Keinohrhasen - Kritik

DE 2007 Laufzeit 115 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 20.12.2007

Setze Keinohrhasen auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Keinohrhasen auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (12) — Film: Keinohrhasen

Bandrix: City of Cinema

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Eli Roths Filmcheck und die dazugehörigen Userkommentare über Schweigers Film „Keinohrhasen“ bringen mich dazu, auch etwas darüber zu schreiben und für ihn eine Lanze zu brechen.
Macht euch auf das Unmögliche gefasst: Ich MAG diesen Film.
Wirklich.
Ich weiß, dass Til Schweiger nie ein guter Darsteller werden wird.
Ich weiß, dass „Keinohrhasen“ selten wirklich originell ist.
Ich weiß, dass die Romanze auch nicht mit vielen neuen Ideen daherkommt.
Aber trotzdem hat der Film Charme und es ist mir auch ziemlich egal was die vielen Hater hier dagegen sagen.
Roth hat Recht, wenn er sagt, dass dieser Film nicht besonders anspruchsvoll ist. Das muss er aber auch nicht.
Was er braucht sind motivierte Menschen, die voll und ganz hinter der Produktion stehen und Spaß an ihrem Job und den Dreharbeiten haben. Und den haben sie.
Das merkt man zu jeder Sekunde.
Die vielen Gaststars, allen voran natürlich Jürgen Vogel, sind teilweise zum brüllen komisch. Zwar sitzen nicht alle Gags in dieser nicht gerade prüden Komödie, aber die meisten schon, teilweise auch ganz schön fies und schwarzhumorig. Sehr ungewohnt im Bereich der Romanze.
Zu empfehlen sind nebenbei noch die Outtakes, die wirklich so lustig sind, dass einem vor Lachen die Tränen kommen.
Til Schweiger ist, wie schon gesagt, kein 1 A Schauspieler. Hier jedoch spielt er sich selbst. Die Rolle ist perfekt auf ihn zugeschnitten, kein Wunder, das Drehbuch hat er ja auch verfasst. Er weiß zudem wie er mit den anderen Darstellern umgehen muss, damit sie gute Leistungen erbringen. Hier war kein Pfuscher am Werk!
Außerdem ist Nora Tschirner grundsympathisch und passt wunderbar in ihre Rolle.
„Keinohrhasen“ ist auf jeden Fall besser als alles, was die hollywoodsche Konkurrenz die letzten Jahre auffahren konnte.
So.
Ich weiß, es hört sich unglaublich an. Aber auch ein Bandrix mag mal eine romantische Komödie.
Und jetzt, liebe Keinohrhasen – Hasser, könnt ihr anfangen mit Steinen zu werfen.

9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 11 Antworten

Bandrix

Antwort löschen

danke :)


critical-viewer

Antwort löschen

Bandrix danke für so ein ausfürliches Kommentar! Finds echt gut!


fko: filmsprung.ch fko: filmsprung.ch

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Den Einstieg in die Geschichte hat Drehbuchautor Schweiger zusammen mit seiner Schreibpartnerin Anika Decker ziemlich schwerfällig gestaltet. Bis endlich Anna und vor allem ihre von Alwara Höfels gespielte Kollegin Miriam auftauchen, kommt die Komödie nicht so richtig in Schwung. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich Stinkefinger zeigen und «Arschloch» schreien nicht besonders witzig finde. Danach wird die Komödie zwar noch obszöner, aber auch schwungvoller.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

isinesunshine: isinesunshine.de

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Til Schweiger kann sich in Keinohrhasen vor allen Dingen als Regisseur und Autor (neben Autorin Anika Decker) beweisen. Der Zuschauer wird hier durch ein Wechselbad der Gefühle gezogen, denn Keinohrhasen bietet seinem Publikum sehr viele verschiedene Emotionen: oft kann man nicht anders als schallend zu lachen, mal muss man nur schmuzeln, manchmal ist der Handlungsverlauf zum Heulen, zum Weinen, zum Mitleid empfinden oder zum ärgern… Die Dialoge des Films tragen hierzu ebenfalls ihren Teil bei.

Kritik im Original 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Canalterrorist

Antwort löschen

Eeben der Film ist wirklich ein Wechselbad der Gefühle...
Toll gemachter Film...
Til Schweiger is sowieso der beste...


Showgod

Antwort löschen

Meint ihr das ernst? Der Film ist nicht Witzig der ist dümmlich, doof und einfach nur Grotte!!!!!!!!!!!


sushi25: movie-fan.de

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Eine gut gemachte Beziehungskomödie mit einem überraschend guten Til Schweiger.

Schade, dass Herr Schweiger bei der Wahl seiner Projekte (Far Cry ...) nicht immer so ein glückliches Händchen hat.

Ich wünsche ihm, dass der 2. Teil ähnlich gut wird, bei Fortsetzungen ist man da ja nicht wirklich verwöhnt.

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Xander8112: Xanders Blog

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Eigentlich mag ich Til Schweiger ja nicht so wirklich. Irgendwie spielt er alle seine Rollen ziemlich gleich und vertraut darauf, dass seine Spielweise einfach zu jeder Rolle passt - was aber im Grunde nur in Filmen wie “Wo ist Fred” oder “Keinohrhasen”, um mal neuere Beispiele zu nennen. “Der Eisbär” war zwar im Grunde auch ganz gut, aber da war seine Leistung nicht ganz so überzeugend. In “Keinohrhasen” kann er seine Rolle als Frauenheld voll und ganz ausleben und ich kann mir vorstellen, dass dies auch ganz gut zieht. Wobei Nora Tschirner meiner Meinung nach - aber lassen wir das.

Der Film überzeugt aber nicht nur bei den Darstellern (was bei dem Massenauflauf an bekannten Gesichtern wohl auch fatal wäre), sondern irgendwie auch in fast allen anderen Punkten. Kein Gag ist dem Film zu schade, um ihn auszulassen, keine Spur vom trockenen deutschen Kino, wie man es zu kennen glaubt, sogar an einen hippen Soundtrack wurde gedacht (auch wenn der meiner Meinung nach auf der DVD im Surround-Sound die Stimmen etwas überlagert…). Kein Film also, der einen mit ernsthaften Beziehungskrisen überfällt, das wir hierzulande ja gerne gemacht. Und wenn etwas witzig sein sollte, wurde damals ja so lange darüber geredet, bis es einfach nicht mehr witzig war. Hier also, wie gesagt, nicht so.

Hier aber, das sei auch gesagt, sollte man keine großen Erwartungen an Story oder Logik stellen, in diesem Punkt ist “Keinohrhasen” ne klassische Liebeskomödie ohne Anspruch. Und woher Anna wissen will, wie sich Ludo im Bett anhört, obwohl sie sich zuletzt als Kind gesehen haben, wird auf ewig ein Rätsel bleiben.

Trotz dessen: “Keinohrhasen” hat den Erfolg verdient und wenn die Fortsetzung mindestens genauso gut wird, dann freu ich mich drauf!

http://xander81.wordpress.com/2008/09/01/kritik-keinohrhasen/

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patrick Wurster: www.indiskretion-ehrensache...

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Ohne einen einzigen Kuss hat er das Genre der Romantischen Komödie abgeschritten. "Barfuss" - ein Film, ein Titeltrack: "Absolutely Entertaining"! Mit dem verkappten Nachfolger ist Til Schweiger auch finanziell ganz vorn dabei: "Keinohrhasen" befindet sich unter den Top Ten der erfolgreichsten deutschen Filme seit der offiziellen Zuschauerzählung 1968. Dabei macht der Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller eigentlich fast nichts anders als drei Jahre zuvor; nämlich die Geschichte von verkanntem Mäuschen und liebesgeläutertem Arsch erzählen.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kaltduscher: MoviezKult.de

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Nun hat es mich also doch in Kino getrieben, um die von Fans und Kritikern hochgelobte Komödie “Keinohrhasen” von und mit Til Schweiger zu begutachten. Grund ist weniger der Film, sondern die Tatsache, dass unser Dorfkino den Blockbuster mit bisher mehr als 6 Millionen Zuschauern endlich auch mal zeigt.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Flibbo: Wie ist der Film?

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

[...] „Keinohrhasen“ ist die Rettung der deutschen Komödie (auch wenn die Credits ganz hollywood-ambitioniert auf Englisch verfasst sind); zumindest hat es in den ersten Minuten den Anschein. Dann schleicht sich zu sehr die Schweiger-Handschrift ein. Somit lässt sich eher sagen: „Keinohrhasen“ ist Schweigers bestes Werk, sein persönlicher Geniestreich. Eine schöne Liebesgeschichte, nicht zu kitschig, bei der Besetzung die prominentesten Geschütze auffahrend, von den Hauptdarstellern angenehm natürlich und glaubhaft gespielt, und dabei doch mit sehr, sehr viel Slapstick versehen. [...]

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Enk: Mental Savage Enk: Mental Savage

Kommentar löschen
8.0Ausgezeichnet

Vermutlich ist das Geheimnis von Keinohrhasen, dass er gleich in der ersten Szene den besten Gag vorwegnimmt, und damit erstmal so viel Kredit aufbaut, dass man ihm die eine oder andere Platitüde im weiteren Verlauf verzeiht. [...] Das zu Beginn vorgelegte Tempo hält der Film über weite Strecken, und für jeden platteren Spruch kommt auch mindestens ein guter Gag. Wobei es hier natürlich nicht nur lustig zugeht, für eine romantic comedy üblich hat die zugrundeliegende Liebesgeschichte durchaus traurige und ernsthafte Momente, die hier zwar recht vorhersehbar, aber durchaus glaubwürdig rübergebracht werden.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hausmeister: Nerdtalk.de

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Mit deutschen Komödien ist das immer so eine Sache: entweder hopp oder top. Filme wie „Bang Boom Bang“ gelten gemeinhin als Klassiker. Wer jedoch amüsante Kurzweil-Streifen wie etwa „FC Venus“ oder „Der Wixxer“ gut findet, drückt sich selbst den Stempel „niveaulos“ auf. „Keinohrhasen“ ist irgendwie ein Mittelding: nicht zum Klassiker geboren, aber auch kein Film für den man sich schämen braucht.

Ludo ist ein schamloser Klatschreporter, der für eine gute Story alle Manieren beiseite schieben kann. So auch in diesem Fall, der ihn leider vor Gericht bringt: um der Verlobung zweier Promis beizuwohnen schleicht er sich auf das Glasdach des Festsaales und kracht natürlich mit lautem Scherbenklirren direkt in den Tisch des zukünftigen Brautpaares. Das Gericht verknackt ihn zur Ableistung von Sozialstunden in einer Kindertagesstätte. Dort trifft er auf eine alte Schulfreundin, die sich nun als seine Chefin für all die Geschmacklosigkeiten rächt, die sie in der Schulzeit von ihm zu erdulden hatte. Doch um aus der Komödie eine Romantik-Komödie zu machen, merken die beiden natürlich, dass sie etwas füreinander empfinden – die eine schneller, der andere langsamer.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M. Klingbeil: filmfuchs.de M. Klingbeil: filmfuchs.de

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Ob Verbalerotik oder Slapstickeinlagen - die leichte Liebeskomödie ‚Keinohrhasen' ist gut besetzt driftet aber leider allzu früh aufs offensichtliche Standard-Happy-End zu und ist mit knapp zwei Stunden auch etwas zu lang geraten .

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dirk Lüneberg: Stadtmagazin [030], film.de...

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Auch diese romantische Komödie erfüllt eine der Grundvoraussetzungen ihrer Gattung: Die beiden Protagonisten können sich nicht ausstehen, müssen aber nach den Gesetzen des Genres trotzdem am Ende zueinander finden. Und diese (Dis)harmonie zwischen den beiden passend besetzten Hauptdarstellern Schweiger als arrogantem Schnösel und Tschirner als frecher Rotzgöre funktioniert ganz hervorragend. Wenngleich die Story dramaturgisch etwas wackelt und sie am Ende mindestens einen Looping zu viel fliegt, kann das Skript mit einigen erstklassigen Dialogen und vielen originellen Einfällen aufwarten. Entstanden ist so eine durchaus sympathische Komödie, wenngleich sie in einem nicht grade das direkte Verlangen weckt, ihr zumindest im Kino zwingend noch ein zweites Mal begegnen zu wollen.

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (272) — Film: Keinohrhasen


Sortierung

SteveEricJordan

Kommentar löschen

der schweiger ist ne miese ratte.
der hat was gegen mich persönlich und macht so filme um mich zu ärgern.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

zaerah90

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

schund!!!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TributeToDraper

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Was Til Schweiger macht funktioniert. Die Welt scheint zu jubeln wenn er auftritt und einen neuen Film macht. Er hat süße Figuren in seinem Film bla bla bla bla bla
Mein Problem ist folgendes: Er macht nichts neues.

Habe ich KeinOhrHasen gesehen, dann habe ich auch:
- Zweiohrküken
- Kokowääääh 1
- Kokowääääh 2

gesehen --> darum bekommt jeder dieser Filme von mir eine 5.
Es ist immer der selbe Aufbaut, immer die selben Klamaukmomente, mit anderen Settings. Kann sein, dass das für manch einen als Belustigung ausreicht. Ich finde das jedoch sehr wenig kreativ. Mich belustigt es so lala, man redet nicht mehr danach über den Film, er ist n Nachmittagsfilm.

Wenn KeinOhrHasen jetzt alleine stünde, dann würde ich ihn mit 7.5 bewerten. Weil er über dem Durchschnitt liegt und ich mit meinem Eltern ENDLICH mal wieder einen Film zusammen geguckt habe und gemeinsam vorm Fernseher mit ihnen lachte. Das habe ich nicht oft, als angehender Cineast und die eher so Tatort-Gucker.

Doch wir haben hier folgendes Problem: Til Schweiger hat sie alle gemacht und alle wirken auf mich als wären sie ein und der selbe Film. Es gibt bestimmt keinen Fan, der sich eine Szene von einem der Filme ansieht und dir mit hundert prozentiger Sicherheit sagen kann "das ist aus Kokowääääh 1".

Seine anderen Filme machen diesen Film schlecht. Weil er eigentlich lernen müsste. Tut er aber nicht. Er macht das, was funktioniert, was sich verkauft, was die Menschen gerne wollen: "einfache Belustigung"
--> das ist okay. Das ist schön, dass die Menschen, die diesen Film gerne gucken, glücklich werden.

Ändert aber nichts daran, dass er sich an immer den selben Elementen bedient und die Qualität im Einzelnen sehr unkreativ und gering ist.

In diesem Sinne: Schaut euch den Film an, wenn ihr ihn mit Jung UND Alt zusammen gucken wollt. Einfache Belustigung, mit vielen verschiedenen Formen an Humor. Und vielen verschiedenen Charakteren zum Identifizieren.
Nichts Großes.
Nichts Bewegendes.
Nichts Veränderndes.
Aber etwas solides.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

brainfisting

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Till Schweiger..Hass....Hass....Hass...0,5 Punkte dafür das er irgendwann vorbei war

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Wie ich diese typisch deutschen Feel-Good-Komödien hasse...

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

MaceWindu1998

Antwort löschen

Ja, esgibt leider sehr wenige Feel-Goods, die einen sich wirklich gut fühlen lassen!


Showgod

Antwort löschen

Bester Feel-Good-Film und einzig guter Film mit Till Schweiger ist ''Knocking on Heavens Door''. Alle anderen Filme von ihm sind nur peinlich.


TheEighthHorcrux

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Film mit relativ lahmen Gags, aber man kann doch hin und wieder gut lachen.
Am besten fand ich die Schlussszene mit dem Taxifahrer;)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

TheEighthHorcrux

Antwort löschen

Wieso?


TributeToDraper

Antwort löschen

Na ich kenne ihn und dachte mir, vielleicht issers ja ;)


lok

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Wie ich diesen Schweiger hasse, dieser Film ist so was von unnötig. Verdient nicht mal das Prädikat Hassfilm. Schluchz!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HaselLeviosa

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Filme von Till Schweiger und Co. nerven einfach !

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

abendrot

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Schmerzen. Diese Schmerzen!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cennen

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

deutsche filme auser ein par sind echt sch.... immer das selbe nur liebes schmertz und kotze

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

TheEighthHorcrux

Antwort löschen

Gute Rechtschreibung ;)


Tuasimoto

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Man sollte Til Schweiger das Filme machen verbieten. Für immer. Absolut schrecklicher Film und ein Beleidigung für das Medium Film an sich.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BlondeBitch

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Naja nicht mein ding kann man angucken muss man aber wirklich nicht

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sven.etan.binkert

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Regisseur und Co-Autor Til Schweiger weiss bestens zu unterhalten. KEINOHRHASEN ist ein solider Spass mit gut gelaunten Schauspielern. Brachialer Fehlgriff: Die Musikauswahl. Alles andere geht voll in Ordnung.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Lariari

Kommentar löschen
Bewertung0.5Schmerzhaft

Ich finde den Film, wie die meisten anderen Schweiger Filme, soooooooooooooooo unglaublich nervig und immer wenn ich so einen Mist mir gezwungener Maßen antun muss, kotze ich.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mrain

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

So dann gleich mal auf zu meiner ersten Bewertung. Per Zufallsauswahl hat es "Keinohrhasen" erwischt.
Dieser Film reiht sich bei den deutschen Romantik Komödien nahtlos ein - seichte Familienunterhaltung für die breite Masse, die niemand wehtut. Mir sind Sachen aus diesem Genre schlicht zu platt, ohne Ecken und Kanten und darum schnell wieder vergessen. Aber das Rezept scheint ja aufzugehen: Man nehme eine Liebesgeschichte, einen tragikomischen Hintergrund, peppt das ganze dann mit spezialgefilterten Aufnahmen und modernen Tracks aus den Charts auf, und der Schweiger oder Schweighöfer müssen noch dabei sein, schon werden die Kinosäle geflutet.
Ich denke das beide Schauspieler ihr Potenzial verschenken, insbesondere Til Schweiger habe ich schon deutlich stärker gesehen. Barfuss z.B hat mir ganz gut gefallen, weil ich ihm die Rolle noch irgendwie abgekauft habe. Keinohrhasen, Zweiohrküken und co. wirken auf mich sehr gestellt und ich kann mich mit keiner der Figuren identifizieren (insbesondere Nora Tschirner hat bei mir zeitweise echte Antipathie hervorgerufen).
Abschließend kann ich nur sagen: Wer diese Art von Filmen mag wird hiermit bestimmt seine Freude haben, mir sind sie ziemlich egal.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

djstoewi

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Naja ich hasse Til Schweiger.Er speilt in fast jedem Film dieselbe Person. Ich habe ihn mir aus Höflichkeit damals mit meiner damaligen Freundin angeschaut. Nun ja so ganz shclecht ist er nicht. Das liegt aber auch größtenteils daran das Nora Tschirner ihre Rolle echt super spielt. Im Vergleich mit em zweitem Teil den ich mir auch antun musste ist er jedenfalls um einiges besser. Total Klischeebehaftet aber langweilig ist er nicht. Anschauen kann man ihn sich mal! Schweighöfer gefiel mir auch ganz gut

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

martin.grigoleit

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Kitschig bis der Arzt kommt aber trotzdem irgendwie gut.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

M4chete

Kommentar löschen
Bewertung1.0Ärgerlich

Über die Unerträglichkeit dieses Films wurde ja schon genug gesagt. Hier ein Vorschlag wie das ganze erträglicher wird: Das Keinohrhasen-Trinkspiel!
Immer einen trinken wenn:
- Der Keinohrhase zu sehen ist,
- ein Kind seine Mütze ins Gesicht gezogen kriegt,
- jemandem der Mittelfinger gezeigt wird,
- Armin Rhode: "Uiuiui" sagt,
- ein unpassender Sepia-Filter zu sehen ist,
- Til Schweiger "Flachzange" sagt,
- Til Schweiger nuschelt,
- Nora Tschirner "Vierauge" genannt wird,
- die Nora den Til beleidigt,
- Autos ohne Kratzer Backsteinmauern durchbrechen,
- ...
Da gabs noch mehr Regeln, krieg die aber nicht mehr ganz zusammen, hab nämlich immer noch Kopfschmerzen. Weitere Vorschläge?

bedenklich? 10 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

RaekOne

Antwort löschen

Die Regel einen zu trinken wenn Til Schweiger nuschelt hört sich zwar erstmal lustig an, ist es aber nicht. Den hält man nur diese Regel ein. Ist man der Alkoholvergiftung nahe bevor der Film überhaupt richtig angefangen hat. Deswegen glaube ich dir auch nicht das du das wirklich gespielt hast, dieses Trinkspiel. Außer ihr habt Erbeerlimes getrunken.


M4chete

Antwort löschen

Habe auch nicht gesagt das die Kopfschmerzen vom Alkohol kommen.


Poke709

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

Reiht sich ein bei Werken wie"Schlag weiter, kleines Kinderherz" und/oder "Hai-Alarm auf Mallorca" mein RTL....!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Frankie Dunn

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Glückwunsch

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

jacker

Antwort löschen

Deine trockenen Kommentare sind aktuell echt feierlich :D


Frankie Dunn

Antwort löschen

Back zwei Torten! Dann kann das Geburtstagskind auch eine bekommen...:D



Deine Meinung zum Film Keinohrhasen