No Country for Old Men - Kritik

US 2007 Laufzeit 122 Minuten, FSK 16, Kriminalfilm, Thriller, Drama, Western, Kinostart 28.02.2008

Kommentare zu No Country for Old Men

  • 6 .5
    Homer Simpson 10.03.2012, 21:28

    Nicht schlecht, aber auch nicht gut.
    Das Ende war sehr enttäuschend und abrupt

    4
    • 10
      Hannibal Lecter 06.03.2012, 14:03

      Als Ich diesen Film das erste mal Gesehen habe fand ich den Film für n Arsch. Kommt bestimmt das ich noch ein Kind bin und denn Film Langeweilig fand, das beste war nur Anton Chigurh Perfekt gespielt echt beidruckt könnte man vergleichen wie der Joker bei The Dark Knight echt super gespielt von Javier Bardem. Aber dann das 2. mal echt beindruckt. Den Film kann man nur empfehlen.

      2
      • 6
        Doom4408 06.03.2012, 13:39

        Also spannend war er, das muss ich ihm lassen.
        Aber mehr fand ich jetzt auch nicht dran. Die Story war sehr merkwürdig und vor allem das Ende war ziemlich überflüssig und auch irgendwie sinnlos.
        Und auch Javier Bardem als Killer fand ich Dank seiner merkwürdigen Frisur zu albern, um ihn wirklich ernst zu nehmen, aber gleichzeitig auch zu klatblütig, um ihn als schwarzhumorig zu bezeichnen.
        Also insgesamt war er meiner Meinung nach zu überbewertet.

        2
        • 8
          Snakeeater 05.03.2012, 01:30

          Ein absolut genialer Film der eine spannende Story erzählt und der Titel erst in der letzten Szene mit Tommy Lee Jones seinen Namen verdient!

          Allein die kleinen Details auf die in deisem Film geachtet werden sin einfach super.

          8.0 für einen Film für alle die kein problem mit unmoralischen aber auch sehr realistischen szenen hat!

          1
          • 7
            standec 29.02.2012, 21:11

            Der Killer war natürlich maximal überzeugend, und in Bezug auf seine Frisur, habe ich den Friseur meines Vertrauens bereits um einen Beratungstermin ersucht. Dieser Film lebt durch seinen Killer, nach dem Motto: Killer gut, alles gut. Apropos, das geflügelte, von mir leicht umgewandelte Wort, lässt sich in seiner ursprünglichen Form weniger auf diesen Film beziehen. Für mich bedeutet das aber leichte Abzüge in der B-Note. Man darf sich in so grundsätzlichen Fragen ruhig an dem orientieren, was sich durchgesetzt hat, wie z.B. Autos mit vier Rädern, oder Klo mit Spülung. Man muss das Rad nicht neu erfinden.

            • 10
              mr.air 27.02.2012, 20:40

              "No Country for Old Men" ist ein unglaublich spannendes Meisterwerk der Coen-Brüder.
              Allein die Tatsache der komplett fehlende Filmmusik macht den Oscarprämierten Streifen zu meinem Lieblingsfilm.
              Die Besetzung ist bis in die Nebenrollen perfekt.

              UNBEDINGT ANSCHAUEN! ...ich verspreche einen aufregenden Film-Abend ;)

              1
              • 10
                countcount 27.02.2012, 09:54

                Selten waren wir uns so einer Meinung- die suspekte Oscar Jury und ich...
                2007 aber lag sie u.a. mal sehr Richtig. Die Coen Brüder + Javier Bardem + Tommy Lee Jones + Josh Brolin + Woody Harrelson haben den Preis "Bester Film" sowas von verdient. Ok der Film ist Aufgrund einiger Harter Szenen auch Geschmacksache. Meinen Geschmacksnerv treffen die Coen Brüder aber meistens ganz gut!

                4
                • 10
                  Suki93 27.02.2012, 09:45

                  Jetzt hasse ich mich dafür, dass ich den nicht schon eher geschaut habe! Wat solls... fest steht, dass ich mir die DVD holen werde, weil ich ihn sofort nochmal schauen könnte. Das Ende allerdings fand ich...nicht so toll. Normalerweise stehe ich auch nicht unbedingt auf Westernfilme, aber wenn schon Tommy Lee Jones mitspielt ist's ein muss!
                  Bevor ich den Film sah, hatte ich mal den dazugehörigen Test hier gemacht. Heraus kam Anton Chigurh. Wusste damals nicht wer das war, aber jetzt weiß ich, dass der Typ mit der komischen Frisur im Charaktertest nicht besser zu mir hätte passen können :D
                  Alles in einem: cooler Film mit lecker Blut!

                  2
                  • 6
                    Nelson1901 27.02.2012, 08:56

                    Bevor ich mir die DVD einlegte, wusste ich, dass der Film mehrere Oscars bekommen hatte. Musste also irgendwo ganz gut sein. Was sofort zu Beginn des Films auffällt, sind die tollen Landschaftsaufnahmen und die Ruhe der Prärie. Der Killer mit einer besonders auffälligen Frisur ballert nicht einfach seine Opfer nieder, sondern tut dies ganz galant mit einem Bolzenschussgerät. Dieser Film weist eine ganz eigene Qualität auf. Wird nicht mein Lieblingsfilm, aber gut ist er dennoch.

                    • 3
                      moviee 27.02.2012, 01:43

                      Selten zuvor bin ich von einem Film so enttäuscht worden wie von diesem. "No Country for Old Men" konnte ich so gut wie nichts abgewinnen. Kaum Spannung, geschweige denn Thrillerelemente und elendige Langeweile zogen sich über zwei Stunden hinweg, ohne das der Film auch nur einen Höhepunkt zu bieten hatte. Fehlende Dialoge, unausgereifte und überwiegend schwach gezeichnete Figuren und eine nicht vorhandene Hintergrundmusik, die dem ganzen vielleicht etwas mehr Stimmung vermitteln hätte können steuern dazu bei, dass der Streifen nicht Fisch nicht Fleisch, nicht Thriller nicht Western und vor allem überhaupt nicht überzeugend ist. Einer der meist überschätztesten Filme der letzten Jahre bei dem das gute alte Motto gilt: Gähnen bitte nur mit der Hand vorm Mund!

                      7
                      • 5
                        VWTeam.com 27.02.2012, 01:19

                        Also normal hab ich kein Problem mit dem Verständnis von Filmen. Aber bei dem versteh ich irgendwie gar nix. Sollte da am Ende ein Aha-Effekt sein oder gab es den wirklich nicht?

                        1
                        • 10
                          Canis Majoris 11.02.2012, 20:16

                          Ich war noch nicht ganz eins mit mir selbst, diesem Film diese Bewertung zu geben, aber ob seiner fast schon nihilistischen Aussage muss ich es wohl einfach tun.

                          1
                          • 8 .5
                            derdewey 07.02.2012, 15:08

                            Grandioser Film!
                            Obwohl so rein gar nichts erzählt wird und man einfach mit den Geschenissen allein gelassen wird, findet am Schluss alles zusammen und man denkt sich nur, FUCK war das ein genialer Film!
                            ..jedenfalls wars bei mir so! ;)

                            • 8 .5
                              killmoves 01.02.2012, 15:52

                              Ohne etwas über den Inhalt zu verraten: Überzeugt durch eine ganz eigene Atmosphäre und einen erschreckend guten Javier Bardem. Sollte man mal gesehen haben!

                              1
                              • 9 .5
                                1000Mindhunter 18.01.2012, 19:08

                                Spanender und brillant gespielter coen film voller schwarzem humor und spannung. Ich finde javier bardem hat den oscar für den besten nebendarsteller verdient da er den psychopath wirklich fantastisch darstellt ich finde tommy lee jones spielt auch gut doch er sit im film wirkilch nicht oft zu sehen dagegen entwickelt sich zwischen brolin und barden eine geniale hatz voleer überaschungen bis zum für mich nicht lahmen ende da das ende wirklich genial und unerwartet passiert

                                2
                                • 10
                                  Keky 16.01.2012, 13:23

                                  Absolut Sehenswert, nichts für zarte Gemüter
                                  Dieser Film ist Einer der Wenigen bei dem ich einfach nicht abschalten konnte, obwohl es schön spät war. Das nenne ich fesselnd. Dieser Film hat mich gefesselt, obwohl ich erst skeptisch war-der Plot erschien mir nicht sonderlich spannend, und gewonnene Preise (Oscar, goldene Banane, etc.) ignoriere ich meistens. :)
                                  Und dann entpuppte sich dieser Film als äußerst unterhaltsam, spannend, Actionreich und mit einer hervorragenden Besetzung.

                                  Er könnte auch von Tarantino stammen, was die Darstellung von Gewalt betrifft. Das bekommen die Coen Brüder mindestens genau so 'gut' hin. Er ist nichts für zarte Gemüter, aber das sollte jedem klar sein.

                                  Ein Film, der sich "erfeulicher Weise" von der Masse abhebt. Ohne den unheimlichen 'Teddybär-Killer, wäre der Film nicht ganz so sehenswert. Ich finde Sehenswert für Menschen. die einen unvorhersehbaren, feinen, etwas blutigen Thriller mögen!
                                  Da Nähert sich die Traumfabrik Hollywodd tatsächlich den künstlerisch wertvollen Filmen an oder liegt uns hier ein Missverständnis vor und 'No country for old men' ist einer der üblichen Blockbuster? Naja, die Schauspielerauswahl und die Tatsache, dass der Film von den Coen Brüdern ist, beherzte mich zum DVD Abend mit Freunde. :)

                                  7
                                  • 9
                                    aberaber 16.01.2012, 12:45

                                    Ein Coen-Meisterwerk.

                                    1
                                    • 0
                                      bussdee 11.01.2012, 18:07

                                      Ich habe über 1000 Filme hier bewertet und mindestens 10x so viele schon gesehen (dank meinem Nebenjob in einer Videothek) ... ich würde jetzt gerne jemanden kontaktieren können, der mir 2 Stunden meiner Lebenzeit zurück gibt !!!

                                      3
                                      • 8 .5
                                        G0DsTylA 10.01.2012, 18:59

                                        Von beginn an ein wirklich spannender Film der durch die überragenden Schauspieler überzeugt! Wie auch einige andere hier schon erwähnt haben, habe ich es sehr positiv empfunden das man auf die Filmmusik fast komplett verzichtet hat. Aber der für mich größte kritikpunkt ist das ende, das für mich mehr als nur überraschen ist und mich ziemlich aus der bahn geworfen hat! Dennoch echt klasse Thriller und wen das ende anders abgelaufen wäre dann würde der Film eine 10 bekommen so leider nur 8.5.

                                        Mfg G0DsTylA

                                        • 9 .5
                                          Matzler 06.01.2012, 23:56

                                          Ganz großes Kino, das von mir nur keine 10 Punkte erhält, weil es meiner Meinung nach stellenweise wirklich zu ausgedehnt ist.
                                          Besonders gefallen hat mir das Spiel mit der Stille, also dem Verzicht von musikalischer Untermalung. Gut geformte Charaktere, spannende Handlung, charmante (wenn auch wenige) Dialoge.

                                          • 7 .5
                                            mueslix 29.12.2011, 08:14

                                            Schade, dass ich 30 Minuten vor Ende nicht einfach eingeschlafen bin. Dann haette ich jetzt 'nen neuen Lieblingsfilm.

                                            Sagt Ethan zu seinem Bruder Joel: "Ich habs, wir machen ein voellig unerwartetes, ueberraschendes Ende." Joel daraufhin: "Hast du denn irgendne gute Idee?" Ethan: "Ne, is aber auch egal, oder? Wir werfen einfach ne Muenze."

                                            Die ersten 90 Minuten: 9.5
                                            Die letzten 30 Minuten: 4.0

                                            4
                                            • 6 .5
                                              Umbringer 20.12.2011, 16:02

                                              Der Film hat echt das Zeug zu einem richtig Klasse Film.
                                              Was mir eindeutig fehlt ist die Musik. Eine gute Filmmusik würde die Athmosphäire wunderbar unterstreichen und könnte richtig fesseln. Die Figuren sind Klasse (abgesehen von der Mutter) und die Storry ebenso.

                                              • 9
                                                Kopfschüttler 16.12.2011, 00:01

                                                Dieser Film geht unter die Haut. Man(n) weiß man nie ob man zu dem Killer oder zum Flüchtigen halten soll. Die Story anders, spannend und irgendwie morbide. Die Frisur von Javier Bardem hat bestimmt einen neuen Trend ausgelöst *grins*.

                                                • 9
                                                  muchoSangre 21.11.2011, 20:56

                                                  Friendoooooooooo !

                                                  2
                                                  • 2
                                                    taunus-nuss 10.11.2011, 19:00

                                                    Einfach nur tot langweilig!

                                                    Genre Thriller? --> Gäääähn, teilweise fast eingeschlafen.....
                                                    Genre Western? --> wtf, wo ist der verdammte Saloon???
                                                    Genre Komödie? --> <--das war der Witz, es Komödie zu nennen.
                                                    Genre Kriminalfilm? --> Lol, da läuft einer rum und killt einen nach dem anderen, .........und KEINEN interessierts, selbst Hauptnebendarsteller T.L.Jones würde lieber in Rente gehen, als den Verbrecher zu jagen.

                                                    Das DER Film Oscars gewonnen hat zeigt nur wieder, dass dieses ganze (amerikanische) Verleihungszeremonienkonstrukt korupt unterwandert ist und unfähig einen Film neutral zu bewerten, und damit überhaupt keine Aussagekraft besitzt für intelligente Menschen.

                                                    Bin ein großer T.L.Jones-Fan und war dermaßen entäuscht über den Mist, den er da verzapft.

                                                    5