Event Horizon - Am Rande des Universums

Event Horizon (1997), US Laufzeit 92 Minuten, FSK 16, Horrorfilm, Science Fiction-Film, Thriller, Kinostart 15.01.1998


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.4
Kritiker
41 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.1
Community
6014 Bewertungen
141 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Paul W.S. Anderson, mit Laurence Fishburne und Sam Neill

Wir schreiben das Jahr 2047. Einige Jahre zuvor verschwand das Forschungsraumschiff “Event Horizon” spurlos. Jetzt wurde ein Signal empfangen und die amerikanische Raumfahrtbehörde reagiert sofort. Ein kompromissloser Captain, seine Elite-Crew und der Konstrukteur des vermissten Raumschiffs werden auf die Suche nach der Quelle des Signals geschickt. Ihr Auftrag: den Mega-Raumkreuzer zu finden und zu bergen. Was sie finden, ist unvorstellbarer Terror. Was sie retten müssen, ist ihr Leben. Denn irgendjemand oder irgendetwas wartet nur darauf, sie in eine neue Dimension unvorstellbaren Schreckens zu stoßen.

  • 37795279001_1859529778001_th-506165cac7e7b0e4753272d8-806787304001
  • 37795279001_1860641897001_th-5061c1b84facb0e4b9781aee-1592194019001
  • Event Horizon - Am Rande des Universums - Bild 38797
  • Event Horizon - Am Rande des Universums - Bild 8192447
  • Event Horizon - Am Rande des Universums - Bild 38798

Mehr Bilder (9) und Videos (3) zu Event Horizon - Am Rande des Universums


Cast & Crew


Kommentare (135) — Film: Event Horizon - Am Rande des Universums


Sortierung

JokerReviews

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich bin wirklich kein Fan von Paul W.S. Anderson. Eigentlich bin ich genau das Gegenteil, denn dieser Regisseur hat mir wahrlich schon furchtbare Kino Momente beschert. Doch es gibt einen Film, der aus meiner Sicht völlig aus seiner Filmografie tanzt. Und um diesen Film geht es heute. Event Horizon ist ein SciFi Grusel-Horror-Schocker aus dem Jahre 1997, den viele Filmfans heute gar nicht mehr auf der Rechnung haben. Doch dieser Film hat es echt in sich! Man nehme alle Zutaten aus einem hervorragenden Grusel-Schocker und verfrachtet das Ganze ins Weltall und herauskommt ein absolut schockiger Horror Streifen mit beängstigender Atmosphäre.

Wir befinden uns im Jahr 2047. Vor 7 Jahren verschwand das große Forschungsraumschiff Event Horizon in der Nähe vom Planeten Neptun. Doch nun ist das Schiff urplötzlich wieder aufgetaucht. Eine Crew macht sich nun auf in Richtung Neptun, um die Event Horizon zu erforschen und um herauszufinden, was mit der Crew auf diesem Schiff passiert ist. Dummerweise erfährt die Crew erst sehr spät was ihre Aufgabe ist, wodurch es interne Reibereien gibt. Als sie die Event Horizon erreichen, ist von der Crew fast nichts mehr übrig. Drei Fragen stehen nun im Raum : Was ist hier passiert? Wo war die Event Horizon in den letzten 7 Jahren und warum bekommen die Crew Mitglieder plötzlich schockierende Halluzinationen?

Was mir an Event Horizon extrem gut gefallen hat war das Unvorhersehbare. Normalerweise weiß ich bei dieser Art von Filmen immer welchen Charakter es als erstes erwischt und wer am Ende überlebt. Hier ist es ein bisschen anders. Immer wenn man denkt : "Ja, ok jetzt wird das und das passieren" kommt es letzten Endes doch anders. Wer sich schnell gruselt und erschreckt wird hier echt auf eine harte Probe gestellt. Der Film hat unglaublich gut platzierte Jump Scares, ist durch die unendliche Weite des Universums extrem unheimlich und hat hier und da auch seine blutigen Momente. Nur am Ende dreht der Film ein wenig ab und wird zu heroisch und dadurch dezent unfreiwillig komisch. Außerdem war die Schluss-Pointe komplett sinnfrei und unnötig.

Sam Neill sehe ich eigentlich immer recht gerne und hier spielt er wirklich eine interessante Figur, die für wichtige Ereignisse im Film sorgt. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Sam Neill mir solch eine Angst einjagen kann. Laurence Fishburne spielt den typischen Captain, der sich zu 100% für seine Crew einsetzt. Etwas blass und vielleicht zu sehr nach Schema F, aber zu keiner Zeit nervig. In weiteren Nebenrollen haben wir noch Harry Potter Star Jason Isaacs, Sean Pertwee und Kathleen Quinlan u.a. die alle eine gute Performance abliefern und ihre Ängste gut rüber bringen.

Fazit : Event Horizon ist ein echter, aber beeindruckender Alptraum. Lasst euch (falls ihr dieses Gebiet nicht mögt) nicht vom SciFi Genre abschrecken, denn zu 99% spielt der Film auf einem Schiff, wodurch die Atmosphäre stets beklemmend ist und verzichtet zudem noch komplett auf irgendwelche Weltraumschlachten. Es ist ein reinrassiger Horrorfilm mit verstörenden Bildern und einem extrem hohen Grusel-Faktor. Ok, er bedient sich hier und da bei der Alien-Saga, aber insgesamt ist Paul W.S. Anderson hier echt ein guter Film gelungen. Schade, dass er aus meiner Sicht danach nur noch miese Filme machte.

8/10

-----------------

JokerReviews Hauptseite auf Instagram : http://instagram.com/joker_reviews

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ArtPop1993

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ich bin ja ein heimlicher Fan von Paul W.S. Anderson. Sowohl seine trashige "Resident Evil"- Reihe als auch seine anderen Filme wie "Alien vs. Predator", "Die drei Musketiere 3D" oder "Pompeii 3D" fand ich allesamt unterhaltsam, optisch lässt sich sowieso selten etwas gegen seine Filme sagen, das hat Herr Anderson schon im Griff. Das er es aber auch anders kann, bewies er damals mit "Event Horizon", in Jugendjahren einer meiner ersten (Sci-Fi-) Horrorfilme, der mir damals ordentlich Alpträume bescherte. Heutzutage fallen mir natürlich die offensichtlichen Dinge auf, die mich damals nicht interessierten. So zeigt sich schon hier, das Anderson ordentlich aus anderen Filmen mobst, um seinen eigenen Cocktail daraus zu mixen. Hier heißt die Devise: "Hellraiser" meets "Alien" meets "The Dark Side Of The Moon".
Natürlich hat der Film auch darüber hinaus noch einige Probleme, so sind die Logiklöcher teils natürlich größer als das Loch, welches das Raumschiff ins Universum geschlagen hat. Und auch die eingestreuten Actionszenen sind meißt sehr unnötig und zerstören fast schon die sorgsam aufgebaute Spannung.

Denn der Film hat auch eindeutige Stärken, die ihn (zumindest für mich) heute zum Klassiker des Sci-Fi-Horros machen. Die Atmosphäre ist dreckig und die ganze Laufzeit über dicht wie morgendlicher Nebel, das Raumschiff ist unglaublich gruselig gestaltet (ich bekomm immer wieder eine Gänsehaut, wenn die Event Horzion plötzlich aus dem Nebel(?) auftaucht!) und die Höllenszenen so intensiv geraten, das ich mich auch nach dem gefühlten tausendsten Mal gucken immer noch ordentlich gruseln kann. Ich denke, ich kann auch mit Sicherheit behaupten, das "Event Horizon" der heftigste FSK16 Film ist, den ich je gesehen habe, und die Einstufung dürfte hier zu Recht angezweifelt werden, nicht umsonst wird der Film immer wieder mit "Hellraiser" verglichen. Schade, das es den originalen Cut wahrscheinlich nicht mehr gibt, denn dort sollen die Höllenszenen ja noch um Einiges länger gewesen sein. Aber auch so ist das ganze schockierend genug.

Abschließend kann man noch den namenhaften Cast erwähnen, u.A. Sam Neill und Laurence Fishburne, die ihre Arbeit allesamt ordentlich machen, hier gibts wirklich nichts zu meckern. Nur der zwischenzeitlich eingestreute Humor hätte nicht immer sein müssen, vor Allem im Finale macht das doch ein wenig die Spannung kaputt.

