Gullivers Reisen - Da kommt was Großes auf uns zu

Gulliver's Travels (2010), US Laufzeit 87 Minuten, FSK 6, Abenteuerfilm, Komödie, Fantasyfilm, Kinostart 10.02.2011


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.2
Kritiker
18 Bewertungen
Skala 0 bis 10
4.9
Community
3015 Bewertungen
95 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Rob Letterman, mit Jack Black und Jason Segel

In Gullivers Reisen – Da kommt was Groߟes auf uns zu wird der Normalo Jack Black zum riesenhaften Helden, als es ihn nach einem Sturm auf die Insel Liliput verschlägt.

Da wird sich Gulliver wohl einige Happen Wegzehrung extra eingepackt haben: Amerikas liebstes Moppelchen Jack Black leiht in der neusten Adaption von Jonathan Swifts Gullivers Reisen einem der berühmtesten Helden der Literaturgeschichte seine beträchtliche Leinwandpräsenz. Der zeitgenössische Lemuel Gulliver ist ein großmäuliger Versager. Er arbeitet bei einer Zeitung als Postangestellter und ist verliebt in die schöne Darcy (Amanda Peet), die dort als Reporterin arbeitet. Um seiner Karriere und seinen Chancen bei Darcy einen gehörigen Schub zu geben, fälscht Gulliver einen Text, der ihm flugs den Auftrag einbringt, eine Reportage über das Geheimnis des Bermuda Dreiecks zu schreiben. Dieses macht seinem Ruf bald alle Ehre: Als Lemuel mit einem Schiff an berüchtigter Stelle kreuzt, wird er durch einen Strudel an die Küste des fernen Landes Liliput gespült. Dort entspricht seine Größe endlich auch seinem Mundwerk: Er ist gegenüber den Liliputanern ein Riese. Doch bald muss Gulliver feststellen, dass es auf die innere Größe eines Menschen ankommt.

Hintergrund & Infos zu Gullivers Reisen – Da kommt was Großes auf uns zu
Emily Blunt sagte ihre Beteiligung an Iron Man 2 ab, um in Gullivers Reisen die Prinzessin von Liliput zu spielen. Leider lässt sich hieraus nicht direkt auf die Qualität des Filmes schließen: Blunt hatte für Gullivers Reisen einfach früher unterschrieben. Die Rolle der schwarzen Witwe in Iron Man 2 ging bekanntermaßen an Scarlett Johansson. Blunt äußerte sich jedoch wenig betrübt über den Ausgang der Dinge. Johansson sehe fantastisch in ihrem hautengen Dress aus und sie dürfe eine Prinzessin spielen: “Wer beschwert sich?“ Für die Rolle der Prinzessin von Liliput war auch Sarah Michelle Gellar im Gespräch. Gullivers Reisen wurde im Gegensatz zu Avatar – Aufbruch nach Pandora oder Alice im Wunderland erst nachträglich zu einem 3D-Film umgearbeitet. Dieses Verfahren wurde etwa bei Kampf der Titanen angewandt. (KJ)

  • 37795279001_658410330001_ari-origin29-arc-173-1288770620860
  • 37795279001_1859521506001_th-50616562c7e7b0e4a71872d8-1592194030001
  • Gullivers Reisen
  • Gullivers Reisen
  • Gullivers Reisen

Mehr Bilder (18) und Videos (3) zu Gullivers Reisen - Da kommt was Großes auf uns zu


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Gullivers Reisen - Da kommt was Großes auf uns zu
Genre
Abenteuerfilm, Komödie, Märchenfilm
Zeit
Gegenwart
Ort
Strand, Vereinigte Staaten von Amerika
Handlung
Angestellter, Autor, Bermuda, Bermuda Dreieck, Betrug, Fallschirm, Fessel, Frau zwischen zwei Männern, Frieden, Gefangener, Gefangenschaft, Geschichtenerzähler, Heimliche Liebe, Held, Identitätskrise, Kampfroboter, Kicker, Kleinwüchsigkeit, Krönung, König, Königreich, Liebe, Liebesbeweis, Liliputaner, Lüge, Plagiat, Prinzessin, Reise, Rettung, Riese, Schlacht, Strand, Sturm, Tyrann, Ungleiches Paar, Verlieben, Verlierertyp, Zwerg
Stimmung
Aufregend, Gutgelaunt, Witzig
Tag
3D Konvertierung
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
20th Century Fox, Electric Dynamite

Kommentare (93) — Film: Gullivers Reisen - Da kommt was Großes auf uns zu


Sortierung

lirgg1991

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Was führ ein blödes film Vehikel!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

emmanuelle.rastoldo

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Blödsinniger Kinderscheiß! Ab in die Tonne!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Macintosh

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Der alte Swift würde diesen dilettantischen Stümpern wohl seinen Wälzer links und rechts um die Ohren schlagen.
Jedes weitere Wort wäre wie Dreck auf Dreck werfen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

swissroland

Antwort löschen

Besser kann man das "Drama" nicht beschreiben


Filmfan30

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Hundert Prozent Jack Black. Das sagt alles!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Curryman1312

Antwort löschen

Bin auch kein Jack Black Fan, aber Tenacious D war klasse.


Filmfan30

Antwort löschen

Ich hab jetzt eigentlich nichts gegen Jack Black. Er hat einen eigenen Humor, aber der ist halt immer derselbe.


Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Der Film ist jetzt nicht schlecht, er ist sogar recht unterhaltsam, aber er bietet aber nichts Neues, woran der Film ein wenig verkümmert.
Man hätte so viele Möglichkeiten dazu gehabt, einen neuen innovativen Film zu erzählen, doch das wird einfach unterlassen.
Gullivers Reisen ist ein furchtbar durchschnittlicher Film, der zwar zu unterhalten weiß, aber ein bisschen von seinem Potential nutzt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kai_Asmus

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Schwach! Der Film ist weder innovativ noch in irgendeiner Form witzig. Der übermäßige Gebrauch des Wortes "Bestie" ist ebenso kaum auszuhalten. Segel nervt wie immer und Black steht sich irgendwie selbst im Weg.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hno-16

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Hab dem Film vor drei Jahren im Kino gesehen. Ich und meine Freunde fanden ihn zwar nicht grottenschlecht gemacht und die Darsteller sind auch nicht schlecht, so hackt es auch nicht an der Story, doch der Film war einfach grausam umgesetzt und richtig langweilig und einfach, irgendwie schlecht!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

niklas.nier.7

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Jack Black ist einfach herrlich. Mit seiner Gestik und Mimik, seinen Alberheiten und dem Rumgezappel kann er seinen Fans ein Schmunzeln, wenn nicht sogar ein Lachen entlocken. Allerdings war es das schon, was an dieser - im Ursprung eigentlich bösen und gesellschaftskritischen Satire - amüsant sein soll.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FordFairlane

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

"Gullivers Reisen" erweist sich als ziemlich seichte Fantasykomödie und wird höhstens Kinder im Alter von 6 bis 8 gefallen, danach wirkt das ganze einfach nur noch peinlich!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dennis1984

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Was für ein RIESEN dreck!
typische Gags und schlechte Schauspielkunst.
Hollywood hört endlich auf klasse Geschichten so in den dreck zuziehen!
Die 1939er Version von den Fleischer Studios war dagegen ein Meisterwerk!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pischti

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Der neuaufgelegte "Gullivers Reisen" ist, wie zu erwarten war, typischer Hollywood-Klamauk mit aufgesetzten Witzen und dem obligatorischen Friede-Freude-Eierkuchen-Ende. Auch der Cast ist, bis auf Emily Blunt (warum sie hier mitspielt weiß der Geier), ziemlicher genrespezifischer Durchschnitt und doch ist hier einer mit von der Partie den ich sehr gerne mag, Jack Black. Er mag kein großer Schauspieler sein, spielt sich eher meistens selbst, ein etwas kindisch gebliebener lustiger und äußerst sympathischer Zeitgenosse, aber ich liebe seine Gesangseinlagen und ich bin Freund seines Duos Tenacious D. Er scheint der Grund zu sein weshalb dieser Film bei mir noch den ein oder anderen Punkt einfährt. Die Tricktechnik ist nicht weltbewegend, aber verbunden mit der Miniatur gab es ein paar Momente, die wirklich einfallsreich umgesetzt wurden. Ganz nett für Zwischendurch, mehr ganz sicher nicht.

bedenklich? 14 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

pischti

Antwort löschen

Danke Sven :)


vanilla

Antwort löschen

exakt meine Meinung, was ein Wunder;-)


malte.fischer.9404

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Na ja... Gulliver ist da!
"Eine Fantasy/Märchen-Komödie, die leider viel zu albern und neumodisch rüberkommt."

Wie schön könnte es sein? Eine fantastische neue Märchenverfilmung. Aber halt, stop! Eine richtige Märchenverfilmung ist das nun auch nicht. Genauer gesagt es ist eine Komödie, die leider viel zu albern ist. Zumindest verhält sich Jack Black sehr albern, wofür er wohl auch eine "Goldene Himbeere" bekommen hat. Die Story ist noch einigermaßen in Ordnung, aber eigentlich viel zu modern. Ich weiß nicht, ob das Product Placement ist... Hier wird einfach ein Produkt von Apple gezeigt. Gut das können andere Filme auch. Aber auch diese Smartphones und der ganze Kram. ...
Wer sich eine vernünftige Verfilmung von Gullivers Reisen wünscht, der sollte lieber was anderes sehen. Oder doch eher die Märchen auf ARD und den Dritten! Wer Comedy oder genauer gesagt Albernheit will, der soll sich doch dann den Film hier ansehen.

Also keine strikte Verfilmung des Märchens, eher mehr modere Albernheit!

Ich gebe nur 4.5/10, wegen den oben (hundertmal) genannten Gründe.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kathl

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Der Film verschenkt leider zu viel Potenzial: zum einen die bekannten Schauspieler die sich einfach nur lächerlich machen (nur bei Jack Black kennt man das vielleicht schon) und zum anderen die tolle Idee aus der schon etwas älteren Buchvorlage (die ich persönlich etwas langweilig und träge fand) eine moderne und witzige Verfilmung zu machen. Der Film beschränkt sich auf auch sehr primitive und simple Gags, obwohl mir bereits während dem Film so viele Ideen kamen, was man aus dem Grundplot alles hätte machen können....schade

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

L-viz

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Witzig: Jack Black, also praktisch Black Jack - wie das Kartenspiel also. Das ist schon irgendwie witzig. Jack Black, hast du auch einen Spitznamen? Ja, 17und4. Wäre auch witzig...ich lasse mich darüber aus, weil das alles witziger ist, als das, was im gesamten Film als witzig präsentiert wird.
Abartig: Wie Gulli sich sein Gulliperium aufbaut, zusammengeklaut aus popkulturellen und realpolitischen Vesatzstücken. Das Ergebnis ist einfach ungenießbar!
Peinlich: Der Antikriegssong. Selbst wenn man Kinder als Zielgruppe annimmt, lernen kann man aus dem Blödsinn nichts.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

RoosterCogburn

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Die Neuadaption des Literaturklassikers bezieht sich ausschließlich auf den ersten Teil des Romans, also die Reise nach Liliput. Die drei anderen Teile und deren Reisen bleiben hier unerwähnt. Allerdings wird Brobdingnag (das Land der Riesen) als "das Land in das wir uns nicht trauen" im Film benannt und Gulliver macht dorthin auch einen kurzen Abstecher. Der Film übernimmt tatsächlich ein paar Dinge aus der Romanvorlage. Wie die Brandlöschung mittels urinierens. Doch macht er dies hier in Liliput (statt in Blefuscu). Nur machen die vereinzelten Rezensionen das Kasperle-Theater in keiner Weise besser! Allein das Gehampel von Amanda Peet während Black den Finalsong singt - my godness! Einfach gesagt: Familienunterhaltung ist dies nicht!
Denn Family-Enterainment spricht die ganze Familie und eine breite Altersgruppe an. Der Film ist nicht nur AB 6 Jahren, hier sollte auch eine Empfehlung eingeblendet werden "Nicht für denkende Menschen, die älter als 16 Jahre sind, geeignet". Für diese empfohlene Altersklasse dazwischen, mit schlichten Gemüt und entsprechendem Humor, wird dieser Klamauk Unterhaltung bieten können.

Wenn ich für den Schwachmaten-Scheiss eine Kinokarte gelöst hätte oder eine Leihgebühr bezahlt, dann hätte ich mich sogar richtig geärgert (vor allem, der lief damals in 3D!). So lief der im Nachmittagsprogramm bei Sat.1 und kann für die Kleinen, die draussen gerade nicht spielen, eine Abwechslung sein.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

AddictedToIan

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Die Gags zünden nicht, Jack Black ist immernoch nicht witzig und das Drehbuch minimalistisch. Dementsprechend ist "Gullivers Reisen" zeitweise ganz nett, aber nur als Nebenbeiberieselung. Den Cast mochte ich jedoch, Amanda Peet & Donna Noble sind immer klasse, und diesmal hatten Jason Segel & Emily Blunt sogar ein bisschen On-Screen-Chemie. Gutgemeinte 3.5 Punkte.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hrxuuuu

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Trotz alle dem dass Jack Black eigentlich ein recht witziger Schauspieler ist, wird diese Buchverfilmung trottelig genoppt. Die Gags wirken gesetzt und bringen warscheinlich nur Kleinkinder zum lachen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

RoosterCogburn

Antwort löschen

Den hast du ein zweites Mal geguckt? Masochist.


hrxuuuu

Antwort löschen

Einmal wo er rauskam und jetzt im Fernsehen aus langeweile.


Miami Twice

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

So schlecht wie die Meisten finde ich den Film eigentlich gar nicht - nettes Popcornkino. Die Techik die verwendet wurde wirkte zwar teilweise etwas "billig/unecht" aber Gulliver bei den kleinen Menschen war irgendwie unterhaltsam.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Frankenchrist

Kommentar löschen
Bewertung2.5Ärgerlich

Angenommen der große Jonathan Swift lebte noch: ich würde ihm raten, die Produzenten zu verklagen. Die extrem reduzierte Botschaft des Films am Ende mutet recht naiv an: Krieg ist schlecht und sinnlos. Ach, schön, dass das mal jemand deutlich sagt. Tausend Dank, Jack Black. Ich schlage Sie für einen Friedenspreis vor. Ansonsten komme ich mir für blöd verkauft vor: Während die Original-Geschichte eine bissige Satire ist, ist dies ein übler, humorloser Mischmasch aus Blödeleien, Klamauk, Plattitüden, Versatzstücken und Rockmusik (ich frage mich, ob Jack Black dem Rock mit seinen Filmen überhaupt einen Gefallen erweist, wenn er diese Musikgattung m. E. damit immer wieder ins Lächerliche zieht). Selbst Kindern sollte bei so viel Flachheit das Lachen vergehen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Shady95

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Jack, warum hast du da nur mitgemacht?
Nicht so toll...der Film.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch