Fack ju Göhte - Kritik

DE 2013 Laufzeit 118 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 07.11.2013

Setze Fack ju Göhte auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Fack ju Göhte auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (13) — Film: Fack ju Göhte

Patrick Wurster: www.indiskretion-ehrensache...

Kommentar löschen
5.0Geht so

Kinodeutsch­land einig Blö­del­land: Über sie­ben Mil­lio­nen Zuschauer haben „Fack Ju Göhte“ zum erfolg­reichs­ten Start 2013 gemacht. Damit befin­det sich die Pau­ker­ko­mö­die 2.0 in der BRD-​​Bestenliste nach „Der Schuh des Manitu“, „(T)raumschiff Sur­prise“ und „Otto — Der Film“ auf Platz vier in bes­ter Gesellschaft. Die berech­tigte Kri­tik am deut­schen Bildungssystem unter­gräbt Autor und Regis­seur Bora Dag­te­kin, der Kopf hin­ter „Tür­kisch für Anfän­ger“, durch einen über­zo­ge­nen, nach bil­li­gen Bas­hern hei­schen­den Plot. Und belustigt in ers­ter Linie genau jenes Kli­en­tel, das er 118 Minu­ten lang auf die Schippe nimmt. „Fack Ju Göhte 2“ folgt im Herbst 2015; der­weil wird das deut­sche Humorverständnis unter dem Titel „Suck Me Shake­speer“ exportiert.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Antworten

Hitmanski: It's just a film, Reihe Sie...

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

„Romeo und Julia“ darf den Aufhänger und Wendepunkt der Geschichte geben; eigentlich aber erzählt FACK JU GÖTHE eher von der widerspenstigen Zähmung, an deren erwartbaren Ende ein kreuzbraves Plädoyer für die Mitte und dazugehörigem Wertekanon, für größtmögliche Angepasstheit mit den dazu nötigen Scheuklappen, steht. Nur logisch also, dass die gutmenschelnde Referendarin hier ebenso domestiziert werden muss, wie der lederbejackte Rabauke - was kann schließlich schöner sein, als ein Reihenhaus im Grünen und die Verbeamtung? Ansonsten gibt’s die deutsche Interpretation von hipper Inszenierung und gewagte Witzen (die sagen tatsächlich "ficken"!), irgendwo zwischen Gastauftritten von Uschi Glas und Farid Bang. Paukerschreck reloaded.

12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Flibbo: Wie ist der Film?

Kommentar löschen
5.5Geht so

[...] „Fack ju Göhte“ verzichtet weitgehend auf die große Moralkeule gen Ende und bleibt sich dadurch als seichte Proll-Unterhaltung selbst treu. Viele Sprüche wirken arg aufgesetzt, doch Zeilen wie „Chantal, heul leise!“ sind nichtsdestotrotz treffsicher. Hoffentlich orientieren sich zukünftige Sehgewohnheiten nicht zu sehr an grellen Schnittfeuerwerken wie dem von Dagektin, sonst wird Kino zur Kinderdisco. Allerdings ist diese ambitionierte deutsche Produktion immer noch stilsicherer als die Til-Schweiger-Epilepsie à la „Kokowääh“. „Fack ju Göhte“ ist schamlos kalkulierte, formal wie inhaltlich fragwürdige, doof gespielte, aber interessant besetzte und temporeiche Blödelei – zum feierabendlichen Abschalten vertretbar.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

stuforcedyou: Die Drei Muscheln, Moviebre...

Kommentar löschen
3.0Schwach

„Fack ju Göhte“ passt sich perfekt unserem Schulsystem an. Er ist genauso marode und antiquiert.

18 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Andreas Stadler: http://darkagent.blogsit.net

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Alles in allem ist “Fack Ju Göhte” nicht nur eine sehr gelungene Komödie, sondern auch der Beweis dass sich jeder unter den richtigen Umständen ändern kann.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

CJ1203

Antwort löschen

Das nimmst du dem Film doch nicht ab, oder?


