Esmas Geheimnis - Grbavica

Grbavica (2006), AT/BA/DE/HR Laufzeit 94 Minuten, FSK 12, Drama, Kinostart 06.07.2006


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.3
Kritiker
7 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
119 Bewertungen
5 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Jasmila Zbanic, mit Mirjana Karanovic und Luna Mijovic

Die alleinerziehende Esma möchte ihrer 12-jährigen Tochter Sara die ersehnte Teilnahme an einer Klassenfahrt ermöglichen. Mit einem Nachweis, der bestätigt, dass Saras Vater ein Kriegsheld (shaheed) war, würde sie eine Ermäßigung bekommen. Aber Esma wehrt Saras Fragen nach der Bescheinigung ab. Sie versucht, das ganze Geld für den Ausflug ihrer Tochter aufzutreiben. Sie ist davon überzeugt, dass sie das Geheimnis um den Vater von Sara bewahren muss, um ihre Tochter und nicht zuletzt auch sich selbst zu schützen.

  • Esmas Geheimnis - Grbavica - Bild 23343
  • Esmas Geheimnis - Grbavica - Bild 23344
  • Esmas Geheimnis - Grbavica - Bild 23341
  • Esmas Geheimnis - Grbavica - Bild 23342

Mehr Bilder (9) und Videos (1) zu Esmas Geheimnis - Grbavica


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Esmas Geheimnis - Grbavica
Genre
Anti-Kriegsfilm, Kriegsfilm, Sozialdrama, Drama
Ort
Bosnien-Herzegowina, Sarajevo
Handlung
Depression, Erwachsenwerden, Kriegsverbrechen, Mutter-Tochter-Beziehung, Recht und Gerechtigkeit, Schuldgefühl, Soziale Ungerechtigkeit, Verdrängte Vergangenheit, Vergewaltigung
Verleiher
Ventura Film GmbH
Produktionsfirma
Coop 99, Deblokada, Jadran Film, noirfilm GmbH

Kommentare (5) — Film: Esmas Geheimnis - Grbavica


Sortierung

convera

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ich versteh immer noch nicht, warum ich so eine hohe Vohersage bekommen habe...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mervit

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ich seh' nur Ohrfeige dort, Ohrfeige da. Zigarre dort, Zigarre da.
...und WAS AN "Esma" KANN MAN ALS "VERRÜCKTES HUHN" BESCHREIBEN?

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

amela-hasic

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Ich finde das der Film: " Esmas Geheimnis" der beste Film überhaubt ist.
Er zeigt einfach das ware Leben. Es wird besonders auch die dahmalige Situation in Bosnien und Herzegowina wiedergespiegelt!
Der Krieg hat sehr viel zerstört nicht nur Häuser und andere Gebäude, sondern auch das Leben dieser Menschen. Dies wird durch diesen Film sehr deutlich!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

emily

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein unprätentiöser Film, der ohne jeglichen Schnickschnack daherkommt und sich voll auf die Geschichte und seine beiden Hauptdarsteller konzentriert.
Erzählt wird eine Mutter-Tochter-Geschichte, die im Sarajevo der Nachkriegszeit angesiedelt ist.
Ich muss zugeben, das ich über die Situation in Bosnien nicht wirklich Bescheid weiss und daher teilweise mit den Begriffen nichts anfangen konnte und mich auch am Anfang gefragt habe warum es denn so wichtig ist, dass Saras Vater Tscheche ist.
Eigentlich ist dies im Verlauf auch nicht weiter wichtig, denn die Stimmung-alles wirkt kalt und trostlos-erzählt von selbst wie das Leben in der Nachkriegszeit für die Menschen dort aussieht. Die Frauen wirken verzweifelt und sind von den Folgen des Kriegs für ihr Leben gebrandmarkt.
Sehr schön entwickelt die Regisseurin die Beziehung von Mutter und Tochter und schnell merkt man, das Esma ein schwerwiegendes Geheimnis vor ihrer Tochter verbirgt. Am Ende entlädt sich dieses dann mit einer Insentität, die einem ins Mark geht, holt die Geschichte aber gleichzeitig von Bosnien in den Rest der Welt.
Dies ist sicherlich kein Film der gute Laune verbreitet, wer aber mal wieder einen unaufgeregten Film mit einer gut erzählten Geschichte gucken möchte, dem ist Esmas Geheimnis wärmstens ans Herz gelegt.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

8martin

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Man ahnt schon sehr bald, was Esmas Geheimnis ist. Aber als es dann endlich aus ihr herausbricht, kommt es doch wie ein Schock. Die Regisseurin Jasmila Zbanic hat einen beeindruckenden Film über die Verzweiflung traumatisierter Frauen des Serbienkrieges abgeliefert. Besonders der zutiefst traurige, leere Blick der Hauptdarstellerin Mirjana Karanovic bleibt noch lange im visuellen Gedächtnis. Sie bringt es auf den Punkt „Männer sind Tiere.“ Die Message des Films wird in ihrer Wirkung einerseits noch durch die eigentlich unmögliche, zart inszenierte Love Story zwischen Esma und Pelda verstärkt, andererseits durch das Klagelied der Frauen, das den stimmungsvollen Rahmen bildet.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch

Yella Yella DE 2007
No Man's Land No Man's Land BA/BE/FR/GB/IT/SI 2001