Ein verrücktes Paar - Kritik

Grumpy Old Men

US · 1993 · Laufzeit 103 Minuten · FSK 6 · Komödie, Drama · Kinostart
  • 8 .5
    Heckenritter 22.11.2015, 07:31 Geändert 22.11.2015, 08:08

    Die grantigen alten Streithähne gehen hier viel verbissener
    als 1968 zur Sache. Der tägliche Schlagabtausch wird zu
    einem erbitterten Balzwettstreit der Auerhähne, denn die neue
    Nachbarin...HOLY MOLY...das ist vielleicht ein heißer Feger!

    Burgess Meredith darf mit 84 noch mal so richtig austeilen, Lemmon mit fast 70
    und Matthau mit 73 hauen richtig auf den Putz. Das hat gerne mal seine Längen,
    der Film ist ein Kompromiss an die ältere Generation. Nerviges Jazzgedudel, die kleine Love-Story ihrer Kinder, die teils nervige Ann-Margret....das kann mich nicht davon abhalten die beiden zänkischen Freunde zu bestaunen.

    Die kitschigen Momente nehme ich gerne hin, Matthau und Lemmon sind einfach zu vergnüglich. So eine Wortkeilerei bieten sonst nur die Opis aus der Muppet-Show. Schlussendlich sind die ganzen Schießereien mit Worten und Streichen nichts anderes als eine Sprache: ohne dich wäre mein Leben viel langweiliger, ich brauche dich gegen die Routine der Einsamkeit im Rentenalter. Trau dich und geh` vor die Haustür, man kann nie wissen was da noch auf einen wartet. Für ein neues Kapitel ist es nie zu spät...

    Lemmon und Matthau wirken so real, dass die beiden sich nicht jeden Morgen am Gartenzaun irgendwo in Westhollywood anraunzen, liegt außerhalb meiner Vorstellungskraft. Nach dem Ende gibt es noch sehenswerte Outtakes, die Groß-meister der Falten-Performance geben noch eine sehr willkommene Zugabe :D

    11
    • 4

      der mit loren war aber besser...
      ich mag walter/jack gerne und die beiden battlen sich gut aber doch find ich den streifen langweilig

      • 8 .5

        In den 90ern also in ihrem dritten Frühling haben Jack Lemmon und Walter Matthau erfreulicherweise nochmal recht oft zusammen gedreht und haben dabei nichts von ihrem gemeinsamen Charme verloren.
        Klar, sie sind älter geworden und da haben sich auch die Gegebenheiten und Späße angepaßt.
        Und natürlich hat man in allen Filmen nur noch ihre Rollen aus ihrem 68er Hit "Ein seltsames Paar" (wenn überhaupt) nur minimal variiert.
        Was im Fall von "Ein verrücktes Paar" aber überhaupt nicht schlimm ist denn der Film strotzt nur so vor liebenswürdigem und würdevollem Witz und lebt durch die Verbindung der beiden Hauptdarsteller denen man ihre Rollen nicht nur abnimmt
        sondern sie auch privat damit identifiziert.
        Im direkten Vergleich gefällt mir zwar Lemmon in seinen "Solo" Filmen besser da er wirklich einen Haufen qualitativ hochwertiger Filme gedreht hat,
        aber zusammen sind sie wirklich unschlagbar.
        In der Filmgeschichte gab es immer wieder tolle Filmpaare die wie Arsch auf Eimer zusammen gepaßt haben, aber nur selten welche die auch noch in einem so hohen Alter miteinander gedreht haben.
        Und das ganze auch noch ohne einen einzigen Fauxpas zu landen.
        Sicher, "Tango gefällig" war vielleicht nicht der beste Film des Duos, aber auch der gewohnten und netten Spaß serviert.
        Die Handlung ist eigendlich Nebensache und wird wie gesagt von Film zu Film immer nur ein bisschen variert.
        "Ein verrücktes Paar" gehört aber auf jedenfall zu den besten Filmen der beiden und kriegt durch die angenehme und vertraute Art auf jeden Fall den ein oder anderen Extrapunkt!

        2
        • 10

          Da gibt es nichts besseres als sich Lemmon & Matthau hier anzuschauen.Zwei Weltstars die auch im Alter fesseln und mehr als nur überzeugen,für diesen Film kann man mich Nachts aus der Tiefschlafphase wecken und ich sage sehr gerne guck ich den mit. Die Stimmung,die Cast und die Bilder sind einfach nur wunderbar.
          Ein Klassiker mit einem Komiker-Duo das Filmgeschichte geschrieben hat und unvergessen bleibt!

