High Tension

Haute tension (2003), FR Laufzeit 91 Minuten, FSK 18, Thriller, Horrorfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.7
Kritiker
30 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
3431 Bewertungen
199 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Alexandre Aja, mit Cécile De France und Maïwenn Le Besco

Ein einsames Haus, eine vereinte Familie, zwei unzertrennliche Freundinnen. Ein brutaler Mörder, der vor nichts zurückschreckt. Und die Nacht. Eigentlich wollte Alex nur mit Freundin Marie ihre Familie auf dem Land besuchen. Doch als die Nacht einbricht, dringt ein brutaler Fremder in das Haus und der Kampf ums Überleben beginnt.

  • High Tension - Bild 33479
  • High Tension - Bild 33478
  • High Tension - Bild 33477

Mehr Bilder (4) und Videos (1) zu High Tension


Cast & Crew

Drehbuch
Filmdetails High Tension
Genre
Psychothriller, Torture Porn, Horrorfilm, Splatterfilm, Slasherfilm
Handlung
Brutalität, Mord, Mord an Kind, Mord an Mutter, Student, Studium, Suche nach Mörder, Zeuge
Zielgruppe
Über 18 (Gewalt)
Tag
Mindgame-Film
Verleiher
MC-One
Produktionsfirma
Alexandre Films, Europa Corp.

Kommentare (192) — Film: High Tension


Sortierung

joachim.reinhardt.16

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Sehr blutiger aber auch sehr spannender Schocker aus Frankreich...klasse Film !

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Der Beginn der französischen New-Horror-Wave. Der Film hat eine minimale Story, kann dafür aber mit einer packenden Atmosphäre und Inszinierung punkten. Durch eine sehr ruhige und dialogarme Erzählweise fühlt man sich sehr mit der Hauptperson allein gelassen und spürt die ständig steigende Spannung. Das Ende kam überraschend, wenn es genauer betrachetet dennoch etwas unlogisch konstruiert wirkt. Die Tötungsszenen sind hart, aber bei weitem nicht so brutal, wie der Ruf des Films einen glauben lässt. Rückblickend betrachtet, ist dieser im Vergleich zu bekannten Nachfolgern wie "Martyrs" und "Inside" noch der "bravste" von allen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

based_god

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Haute Tension" ist äusserst kompromisslos, sehr blutig und wahnsinnig spannend. Nervenkitzel ist bis zur letzten Sekunde garantiert, viele Schockmomente werden geboten und der Zuschauer wird in seinen Sessel gedrückt.

Das Ende ist konventionell, aber gut. Das Gesamtwerk ist trotz seiner sehr kurzen Laufzeit als einer der besten Horror-Filme der letzten Jahre zu betrachten, der das Genre zu keiner Zeit neu erfinden will.

Ein toller Film!

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Philipp Klement

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

vorhersehbar und einfach nur aufregenswert. was sollte diese ganze scheiße bis das abschlachten losging? es werden ganz kurz irgendwelche figuren eingeführt, die überhaupt keine rolle spielen, und ich meine wirklich ÜBERHAUPT GAR KEINE rolle, die dann sofort gemeuchelt werden nur damit der film dann mit den beiden figuren fortfährt, die eh schon ganz am anfang da waren, und ich meine damit jetzt keine raketenfutter-figuren die typisch in horrorfilmen sind, sondern wirklich figuren die kurz gezeigt werden, dann fahren beide protagonisten dort hin, und ohne dass sie nochmal großartig gezeigt werden sterben sie, alles innerhalb von 20 minuten, einfach nur unnötig. es gab eine gute szene und das war die in der tankstelle, die war tatsächlich spannend, und die splattereinlagen waren auch ganz ordentlich, aber ansonsten ein dummer streifen. ich meine das genre slasher ist eh dumm (ich gucks zwar gerne, aber sein wir ehrlich: es ist ein dummes und stumpfes genre) und dann kommen die europäer und wollen das voll tricky und innovativ selber machen, und machens nur noch dümmer und aufregenswerter, die macher dieses filmes sind eben keine dario argentos. die atmo war zwar auch noch ein positiver aspekt, aber ansonsten klischee und vorhersehbarkeit pur. ende fand ich jetzt nciht überraschend, jeder der mal die üblichen verdächtigen geguckt hat kann sich das von anfang an ausrechnen, mich haben dann halt nur ein paar szenen diesbezüglich stutzig gemacht, die im nachhinein auch gar keinen sinn ergeben und die den "clou" auf eine richtig billige und unfaire art verschleiern wollen, ich habe allerdings bis zum ende an meiner theorie festgehalten, die sich dann auch bewahrheitet hat. reiht sich bei the strangers ein, ein film über den ich mich einfach nur aufrege, gewalt an kindern lässt übrigens grüßen, was sollte denn überhaupt diese beknackte szene mit dem jungen? SPOILER: der junge, eine der figuren die überhaupt keine rolle gespielt haben, wird kurz 2 minuten eingeführt, um dann im feld mit ner schrottflinte weggepustet zu werden, unnötig, dumm und ne richtig plumpe und stümperhafte methode um grausam zu wirken, zumals so handlungsirrelevant war, dass man diesen grausamen mist auch einfach hätte weglassen können. kommt meiner meinung nach nciht ansatzweise an high lane ran, der bot in der ersten hälfte spannende kletteraction um dann in der 2. in ne ganz andere richtung zu schwimmen, zwar war die 2. hälfte voll von klischees aus dem genre, aber immerhin hat man nicht derart aufregenswert versucht besonders grausam und innovativ zu sein. naja, ls filmkenner sage ich mir schlechte filme sind auch filme, bietet einem nur mehr möglichkeiten den begriff schlecht zu relativieren.... immerhin was!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

_kerry

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Gut gemachter Film, wenn auch nur beim zweiten Mal angucken richtig verständlich.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Black_Sheep_Kills

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Cooles Movie mit tollem Ende. Rasant, schnell, spannend!

Den Film hab ich vor 10 Jahren das erste mal geschaut und werde ihn mir immer wieder mal rein ziehen. Leider verliert der Film beim wiederholten anschauen etwas an Spannung und der Frage nach dem "Warum?", da das Ende doch sehr speziell ist und prägend ist. Deshalb ein halbes bis ein ganzes Pünktchen Abzug :-)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Daymare

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Knallharter Horror-Thriller aus Frankreich, der sich mit seiner WTF-Schlusswendung selbst demontiert.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Gungrave

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Das Ende war meiner Meinung nah zwar recht ambitioniert, aber doch teilweise verpatzt.
Die dadurch entstandenen Logiklöcher wurden im Nachhinein einfach zu sehr erklärt mit "ja weil, ist halt so.."
Ohne den finalen Twist wäre es sogar ein recht guter (und eben normaler) Slasher geworden - was es den Großteil des Films auch ist, aber das was da war war meiner Meinung nach einfach zu aufgesetzt.

Ich mag franz. Filme dieser Art, aber das Ende war dann doch viel zu ... spröde.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Zak

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

krankes zeux aus frankreich der 4te..ja und da haben wir also Film mir der merkwürdigen Wende...will nicht spoilern wie alle anderen hier..also wer den film nicht kennt liest bitte nur meinen Komentar: Film ist Brutal ..schockt.gutes gemetzel dabei....und wer Frontier(s) , Inside und Martyrs gut fand wird hier auch ne menge Spass(?) haben....sehr guter soundtrack und darf natürlich nur UNCUT geschaut werden!!!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

BattlemasterIZ

Antwort löschen

Ja genauso siehts aus, ist auch Hammer spannend :)


Maniac

Antwort löschen

Frontier`s fand ich öde, bei den anderen bin ich mi dir


pengpeng

Kommentar löschen

wegen dem plot: für mich war das damals erst nach einer nacht drüber schlafen klar, dann aber ziemlich sicher. die schizophrene sagt ja am anfang, als sie im auto aufwacht nach dem nickerchen, dass sie manchmal angst vor sich selbst hat --> sehr wichtige aussage. viele szenen in denen der Mann zu sehen ist, spielen sich im Kopf von ihr ab. in ihrer phantasie. teilweise schlüpft sie real in die Rolle des Mannes, das "Monster"ihrer Phantasie und führt dessen Taten real aus. dem zuschauer wird dies jedoch als "der Mann" gezeigt. als der Vater im Haus enthauptet wird, steht sie oben auf der Treppe und siehst sich quasi selbst zu. Das ist eine reale szene, gegenwart. BEVOR sie (in der Rolle des Mannes geschlüpft) dies dann tatsächlich auch ausführt. was - als des dem zuschauer gezeigt wurde - zukunft war. in der Tankstelle auf der Überwachungskamera ist nur sie zu sehen, wie sie komisch den kopf verdreht, als wenn sich diese ganzen szenen zuerst in ihrem kopf abspielen, bevor sie in die Rolle des Mörders schlüpft, ihrer 2. Persönlichkeit. ausserdem gibt es doch eine Szene, wenn ich mich recht erinnere (ist schon ein paar Jahre her), wo definitiv sie es ist, die der Mutter die Hände abtrennt mit einem Messer, nachdem diese versucht hat, zu Telefonieren um Hilfe zu rufen. dies war wieder real. manche szenen haben sich nur im Kopf abgespielt, wurden geträumt, wie diese szene mit dem abgetrennten Frauen-Kopf mit dem sich der mann befiedigt im auto. das war nur ein Traum von ihr, eine Wahnvorstellung. hat nie stattgefunden. Das alles ist verwirrend, weil immer wieder gewechselt wird, zwischen Traum, realen taten ihrer 2. persönlichkeit, die dem zuschauer als "dieser Mann" gezeigt werden (obwohl es tatsächlich sie ist), sowie zukünftige Ereignisse und zurückliegende. alles vermischt. deshalb ist das sehr verwirrend. eben ein grosses Durcheinander, wie im Kopf einer schizophrenen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

st.rohrbach

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Das Beste am Film war "New Born" von Muse :P

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

gebsch

Kommentar löschen

Ich bin kein grosser Fan von expliziten Gewalt/Splatter.Was mir an diesem Film sehr gefallen hat war die düstere Atmosphäre die durch die ganze Laufzeit present war.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Pesthexer

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ich liebe diese modernen Horror/Thriller aus Frankreich.
Woran liegt es? Ich schätze an dem enormen Blutgehalt der sehr geschickt in eine verstörende Story ummantelt wurde. Dann noch eine kleine Prise nervenaufreibender Musik und fertig ist der abendliche Filmschmaus.
Alles cool wenn da nur nicht diese Gefühl danach wäre selber gerade einen Horrortrip miterlebt zu haben.
Nach High Tension musste ich echt tagelang über diese Szene mit dem Kopf im Treppengeländer nachdenken und jedes mal bekam ich auf´s Neue eine Gänsehaut.
Welcher Film schafft das schon? Nicht mal postmoderne Melodramen mit hoch-philosophischem Weisheitengehalt haften sich so sehr ins Gehirn wie eine simple Tötungsszene einem Alexandre Ajas Filmes.
Wer da nicht irgendwie ergriffen ist kann nur ein Terminator sein.
So!!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

_kerry

Antwort löschen

Guck dir mal 'Mirrors' an. Da gibt es auch eine nette Szene an die ich mich heute immer noch erinnere :D


BountyHunter2602

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Ein wirklich toller Horror-Thriller aus Frankreich, der den Anfang in der Terrorfilm-Welle gibt. Für einen Horrorfan, der vom alltäglichem Slasher Film gelangweilt ist, bekommt von High Tension eine nette Abwechslung auf einem Maximum von Spannung und Atmosphäre. Vor allem der Plottwist / Ende des Films stößt einem ordentlich gegen den Kopf. Doch nach dem zweiten Mal anschauen, denkt man sich "wow".
Aja leistete hier wirklich grandiose Arbeit, auf jeden Fall empfehlenswert.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Terrorwoelfin

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein fantastisches Machwerk. Verwirrung,Brutal und schockierend.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Mac_C_Tiro

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ein paar nette Schauwerte was den Gore/Splatter angeht, ein paar Brüste und ansonsten eine krude Story die in sich wenig Logik bietet. Die letzten 10 Minuten dieses "Psycho" Horrors rauben dem Film mehr Spannung als die darin enthaltene Twistauflösung zu erzeugen vermag. Man kommt nicht umhin zu denken: "hätte es der Regisseur mal beim "Killerplot" belassen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Miss.Morgue

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Du meine Güte.

Da denkt man, man wäre mal an einen kompromisslosen, einfachen, aber dennoch sehr guten Slasher mit großem Spannungspotenzial gestoßen, da haut einen das Ende völlig aus der Bahn und lässt einen mit einem extrem bescheidenen Ende zurück.
Ich bin regelrecht sauer über diesen logikfreien Schmarn, der einem da als Auflösung aufgetischt wird.

/ Spoiler /

Also, der Typ war die ganze Zeit die Tussi. Ahja.
Was ist dann mit den Fotos in dem Truck, von den anderen Mordopfern?
Was ist mit der Eingangssequenz, mit dem Kopf in dem Truck?
Wie soll sie sich denn am Ende selbst mit dem Wagen vom Tankwart verfolgt und angerammt haben?

Angeblich nimmt die Dame ihre eigenen Handlungen ja als die eines anderen wahr.
Das macht aber am Ende auch keinen Sinn, wenn sie ständig fragt, ob ihr Hauptopfer sie denn liebt. (Am Anfang wird ja angedeutet, dass sie auf diese steht.)
Dass es dann ständig hin und her switcht macht einen auch nur noch ratloser.
Und nichts, aber auch garnichts bringt die Gute um, egal wie oft man sie niedersticht, erstickt oder sonst was.
Ist schon klar.
Entweder die ganzen Randszenen wurden nur eingebaut um den Zuschauer komplett aufs Glatteis zu führen, oder das Ganze macht einfach keinen Sinn und das war's.

Wenn dahinter irgendeine tiefsinnige, künstlerische Logik steckt, hinter die ich einfach nicht blicke, kann man mir das ja gerne mal erklären.
Würde mich wirklich brennend interessieren.

/ Spoiler Ende /

Alles in Allem ein gut gemachter Film, der eben bis zu genannter Auflösung seine Spannung hat und auch durch gute Optik besticht.
Aber ich bin einfach kein Fan von Filmen, die einem so einen Quark als Ende servieren.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Zak

Antwort löschen

Franzose halt


missdior

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Enorm spannender und intelligent inszenierter Film!
Viel darf man nicht verraten, bevor man ihn sich anguckt. Aber enttäuscht wird man nicht. Die Spannung ist von Anfang an da und verschwindet auch nicht einfach. Und neben der Spannung gibt es da noch den anderen Aspekt, dessen Idee immer wieder sehr interessant ist.
Mehr will ich jetzt nicht verraten, auch wenn man gerade leicht verwirrt sein darf.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

pukkii.tarantula

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Das der Film unter der Gerne Horror geht verstehe ich nicht so ganz! Ist mehr so nen Psycho Thriller der dein Gehirn F**** mit nen paar Splatter effekten warum der jetzt Indiziert ist ka. da sehe ich bei Piranha 3DD mehr Splatter als hier oder bei Frankensteins Army! Zu unrecht beschlagnahmt! Naja kommen wir zu Kritik! Die Story war sehr gut also da haben die sich echt wat einfallen lassen! Auch dieser Truck errinert mich so an Jeepers Creepers! Die Schauspieler waren auch sehr gut! Ich hätte aber gerne mehr Menschen in den Film gesehen! Und mehr Splatter Effekte! Aber sonst Top!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Maniac

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Beginnt gut , steigert sich zu Höchstform und stürzt dann gnadenlos in die Tiefe.
Die erste Hälfte ist extrem spannend erzählt in einer fast schon klaustrophobischen Atmosphäre. Warum Alexandre Aja im zweitem Abschnitt so dermaßen den Dampf aus dem Kessel lässt, ist mir ein Rätsel. High Tension steuerte unaufhaltsam auf die 10 zu und wurde dann doch stark ausgebremst und zurück geworfen. Schade drum.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

laskler15

Antwort löschen

finde den auch extrem Überbewertet.


Maniac

Antwort löschen

@tee, ne die Auflösung war schon ok finde, der Plot an sich war schin Ordnung, was ich meinte ist das der Film irgendwie an Substanz verliert , die ganze Grundstimmung die mir so gefiel verflüchtigt sich im 2. Teil des Film fast vollständig so das es letztendlich nur ein ansehnlicher Slasher unter vielen ist.



Fans dieses Films mögen auch

Martyrs Martyrs CA/FR 2008
Saw III Saw III US 2006
Saw II Saw II US 2005
Saw IV Saw IV US 2007