LOL - Laughing Out Loud

LOL (Laughing Out Loud) (2008), FR Laufzeit 103 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 27.08.2009


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.0
Kritiker
12 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
1935 Bewertungen
59 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Lisa Azuelos, mit Sophie Marceau und Christa Theret

In der französischen Komödie LOL – Laughing Out Loud lernt Sophie Marceau von ihrer Tochter nicht nur, wie die Chatsprache funktioniert.

LOL ist nicht nur der Chat-Ausdruck für Laughing Out Loud, also ein lautes Lachen, sondern auch der Name, den ihre Freunde der 15-jährigen Lola (Christa Theret) gegeben haben. Aber nach lachen ist ihr momentan gar nicht: Sie hat Ärger mit ihrem Freund Arthur (Félix Moati), wobei auch ihre Freundinnen ihr keine Hilfe sind. Außerdem hat sie den üblichen Stress, den Teenager ihres Alters mit ihren Eltern haben, denn ihre geschiedene Mutter Anne (Sophie Marceau) behandelt sie ihrer Meinung nach immer noch wie ein kleines Kind und nicht wie eine junge Erwachsene.

  • 37795279001_1859520817001_th-50616558c7e7b0e4371672d8-1592194025001
  • 37795279001_1860784880001_th-5061da57c7e7b0e4bd5d73d8-672293879001
  • LOL - Laughing Out Loud
  • LOL - Laughing Out Loud - Bild 3831777
  • LOL - Laughing Out Loud - Bild 3831790

Mehr Bilder (17) und Videos (5) zu LOL - Laughing Out Loud


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails LOL - Laughing Out Loud
Genre
Komödie, Romantische Komödie, Teenie-Komödie
Zeit
2000er Jahre, Schulzeit
Ort
Frankreich
Handlung
Alleinerziehende Mutter, Erste Liebe, Jugendliebe, Liebe, Liebeskummer, Mutter, Mutter-Tochter-Beziehung, Mutterliebe, Mutterrolle, Rendez-Vous, Romanze, Schulfreund, Schwänzen, Schüler, Schülerin
Stimmung
Gutgelaunt, Romantisch, Witzig
Zielgruppe
Teenie-Film
Verleiher
Delphi Filmverleih Gmbh
Produktionsfirma
Besame Mucho Pictures, Canal+, Centre national de la Cinématographie, CinéCinéma, M6 Films, Pathé, Poisson Rouge Productions, TF1 Films Productions

Kommentare (59) — Film: LOL - Laughing Out Loud


Sortierung

Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Der Streifen kommt mir immer vor wie eine verspätete zweite Fortsetzung von La Boum, vielleicht liegt es daran, dass die Handlung einige Parallelen hat, vielleicht aber auch daran, dass ich mir die Hauptcharakterin genau so in etwas älter vorgestellt habe.

Jedenfalls unterhält mich der Film annähernd so viel wie La Boum, auch wenn natürlich dieser gewisse Nostalgie-Bonus fehlt und auch die Charaktere nicht so sympathisch sind wie damals, kommt doch ein gewisser Charme auf, der den Film durchaus sehenswert werden lässt.
Ansonsten setzt sich der Film mit den Problemen von Jugendlichen auseinander, es geht um das erste Mal, um Drogen, um Partys, um Alkohol und um Stress mit der Mutter.
Das Ganze dann noch ausgeschmückt mit den in der Pubertät auftretenden Katastrophen mit Klassenkameraden, mit Freunden und natürlich mit der Schule.

LOL-Laughing Out Loud soll in meinen Augen eine aktuellere Version von La Boum sein, auf die heutige Jugend angepasst und dieser Versuch gelingt auch, denn ich denke, dass man es hier gut geschafft hat, der modernen Jugend gerecht zu werden und dabei trotzdem diesen gewissen Charme beizubehalten.
Natürlich komm der Streifen nicht an La Boum heran, ist aber durchaus ein empfehlenswerter Film, gerade für Jugendliche, aber auch für Erwachsene, denn LOL ist nie einseitig, sondern geht in gleicher Maßen auf Jugend und Erwachsene ein, auf ihre Fehler, Bedürfnisse und Wünsche, somit müsste hier jeder auf seine Kosten kommen...

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

steffeck

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Man stöbert an einem gemütlichen Abend die Regale durch, sieht dort interessante Filme wie "Der König der Löwen", "Léon - Der Profi" und "Fight Club", den ich trotz ständiger Empfehlungen und Fragen wie "Na, hast du endlich Fight Club gesehen?" immer noch nicht gesehen habe - hier eine kurze Entschuldigung dafür: sorry - und greift zu "LOL - Laughing out loud".

Ja, dieser Film steckt voller Klischees. Nein, es ist (eigentlich) kein typisches Leben einer 16-jährigen Schülerin dargestellt. Und ja, die Frisuren der Jungs sehen äußerst merkwürdig aus.
Doch ich finde den Streifen trotzdem ganz gut.
---

Ein junger, französischer Coming-of-Age-Film. Es gibt Beziehungsprobleme, einer Mutter die was mit ihrem Ex-Mann hat, doch auch anderswo flirtet, eine nette Clique mit Teenie-Problemen, nebenbei geht es um Sex and Drugs. Es geht also im Großen und Ganzen um Dinge, die man in vielen Filmen dieses Genres findet. Oft wird es ganz gut umgesetzt, oft weniger gut. „LOL“ liegt irgendwo im oberen Mittelfeld, wie ich finde.

Ein kurzweiliger Feelgood-Movie, in dem beliebte, schöne Menschen im Mittelpunkt spielen. Die sonst gern gesehenen Looser-Cliquen, die dann doch ganz witzige Menschen in den Mittelpunt des Films bringen, sind hier kaum zu sehen. Doch das macht auch gar nichts, irgendwie wären die Mauerblümchen hier auch fehl am Platz, beziehungsweise würden ein wenig von Lola und ihren Stories ablenken. Ich finde es ganz nett, sich einfach nur auf die paar Jugendlichen und nebenbei noch auf die Mutter konzentrieren zu müssen. Für einen gemütlichen Sonntag, an dem man sich sowieso schon so halb im „schlafy-mode“ befindet, ist „LOL“ genau das Richtige.
---

Die Figuren wurden gut besetzt, es sind keine Oscar-reifen Spielkünste, doch schlecht ist definitiv anders. Sophie Marceau spielt sehr schön. Das schaue ich mir gerne noch öfter, in anderen Filmen mit ihr, an.
---

Man lächelt, man schmunzelt, doch fühlt auch ein wenig mit Lola mit. Es sind keine großen Emotionen, wie ich sie wahrscheinlich bei „Fight Club“ erlebt hätte, doch es hat mir gereicht. Es war sogar mehr als nur ausreichend. Es war gut.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chfud

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

grauenhaft ist zu vergleichen mit einen armlosen der einem die hand schütteln will

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lilangie

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

ich hab den film jetzt schon soooo oft gesehen ^^ aber ich find ihn immer noch toll. teilweise etwas nervig weil ich mir denk das sind voll die klisché jugendlichen aber trotzdem is der film voll cool. und ich bin mir sicher ich werd ihn noch weitere 100 mal sehen und er wird mir nicht zu fad sein ;P

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Gehirnfurz16

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

ich HASSE miley cyrus, aber daran lags nichtmal. überladen mit klischees und idioten. okay, für die schauspielerischen leistungen noch 3 punkte und noch 1 für england. aber ansonsten ist das verschwendete zeit und oftmals auch nur peinlich.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

alexx86

Antwort löschen

sein Name ist wohl Programm :DD


HorrorHamster16

Antwort löschen

Fresse. -.-


Hushpuppy

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Glänzende Sophie Marceau, glänzende Schauspieler. Mael, der wunderschöne!
Super Jugend- und Mädchenfilm zum Dahinschmelzen.
Sehr französisch.
Sehr echt teilweise und authentisch.
Schöne Musik.
Gut nachvollziehbare Streits zwischen Kindern und Eltern.
Nur an der Story hat mir etwas gefehlt.
Für Mädchenfilmliebhaber und Parisliebhaber sehr geeignet.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Audreyfan

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Liebes Tagebuch,
heute habe ich im Französischunterricht einen Film geguckt. LOL hieß der. Ein ziemlich komischer Film, der viele Fragen aufwirft. Die wohl wichtigste ist: Wieso haben die Typen da so komische Frisuren? Und vor allem: Hat das alles einen Sinn? Eine Lehre? Damals vor langer Zeit, als ich 15 war, war das Leben nicht so wie im Film beschrieben. Ich habe keine Kameras in Hühner reingesteckt! In dem Film ging es auf jeden Fall um ein Mädchen und ihr pubertäres Leben und das ihrer Freunde. Überraschungen gab es nicht. Streit, Klischee und Happy End. Aber einen guten Soundtrack hat der Film...Girls who are boys, who like boys to be girls, who do boys like they´re girls, who do girls like they´re boys. Always should be someone you really looooove... 

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

Audreyfan

Antwort löschen

@alex
Wie soll ich dein "Tss. :D" interpretieren? :P


alex023

Antwort löschen

Wie du willst. :D


Oliver0403

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Kann mir mal jemand erklären, warum dieser Film "LOL" heisst? Wegen dem Chatkürzel und dem Spitzname einer der Hauptdarstellerinnen? Whatever, ich fand den Film jedenfalls einfach nur langweilig. Sophie Marceau war jedenfalls in den "La Boum" Filmen besser als hier. Das US Remake erspare ich mir lieber. Miley Cyrus mag ich überhaupt nicht und das Remake soll angeblich noch schlechter sein.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

eisbaerdios

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Schwungvolle, sympatische Schulkomödie, die zum Ende hin etwas zu sehr versucht, alles noch gerade zu biegen, was gar nicht hätte sein müssen. Dadurch bekommt er in den letzten Minuten Längen.
Gerade die Vater-Sohn-Geschichte von Mael stößt da gegen Ende dann etwas negativ auf, da sie sowieso schon die schwächste Nebenhandlung darstellte.
Im Allgemeinen könnte man nun auch die etwas einseitige Sichtweise kritisieren, das eben nur die "coolen" Kids der Schule gezeigt werden und der Film in diesem Milieu nicht besonders vielschichtig ist.
Aber das stört nicht weiter, da der Film sich sowieso meist nicht wirklich um seine Umwelt schert und immer eng bei seinen Protagonisten und Familien bleibt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

NewYork1998

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

gerade die Version mit Miley Cyrus geschaut...ganz ok, aber Sophie Marceau ist nicht zu übertreffen!!!! Miss you Sophie!!!
Wenn irgendwer von euch noch ähnliche Filme wie La Boum oder Lol kennt, bitte kommi ;)
Also eher etwas ältere frazösische Filme :D

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

FumerTue

Antwort löschen

Der Film ist von 2008! Also, nach meiner Definition ist das kein alter Film.
Ein alter Franzos' ist aus den 60ern oder noch älter... warum nicht gleich "Die Reise zum Mond" (Le voyage dans la lune) von 1902?


NewYork1998

Antwort löschen

Ich weiß dass der von 2008 ist :D
Aber ich meinte ich suche eher ältere Filme, also wie LOL is auch gut, aber lieber ältere wie La Boum...sry wenn ich mich schlecht ausgedrückt habe!


Vanilletee_x

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Sehr schöner Teen-Film, aber eine Frage hat mich die ganze Zeit über beschäftigt. Wann haben ihre Freunde sie bitteschön "LOL" gennant?

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HulktopF

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

durchschnittliche story die weder verzaubert noch interessant erzählt wird.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hrxuuuu

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

LoL ist wenig witzig, hat keine Charackter die jetzt so gut spielen dass man sich ihnen anpasst und genießt es im Rampenlicht zu stehen wenn die Kamera draufhält. Fazit: Schwache Kameraführung, eher nur was für Teenies im Alter von 13 Jahre oder jünger und problemlos ohne Gefühl zum Detail.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

totox

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ein Film in der Art von "La Boum", der jedoch nicht den Charme dieses Vorgängers hat. Die Figuren wirken heruntergekommener und weniger sympathisch und die erste Liebe ist auch nicht mehr das was sie in "La Boum" war.
Aber trotzdem bleibt LOL wie "La Boum" eine erfrischend natürliche Teenager-Komödie, die nicht wie ihre amerikanischen Vorbilder auf billige Lacher abzielt oder sich in Kitsch verliert, sondern nahe an der Realität bleibt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HxC_Moe

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Süßer sympathischer Film mit tollen Darstellern, von dem ein Remake extrem unnötig ist. Da die Story durch ihre alleinige Existenz vorangetrieben wird und so eigentlich nicht viel hergibt, sondern nur allein durch die tollen Darsteller so unterhaltsam ist, wird es kaum möglich sein das in ein Remake zu transportieren. Kann eigentlich nur eine Katastrophe sein...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Kevin2803

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Schöne Teeniekomödie mit tollen Darstellern die man sich öfters anschauen kann und auf deren Remake ich schon gespannt bin.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

gromit73

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Einfach ein schöner Film. Spätestens in dem Moment, wo man die Musik im Supermarkt hört, fühlt man sich, als wäre La Boum erst gestern gewesen :)
Und Sophie Marceau ist einfach zu einer wunderschönen Frau geworden, da kann man sich nicht beklagen ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ruefan

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

absoluter Lieblingsfilm , aus dem ich bestimmt bestimmt bald rauswachsen werde

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Rukus

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Sehr schöner französicher Coming-of-Age-Film. Im Gegensatz zu vielen, was man sonst so geboten bekommt, kein stupider Klamauk und keine sinnfreie Aneinanderreihung von Besäufnissen, obskuren Sexszenen und Fremdschämereien. Hier wird endlich mal wieder eine halbwegs realistische Szenerie präsentiert. Wieso die Amis da ein Remake nach so kurzer Zeit starten müssen, ist mir ein Rätsel. Vielleicht, weil er für den etwas prüderen US-Markt zu offen (europäisch) mit dem Thema Sexualität umgeht? Ganz zu schweigen von kiffenden Erziehungsberechtigten. Wenn ich imdb etc. richtig verstehe, dann wurde der Film in den USA noch nicht gerated. Hätte da wohl eh zumindest ein R-Rating bekommen (Drogen, Sex ...).

Besonders amüsant fand ich die schön klischéemäßige Präsentation der Insulaner. ;)

Nur die Frisuren der ganzen Typen ... besonders der mit den Waigelgedächtnisbrauen ... da war alles, was ich hatte, harmlos. *vfg*

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

totox

Antwort löschen

Die Amis machen doch so ziemlich für alle erfolgreichen ausländischen Filme ein Remake. Nicht ohne Grund werden ausländische Filme in den USA grundsätzlich nicht synchronisiert - man erschwert demjenigen, der die Originalsprache nicht versteht, so den Zugang zu den Originalfilmen, und mit den Remakes wird ihm dasselbe dann "auf amerikanisch" angeboten. Die kulturelle Vormachtstellung (und der Umsatz) der US-Kinoindustrie bleibt so gesichert.


ethno.e

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

wunderschönes paris, schöne und authentische jungdarsteller, passabler soundtrack - ein unterhaltsamer, leicht verdaulicher coming-of-age film, den man sich immer wieder anschauen kann. zu viel tiefe sollte man allerdings nicht erwarten! außerdem: christa theret ist ein echtes naturtalent und sollte anspruchsvollere rollen spielen. ohne sie wäre der film nur halb so gut. wem paris und la boum zusagen, wird dieser film sicherlich auch gefallen ;-)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch