Kokowääh 2 - Kritik

DE 2013 Laufzeit 122 Minuten, FSK 6, Komödie, Drama, Kinostart 07.02.2013

  • 3 .5
    Murphante 13.01.2015, 00:16 Geändert 13.01.2015, 00:23

    KOKOBÄÄÄÄÄH ...

    was nun übrig geblieben ist von dem ach so süßen ersten Teil ...
    wächst nun auf zu einem :
    pupertärmarmeüberladenen Multimedialistischen Vorkotzerbrei !!!!!
    MAHLZEIT !!!!! *bürpsss* Mag ja sein das es ein paar Schmunzler gab die an vereinzelten Stellen wie z.B. mit der jungen Babysitterin zum krümeligen Prusten veranlasste ... aber überwiegend musste ich mich doch stark wundern über dieses niveaulose & veraltete "Duschlampe" Szene und vor allen Dingen unterallerster Kanone das "Wett-Kummer-KOMA-SAUF-ich-steig-in-dieKiste-Pferde-Doktor-Klempner- Gejodel", wo man der Lütten noch vertellt das der Erzeuger nur einer zahnärztlichen Untersuchung nachgeht ... *seufz*
    Das war nicht witzig sondern eher einfach nur geschmacklos ...
    Denn so wird dieser Film ab 6 Jahren empfohlen wo ich mich dann doch frage wie ich das den Kindern erklären soll ?! Hmmmm ... naja nun weiß ich ja das ich diesen Film keinem weiterempfehlen muss.
    Danke für einen Ersten guten Teil ... aber jetzt macht einfach alle hübsch Schluss miteinander und steckt Eure Stefans wieder weg, damit nicht weiter so kranker Mist produziert wird !!!!!

    krümelige Grüße
    Euer morphiiii

    10
    • 8

      "Macht Happy bis zum Ende" steht auf dem Cover. Und das kann ich nur unterschreiben! "Kokowääh 2" ist lustiger als der Vorgänger und ist vor allem am Ende so Herzerwärmend und Lebens bejaend, dass ich Gänsehaut bekommen habe (was wahrscheinlich auch an dem genialen Lied "Hall of Fame" lag)! Einige sehr gute Witze, ein wunderbar selbstironischer Schweighöfer und sonstige sehr gute Szenen runden den Film ab.
      Klar ist an der Story nichts neu und sieh ist etwas vorhersehbar, aber das tut der dauerguten Laune keinen Abbruch!
      Ein Film für jedermann!

      • Nie wieder...

        2
        • 0 .5

          So, ich äußere mich auf dieser Plattform relativ selten. Aber dieser Film lässt in mir so eine Wut hochkochen, das ich einfach nicht anders kann und hier meine Meinung kundtun muss.
          Eigentlich ist für diesen Film jede Zeile zu viel, aber ich bin noch leicht angetrunken von daher bitte ich mich selbst zu späterer Stunde um Entschuldigung.
          Kurze Vorgeschichte, ich war gestern auf einer Weihnachtsfeier von meinem Kartverein und es wurde reichlich Bier und Schnaps getrunken. Und mit reichlich meine ich zu viel. (Bin Franke und ich glaube zu wissen, wovon ich rede). Nur um mal kurz klar zu stellen, wie hoch mein Anspruch heute ist.
          Also ich steh heute auf und meine liebe Freundin setzt mir dieses "Werk" vor die Nase. Ich fasse mich in die nächsten Zeilen kurz, da jede Erwähnung für dieses Film einfache zu viel wäre.
          Also die schauspielerische Leistung ist unterirdisch, aber was dem ganzen noch dem Sahnehäubchen aufsetzt ist die Handlung bzw. die Dialoge. Hier folgt ein Klischee dem nächsten. Wie schon von meinen Vorredner erwähnt das Beispiel mit der Duschlampe. Hierzu fehlen mir einfach die Worte. Ich frag mich hierbei nur, wie können Menschen mit einem gesunden Menschenverstand sowas gut finden.
          Til Schweiger beweist mal wieder so unglaubliches Können, im negativen Sinne. Ich frag mich einfach was in diesem Land falsch läuft, dass so ein Mensch eine Möglichkeit bekommt so einen Film zu drehen. Es tut einfach nur weh!
          Ich gebe jetzt mal 0,5 Punkte, weil ich unglaublich liberal erzogen wurde und niemanden zunahe treten möchte. Wer in seinen Browserverlauf www.rtl-nau.de stehen hat, wird sich bei diesen Film bestens aufgehoben fühlen.
          Cheers

          3
          • 1

            "Duschlampe!" - Schnitt - "Duschlampe!" - Schnitt - "Duschlampe!" - Schnitt - "Duschlampe!" - Schnitt - "Duschlampe!" - Schnitt. Ich könnte viel zu diesem Machwerk schreiben, aber das ist es mir einfach nicht wert. Wenn der Regisseur mir so einen platten Gag serviert - ein 15 Jahre alter Witz wird über gefühlte fünf Minuten ausgebreitet und plattgetreten - dann erklärt er mich für bescheuert und begriffsstutzig.

            Til Schweiger beschwert sich ja des Öfteren über fiese Kritiker, die ihm nur eins auswischen wollen. Wollte ich nicht, ich hätte für die zwei verschwendeten Stunden meines Lebens auch gerne mehr Gegenwert bekommen. Der Film ist einfach so grottig, tut mir leid.

            1
            • 6

              Oh man was hat die Til da nur gemacht, diese Fortzetzung ist ja mal echt nicht gelungen. Sie kommt nicht mal annährend an den ersten kokowääh ran.

              Wo kommt auf einmal das baby her......., wann ist katahrina zu ihm gezogen bzw wann sind die beiden zusammengezogen ?????????

              War sehr enttäuscht davon. Aber man muss dazu sagen das es gegen Ende des Films doch recht sehr unterhaltsam wird. Leider nur die letzten 30 - 40 min.

              Magdalena (Emma Schweiger) ist wieder mal der Sonnenschein des Films, wie schon im ersten Teil

              • 2 .5

                Herrgott, das ist wie der Zweiohrküken in der Kokowääh-Phase. Streit, Eifersucht und ohne Ende Klischees. Noch ein Minuspunkt für die arme Katze!

                • 0 .5

                  Ich war nicht sehr begeistert von dem, was ich da sah. Aber was dann in den letzten 30 Minuten passiert ist, war der absolute GAU. Ich bin mir ziemlich sicher, niemals in meinem Leben größeren Müll gesehen zu haben. Und ich schließe den japanischen Film "Devilman", der wirklich eine Katastrophe sondergleichen ist, damit ein.
                  Ich kann diesen Film nichtmal zum "Hassfilm" machen, denn das würde bedeuten, er wäre irgendwie in meinem Kopf. Und das ist nach dem Ende dieses Kommentars nicht mehr der Fall.

                  • Teil 1 war der größte Komödien Bockmist aller Zeiten, ich will von diesen Schwachsinn NICHTS; REIN GAR NICHTS wissen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                    • 2 .5

                      Eigentlich würde ich jetzt einen Kommentar schreiben,
                      einen Kommentar über diesen echt schwachen Film,
                      einen Kommentar über die hochnäsige Schweigerblutlinie,

                      einen Kommentar über höchstens eine handvoll lustiger Momente,
                      einen Kommentar über Facepalms über Facepalms,
                      einen Kommentar über einen überraschend schlechten Schweighöffer,

                      einen Kommentar über Fraglosigkeit wieso sowas soviel Geld macht,
                      einen Kommentar über die Hoffnungslosigkeit was aus dem deutsche Kino wird,

                      einen Kommentar über Langeweile,
                      einen Kommentar über komische Menschen in komischen Filmen,
                      einen Kommentar über Product Placement,

                      einen Kommentar über besoffen abgetippte Filmtitel,
                      einen Kommentar über sehr fragwürdige Produzenten & Verleiher,
                      einen Kommentar über Barfußkulturen,

                      einen Kommentar über die übertriebenen Farbfilter und Belichtungen,
                      einen Kommentar über systemlos platzierte Musik,
                      einen Kommentar über extrem einfallslose Cover,

                      einen Kommentar über einen Film, der micht nicht gefallen hat,
                      darüber,
                      dass ich jetzt doch keinen Kommentar mehr schreiben möchte.

                      4
                      • 0 .5

                        Was für eine Katastrophe...

                        1
                        • 10

                          sehr gut gespielt und auch sehr lustig.
                          Hoffe bloß es kommt auch noch
                          Kokowääh 3 als film.

                          1
                          • 0

                            Der negative Höhepunkt des deutschen Films, mit langweiliger Aneinanderreihung primitiver Humorversuche!

                            2
                            • Wow! Der Film hat es sogar geschafft mich aggressiv zu machen. Völlig überzogen, witzlos und schlichtweg nervig.

                              2
                              • 0 .5

                                Familiennuscheln á la Schweiger weit unter Traumschiffniveau.

                                • Vorhersage: 1.0

                                  Danke, Leute!

                                  3
                                  • 2 .5

                                    Handlung? Ich weiß nur, dass mein nächstes Auto ein Mercedes wird...

                                    2
                                    • 1

                                      Der erste Film im Kino, bei dem ich Schmerzen bekam.
                                      Story nicht nur total belangslos und klischeehaft, sondern auch noch mit fragwürdigen Behauptungen.
                                      Musik wie in einer "coolen Lounge", nur leider den ganzen Film lang und viel zu laut, sodass man die Schauspieler manchmal schlecht versteht. (Muss nicht negativ sein)
                                      Schauspieler spielen nicht nur schlecht, sondern sind auch noch schlecht in Szene gesetzt.
                                      Alles in allem eine schreckliche Qual.