Fazit: Objektiv betrachtet definitiv Paul W.S. Andersons bester Film, der für eine FSK16 unglaublich harte Szenen zu bieten hat, aber auch darüber hinaus mit einer fesselnden Atmosphäre, einem namenhaften Cast und guten Schockeffekten auftrumpft. Der eigentliche Star ist aber das extrem unheimliche und titelgebende Raumschiff: die "Event Horizon"!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

godspeed40k

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Schon länger nicht mehr gesehn, hat mich damals aber mit den eindrucksvollen Bildern (auch dem Gore) und den Psychospielchen umgehauen. Mysteriös, Spannend und viel Blut. Erinnert an Dead Space. Die Theorie dass die Hölle durch ein schwarzes Loch / Wurmloch erreichbar ist find ich ziemlich genial, ob neu oder nicht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

abendrot

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Der heimliche Star dieses Films ist das Schwarze Loch. Das macht in seiner gepanzerten Hülle wirklich Eindruck, wow.
Zum Rest des Films bleibt zu sagen, dass das Setting interessant ist (Neptun-Orbit, ein Schiff, das via Schwarzloch-Antrieb vermutlich in der Hölle war), die Story vielversprechend beginnt (quasi wie "Solaris", nur in extrem böse) aber am Ende leider sehr abflacht und sich nur noch auf - teilweise sehr überflüssigen - Splatter konzentriert. Die Horror-Effekte haben damals durchaus gezündet. Wer den Film ab 2014 zum ersten mal sieht, wird sich allerdings wohl sogar in jeder Geisterbahn auf dem örtlichen Rummelplatz mehr gruseln.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

inceptionfan

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

"Event Horizon" ist definitiv ein solider Science Fiction-Horrorfilm, aber dennoch hat er einige Mängel! Die Schauspieler sind sind in Ordnung, aber leider sind die Dialoge extrem flach und sinnlos in vielen Momenten. Bei den Effekten darf man natürlich keine 2014-Standards erwarten, aber hier fande ich positiv, dass viele Effekte noch handgemacht sind. Die größten Stärken hat "Event Horzin" meiner Meinung nach in den Horrorszenen. Hier baut er nämlich oftmals eine gute Atmosphäre auf, hat besonders in der ersten Hälfte einige gute Schockmomente und einige Szenen sind schon ganz schön schockierend und brutal. Die Story über Figuren, die mit ihren Ängsten auf dem verlassenen Raumschiff konfrontiert werden fande ich anfangs auch eigentlich ziemlich gut und stimmig im Zusammenhang mit den Horrorszenen, aber leider flacht der Film besonders gegen Ende hin ziemlich ab und rutscht für mich persönlich zu sehr in stumpfes Actionspektakel ab, das leider nicht mehr wirklich packend ist. Auch das Ende hätte man besser abrunden können.
Fazit: "Event Horizon" hat ein paar gute und auch ziemlich heftige Horrorszenen, aber die platten Dialoge und die sinnlose Action gegen Ende hin haben den Film meiner Meinung nach ein wenig verdorben.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

ich hab mit Science Fiction-Filme wenig am hut aber bei dem bekomme ich immer lust dead spce anzumachen...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Lili 9ochefort

Antwort löschen

Geiler Streifen. So eine Art Hellraiser im Weltall. :)


uncut123

Antwort löschen

DAS IST Hellraiser im Weltall!!!


beast667

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Event Horizon.................... Wenn man noch nie zuvor einen Sci-Fi Film gesehen hat, ist der Film ein ziemliches Hammererlebnis. Wer allerdings vorher Alien, The dark side of the moon, oder The Abyss gesehen hat wird das Gefühl nicht los das Alles irgendwie schonmal gesehen zu haben. Event Horizon baut ein paar schöne Schock Momente ein und klaut sich so durchs Genre. Das macht den Film nicht schlecht, aber der Betrachter betrachtet nichts neues. nichts innovatives. Sam Neill als Dr. Weir ist in meinen Augen eine Fehlbesetzung und mit den anderen Charakteren werde ich auch nicht sonderlich warm. Von daher war mir relativ egal was mit der Crew passiert. Gut ist, dass die düstere Grundstimmung den ganzen Film über andauert und das Ende *****SPOILER***** "Offen" bleibt. Ich dachte immer da kommt Teil 2. Alles in Allem ein ordentlicher Genre Vertreter.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Kai_Asmus

Antwort löschen

Okay!


BenjaminMagdziak

Antwort löschen

da muss ich kai recht geben^^ sam neill spielt seine rolle richtig gut.


Booooniggl

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Der Film schafft es irgendwie, einen mit einem unguten Gefühl zurück zu lassen.
spoiler kommen... Man weiß nie so recht, was jetzt los ist. Sind das alles Wahnvorstellungen? Am Ende werden diese jedoch einfach zu real. Ist das Schiff wirklich lebendig geworden? War es wirklich in der Hölle? Was zur Hölle ist genau mit der alten Crew passiert? Die Szene, in der man dies kurz gesehen hat war sehr verstörend!
Und vor allem: Sind die 3 am Ende wirklich gerettet?? hat der eine Typ das "böse" mitgeschleppt oder werden die gar vom restlichen Schiff noch getötet. Was auch immer, guter Film! ^^

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mr.Joshua

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich hab so einer Kugel im Keller;)
Ein Höllentrip (im warsten sinne des Wortes) für die Augen, die Event Horizon auf der Suche nach einem verloren gegangenen Schiff. Findet es und das Chaos nimmt seinen lauf..Sehr guter gemachter SciFi streifen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

GodsClown

Antwort löschen

Kleine Richtigstellung: Die Crew des Bergungsschiffes Lewis & Clark ist auf der Suche nach der Event Horizon.


Mr.Joshua

Antwort löschen

stimmt^^, da habe ich was verwechselt, nichts desto trotz ist es eín verrückter streifen;)


Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Hier geht es um ein schaurig, schönes Raumschiff! Dieses hat, undank seines Gravitationsantriebs, eine andere Dimension besucht und ist mit ein Art Lebensform zurückgekehrt. Mir gefällt der Film extrem gut! Der beste Streifen von Paul W. S. Anderson!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Kai_Asmus

Antwort löschen

*einer Art


DeutschePraezision

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

unheimlicher Film :)

Interessantes Thema aufgegriffen, ein paar Schock-Ekel-elemante eingebaut und nen Haufen Action/Spannung.

Ich fand den wirklich nicht schlecht den Film, trotz kleiner Mängel;)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoboMaus

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

SF-Psycho-Horror mit einem wirklich starken Sam Neill als übler Typ. Clevere Story, die bis zum Schluss spannend umgesetzt ist, mit einem Schuss Gore an den richtigen Stellen, jedoch nicht übertrieben. Unbeding anschauen, aber nichts für zartbesaitete.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Plus

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Eigentlich dachte ich immer, dass Horrorfilme nicht so "mein Ding" sind, doch nachdem ich mich vor einigen Monaten mal darauf eingelassen und das Anschauen einiger Filme diese Genres nachgeholt habe, muss ich sagen, dass "Event Horizon" zu den wirklich Guten gehört.
Ich fand ihn vom Anfang bis zum Ende spannend, die special effects sind, unter Berücksichtigung das der Film bereits 15 Jahre auf dem Buckel hat, durchaus zufriedenstellend und die Idee zum Film finde ich wirklich klasse.
Mit Laurence Fishburn und Sam Neil sind zudem Schauspieler am Start, die ihr Handwerk verstehen.
Als Kritikpunkt könnte man anführen, dass die wenigen Stellen, in denen die Autoren offensichtlich einen Lacher einbringen wollten, heute nicht mehr zeitgemäß sind und somit auch nicht lustig.

Insgesamt hab ich mit gut unterhalten gefühlt und ein bisschen was zum Nachdenken ist auch dabei. Das reicht mir für 8 Punkte.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

rockadude

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Hier mach ich's kurz und bündig!

Ja blas mir die Scheiße aus dem Arsch! Paul W. Anderson kann tatsächlich geile Filme machen!
Geiler Psychotrip, mit geilen Splattereffekten, ner guten Spannungskurve, sauberen Darstellerleistungen und trotz zusammengeklauter Story einer passend düsteren Atmo!

Schwer zu glauben, aber der Resi-Regisseur kann, wenn er will!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mr.Queeqeq

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Event Horizon ist für mich ein wirklicher Horror.

Das weite All, ein verlassenes Schiff,und der pure Wahnsinn.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Copacabanasun

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Event Horizon - Am Rande des Universums" bietet einen sehr guten Cast mit bekannten Stars, dazu eine dichte Atmosphäre die von Minute zu Minute einen mehr fesselt. Sehr spannend inszeniert und versprüht einen ganz eigenen Charme der Film.
.
.
Fazit: Gelungenes und sehr unterhaltsames Sci-Fi-Horror-Abenteuer das man sich nicht entgehen lassen sollte.

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

Copacabanasun

Antwort löschen

Ja wäre toll wenn es mehr solcher Filme gebe kann ich dir nur zu stimmen. :)


Admiral.Nogura

Antwort löschen

Anderson's einzig guter Film. Oder irre ich mich da?


Stardust.Spectre

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Die Vorhersage mit 7.0 Punkten kann ich leider nicht ganz bestätigen. Es fing allerdings vielversprechend an, ebbte dann aber zunehmend ab. 5, vielleicht noch wohlgemeinte 5.5 Punkte. Schade.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

wirdosgeloeschtos

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Als ich den Film das erste Mal gesehen habe, da dachte ich nur: Was ist hier gerade passiert? Hatte ich jemals so viel Psychostress verspürt wie in diesem echt krass harten Film, der noch nicht mal besonders viel Gewalt verwendet hat?
Ich habe den Film mit Leuten gesehen, die meinten, ich solle mal einen Horrorfilm aussuchen. Ich mag Horrorfilme nicht so sehr, die anderen allerdings schon. Also nahm ich diesen und wir schauten ihn. Und nicht selten kam der Spruch: Wie ekelhaft, dabei spielt er nur mit der eigenen Fantasie.

Ich habe den Film als Video-Kassette, dann als DVD und nun auch als BluRay jeweils gekauft, weil ich einfach der Meinung bin, dass dieser Film es verdient hat, anständig bezahlt zu werden.

Sam Neill und der gesamte Cast waren echt spitze. Diesen Film mit 2,5 zu bewerten erscheint mir ein bisschen merkwürdig. Vom Genre her, verspricht dieser Film nichts, was er nicht halten kann. Das ist schon eine extrem unprofessionelle Meinung. Alleine für den Cast gibts von mir 5 Punkte. Story, Musik und Kamera teilen sich dann noch die restlichen 5 Punkte, die zu 10 führen. Für mich gibt es nichts, was den Film herabwürdigen kann. Naja manchmal ist es Geschmackssache. Dann können ein paar Punkte wegfallen. Aber 2,5? Wirklich?

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Chewbacca

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Ich fühle mich auch gerade am Rande des Universums, denn ich bin geplagt von Langeweile und Schockeffekten, die einfach nicht mehr schocken. Vielleicht habe ich mittlerweile zu viel gesehen und nach 15 Jahren funktioniert die Geschichte einfach nicht mehr so wie sie sollte.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

wirdosgeloeschtos

Antwort löschen

Ja, also wenn man sich einen 15 Jahre alten Film anschaut und dann nach heutigen Maßstäben bewertet, kann das schon so rüberkommen, als würde man den Rest aus diesen Jahren schon vergessen haben. Solche Schockeffekte waren zu der Zeit noch nicht wirklich verbreitet.


Chewbacca

Antwort löschen

Das war nur mein Eindruck und der Film scheint mir somit nicht gerade zeitlos zu sein.


Bandrix

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Na sieh mal einer an.
Paul Anderson kann tatsächlich Filme machen.
Es ist ja bekannt, dass Anderson rein visuell zu inszenieren weiß. Allerdings verhält es sich dann immer so, dass weder Charaktere, noch Timing, geschweige denn Spannung vorhanden ist. Zumeist wirkt das Geschehen vollkommen überzogen und richtiggehend lächerlich.
Dass er auch anders kann, bewies er mit „Event Horizon“ vor etlichen Jahren.
Die ersten zwei Drittel sind wirklich formidables Spannungskino. Die Kamera gleitet ruhig durch die Weiten des Weltraums, fliegt durch die schier endlosen Gänge des Raumschiffes und offenbaren dem Zuschauer stimmungsvoll eingerichtete Sets.
Genau so baut man eine erdrückende und unheimliche Atmosphäre auf.
Ich muss gestehen: Bis zu diesem Moment war ich begeistert von diesem Film.
Allerdings ändert sich das hin zum großen Finale doch etwas zu schlagartig. Andersons Inszenierung wird plump und verschwendet sich in viel zu vielen unnötigen Slow Mo – Effekten. Die Schockeffekte geraten meistens auch alles andere als kreativ.
Hier zeigt sich jedoch ein Unterschied zu so gut wie all seinen Folgewerken. Dank der zuvor bestens erzeugten Gruselatmosphäre ist die Spannung bis zum Schluss vorhanden. Sieht man mal von ein, zwei hochgradig lächerlichen Szenen ab, packt das Geschehen – auch mit deutlichem B- Movie –Anstrich.
„Event Horizon“ mag seine Story aus mehreren Klassikern zusammenklauben und gegen Ende in billigen Horror abrutschen. Zumindest ist das Ganze aber spannungsvoll inszeniert und Andersons Hang zur Übertreibung nur in Ansätzen zu spüren.
Vielleicht sollte sich dieser seine früheren Filme noch mal anschauen. Irgendwie scheint er das Filmemachen ja doch verlernt zu haben.

bedenklich? 15 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch