Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen

Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen (2013), DE Laufzeit 90 Minuten, Drama, Kriminalfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
6 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
69 Bewertungen
3 Kommentare

News zu Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen

admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie
Keine News zu diesem Film verpassen!

von Jan Bonny, mit Matthias Brandt und Anna Maria Sturm

In dem Münchner Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen ermitteln Matthias Brandt und Anna Maria Sturm gegen eigene Kollegen nach dem Tod einer Transsexuellen in Polizeigewahrsam.

Bei ihrem fünften Fall müssen Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels (Matthias Brandt) und seine Mitarbeiterin Anna Burnhauser (Anna Maria Sturm) gegen eine Münchner Polizei-Inspektion ermitteln. Von oberster Stelle werden sie zu der internen Untersuchung beordert, denn in der Ausnüchterungszelle der Polizei-Inspektion 25 ist eine junge Transsexuelle zu Tode gekommen. Von der Lebensgefährtin der Toten wurde Anzeige erhoben. Jetzt muss Kriminalhauptkommissar von Meuffels herausfinden, ob sich die fünf diensthabenden Kollegen jener Nacht tatsächlich nach Vorschrift verhalten haben oder ob doch mehr vorgefallen ist, als die Berichte einer ersten Untersuchung vermuten lassen. Die Ermittlungen gegen die verdächtigen Polizisten gestalten sich für Hanns von Meuffels nicht nur schwierig, sondern auch bald gefährlich. Doch auf der Suche nach der Wahrheit wird ihm die Lebensgefährtin der Toten, die transsexuelle Tänzerin Almandine Winter (Lars Eidinger), zur Wegbegleiterin bei der riskanten Suche.

(Quelle: ARD)

  • Polizeiruf 110
  • Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen
  • Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen
  • Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen

Mehr Bilder (24) und Videos (0) zu Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen
Genre
Drama, Kriminalfilm
Produktionsfirma
Bayerischer Rundfunk, Claussen Wöbke Putz Filmproduktion

Kommentare (3) — Film: Polizeiruf 110: Der Tod macht Engel aus uns allen


Sortierung

Splashy

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Seltsame Story gepaart mit noch seltsameren pseudo verrückten, aggressiven Charaktere. Dazu kommt noch ebenso komische Filmschnitte und eine nicht gerade überzeugende akustische Untermalung (wenn mans so bezeichnen kann)

Alles in allem nicht wirklich mein Fall...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

mattxl

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Der Tod macht Engel aus uns allen" lässt einen zurück mit einem Schlag in die Magengrube. Das ist weit ab vom öffentlich-rechtlichen und privaten Krimi-Einerlei und grenzt scharf an Art-House-Kino. Die Story ist zwar nicht wahnsinnig wendungsreich, gleichwohl eine faszinierende düstere Parabel über Entscheidungsfreiheit, den Zwang zum Kompromiss (bzw. Deal), Zirkel der Gewalt, menschliche Fehler und daraus erwachsende tragische und nicht-tragische Schuld. Was vor Lars Eidinger und Matthias Brandt hier leisten, ist unfassbar gut. Ein Polizeiruf der definitiv in Erinnerung bleiben wird.

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Dasprofil

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Eigentlich ein sehr starker Krimi, das das Thema sehr gut und realitätsnah, ganz ohne Klischees und unnötige Dramatisierungen oder Tränendrückerei behandelt wurde. Polizisten stehen unter enormem psychischen Druck und stehen zudem permanent in der Gefahr Opfer von Gewalttaten zu werden, sodass sie selbst immer aggressiver werden und moralisch verrohen, die Bezeichnung Gesetzeshüter trifft nichtmehr auf sie zu, eher sind die ganz normalen Bürger ihrer Willkür ausgeliefert. Dieser POLIZEIRUF zeichnet eine faszinierende Kette der Gewalt, die niemanden in Schutz nimmt und gänzlich auf Schwarz-Weiß Zeichnung verzichtet, aber auch ganz genau auf ihre Ursache hinweißt (nämlich eben der Druck und die Gefahr, die auf den Polizisten lastet). Sehr gut gefiel mir auch, dass der Hauptkommissar von all dem nicht ausgeschlossen ist und als der stets moralisch handelnde Supermann dargestellt wird - er steckt vielmehr mittendrin.

Warum mussten aber unbedingt die schlechtesten aller Amateure für den Ton verantwortlich sein? dafür gibt es mindestens einen Punkt Abzug. Die Kameraführung war überdies auch nicht gerade gut, allerdings die schauspielerische Leistung aller Beteiligten.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch