Pitch Perfect - Kritik

US 2012 Laufzeit 112 Minuten, FSK 0, Komödie, Musikfilm, Kinostart 20.12.2012

  • 7

    Ich bin ehrlich und aufrichtig postiv überrascht. Ich hätte weder gedacht, dass ich den Streifen bis zum Schluss aushalte, noch dass ich ihn unterhaltsam finden würde. Filme, in denen gesungen wird, sind für mich eigentlich der Hass in Säcken, schon weil selten Genre begleitet werden, die mich ansprechen. (Metal ist offenbar für Musikfilme nicht so geeignet.) Doch "Pitch Perfect" macht viele Dinge richtig, angefangen bei der ungezwungen Grundstimmung. Kein bedingunsloser Underdog-will-um-jeden-Preis-an-die-Spitze-Bullshit oder Kämpfe-für-deine-Träume-Blödsinn, sondern nie um einen Gag verlegen, vollgestopft mit witzigen Charakteren und immer unaufdringlich und selbstironisch im Gesamtbild. Anna Kendrick entwickelt sich mehr und mehr zu einem echten Liebling meinerseits. Sie ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern auch urst sympathisch und nebenbei noch mit einer sehr angenehmen Gesangsstimme ausgestattet. Das macht es doch ziemlich leicht, den Film zu mögen. Wobei ihre Kolleginnen keinesfalls ungenannt bleiben sollten. Ein irrer Haufen. Die Showeinlagen sind meist ziemlich gut inszeniert und auch wenn ich freiwillig einen derartigen Kontest nie in natura besuchen würde, habe ich doch ein Stück weit Respekt vor dieser Kunst.

    2
    • Wie kann man sich den angucken?

      • 9 .5

        Fat Amy ist the Best :D
        Ich hätte nicht gedacht das er so gut ist! Fat Amy könnte meine Schwester sein die geht mit dem dick sein genau so um wie ich! Finde ich klasse! Gute Acapella musik! Soundtrack paar lieder gekauft! Freue mich auf teil 2 !

        • 8

          Rasante Komödie über einen College-A-cappella- Chor, der endlich die Meisterschaft gewinnen will. Entlang der eher konventionellen Story entspinnt sich ein ebenso freches wie intelligentes Ensemblevergnügen. [Frank Schnelle]

          • 4 .5

            Größtenteils flach inszeniert, schafft es Jason Moore tatsächlich, dass beinahe jede Pointe vor Gleichgültigkeit auf die Nase fällt und man sich schlicht mehr A-capella-Wahnsinn erhofft. Das gängige High-School/College/Whatever-plus-Underdogs-Ambition-Handlungskonstrukt hält einen da immerhin noch halbwegs bei der Stange sowie überhaupt der Freundschafts-Aufbau unter Girls (weniger deren Spekulation, wer die obligatorische Lesbe sein müsste). Mit Anna Kendrick in der Hauptrolle kann man ohnehin nicht soviel falsch machen, aber die größte Wirkung entfaltet der Film, sobald er seine Connection zum BREAKFAST CLUB ausspielt. Mehr von der Energie hätte nicht geschadet, aber ansonsten ganz gemächliche Unterhaltung.

            5
            • 9

              Okay ich weiß die meisten Leute können keinen Spaß an dieser Art von Unterhaltung haben, weil es natürlich totaler Verrat an ihren Ansprüchen ist.

              Als ich in der Sneak saß, war ich tatsächlich versucht das Kino zu verlassen aber dann bin ich doch sitzen geblieben. Und was soll ich sagen? ich habe es nicht bereut.
              Die Leute die sich hier über die Klischeehaftigkeit von Pitch Perfect beschweren erkennen meiner Meinung nach einfach nicht, dass der Film damit die Überzeichnung der Meisten Produktionen dieses Genres erstklassisch parodiert.
              Hallo!!! David Guetta wird als Undergroundkünstler dargestellt, von dem nur die alternativen Kids wissen ("Du kennst David Guetta").

              Der Film nimmt sich nicht so ernst und das macht ihn sowohl für Fans als auch Kritiker des Genres gleichermaßen witzig.

              Top!

              • 6

                Eine ziemlich öde High-School Komödie, die mich aber trotzdem fasziniert wegen der wirklich erlesenen A Cappella Musik - viele Styles, perfekte Ausführung und Anna Kendrick mit ihrem Cup Song ist unglaublich. Das gilt nur für die Musik, der Film ist ziemlich lahm. Aber wer wie ich selbst A Cappella gesungen hat, wird diesen Film lieben. Alle anderen: Habt Mitleid mit dem singenden Volk....

                1
                • 0

                  MEINER MEINUNG NACH Schrecklich ...einfach nur schrecklich...

                  Der Humor ist sowas von erzwungen...Hauptsache man sagt irgendwas "derbes"
                  und singt im Anschluss noch einen Song...

                  !?!

                  • 9

                    Erfrischend anders. Fat Amy rockt, Kedrick verzaubert, Stacy sorgt fürs I-Tüpfelchen und die Knötchen haben den richtigen Mix. Na, wenn es nur mehr von diesen kreativen Brocken gäbe - ja, das wäre was!

                    • 10

                      Geilster Scheiß ever. Vor allem das mit den Knötchen!!!

                      1
                      • 2

                        Was ein Müll!
                        Doppelte Wertung gibts ausschließlich für Fat Amy.

                        1
                        • 6

                          Boaah, die Alte hat voll die fetten Beats drauf.
                          Wäre da nicht dieser High-School-Musical-Style, gäbe es 'ne glatte 10!

                          • 9 .5

                            mehr filme wie den sollts geben :DDDDD

                            • 9

                              Love it! Freche Dialoge und viel Witz! Für mich eine der besten Komödien der letzten Zeit.
                              Vor allem Rebel Wilson ist der Hammer! Mimik und Gestik zum Schreien komisch!
                              Kritikpunkt: natürlich kommt auch dieser Film nicht ohne Kitsch aus.
                              Aber das gehört eben dazu.
                              Freue mich definitiv auf die Forsetzung in 2015!

                              • 7

                                Einer dieser Filme, die man irgendwie mag weil die einen auf irgendeine komische unterbewusste Art ansprechen. Nichts besonderes, aber mitgesungen habe ich doch gerne. Fat Amy ist der Star des Films, sorry Beca/Anna ;)

                                • 2

                                  Kino nahezu schlagartig verlassen, auch wenn ich kurz gehadert habe, aber aufgrund der sicherlich anzunehmenden Tatsache, es würde ein weiterer, nur so vor niveaulosen Zoten und Kalauern gespickter Teenie-Tanz-Schund sein, doch gegangen.

                                  3
                                  • 2 .5

                                    Hübsche Mädchen und Jungs mit den Standard-Charts machen noch keinen guten Film aus!

                                    Ich fand den Film beknackt. Die schauspielerische Leistung war mittelmäßig bis schlecht, die Musik war nicht, NICHT gut. Eines der einzigen zwei guten Lieder wurde mit diesem scheußlichen Electro, Dubstep oder sonst was versaut, das andere kam nur 10 Sekunden.

                                    Vielleicht ein guter Film für Teens, die auch auf Electro und dergleichen stehen.

                                    Die Witze waren fragwürdig und zumeist einfach schlecht. In einer Komödie sollte man mehr als zweimal lachen müssen. Ach so: Lachen musste ich lediglich bei zwei Szenen: Am Anfang der Typ mit dem Star Wars-Faible und in der Mitte die Szene mit Donald Faison, wegen Donald Faison.

                                    Pfui. Niemals wieder.

                                    1
                                    • 5

                                      Hab ich schon mal erwähnt, dass ich Witze über und mit Kotze hasse ?

                                      3
                                      • 6 .5

                                        Pitch Perfect ist ein guter Teeniefilm mit guten Musikeinlagen und netten Charaktären. Aber musste die Kotze sein?

                                        1
                                        • 8 .5

                                          Hab mir den Film als er neu draußen war angeguckt. Fat Amy hat den Film doch irgendwie gerettet? ;)) Super Songs , geiles Finale. TEIL 2 ist ein Muss. Kommt auch demnächst ;)

                                          • 8 .5

                                            Der Film ist eigentlich echt gaaarnichts besonderes.. TROTZDEM hat er mich super unterhalten.. und ich hatte echt Spaß dabei!!! Sympathische Protagonisten, tolle Singstimmen, gute Choreo, gut platzierte Gags.. und ein gelungener Auftritt, der mir echt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat! :-) .. und das, obwohl ich garnicht auf so Musical-Filme stehe!! Leicht durchschaubarer Film.. aber die 112 Minuten vergingen wie im Fluuug! Sehenswert!

                                            2
                                            • 10

                                              Der Film ist inhaltlich gesehen eigentlich scheiße und wenn man es genauer betrachtet, kann man noch einige Stufen darunter neu erfinden.

                                              Aber....

                                              Der Cast ist der absolute Hammer, der Sound ist obergenial und das Finale ist von einem anderen Stern.

                                              Fazit: 500% Unterhaltungswert und sonst nix....:)

                                              7
                                              • 10

                                                Keine Ahnung wieso, aber ich steh auf den scheiß!

                                                3
                                                • 6 .5

                                                  Ein Film, der mir im Kino sehr viel Freude bereitet hat. Er ist vom Anfang bis zum Ende solide unterhaltend und ist irgendwie ein "Feel-good-Movie"
                                                  Ein guter Film, der nicht nur etwas für Frauen ist, sondern für alle von solider und gelungener Unterhaltung.

                                                  • 10

                                                    Schon nur der Trailer hatte mich in seinen Bann gezogen. Pitch Perfect Ist von Anfang bis Ende ein (für mich) überzeugender Film im Stil von High School Musical und Glee. Mit gezielten Gags, gutem Sound und überzeugenden und sympatischen Charaktern ist der Film eine mehr als gelungene College. Die Interraktionen der Schauspieler wirken echt und authentisch, zugleich ist die Song-Auswahl wie auf den Film massgeschneidert. Mit Charaktern wie Fat Amy (Rebel Wilson), Jesse (Skylar Astin) und den Moderatoren Gail und John (Elizabeth Banks und John Michael Higgins) hat Regisseur Jason Moore einen absoluten gute Laune Film geschaffen.