C64

Antwort löschen

Wieso? Der kriminelle, versoffene (mies dargestellt ^10) Vorbestrafte wird schlussendlich ohne jegliche Kompetenzen oder Qualifikationen zum diplomierten Lehrer, was gibt es da falsch zu interpretieren? Das is Hartz TV für die Leinwand, der Mob wird sich da da reininterpretieren, wozu er in der Lage ist. Sry, aber "Du bist Deutschland" - herzliches Beileid... :D


kobbi88: Die Drei Muscheln

Kommentar löschen
4.5Uninteressant

[...]

Insgesamt gäbe es genügend Gründe, diesen Film zu hassen. So viele Klischees, dass man kotzen möchte, schwer geistesgestörte Schüler und Lehrer, Übertreibungen über Übertreibungen, knallbunte und schrille Optik, sodass die Augen am liebsten platzen würden und die angesprochene Bestätigung des Lehrerbilds für die Öffentlichkeit. Aber irgendwie war der Film dann doch so kreativ, dass man ihn zwar noch immer schlimm findet, man ihm aber nicht richtig böse sein kann. Und vor allem: immer wieder hatte er ein Fünkchen Wahrheit mit dabei. Er sagt, wenn auch nur kurz, sehr ironisch und versteckt, was bei uns falsch läuft. In der Gesellschaft, in den Schulen, im Bildungssystem, bei der Erziehung. Aber das ist eben leider immer nur sehr kurz der Fall.

[...]

Die Fotzen ein bisschen runterfahren, die Fakten ein bisschen hinauf und der Film wäre wirklich klasse gewesen. Ja, wäre geworden. Irrealis.

Kritik im Original 38 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 130 Antworten

Chrisetoph

Antwort löschen

Als ich das letzte Wörtchen "Irrealis" gelesen habe, ist mir ein bisschen einer abgegangen :*


kobbi88

Antwort löschen

:D
Wenn das so leicht ist, dann werd ich das Wort ab sofort öfter einsetzen :D


Boyd Van Hoeij: The Hollywood Reporter Boyd Van Hoeij: The Hollywood Reporter

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Mit fast zwei Stunden definitiv zu lang, aber die schnellen Dialoge, das amüsant übertriebene Schauspiel und die absolut stimmige Chemie zwischen M'Barek und Karoline Herfurth stellen sicher, dass es zwei sehr amüsante Stunden sind.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

SoulReaver: CinemaForever;DieDreiMusche...

Kommentar löschen
2.0Ärgerlich

Unerträgliches Bauerntheater made in Germany. Ein proletarisches Fusselhirn aller erster Güte (Grottenschlecht: Elyas M'Barek) und eine an ihren pädagogischen Ethos gebundene Heulboje auf Liebesentzug (Nicht ganz so grottenschlecht: Karoline Herfurth), schweißen eine Klasse asozialer Arschlochkinder zusammen und erkennen dabei, was wirklich zählt im Leben. Ach was? Als würden 2 grenzdebile Filme der Marke 'Schweighöfer' alljährlich nicht schon genug menschliche Verlogenheit in die Kinos spülen, nein, Bora Dagtekin muss zwanghaft die Welle reiten, behauptet dabei aber auch noch eine anarchische Attitüde in seinem Humor zu besitzen und verdient sich damit natürlich eine goldene Nase. Aber es lohnt sich gar nicht ausschweifend über „Fack ju Göhte“ zu diskutieren - auch wenn der Film die Nerven aufs Extremste malträtiert und man nach einem Ablassventil fleht - denn wenn die Beteiligten schon meinen, ihre angebliche Subversion in Wörtern wie „Ficken“, „Hure“ und „Fotze“ finden zu können, wird doch relativ deutlich, in welch uuuuunfassbar unterhaltsamen Gefilden wir uns mal wieder bewegen dürfen. Tja, und damit sind wir unserem Ruf in der Filmlandschaft mal wieder mehr als gerecht geworden.

63 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 20 Antworten

TheBruceWayne

Antwort löschen

Jeder Schulabrecher kann die Meinuung haben dass das Bildungsystem scheiße ist. Es kommt auf die Art u. Weise der Kritik an. Und die ist bei FjG absolut unterirdisch.


TheBruceWayne

Antwort löschen

"und Fans werden weiterhin als verblödet bezeichnet" Das ist eine Behauptung von dir. Ich habe dich persönlich nie als "blöd" betitelt, finde aber der Film ist es. Außerdem findet ein Großteil von Deutschland den Film doch super oder nicht ? Nur ich glaube nicht dass sie ihn wegen den selben Gründen toll finden. Ich halte übrigens nicht besonders viel von den oben angführten Magazinen. Für den Spiegel von heute würde sich Rudolf Augstein im Grabe umdrehen.


Christoph Schelb : Outnow.ch Christoph Schelb : Outnow.ch

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Fack ju Göhte ist ein Schulfilm, welcher zwar nicht gerade pädagogisch wertvoll ist, aber es schafft, Schüler wie auch Lehrer gleichermassen zu unterhalten

Kritik im Original 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

KimReichard: Gamona KimReichard: Gamona

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Fack Ju Göhte bewegt sich zwischen Realsatire, klassischer deutscher Komödie und eben „Bora Dagtekin“ - mal brüllend komisch, aber manchmal auch intelligent um die Ecke gedacht.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 3 Antworten

nilswachter

Antwort löschen

Der Film mag vieles sein, aber intelligent ist er bestimmt nicht!


lutze

Antwort löschen

Wenn das intelligent ist, dann sind wir dem Untergang geweiht


P. Bühler: Berliner Zeitung, fluter P. Bühler: Berliner Zeitung, fluter

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Regisseur Bora Dagtekin inszeniert den Bürgeralptraum "deutsche Schule" als ungemein flotte Komödie mit deftigem Vokabular und tollen Auftritten.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Antworten

V. Robrahn: Filmszene.de V. Robrahn: Filmszene.de

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Keine Frage, die Ausgangsituation ist nicht gerade realistisch konstruiert [...], dennoch ist Fack ju Göhte die beste deutsche Komödie des Jahres. [...] Denn dies ist in der Tat ein herrlich frecher und extrem witziger Filmspaß.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Antworten

Walli Müller: br-online, NDR Walli Müller: br-online, NDR

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Wer Türkisch für Anfänger gesehen hat, weiß ungefähr, auf was er sich bei Fack ju Göhte gefasst machen muss: Derber Humor, teils extrem vulgäre Sprüche und von Political Correctness keine Spur. [...] Stellenweise richtig witzig – wenn man den Humor von Bora Dagtekin mag.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Antworten


Kommentare (355) — Film: Fack ju Göhte


Sortierung

Isolation

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Ohne das nicht ein wenig scherzhaft zu meinen, aber ich fange an, mir ernsthafte Sorgen um unsere Gesellschaft zu machen. FACK JU GÖHTE ist der erfolgreichste deutsche Kinofilm 2013, und wir sehen hier einen asozialen Kotzbrocken, der den IQ einer Bratpfanne hat, Jugendliche unterrichten, als wäre es das Normalste der Welt! Unglaublich! Ja, es ist nicht untertrieben, zu sagen, dass Elyas M’Barek den peinlichen Proll spielt, den die deutsche Bildungspolitik zu verhindern versucht. Er flucht pausenlos in Fäkalsprache, er kommt frisch aus dem Knast, er hat die Sozialkompetenz einer Sojabohne und na klar, kriminell ist er nach wie vor. Dennoch ist er ein Multitalent in Hinsicht Jugenderziehung – und wahrscheinlich gerade deswegen! Warum ist er so erfolgreich? Nun ja, er fälscht Dokumente, knallt die Kollegin und ach ja, er hat KAIN BOKK auf Schulääää. Aber das soll wohl witzig sein. Wenn es nach FACK JU GÖHTE geht, kommen die besten Lehrer aus dem Knast – und bitte lassen Sie sie mindestens genauso blöd sein wie die behinderten Schüler! Ältere, spießige, studierte und angehende Lehrer sind dagegen Schnee von gestern! Aus diesem Grund hol' ich mir am besten schon mal das Seil aus dem Keller, bind' es mir um Hals wie Dachbalken und steig' auf den nächsten Stuhl, denn ich habe keine berufliche Zukunft mehr! Dumme, doofe Schulabbrecher sind die Neuen! Sie gehören vor ans Lehrerpult (aber nur mit ner Paintball Knarre)!

Mir egal, ob die eine oder andere Szene halbwegs komisch ist, ich MUSS diesen Film schlecht bewerten, das wurde mir nach reiflicher Überlegung klar - auch aus Respekt zu meinem gewählten Berufsweg. Denn dieser Film ist eben keine Satire! Es ist Brechstangen-Fäkalhumor, wie man ihn von den Machern der Migranten-Misere TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER (den fand ich sogar noch einen Hauch schlechter) hat erwarten können. Weil kluges, jedoch trotzdem (!) lustiges Feingefühl in einer Komödie? NÄÄÄ, is doch voll ASSI eh!
Was ich mich ja noch Frage: Hat die Filmförderung eigentlich einen Dachschaden? Arbeiten dort nur noch Affen, denen man jetzt auch die schrumpeligsten Bananen hinwerfen kann, und sie finden sie gut? Unfassbar! Ja ist klar, dass diesen Schwachköpfen ein Happy-End genügt, bei dem der Asoziale Einsicht zeigt! Wie toll! Ja also das ist wirklich eine Botschaft allererster Güte! Das RTL-Nachmittagsprogramm hat es mit etwas besseren Schauspielern ins Kino geschafft, und die Leute rennen rein.
Gratulation, Deutschland, du Land der Dichter und Denker!

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Curryman1312

Antwort löschen

Man liest schon aus deinem Kommentar das du nie in einer Asiklasse warst, ich fand den Film hauptsächlich lustig weil mir die ganze Scheiße einfach bekannt vor kam, nicht weil das Ganze sonderlich innovativ ist.
Ähnlich ist es bei Mario Barth Humor, welchen ich um einiges schlimmer finde als dieses harmlose Stück Rüttli.


jurijboyka

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

FSK 12 Humor gepaar mit Overacting der Schauspieler und übermäßig klischeehaften Darstellung der einzelnen Charaktere...
Deutsche Komödien sind entweder DÄMLICH, dieser Film ist ein sehr gutes Beispiel dafür, oder einfach nur noch pervers, sowie Feuchtgebiete, Crazy oder den anderen Bullshit, der für vorpubertäre Kleinkinder, die sogar lachen wenn man Ihnen einen Finger zeigt, produziert wird.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

ralf.reichelt.35

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Absolut empfehlenswert! Ich hab lange nicht mehr eine so lustige (deutsche) Komödie gesehen. Tolle Schauspieler und unfassbar witzige Dialoge. Rundum gelungene Sache. Danke Jerome(Robin)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Suspernia

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ich liebe es zu lachen, allerdings tue ich das nur selten oft wenn ich mir Komödien anschaue. Ich weiß nicht genau woran es liegt aber diese typischen Hollywood-Komödien ringen mir meistens nur ein Lächeln vielleicht ein Kichern ab und das wars!
Bei dem Streifen war das nicht so: ich habe tatsächlich ziemlich oft dreckig gelacht und darum geht's schließlich bei einer Komödie.
Ist dieser Film cineastisch wertvoll, kameratechnisch außergewöhnlich, schauspielerisch brillant oder inhaltlich unvorhersehbar? Nein, aber darum geht es nicht und das ist dem Zuschauer klar. Das sind Kriterien die ich an solch einen Film genauso wenig stelle wie an die Die-Hard-Serie. Das ist schlicht und einfach ein Film den man sich gerne mit Freunden anschaut und mal so richtig zu lachen, dieser Film macht Spaß und deswegen gut!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Stardust.Spectre

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ich wünschte ehrlichgesagt, dass ich dem Film weniger Punkte (jawohl WENIGER) geben könnte. Seit ich den Trailer gesehen habe, wollte ich den Film schon als Hassfilm markieren aber nun dachte ich, ich schau mir das Ding einfach mal an und beurteile dann.
Hier wird neben der "Gossen-deutschen" Sprache auch weiteres propagiert, was ich für eher fragwürdig halte. Klar gibt es auch eine positive Wendung im Film und einige gute Lacher bringt der Film wirklich mit sich. Trotzdem finde ich den Hype um den Film auch eher zu übertrieben. Vielleicht sollte man ihn aber auch einfach nicht zu ernst nehmen.
Fazit: Fragwürdiger Film + fragwürdiger "Message" = Fragwürdiger Eiertanz.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lena.leine

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Absolut empfehlenswert! Ich hab lange nicht mehr eine so lustige (deutsche) Komödie gesehen. Tolle Schauspieler und unfassbar witzige Dialoge. Rundum gelungene Sache. Vor allem schön die kleinen, lustigen Dinge, die so im Hintergrund ablaufen... ein bisschen wie bei Loriot.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jonas.grote.3

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der beste deutsche Film seit langem !!! - auch wenn das nicht unbedingt was heißen muss...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MaximusDezimusThomas

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Einige lustige Szenen teilweise aber völlig übertrieben. Hab mir mehr erwartet nachdem mir einige Leute erzählt haben sie haben sich totgelacht!! Aber Elias M. Barek hat das aber schon gut gemacht! Fazit "Ganz nett"

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

timmoe

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Meine Güte und da sind alle reingerannt? Also meinen Humor trifft es nicht, auch wenn die beiden Hauptdarsteller ziemlich ordentlich agieren.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

glacios

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Spießig, reaktionär, klischeebeladen und 1000x dagewesen. Aber unterhaltsam.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Rubinator

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Fack ju Göhte ist eine einfache aber amüsante Liebeskomödie, überdurschnittlich für das deutsche Kino, allerdings ist er sehr vorhersehbar. Wenn man seine Zeit in der Schule (als Lehrer oder Schüler) verbringt erkennt man Anekdoten aus dem Schulalltag wieder, jedoch ist alles sehr idylisch daargestellt. Vorausgesetztt man erwartet nicht zu viel kann man einen lustigen Aend mit Fack ju Göhte verbringen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ruste

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Ich wollte diesen Film eigentlich nicht gut finden. Konnte mir das auch nicht vorstellen. Der ganze Hype hat mich skeptisch gemacht. Wegen meiner Frau doch geguckt. Eigentlich hätte ich mich gerne bestätigt gefühlt, und hätte hier am liebsten 2 oder 3 Punkte und eine obercoole lakonische Kritik geschrieben. Pustekuchen! 9 Punkte - mindestens.
Für mich eine der besten deutschen Produktionen der letzten 10 Jahre.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

TV Einheit

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Zu Beginn erstaunlicherweise recht amüsant, aber mit fortschreitender Entwicklung immer nerviger. Mit steigendem Grad der Verliebtheit der beiden Hauptprotagonisten lässt auch die schauspielerische Leistung nach: diese krampfhaften Versuche süß zu wirken, geben nicht nur die gesamte Produktion, sondern auch die unfähigen Mimen der Lächerlichkeit preis.
-
Und da verstehe ich die einheimischen Liebeskomödien nun wirklich nicht: warum ist die Frau meist struppig, nah am Wasser gebaut, nuschelt, nölt und zeigt sich tollpatschig? Meist ist sie erstaunlich fähig, aber gehemmt. Der Mann nimmt ihr die Hemmung und verhilft ihr zum Selbstwertgefühl so wie einem neuen Ich. Welches Bild soll uns vermittelt werden ..?
-
Ich habe den Film zu Ende geschaut, aber ich weiß genau, dass ich ihn nie wieder gucken werde. Stereotype Figuren, offensichtliche Entwicklung, vorhersehbare Geschichte – eingebettet in dümmliche Dialoge. Ich habe große Sorge, dass diesem Unfug "Fack ju Schilla" folgen könnte ...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Aufgabe

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

ja. ernsthaft!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

NiboraC

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Einfach richtig schlecht ich weis auch nicht was alle mit dem film haben
Meega enttäuscht. Ein gnadenpunkt

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

Hypocrisy

Antwort löschen

Man hört ja immer, er solle so gut sein - aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich ihn gut fände...


Blade1980

Antwort löschen

hab im 5 Punkte gegeben fand in aber auch nicht so berauschend, teilweise belustigend würd in aber nicht mehr schauen.


Muad'dib

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Was für einen prätentiösen Mist man hier in den Kommentaren teilweise liest! "Primitiv" sei der Film und "niveaulos". Unglaublich auf was für herablassende Art hier zum Teil über eine gute deutsche Komödie geurteilt wird. Ich bin 25, Student, Bildungsbürger, habe ein gutes Abitur, lese viel etc. bla bla, aber ich habe in meinem Alltag über jüngere Geschwister und Freunde jede menge Kontakt zu Gesamt- (oder Neudeutsch: Sekundarschulen) und Gymnasialschülern. Warum 90% der aktuellen Schülergeneration diesen Film feiert? Weil er einfach so sehr ins Schwarze trifft, dass es den jungen Rezipienten zum Teil schon unheimlich war. Und zugegeben, einige Situationen hat man ja selbst erlebt und ertappt sich bei Flashbacks. Die Charaktere sind flach und durchschaubar, aber das sind vor allem jugendliche Schüler auch in der Realität (Packt eure Empörung wieder ein ihr Supermütter! Teenager sind leicht zu durchschauen. "Mag er/sie mich?", "Bin ich cool?", "Was soll ich mit meinem Leben machen?" sind doch die wichtigsten Fragen in deren Leben. War bei uns doch nicht deutlich anders.). Die "erwachsenen" Charaktere haben klassische, vielleicht etwas stereotype Züge gehabt, da wäre mehr drin gewesen. Dennoch hat der Film eine Menge toller und richtiger Beobachtungen mit gutem Gag-Timing verknüpft, einen unterhaltsamen Einblick/Rückblick in deutsche Schulen gewährt und war mit seiner entlarvenden Ehrlichkeit zum Teil sogar etwas (wie sagte Frau Herfurth selbstironisch...?) subversiv. Man muss Fack yu Göthe nicht lustig finden, aber das ist kein grundsätzliches Argument gegen den Film. Es würde mich nach allem was ich von befreundeten Lehramtsstudenten gehört haben, nicht wundern wenn in 10 Jahren einige junge Lehrer zugeben werde, dass dieser Film ihnen Lust auf den Beruf gemacht hat. Er zeigt wie kaum ein anderer Film, dass Kinder es wert sind sich mit ihnen zu beschäftigen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen. Besonders im dämmernden Zeitalter der Inklusion ist das eine wertvolle Botschaft.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Aufgabe

Antwort löschen

"Es würde mich nach allem was ich von befreundeten Lehramtsstudenten gehört haben, nicht wundern wenn in 10 Jahren einige junge Lehrer zugeben werde, dass dieser Film ihnen Lust auf den Beruf gemacht hat. Er zeigt wie kaum ein anderer Film, dass Kinder es wert sind sich mit ihnen zu beschäftigen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen. "

so siehts aus. ich bin lehrer seit jahren und unterschreib genau das! fett und mehrfach!


gandalfdergraue

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Für einen deutschen Film wirklich gut.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Black_Sheep_Kills

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Lange habe ich den Film vor mir hergeschoben. Habe den "Hype" um den Film nur am Rande mitbekommen und wusste gar nicht richtig um was es geht.

Als ich dann durch Zufall über einen Trailer stolperte wurde mein Interesse geweckt und ich hab den Film mal geschaut.

Die Gags sind nicht der Burner (zumindest nicht alle), aber ich wurde dennoch gut unterhalten. Die Story ist auch etwas unglaubwürdig, aber wen juckt das schon, bei einem Film?

Werde mir den Streifen mit Sicherheit irgendwann nochmal anschauen. Deshalb verdiente 6.5 Punkte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Eine nette deutsche Komödie die etwas derber ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

InfiniteJest

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Weit unter die tiefsten Gürtellinien im (coolen) Bereich der Kniekehlen gezielt, hemmungslos übertrieben und dabei fast schon beschämend oft ins Schwarze treffend. Ein Zuschauer ohne Flashbacks ans eigene Schulvietnam, wird schnell stärker ausgegrenzt als ein Lehrerkind.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Deine Meinung zum Film Fack ju Göhte