                                      • 0

                                        Keine Handlung, kein Sinn, 2 Stunden geballte Langeweile. Zwischenzeitlich fragte mich meine Frau, wieso ich die Decke anschaue. Der Grund war, weil die Decke interessanter war als der Film! Falls Ihr auch von eurer Liebsten gezwungen werdet den Dreck anzuschauen - Herzliches Beileid - , ansonsten Finger weg!

                                        1
                                        • Der Film ist mir zu wirr... und alle scheinen kräftig ein Schuss weg zu haben ... Erwachsene voll 'verpeilt' ... nach 10min habe ich erste Zweifel gehabt, ob der Film eine inhaltliche Richtung einschlagen würde ... weswegen ich sicherheitshalber mal den Covertext las ... was auch meine dringende Empfehlung wäre, lesen Sie und staunen Sie auf was Sie sich alles einlassen sollen... danach kam auch schon die Richtungsweisende Szene zw. Till und seiner Partnerin ...ohne zuviel zu verraten ...es gäbe einen trifftigen grund Till die leviten zu lesen und das tut Sie auch Sie verkündet ihren Auszug aus der gemeinsamen Wohnung ...ihr Problem sind nämlich seine "rumliegenden Socken" ... was? Ja, richtig gelesen Socken. 1 Stunde 40 Minuten geht der Film ab da dann noch... was soll ich sagen, ich hoffe die beiden finden eine Lösung - ich hab' dannach abgeschaltet.

                                          3
                                          • 1 .5

                                            Weniger familiär kann kein Familienfilm sein.

                                            22
                                            • 0 .5

                                              [...] So oder so funktioniert „Kokowääh 2“ sowie der Vorgänger als effektiver Werbefilm für die Sterilisation. [...]

                                              23
                                              • 1

                                                Es gibt ja immer mal wieder Filme, die man sich als Mann nicht freiwillig bzw. allein anschaut und am Ende feststellen muss, dass sie doch gar nicht mal so schlecht sind... dazu gehört Kokowääh 2 nicht! Ich kann mich an keinen Film erinnern, der so belang- und inhaltslos ist wie dieser und nur versucht durch billige Witze über die lahme Geschichte hinwegzutäuschen. Wenn dann nach nicht einmal einer Stunde dieses 2-Stunden-Mamutwerkes sogar die Frau auf der Couch schon fragt, ob man nicht doch lieber mal gucken soll, was sonst noch im Fernsehen läuft, ist glaube ich alles gesagt!

                                                3
                                                • 5

                                                  Ein Film der niemanden weh tut. Sehen und vergessen.

                                                  • 2 .5

                                                    Ich weiss garnicht, wo ich mit meinen ganzen Kritikpunkten anfangen soll....
                                                    Zunächst mal finde ist, dass Schweiger seine besten Zeiten hinter sich hat. Matthias Schweighöfer ist meiner Meinung nach sowohl als Schauspieler und erst recht als Regisseur die größte Niete, die Deutschland hat.
                                                    Und wer Vollidiot kam auf die Idee, die Alte von Schweinsteiger (Ich hasse die Bauern bis aufs Blut) mit einer Nebenrolle zu besetzen? Die hat in einem Spielfilm ja wohl mal überhaupt nichts verloren!
                                                    Es gibt in dem Film so gut wie nichts, was positiv in Erinnerung bleibt. Und ich werde, egal wer mitspielt, mir ab sofort keine deutschen Filme mehr anschauen. Ist ohnehin nur Zeitverschwendung!
                                                    Mal am Rande bemerkt. Das letzte Mal, dass ein deutscher Film einen Oscar gewonnen hat, war 2001 mit "Nirgendwo in Afrika". Das ist nun schon 12 Jahre her. Das letzte und bisher einzige Mal, dass ein Schauspieler/in als Deutschland einen Oscar gewonnen hat, war laut wiki 1928! Zu dem Zeitpunkt haben noch nicht mal meine Großeltern gelebt...
                                                    Und wenn man sich anschaut, was Deutschland derzeit an "Schauspielern" so zu bieten hat, ist auf Jahre hinweg kaum bis keine Besserung in Sicht.
                                                    Und beim Budget, dass für Filme zur Verfügung steht, bzw ausgegeben wird, hat Hollywood Deutschland auch einiges voraus. Der teuerste deutsche Film war "Das Parfum" und kostete meines Wissens nach ca 50 Mio €. Bei solchen Summen kann Hollywood nur lachen, denn bei denen kosten die richtig großen Blockbuster in der Regel dreistellige Summen.