris

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Es ist angerichtet: Hier wird geschnippelt, gebraten, frittiert, gedämpft und gegessen. Und zwar jeden Sonntag mit der Familie. Sympathischer und humorvoller Blick auf Familienprobleme und Generationskonflikte. Macht außerdem Appetit auf asiatisches Essen.

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

nurleben

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein perfektes Mahl. Besonders die zahlreichen unerwarteten und überraschenden Speisen haben mir vorzüglich gemundet. Jeder Gang stimmte und das Dessert kam weder zu früh noch zu spät sondern genau als ich dachte: "und jetzt lass es bitte zuende sein" :).

Die Zeit verging wie im Fluge und ich war die ganze Zeit mit allen Geschmacksknospen dabei :D.

Selten habe ich bei einem Mahl so wunderbar viel unvermittelt herzhaft und aus vollem Halse gelacht :D :D :D :D :D.

Und jetzt bin ich satt und zufrieden.

Unbedingte Empfehlung für alle, die gerne zünftig speisen :D.

Bisher das beste Gericht von Ang Lee, das ich je gegessen habe.

P.S.: Mein Dank gebührt den beiden trefflichst geschmacksnuancierten Gourmets vom Podcast "The Film Talk" für diesen exquisiten Geheimtipp ^^.

;)

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JimiHendrix

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Wer auf asiatisches Essen steht, der wird seinen Geschmack an diesem Film gefunden haben.

Grade die Anfangsszene ist wunderbar appetitanregend und beeindruckend.

Danach flacht der Film etwas ab und hat hier und da noch mal ein paar gute Szenen.

Die Geschichte ist auch recht einfach gehalten, aber ich finde es interessant mal zu sehen, wie es in manchen nicht ganz perfekten asiatischen Familien aussieht oder was diese für Konflikte haben.

"Das große fressen" auf asiatisch und in der FSK 6-Variante.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

keko24

Antwort löschen

Ich habe den Film gerade gesehen und deinen etwas älteren Kommentar entdeckt:) Lass mal asiatisch essen gehen:) Irgendwo in Kölle gibt es doch sicher ein taiwanesisches Restaurant oder so:)


Uschimuschi

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Wunderbar.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kraizee

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein großartiger und absolut zu empfehlender Film.
Beim Anfang bekomme ich jedesmal tierischen Hunger.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

nurleben

Antwort löschen

Stimmt exaktamente, ich musste den Film am Anfang erstmal für ein zünftiges Käsebrot anhalten :D :D :).



Fans dieses Films mögen auch