Neruda

Neruda

AR/ES/CL/FR · 2016 · Laufzeit 108 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.4
Kritiker
23 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
63 Bewertungen
3 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Pablo Larraín, mit Gael García Bernal und Luis Gnecco

Im Biopic Neruda macht sich Gael García Bernal zwischen 1946 und 1948 auf die Jagd nach dem südamerikanischen Politiker und Nationaldichter Pablo Neruda.

Handlung von Neruda
Pablo Neruda (Luis Gnecco) ist in den 1940er Jahren auf der Flucht, nachdem er in die kommunistische Partei eingetreten ist. Aus dem Senator, der sich für die Freiheitsrechte von Bergarbeitern einsetzt, wird ein in seinem Heimatland Chile Gejagter, der in den Augen der Regierung der falschen politischen Gesinnung angehört. Inspektor Oscar Peluchoneau (Gael García Bernal) wird damit beauftragt, den Dichter ausfindig zu machen. Er organisiert eine polizeiliche Großfahndung.

Hintergrund & Infos zu Neruda
Pablo Neruda hieß mit vollem Namen eigentlich Neftalí Ricardo Reyes Basoalto und war ein chilenischer Autor und Poet, der sich gegen den Faschismus in Chile und Spanien stark machte und 1971 für sein literarisches Werk mit dem Literaturnobelpreis geehrt wurde.

Bereits mit 10 Jahre begann der junge Neruda zu schreiben. In den 1920ern wurde er Diplomat und ging 1934 als Konsul schließlich nach Spanien. Als 1936 der Spanische Bürgerkrieg ausbrach, setzte sich Pablo Neruda gegen das Franco-Regime ein, musste schließlich aber flüchten. Er hegte eine enge Freundschaft mit Künstlern wie Pablo Picasso. Nach einer kurzen Rückkehr nach Chile musste er erneut ins Exil nach Europa gehen, wo er sein berühmtestes Werk, den Canto General, verfasste. 1969 lehnte er eine Präsidentschaftskandidatur zugunsten seines Freundes Salvador Allende ab. 1973 starb er kurz nach Pinochets Putsch in Chile.

Regisseur Pablo Larraín (El Club), der Neruda inszenierte, holte sich als Haupdarsteller Gael García Bernal (La Mala educación) an Bord, mit dem er bereits bei No! zusammengearbeitet hatte, einem Film über einen Werbefachmann, der sich für den Sturz des chilenischen Diktators Augusto Pinochet einsetzt. Auch sein früheres Werk Post Mortem hatte sich bereits politisch-geschichtlich in die letzten Tage des kommunistischen Präsidenten Salvador Allende eingeordnet.

Auf den Filmfestspielen von Cannes wurde Neruda 2016 im Segment Directors’ Fortnight gezeigt. (ES)

  • 90
  • 90
  • Neruda mit Pablo Larraín - Bild
  • Neruda mit Pablo Larraín - Bild
  • Neruda mit Gael García Bernal - Bild

Mehr Bilder (21) und Videos (6) zu Neruda


Cast & Crew zu Neruda

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Neruda
Genre
Biopic, Drama
Zeit
1940er Jahre, 1946, 1947, 1948
Ort
Chile, Zentral- und Südamerika
Handlung
Dichter, Ermittler, Exil, Fahndung, Flucht, Flüchtling, Inspektor, Jagd, Kommunismus, Kommunist, Kommunistenhatz, Poet, Politik, Politiker, Politisch Motivierte Aktion, Politischer Mord, Polizei, Polizist, Schreiben, Schriftsteller, Suche, Südamerikaner, Unschuldig Verfolgte Person, Verfolgung
Stimmung
Ernst, Spannend
Tag
Wahre Geschichte
Verleiher
Piffl Medien GmbH
Produktionsfirma
AZ Films , Ad hoc studios , Casting del Sur , Fabula , Funny Balloons , Participant Media , Setembro Cine , Televisión Federal

14 Kritiken & 3 Kommentare zu Neruda