Klick - Kritik

US 2006 Laufzeit 108 Minuten, FSK 6, Fantasyfilm, Komödie, Drama, Kinostart 28.09.2006

Setze Klick auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!

Was moviepilot noch bietet: Mach die TOUR.
Melde dich an!

Setze Klick auf die Merkliste und wir sorgen dafür, dass du keine News zum Film mehr verpasst!
Auf Merkliste

Kritiken (8) — Film: Klick

JackoXL: Die Drei Muscheln

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Adam Sandler Filme sind schon fast ein Genre für sich. Liegt wohl daran, dass man fast immer das Gefühl hat, die selbe Figur zu sehen. Sandler war, ist und wird nie ein guter Schauspieler sein, er ist eine Marke, deren Qualität oft schwankt. Mal gehen mir seine Filme furchtbar auf die Nerven, mal fühle ich mich ganz gut unterhalten, selten sogar wirklich gut.
"Klick" trifft die (in dem Fall nicht wirklich goldene) Mitte. Kritisieren lässt sich sicherlich viel. Sandler ist halt Sandler, die meisten Gags sind sehr tief gelegt und am Ende wird doch arg die Moralkeule geschwungen und recht unpassend auf die Tränendrüse gedrückt.
Allerdings fand ich es ingesamt relativ ordentlich unterhaltsam. Flache Gags hin oder her, ich musste einige Male schmunzeln und ab und zu sogar richtig lachen. Und dann gibt es noch die Geheimwaffe: David Hasselhoff! Was anfangs noch wie ein reiner Besetzungsgag scheint, entpuppt sich als kleines Highlight. The Hoff zeigt sich herrlich schamfrei und spielfreudig, zeigt tatsächlich ein richtiges Talent für Comedy. Wer hätte das gedacht!
Wer mit Sandlerfilmen partout nichts anfangen kann, wird auch "Klick" nichts abgewinnen können. Alle anderen können mal einen Blick riskieren, als Sonntagsfilmchen taugt der aus meiner Sicht allemal.

5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

sushi25: movie-fan.de

Kommentar löschen
5.5Geht so

Leider keiner von Sandlers besten Filmen. Eine nette Grundidee die nur schwer über die Länge des Films trägt. Ein Rück- und Vorspulen im Leben ist mal eine Alternative zu dem Was in der Vergangenheit ändern, was wir schon in diversen Produktionen gesehen haben.

Dadurch, dass Michael sein Dilemma für sich behält und seine Familie nicht einweiht, ist der Film zu eindimensional und die Gags mit der Pausetaste zu flach.

Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

sushi25

Antwort löschen

Upps Typo, danke


nishantiny10

Antwort löschen

gut


Gnislew: Sneakfilm - Kino mal anders

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

"Klick" ist eine einfach gestrickte Komödie, mit einem gut agierenden Adam Sandler und zwei Besetzungsüberraschungen. Der Film ist perfekt für einen verregneten Sonntagnachmittag um einfach mal auszuspannen.

Kritik im Original 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Xander8112: Xanders Blog

Kommentar löschen
2.0Ärgerlich

“Oh mein Gott ich bin ein Fettsack!”

Michael kommt gar nicht mehr klar: Durch seinen Job als Architekt hat er immer weniger Zeit für seine Familie. Als er die Chance bekommt, in seiner Firma zum Partner befördert zu werden, wird das auch nicht besser. Gott sei dank erhält er von Morty eine Universal-Fernbedienung - zum Fernbedienen des Universums. Stummschaltung, Vorlauf, Autopilot, Audiokommentar - sieht so als, als würde er sein Leben doch noch in den Griff bekommen…

Das am Anfang genannte Zitat verrät schon, wohin das Niveau ist, als der Film gedreht wurde: Es hat sich ne Auszeit genommen und Urlaub am Südpol gemacht. Im Reisebüro war die Zielvorgabe scheinbar: Möglichst weit weg, und möglichst weit unten.

Ok, Adam Sandler Filme sind von Natur aus keine Arthaus-Kunstwerke und entweder, man guckt sie mit Kindern oder ist besoffen. Besser nicht beides, weil sonst verprügelt man noch aus Frust die Kinder. Denn selbst besoffen sind sie schwer zu ertragen (Ausnahme: “50 erste Dates”). Sandler gehört weiß Gott nicht zu den begnadetsten Schauspielern Hollywoods, doch hat er stets zu seinen Rollen und Filmen gepasst. Aber in diesem Film stimmt einfach gar nichts.

Zuerst einmal, “Klick” eine Komödie zu nennen ist schon fast eine Beleidigung richtiger Komödien. Richtig gelacht habe ich eigentlich gar nicht, vermeintlich lustige Szenen (Hund rammelt Plüschente) werden hoffnungslos oft wiederholt (auch mit anderen Hunden in anderen Stellungen), werden dadurch aber nicht lustiger. Andere “Gags”:
- Michael will den Fernseher anschalten, startet aber zuerst den Ventilator, dann öffnet er die Garage. Schon klar. Die einzige, klobige Fernbedienung mit nur zwei Knöpfen auf dem Tisch (Ventilator) und der (doch wohl studierte?) Architekt und Familienvater greift sich diese, um den Fernseher anzuschalten.
- Michael drückt auf Pause, um seinen Chef (David Hasselhoff…!!) ins Gesicht zu pfurzen. Ha. Ha.
- Der Audiokommentar (also IN dem Film) kommt von Arnold Schwarzenegger, und sein Hammergag ist es, einmal “I’ll be back” zu sagen.
Also mehr so genannte Witze fallen mir jetzt spontan auch schon gar nicht mehr ein.

Richtig übel wird es dann, wenn die Fernbedienung anfängt, verrückt zu spielen. Sex gibt es in drei Minuten und Michael liegt debil grinsend neben seiner Frau, die nicht mal warm geworden ist. Michael wacht eines morgens auf und ist (verdammt) dick geworden, so dass auch jeder sieht “so stellt sich Adam Sandler eine gescheiterte Existens vor”. Womit wir ja wieder bei unserem Eingangszitat wären.

Last but not least: Der Charakter, der von Adam Sandler dargestellt wird, ist ein absolutes Arschloch. Man fragt sich da gleich mehrere Sachen: Morty gab sie ihm, da er in ihm “einen guten Kerl” erkannt hat. Wo? Und: Wieso ist Donna (seine Frau) überhaupt mit ihm zusammen? Er weiß ja außerdem nicht mal, wie der Fernseher angeht (hahaha… Mördergag!).

So eine Fernbedienung ist schon cool, und auch der einzige Grund, warum ich mir den Film angetan hab. Einfach um mal zu denken: Was wäre wenn… aber wenn das SO ist: Dann lieber nicht. Ich wüsste aber, was ich tun würde, wenn ich jetzt so ein Gerät hätte: Mir die verloreren ca 1,5 h zurückholen.

Zwei Punkte aber trotzdem, denn: Coole Idee und Kate Beckinsale.
Warum mir aber Moviepilot unterstellt, ich würde den Film mit 6,5 Punkten annehmbar finden, ist mir ein Rätsel.

http://xander81.wordpress.com/2008/06/03/kritik-klick/

3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Leni Höllerer: Die Welt, Berliner Zeitung,... Leni Höllerer: Die Welt, Berliner Zeitung,...

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Außer dieser ziemlich vorhersehbaren Story gibt es an "Klick" noch allerlei zu bekritteln. Etwa Geschmacklosigkeiten wie Fürze ins Gesicht des Chefs und wabbelige Spielchen mit dem eigenen Bauchspeck oder die Frauenfiguren, die selbst für Hollywood-Verhältnisse von vorgestern sind [...] Dennoch trägt der Sympathiemagnet Adam Sandler auch diesen Film mit seiner charmanten Unbeholfenheit.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Batzman: moviepilot / Fünf Filmfreunde

Kommentar löschen
2.0Ärgerlich

Wie man eine wunderbare Kurzfilmidee perfekt ruiniert.? Man nehme Adam Sandler für die Hauptrolle und versucht dann dem ganzen eine dramatische Note zu geben. Was für ein Scheissfilm.

7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Stryke: inderzange.de

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Ich war erst skeptisch, nachdem ich hier so viel schlechte Kritik gelesen hab, aber der Aufbau und die Intention, die hinter dem Film liegen, waren dann doch sehr gut. Sicherlich ist das Thema für eine Komödie im späteren Verlauf dann doch etwas zu ernst gestaltet, aber das macht den Film in meinen Augen besser als ne stumpfe Komödie. Wirklich guter Film!

2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patrick Wurster: www.indiskretion-ehrensache...

Kommentar löschen
5.0Geht so

Wer kann schon von sich behaupten, sein Leben vollständig im Griff zu haben? Adam kann, denn er hat und zwar sprichwörtlich: Mit seiner magischen Fernbedienung. Es ist Sandlers zu Anfang grandiose Rückkehr ins vertraute Terrain des Brachialhumors; erfreut als Hauptprotagonist und Co-Produzent sein originärstes Publikum wieder mit vertrautem Witz am obersten Rande der Gürtelschnalle, der sich hin und wieder aber auch nicht davor scheut, beherzt die Eier zu schaukeln.

Kritik im Original Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare (119) — Film: Klick


Sortierung

Brainybab

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

Im Grunde eine verkappte Neuauflage von Frank Capras "Ist das Leben nicht schön?" --- nur ohne den Charme von James Stewart und des Engels EZ-Zwo. Leider wird das was-wäre-wenn-Thema hier bis zum Umfallen ausgereizt und die pubertären Fäkalwitze machen es auch nicht besser ...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

robin.neunaber

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Dieser Film hat geschafft, was noch kein Adam Sandler Film geschafft hat:
Er hat mich wirklich bewegt!
Anfangs dachte ich, dies wird mal wieder ein typischer Sandler Film. Er fing auch so an, mit seinem unglaublich herben Humor.. einfach wie immer.
Doch dann kam diese unglaubliche Wendung im Film!
Und sie kam einfach so unerwartet. Am Ende sind sogar tränen geflossen!
Das schafft bei mir selten ein Film.. das muss schon was heißen.
Großartiger Film, meiner Meinung nach.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Moviegod

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein typischer Sandler Film. Viel Humor, einiges an Klamauk und Sandler, der wohl nie erwachsen wird. Meiner Meinung nach hätte man aus der Grundidee dennoch mehr machen können. Unterhaltsame Komödie. Nicht mehr und nicht weniger.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

TV Einheit

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Ein ganz netter Film mit der ganz besonderen, noch nie da gewesenen Botschaft: verschwende nicht dein Leben. Auch wenn der Grundgedanke recht abgenudelt ist, hätte aus dem Film ein gemütlicher Klassiker à la "Und täglich grüßt das Murmeltier" werden können, den man sich gerne in der Weihnachtszeit reinzieht. Wäre da nicht dieser ewig närrische, stammelnde Sandler, der jedem Film durch seine schlichte Präsenz jeglichen Rest Anspruch raubt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

viehzeug

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Da dies ein Film mit Adam Sandler ist, bin ich zunächst einmal mit nicht all zu hohen Erwartungen an die Sache ran gegangen, schließlich habe ich noch nie einen Film mit dem Kerl die volle Spieldauer durchstehen können. Dies scheint auch die Vorhersage von Moviepilot zu erkennen: sie lag bei 4,0 - recht weit unter dem Community-Durchschnitt von knapp unter einer 6. Am Ende war ich dann allerdings positiv überrascht.

Der Film fängt als normale Familienkomödie an. Hier und da ein paar flache Witze und das clichehafte "Daddy hat keine Zeit für die Familie und opfert seine gesamte Zeit für die Arbeit."
Mit der Zeit schafft es der Film aber dann doch recht gut zu werden und bringt das bereits ausgelutschte Thema 'arbeitswütiger Familienvater' recht gut und fantasievoll rüber (wobei man aus der Idee der alles steuernden Fernbedienung hätte mehr machen können). Zeitweise wird der Film dann sogar recht emotional und traurig.
Allerdings sei auch gesagt, dass der Film in seinen letzten Szenen alles wieder kaputt macht durch eine Abschiedsszene mit extra viel Cliché und Kitsch sowie einem 'Friede, Freude, Eierkuchen'-Ende, welches ja aber bei einem solchen Film sowieso zu erwarten war.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

anakyn

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Klick kommt erstmal wie eine gewöhnliche (Familien-)Komödie daher. Das kann man nett anschauen, ich persönlich mag aber Sandlers derberen Humor à la Zohan lieber. Die zweite Hälfte versucht sich dann ein bisschen als Drama, was irgendwie so gar nicht zu Mr. Sandler und dem Rest des Films passen mag. Nun gut, die Message ist eine gute und am Schluss habe auch ich mich über ein Happy-End gefreut. Nicht AS bester Film aber zum einmal anschauen ganz nett.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

henrik.bruning

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Den hab ich früher mal gesehen und fand den einfach nur -witzig- nicht mehr und nicht weniger. ( Wie eine Komödie eben sein soll ) Wenn man mehrere Filme mit Adam Sandler gesehen hat weiß man, dass das nicht seine beste Rolle gewesen ist.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Alienator

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Muss mich zurückhalten

Hatte ich bereits erwähnt, dass es mindestens zwei Schauspieler gibt bei denen ich immer abschalte wenn ich sie sehe? Der eine ist Adam Sandler. Ich konnte noch nie...noch nie etwas mit seiner Art von Humor anfangen. Vielleicht bin ich nicht amerikanisch genug (denn da ist er ja auf jeden Fall ein ganz Großer), vielleicht bin ich zu kompliziert, vielleicht bin ich auch zu blöd seine Gags zu verstehen, vielleicht liegt es auch an der unsäglichen deutschen Synchronstimme, vielleicht macht er aber auch nur Filme die dämlich sind. ich tue mich schwer ihm Schauspielerei zu unterstellen. Für mich ist er ein klassischer Fall von: "Ich bin ein Komiker, der ab und an halbwegs ernste Filme dreht und gleichzeitig wieder total lustige Filme, damit man mich auch als Künstler oder ernstzunehmenden Schauspieler mit Potential sieht, aber im Grunde bleibe ich immer bei meinen Leisten und verdiene so massig Kohle obwohl ich nichts kann". Tut mir leid, aber ich mag ihn nicht.
Da hilft auch dieser Film nicht weiter. Im Grunde eine typische Sandler-Komödie im märchenhaften Stil. Ein Familienfilm über die Gutwerdung des Menschen und die Wertschätzung der Familie. Das dass immer über Umwege laufen muss ist anscheinend typisch. Nur gabs das schonmal nur ohne Fernbedienung: "Der Dummschwätzer" mit Jim Carrey.

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MaryMHS123

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

viel besser als ich dachte, auf jeden fall besser als alles was von Adam sandler danach kam z.B. jack and Jill..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ArasAhmad

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

gute Idee und schön umgesetzt muss man aber nicht zweimal sehen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Chucky89

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Ne der Film ist nichts für mich, am Anfang noch ein paar Lacher driftet der Film in ein Möchtegern Drama ab. Das einzig wirklich gute an dem Film ist Christopher Walken.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DrPhil

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Mal ganz im Ernst, aber was hat man sich dabei gedacht. Zu Beginn noch ein schlechter Adam Sandler, zum Ende ein Drama, in dem man merkwürdig viele Ressourcen (gute Masken, futuristisches Set Design) rein investiert hat.
Im Grunde ist der Film aber eine Komödie, die nicht witzig ist, also Thema verfehlt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Patlok

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Die Grundidee von "Klick" hat mir auf Anhieb gefallen, ich meine, wer hat sich nicht schon einmal eine Fernbedienung gewünscht, mit der Teile des Lebens, wie Streitigkeiten oder das Warten auf etwas übersprungen werden können. Der Film hat sowohl lustige als auch traurige Elemente.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

PasiBrand

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Der Film hat seine Ecken und Kanten. Wie z.b. viele mehr oder weniger geschmackvolle Witze oder die Story die manchmal ernst bleibt aber dann irgendwie wieder lächerlich wirkt. Die Grundidee ist relativ gut. Auch mal anders ist wie der Protagonist durch die Zeit reisst weil so wie er durch die Zeit gereisst ist hat man es auch noch nie gesehen. Der Film hat auch mehrere Genres in einem wie z.b in einigen Szenen nur Comedy angesagt ist und dann irgendwie sehr dramatisch wird. Also im Grunde genommen ist es eine Sci-Fi-Tragikkomödie. Der Film versucht so ein wenig sein eigenes Zurück in die Zukunft zu sein halt nur in die andere Richtung. Denoch lustiger amüsandler Film mit vielen tollen Gags, relativ guter Story und einer Moral.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Big T.

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Hey, ein Adam Sandler Film mit David Hasselhoff, kann doch nur Spitze sein :-D
Muss sagen das alles was getan wurde in diesem Film passt einfach. Bis hin eben zur Rollenbesetzung. Christopher Walken als Sensenmann ist halt einfach richtig passend.

Schäme mich auch nicht zuzugeben das ich am Ende ein paar Tränchen vergossen habe. Die Botschaft stimmt halt einfach, Familie ist das wichtigste.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Auf jeden Fall einer der wirklich guten Filme mit Adam Sandler.
Wer träumt nicht davon, einmal eine Fernbedienung zu besitzen, mit der sich das ganze Leben bestimmen und steuern lässt?
*Spoiler*
Anfangs ein Segen, wird die Bedienung nach und nach immer mehr zum Fluch, da sie Gewohnheiten übernimmt und dadurch mehr und mehr die Kontrolle in Michael's Leben hat. Aber zum Glück gibts hier am Ende eine zweite Chance.
Übrigens das erste Mal, dass mir bei einem Filme mit Adam Sandler die Tränen gekommen sind.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

howannes.warrakhjan

Antwort löschen

Und mit sicherheit nicht weil er so schlecht war;)


uncut123

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

nur wegen kate gesehen..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

standec

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Nun sehe ich den Film „Klick“ durch Zufall zum zweiten Mal, und bin ein wenig verwundert. Eigentlich mochte ich Adam Sandler doch nie wirklich gerne sehen – nicht, dass er mir nun unsympathisch gewesen wäre, aber er sagte mir nie viel – hier entwickelt der im Sternbild Jungfrau geborene, und zur Zeit des Drehs 40 jährige Darsteller aber zuweilen wahre Intensität. Mag es sein, dass dieser Schauspieler, womöglich auf ein Image festgenagelt, zu selten die richtigen Rollen angeboten bekommt? Von einem Christopher Walken hätte man ja hingegen kaum Schlechteres erwartet, und da auch sonst alles stimmt, kann sich ein ansprechendes Wechselspiel von Lachen und Weinen voll entfalten. Eine gute musikalische Untermalung kommt noch dazu.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

JacksonKV1

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Hätte er die Moral-Keule stecken lassen hätte es durchaus ein guter Film werden können!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Drumhead92

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Tolle Idee, toller Anfang aber grausig langes und dramatisches Ende.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Deine Meinung zum Film Klick