          • 8

            Alle drei Teile (2. Der dritte Frühling, 3.Immer noch ein seltsames Paar) sind fast gleich gut. Wann kann man das schon von einer Trilogie sagen, die darüber hinaus auch noch von verschiedenen Regisseuren gemacht worden ist. Die Filme sind von zeitloser Komik mit zwei sich genial ergänzenden Hauptdarstellern: Jack Lemmon und Walter Matthau, die hierdurch Kultstatus erlangt haben. Ann Margret tritt hier in das Leben der beiden sich bekämpfenden Edelgrantler, dies ich nur mit ‘Idiot‘ und ‘Penner‘ anreden und die natürlich beide um die Gunst der Schönen auf das Heftigste buhlen.
            Es ist der übliche hier aber äußerst witzige Krieg am Gartenzaun. Nach Prügeleien und gegenseitigen Streichen beim Eisangeln kommen zum Schluss noch echte, weil gut gemachte Emotionen auf. Jack Lemmon übersteht den Herzanfall und kriegt Ann Margret. (die 1. Hochzeit!). Es wird deutlich, dass es auch bei brummeligen, alten Männern so etwas wie eine Hass-Liebe geben kann. So angenehm kann Unterhaltung sein mit dieser Perle am Comedy-Himmel.

            1
            • 8 .5

              Kindheitserinnerungen: Alt aber gut

              Walter Matthau und Jack Lemmon hatten sichtlich Spass an dem Film. Das sieht man. Sie sind der Inbegriff des "alte-Kumpel-gehen-sich-auf-die-Nerven-lieben-sich-aber-trotzdem"-Films und bieten auch hier wieder wunderbare Dialoge und exzellente Situationskomik. Es ist ein Film über die Macht der Freundschaft, der Liebe und des Zusammenhalts, der allerdings im letzten Viertel des Films in ernstere Gefilde umschlägt. Interressant sind hier auch die Nebenfiguren, wie der wunderbare Burgess Meredith als 94-Jähriger und Ann-Magret als Hoffnungsbringerin in voller Spiellaune. Für einen gemütlichen Feierabend ist gesorgt.
              Tip: Den Abspann ansehen.Herrliche Outtakes!

              1
              • 10

                Besser kann man eine Komödie nicht machen.. Lacher ohne Ende, eine niedliche Story und einfach geniale Darsteller - PERFEKT

                3
                • 7

                  Das Dreamteam Matthau/Lemmon funktionierte auch im gesetzten Alter noch prächtig, "Ein verrücktes Paar" ist der Beweis. Dass dieser Film nicht zu ihren Klassikern zählt, da er manchmal mit etwas zu wenig Biss daherkommt, ändert nichts daran, dass auch diese Zusammenarbeit der beiden Schauspieler ein herrlicher Spaß ist.

                  12
                  • 6

                    Das in die Jahre gekommene Traumduo Matthau / Lemmon, beharkt sich erneut mit allen Mitteln – notfalls auch mit toten Fischen.
                    Sicherlich nicht mehr ganz so witzig wie einst in "Ein seltsames Paar", aber immer noch ziemlich unterhaltsam, gespickt mit ein paar Lebensweisheiten, Rentnersex und mit einigen rührseligen Momenten.

                    3
                    • 6

                      Herzhaft derbe Abendunterhaltung. Gegen Ende aber dann doch etwas platt. Zum Anschauen ja ganz nett, aber doch lange kein Vergleich zu "Ein seltsames Paar".

                      • 9 .5

                        Die Alten hams drauf !

                        • 8

                          Eine Kommödie in der die menschlichen Beziehungen stark überzeichnet sind, so wie wir es von diesem Genre auch erwarten. Alles basiert auf dieser gut beobachteten und überzeichneten Komik. Zwei Meister der Komiik in bester Aktuation auch noch in ihrem fortgeschrittenen Alten. Sehenswert!!

                          • 7

                            Ja, die beiden sind auch im Alter noch super und unterhaltsam. Vielleicht etwas zu gefühlsbetont, desshalb bleibt die Boshaftigkeit etwas auf der Strecke, aber witzig ist dieses "Paar" nach wie vor! Schade, dass Beide nichtmehr leben!

                            1
                            • 5

                              Lemmon und Matthau hatten es immer noch drauf, aber ihr komisches Potential wurde hier leider nicht voll ausgenutzt. Viele rührselige Szenen und eine überflüssige Nebenhandlung lassen den Film sehr zähflüssig wirken. Schade um die verpasste Chance.

                              • 8

                                Lemmon und Matthau glänzen auch noch im gehobenen Alter.