Rosemari

Rosemari / AT: Framing Mom; Rosemarie

NO/DE/DK · 2016 · Laufzeit 95 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.3
Kritiker
5 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
7 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
KINO DVD

von Sara Johnsen, mit Ruby Dagnall und Tuva Novotny

Das norwegische Drama Rosemari folgt einer frisch getrauten, untreuen Frau und ihren Bemühungen, die Eltern des Kindes zu finden, das sie in ihrer Hochzeitsnacht verlassen aufgefunden hat.  

Handlung von Rosemari
Fernsehjournalistin Unn Tove (Tuva Novotny) weiß schon bei ihrer Hochzeit, dass sie den falschen Mann geheiratet hat, und verbringt die Hochzeitsnacht lieber mit einem anderen. Das geschieht in der gleichen Nacht, in der in einer Restaurant-Toilette die kleine Rosemari geboren und zurückgelassen wird. Unn Tove findet das Mädchen und übergibt sie den Behörden, doch 16 Jahre später treffen die beiden wieder aufeinander und beschließen, gemeinsam Rosemaris (Ruby Dagnall) Eltern zu finden. Bei der Suche muss sich die Journalistin allerdings auch mit ihren eigenen Muttergefühlen auseinandersetzen. (SW)

  • 90
  • 90
  • Rosemari mit Tommy Kenter und Ruby Dagnall - Bild
  • Rosemari mit Tuva Novotny und Laila Goody - Bild
  • Rosemari mit Tuva Novotny - Bild

Mehr Bilder (12) und Videos (3) zu Rosemari


Cast & Crew zu Rosemari

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Rosemari
Genre
Drama
Zeit
1990er Jahre, 2010er Jahre, Gegenwart, Vergangenheit
Ort
Norwegen
Handlung
Affäre, Baby, Badezimmer, Findelkind, Frauen, Hilfe, Hochzeit, Hochzeitsfeier, Hochzeitsnacht, Hochzeitstag, Journalistin, Jugendliche, Mutter, Muttergefühle, Norweger, Restaurant, Suche, Suche nach leiblichen Eltern, Toilette, Vergangenheitsbewältigung, Verlassen Werden
Stimmung
Berührend, Ernst
Zielgruppe
Frauenfilm
Verleiher
Farbfilm Verleih GmbH
Produktionsfirma
4 1/2 Film , Match Factory Productions , Nimbus Film Productions

5 Kritiken & 0 Kommentare zu Rosemari