Zu Listen hinzufügen

M

M (1951), Laufzeit 88 Minuten, Kriminalfilm, Drama, Thriller


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
1 Bewertungen
Skala 0 bis 10
-
Community
5 Bewertungen
2 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie
Keine News zu diesem Film verpassen!

von Joseph Losey, mit David Wayne und Howard Da Silva

Hollywood-Remake des berühmten Films von Fritz Lang aus dem Jahre 1931.


Cast & Crew

Regie
Schauspieler

Kritiken (1) — Film: M

Mr Vincent Vega: Die 5 Filmfreunde, gamona, ...

Kommentar löschen
6.5Ganz gut

Im US-Remake der Richtschnur deutschen Filmkulturguts, Fritz Langs "M", verlegt Ultrakunstmaestro Joseph Losey die hinreichend bekannte Hetzjagd nach dem Kindermörder in ein Los Angeles der frühen 50er Jahre. Ohne den bedeutungsvollen Rattenschwanz des Ausgangsmaterials und einer selbstredend geographisch und zeitlich anders verorteten Abhaltung gestaltet Losey das Paranoiakollektiv in gewohnt stimmungsmachendem Temperament zu einer Chiffre zeitgemäßen HUAC-Wahnsinns um. Entsprechend schwermütiger, und aber auch eindrucksvoller, präsentiert sich dessen Interpretation des berühmten finalen Appells, während die Noir-eske Bildsprache den kriminalistischen Elementen ausreichend Gewicht verleiht. Ein insbesondere im Moment der Täterstellung herausragend inszenierter, geradezu charakteristischer Losey-Film, der hiernach die Flucht ins Exil antrat.

8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Kommentare


Sortierung

hoffman587

Kommentar löschen
vorgemerkt

Unglaublich, aber wahr, es gibt ein Hollywood-Remake von Fritz Langs "M" aus dem Jahre 1931. Der Film ist aber zum Glück aus dem Jahre 1951...trotzdem war er mehr als unnötig.
Hätte ich ehrlich gesagt nicht gewusst.
Kennt das Remake jemand?

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

hoffman587

Antwort löschen

@Joe Gillis: Okay, danke:)


dAJaro

Antwort löschen

Das Remake geht einigermaßen in Ordnung, ist aber aufgrund des Originals absolut überflüssig. Vor allem die Schlüsselszene am Ende ist ohne Lorre einfach traurig.
Fazit: Nicht schlecht, muss man aber nicht kennen.