Nur wir drei gemeinsam - Kritik

Nous trois ou rien / AT: All Three of Us; Zu dritt oder gar nicht

FR · 2015 · Laufzeit 102 Minuten · FSK 12 · Komödie, Drama · Kinostart
Du
  • 7 .5
    neenchen: Testkammer 22.07.2016, 16:34 Geändert 22.07.2016, 16:35

    Der Stand-Up-Comedian Kheiron (bürgerlicher Name: Nouchi Tabib) erzählt in seinem Spielfilmdebüt “Nur wir drei gemeinsam” (Originaltitel: “Nous trois ou rien”, Frankreich, 2015) die Geschichte seiner Eltern und schafft es dabei erfrischend leicht, den richtigen Ton zu treffen.

    Hibat (Kheiron) und seine Frau Fereshteh (Leïla Bekhti) kämpfen Anfang der 70er-Jahre in Teheran (Iran) erst gegen das Schah-Regime und kurz darauf gegen den Ayatollah Khomeini. Irgendwann bleibt ihnen nur noch die Flucht. Diese abenteuerliche und gefährliche Reise mit ihrem einjährigen Sohn Nouchi bringt das Ehepaar schlussendlich in die Pariser Banlieues, wo sie erkennen, dass hier zwar auch noch nicht jeder Kampf ausgefochten ist, aber dass Frankreich ein neues Zuhause für sie sein könnte.

    • 4

      [...] Denn für den Handlungsrahmen, in dem Nur wir drei gemeinsam agiert, bleibt der Film erstaunlich zurückhaltend und verharmlost immer wieder gewichtige Szenen. Schon zu Beginn wird der Aufstand gegen ein totalitäres Regime als spaßige Freizeitbeschäftigung und der herrschende Monarch zu Gunsten einiger halbgarer Witze als inkompetenter Knallkopf dargestellt. So zieht sich das durch den ganzen Film, denn sowohl als politischer Gefangener als auch als Flüchtling in Frankreich scheint man ein unbekümmertes Leben zu fristen. [...] Dadurch bleibt der Film fest in seinem Wohlfühlzentrum verwurzelt, setzt auf bewehrte Ansätze und verweigert sich selbst eine tiefere Auseinandersetzung mit seiner eigentlich essentiellen Thematik. Nur wir drei gemeinsam ist die typisch französische Wohlfühlkomödie, die ihren Zuschauern Echtheit und vermeintliche Tiefe vorgaukelt, dabei aber auch nicht mehr erzählt, als die hundert anderen Filme vor ihr. Und die Zuschauer? Die finden das doch alles ganz nett und geben sich nach dem Kinobesuch hochkulturell, denn schließlich haben sie ja gerade einen französischen Film genossen. [...]

      9
      • 8 .5

        Ein ungemein liebenswerter, optimistischer und sympathischer Film, der beweist, dass es in Frankreich ohne „ziemlich“ bessere Tragikomödien und Filme gibt. [Günter H. Jekubzik]

        2
        • 8 .5

          Kheiron gelingt die Gratwanderung zwischen Tragödie und Komödie, weil er beides ernst nimmt, obwohl er stets mit ironischem Augenzwinkern bis hin zu bitterbösem Humor erzählt. [Rolf Rüdiger Hamacher]

          1
          • 8

            Der französische Komiker Kheiron erzählt die Geschichte seiner Familie und spielt darin seinen eigenen Vater: Politische Verfolgung im Iran, Flucht nach Europa und der schwierige Neuanfang in der Pariser Banlieue werden zu einer schwungvollen Komödie mit ebenso viel Sarkasmus wie Gefühl. [Patrick Seyboth]

            1
            • 8 .5

              Wunderbar auch Fereshtehs Eltern in Nur wir drei gemeinsam: [...] Sie helfen Fereshteh, Hibat und dem Baby, aus dem einmal Kheiron werden wird, bei der Flucht. Allein diese Geschichte ist eine emotional berührende und dennoch sehr komische Gratwanderung – doch letztlich nur eine Episode in einem beinahe epischen Werk, das von der Macht der Liebe handelt, von Kampf, Abschied und vom Neuanfang und von starken Persönlichkeiten, die sich nicht unterkriegen lassen. [Gaby Sikorski]

              1
              • 7

                All Three of Us ist eine clevere autobiographische Dramödie, die gekonnt ein Trauma in Humor verwandelt.

                1