Zu Listen hinzufügen

Kleinruppin Forever

Kleinruppin Forever (2004), DE Laufzeit 103 Minuten, FSK 6, Drama, Komödie, Kinostart 09.09.2004


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
3.6
Kritiker
11 Bewertungen
Skala 0 bis 10
5.2
Community
294 Bewertungen
7 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Carsten Fiebeler, mit Alexander Hörbe und Michael Gwisdek

Bremen, 1985: Der 19-jährige Tim (Tobias Schenke) ist als angehender Tennis-Profi ‘On Top Of The World’. Die Mädchen lieben ihn, er liebt sich und seinen perfekten Top-Spin. Bei einem Schulausflug nach Kleinruppin in der DDR steht Tim plötzlich seinem ihm unbekannten Zwillingsbruder Ronnie gegenüber, der ihn mit einem Schlag niederstreckt und statt Tim zurück in den Westen fährt. Tim sitzt fest, niemand glaubt ihm, alle halten ihn für Ronnie. Jetzt heißt es: Broiler statt Cherry Coke, Schwalbe statt Vespa und FKK mit Mundharmonika spielenden Blueskunden. Tim plant die Flucht, doch die DDR verlässt man nicht einfach so. Als Tim Jana (Anna Brüggemann) begegnet, wird die graue DDR bunt. Er merkt, dass Glück etwas anderes bedeutet, als die passenden Slipper zum Lacoste-Hemd im Schrank zu haben. Doch da bietet sich die Chance, mit dem Kleinruppin-Schwimmteam in den Westen zu fahren.

  • Kleinruppin Forever - Bild 6413017
  • Kleinruppin Forever - Bild 6413003
  • Kleinruppin Forever - Bild 3811
  • Kleinruppin Forever - Bild 3812

Mehr Bilder (9) und Videos (0) zu Kleinruppin Forever


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Kleinruppin Forever
Genre
Liebesfilm, Verwechslungskomödie, Drama, Komödie
Ort
Deutsche Demokratische Republik
Handlung
Rocker, Rollentausch, Tennisspieler, Verlieben, Zwillinge
Stimmung
Berührend, Witzig
Verleiher
Senator Filmverleih Gmbh
Produktionsfirma
Akkord Filmproduktion, SevenPictures

Kritiken (2) — Film: Kleinruppin Forever

Xander8112: Xanders Blog

Kommentar löschen
5.0Geht so

Das Anfangszitat stammt auch direkt aus den ersten Szenen des Films, und da versprach es auch schon sehr lustig zu werden. Blöderweise war das schon einer der wenigen humorvollen Stellen des gesamten Films.

Vertauschte Zwillinge bringen keinen Innovationspreis mehr, DDR-Filme gibt es mittlerweile reichlich, und deutsche Komödien haben eh nen schweren Stand (solange nicht Til Schweiger auf dem Plakat steht). Warum man das alles also nicht mehr sehen will, dafür steht “Kleinruppin Forever”. Nicht das dieser Film unterirdisch schlecht wäre. Er ist aber auch nicht wirklich richtig gut. Komisch schon mal nicht wirklich, nicht immer und wenn dann höchstens zum Schmunzeln.

Eigentlich geht es in dem Film um eines: “War denn das andere Leben so viel besser?” fragt Jana Tim. Natürlich kann sich diese Frage eigentlich nicht um das Leben in der DDR drehen (warum sonst wollten so viele Menschen fliehen?). Es geht um ihre Liebe, um den Moment, und selbstverständlich kann Tim da nur antworten “Naja, im Moment würde ich mit niemandem tauschen.“. Das Ende ist absehbar, in dem Moment, wo Tim Jana das erste Mal begegnet, in dem Moment, wo ein Fischer zu Tim sagt “Wenn du glücklich bist, ist es egal wo. Das ist wie bei den Fischen. Denen ist es auch wurscht, wo sie schwimmen.” und erst recht, wenn man das ganze mit dem Filmtitel kombiniert. Statt Komödie also eine Liebesgeschichte, aber selbst die reicht vielleicht (wie es ja kürzlich auch geschehen ist) für die “ProSieben-Sommerpremiere”, doch nicht für die große Leinwand. Dafür ist das dann doch alles zu belanglos, vielleicht nicht unbedingt langweilig, aber… ne deutsche Komödie halt: Mittelmäßig komisch und viel zu verkrampft. Trotz FKK-Strand.

http://xander81.wordpress.com/2008/08/09/kritik-kleinruppin-forever/

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Harald Peters: WamS, Die Welt, taz, Berlin... Harald Peters: WamS, Die Welt, taz, Berlin...

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

Gerade zum Ende säuft die Handlung leicht ab, und Regisseur Carsten Fiebeler macht einige ziemlich umständliche Umwege, um endlich auf die Zielgerade zu kommen, die sich dem Zuschauer schon viel früher andeutet. Dafür sind Ausstattung, Kostüme und Musik ganz wunderbar geraten. Die Dialoge sind deutlich besser als in den meisten deutschen Komödien. Auch die Rollen sind meist hervorragend besetzt.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (5) — Film: Kleinruppin Forever


Sortierung

TinaCocaine

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Och jaaa, recht niedliches Filmchen mit einer naiven Handlung und Geht-so-Darstellern. Dennoch nicht wirklich schlecht. Schlichtweg relativ seicht und uninteressant. Kann man sich anschauen, muss man aber nicht

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pischti

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ohne Frage ist Tobias Schenke ein grottenschlechter Schauspieler der immer den gleichen Charakter spielt und in Sachen Mimik und Gestik einfach nichts draufhat. Desweiteren klingt jeder von ihm vorgetragene Satz gleich. Trotzdem mochte ich diese DDR Nostalgie mit gelungener Ost-Optik komischerweise ganz gerne. Sicherlich ist der Film total überspitzt, das steht außer Frage, und auch die Witze sind so richtig typisch deutsche Komödie, trotzdem hat er mich zumindestens leicht unterhalten, möglicherweise durch den DDR Bonus ^^. Wer ihn nicht mochte, der kann jetzt nach draußen gehen, da ist ein Beet, da könnt ihr Euch dann reinlegen und mit ner Schaufel richtig schön einbuddeln, und ein mal im Jahr komm ich dann vorbei zum gießen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Filmkenner77

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Selten wirklich komische und zweifelslos auch recht belanglose Ostalgiekomödie. Muss man nicht unbedingt gesehen haben.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Andras

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Eigentlich ist dieser Film in seiner Darstellung des Ostens glaubwürdiger als Sonnenallee.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Scipio

Antwort löschen

...klaro, und die Erde ist eine Scheibe mit einem Loch in der Mitte.

Die STASI war ganz sicher eines nicht, nämlich dämlich wie in diesen Film.


Andras

Antwort löschen

Das habe ich auch mit keiner Zeile meines Kommentars behauptet. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil!


brombeerchen

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

habe 3 versuche gebraucht diesen film fertig zu gucken
lange nicht so einen vorhersehbaren, schlecht gespielten, langweiligen, nervenden film gesehn
einziger witz: was haben sie denn da für eine unterhose an, die sieht ja aus wie meine!
und der ist auch noch schlecht..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch