Der Ruf der Wale - Kritik

US 2012 Laufzeit 107 Minuten, FSK 0, Drama, Kinostart 16.02.2012

Kommentare zu Der Ruf der Wale

  • 4
    StrawStar 11.10.2014, 18:14

    Der Ruf der Wale ist ein Film, den man sich wirklich sparen kann, mit vorhersehbarer Story, öden bis anstrengenden Figuren und jeder Menge Disney-ähnlichem Kitsch ... nur ohne Disney.

    • 6 .5
      RoboMaus 17.01.2014, 14:33

      Der Funke, der damals die Amerikaner entzündet hat, will hier nicht so richtig überspringen. Der Plot ist stellenweise zu langatmig und zu pathetisch geraten. 15-20 min weniger wäre besser gewesen. Dazu kommt, dass es den Schauspielern anzusehen ist, dass die Temperaturen beim Dreh nicht derart tief sein können, wie einem Glauben gemacht wird. Trotzdem ein interessanter Film, der einem die Einzigartigkeit dieser majestätischen Tiere näherbringt und zeigt, wie die Medien polarisieren können. Am Schluss dachte ich (SPOILER:) „jetzt sind sie frei, nur um 1000 km weiter einem Walfänger vor die Harpune zu geraten“ (SPOILER ENDE). Dennoch war dieses Ereignis ein Bestandteil des Prozesses, der zur Ächtung des internationalen Walfangs führte, die sich bis heute allmählich durchgesetzt hatte, auch, wenn die Japaner zu „wissenschaftlichen Zwecken“ weiterschlachten. Wenn die Welt in dieser Frage weiter zusammensteht, wird hoffentlich auch das irgendwann aufhören.

      • 6
        pellekraut007 06.01.2013, 22:21

        Die Wale riefen mich am Sonntag. Und es war Nachmittag und irgendwie alles entspannt und es ging so dahin und ich dachte mir am Ende: Die Russen wieder mal, die hauen alles raus! Ach komm, warum nicht, Wale kann man doch nur so retten! Schade, dass Schweine nicht so liebevoll singen, tauchen und springen! Oder die Mc-Fish-Filet-Zutaten! Man müsste allerdings jetzt auch hoffen dürfen, dass mit solchen Greenpeace-Filmen auch das Bewußtsein wächst, nach dem Motto: Stopp, Leute, wenn das bevorzugte Viertel der Welt so weiter macht und das nächste Viertel schon in den Startlöchern steht, werden... uns sicher noch nicht mal die Russen zu Hilfe kommen können, weil denen dann auch die Puste ausgeht! Grunz, hey, warum läuft denn noch der Motor bei meinem SUV? Achso... ja, ich kann mein bestes Stück ja nicht unbeheizt in der Garage stehen lassen, grunz!

        • 4 .5
          jen8675309182 01.01.2013, 12:41

          Dieser Film hat mich sehr enttäuscht. Ich bin großer John Krasinski Befürworter und auch gegen Drew hab ich sonst nix, aber die schauspielerische Leistung war so unglaublich schlecht, dass beide von mir Minuspunkte einheimsen müssen. Auch viele andere Darsteller konnten mich nicht überzeugen. (Hab ihn auf english geguckt)
          Die Witze waren flach und wirkten sehr krampfig, der Plot unglaublich kitschig, Charaktere handelten mit keinster Logik oder Verstand und viele Szenen waren einfach zu unrealistisch. Da manche Aufnahmen doch echt sehr schön waren, gibt es von mir ein paar Punkte. Alles im Allen würde ich aber sagen: Zeitverschwendung.

          • 4
            Cellmorbasg 30.12.2012, 13:06

            Anfangs scheint sich noch eine gesellschaftskritische Ebene in den Film zu schleichen und so etwas wie Hoffnung für den Film zu bestehen, doch die hat natürlich keinen wirklichen Platz und so werden alle Ansätze bald von der kitschigen Hauptstory verdrängt in der neben einem Happy End für alle kein Platz ist.

            • 4 .5
              Commentator 19.12.2012, 17:56

              Ein Film, der vor allem daran scheitert alles so kompliziert darzustellen wie es tatsächlich ist und dabei wirklich jeden als Sympathen hinstellt. So funktioniert das leider nicht oder man muss zumindest etwas mehr auf dem Kerbholz haben. So bleiben ein paar nette Bilder und... nix und. Wer Wale mag, wird nicht ganz daneben greifen, ansonsten wird der Film als Spielfilm oder gar als Drama nicht überzeugen.

              1
              • 6 .5
                chmul_cr0n 12.08.2012, 02:57

                Hätte etwas weniger kitschig sein können (die ganze Krasinski/Barrymore-Storyline war irgendwie die uninteressanteste/am wenigstens effektive), und meinetwegen auch etwas kürzer. War aber trotzdem ganz witzig.
                Die Wale sahen echt nice aus. Gespielt wurde auch nice. :>

                Und...wtf, war das Sarah Palin mit Silberblick? :D

                • 5
                  Homer Simpson 23.07.2012, 20:38

                  Dieser Film hat mich auf der Ganze Linie enttäuscht.

                  • 2

                    Der Ruf der Pottwale: miiiiiiiaaargh (Scheiße, mich hat der Walfänger erwischt, aber wenn ihr anderen etwas schneller schwimmt, bekommt er euch nicht. Ach und sagt meiner Mama, dass ich sie liebe)

                    Der Ruf der Delphine: ihihihihi (Ach kacke, jetzt hab ich Dödel mich schon wieder in den ollen Fangnetzen verfangen. Hätt' ich mal in der Schule besser aufgepasst.)

                    Der Ruf der Buckelwale: iähniähn (Cool, ich glaub' ich hab Nemo gefunden)

                    Der Ruf des Stu 1: meh (Der Film ist langweilig)

                    Der Ruf des Stu 2: ohrgh (Gott, Drew Barrymore nervt vielliecht im Film)

                    Der Ruf der Stu 3: zzz-oh (Bin ich schon wieder eingepennt)

                    30
                    • 5
                      31loquita 15.06.2012, 11:31

                      Der Film ist nicht ganz so schlecht aber auch nicht gut, vor allem hat mich die Rolle von Drew Barrymore nicht überzeugt, Schade, entweder hat die Rolle zu ihr nicht gepasst oder einfach war sie nicht selbst von ihre Rolle angetan. Ich hab keine Ahnung, ich fand sie nicht gut....

                      • 7 .5
                        Evolver 31.05.2012, 20:08

                        Als Fan von Drew Barrymore muste ich ihn mir natürlich sowieso ansehen aber auch davon abgesehen ist der Film auf jedenfall sehenswert.

                        • 2
                          benutzerbenutzer 13.04.2012, 17:16

                          Enttäuschend, schwach gespielt, der Ausgang ist stets vollkommen klar, die Figuren verhalten sich unlogischer als in jedem Horrorfilm, die Charaktere sind schwach und uninspiriert. Muss ich fortfahren?

                          • Jan Beer 09.04.2012, 15:04

                            Ich habe noch nie so einen schlechten Film gesehen, alles spielte sich um dieses Eisloch ab grauenhaft, der Film war nur 2 Wochen bei uns im Kino sagt auch alles...Schöne Naturaufnahmen fehlanzeige war das Kinogeld nicht wert.

                            • 6
                              ToruSmiles 22.02.2012, 13:50

                              Gute Familienunterhaltung. Hat seine lustigen und traurigen Momente, aber das richtig große Gefühlskino wars dann auch nicht. Positiv fand ich, wie die verschiedenen Interessen dargestellt wurden - dass es den wenigsten ehrlich um die Rettung der Wale ging, sondern eher um ihr Abschneiden in den Medien.

                              • 7
                                LMSMDK 19.02.2012, 16:51

                                Ich muss sagen, dass mich der Film bewegt und gebannt hatte. Das Schicksal der Wale lies mich auf keinen Fall kalt und da das so große Ausmaße annahm, eine Walrettung, noch vor meiner Zeit (ein Jahr vorher), das hätte ich nicht gedacht.
                                Der Film glänzt von der Rettung der Wale, wie unermüdlich die Leute schuften, dass Säugetiere, wie wir es sind vor dem Tod gerettet werden können.
                                Ein, Zwei Mal hatte ich Tränen in den Augen, denn mir lagen die Tiere im Film wirklich am Herzen.
                                Ich für meinen Teil war knapp 1 3/4 Stunden mit den Augen gebannt auf die Leinwand und konnte mich dieser wahren Begebenheit nicht entfernen.

                                Ich folgte dem Ruf der Wale und komme mit dem Gegenruf auf eine Punktzahl von 7.0 Punkte, mit Drama-Bonus natürlich.

                                10

                                1
                                • 6
                                  Jörg Gerle: Filmdienst 16.02.2012, 12:14

                                  Daraus wäre einmal mehr aalglatte, zuckersüße Unterhaltung geworden, wären da nicht die Darsteller und der eine oder andere Drehbuchkniff.

                                  • 7 .5
                                    H.-U. Pönack: Deutschlandradio 16.02.2012, 11:57

                                    Der Ruf der Wale ist ein imponierender, cleverer wie auch sehr atmosphärischer, spannenden Familienfilm.

                                    • Julia Binder: Bayerischer Rundfunk 16.02.2012, 11:49

                                      Ein Film für die ganze Familie, den man aber nicht unbedingt gesehen haben muss.

                                      • 3 .5
                                        Endzeit 14.02.2012, 18:09

                                        Gesneaked.

                                        Also im TV hätte ich weggeschaltet, aber zum rausgehen war mir mein Eintrittsgeld leider zu Schade, außerdem hätte ich dann auch ein paar weniger (eher unfreiwillige) Lacher verpasst.
                                        Typischer Ami-Kitschfilm, der niemandem weh tut, den aber auch niemand braucht.

                                        2
                                        • 2
                                          Sheeeeep 14.02.2012, 14:56

                                          Der Ruf der Wale ... hätte ich mal lieber nicht hingehört. Kitsch wohin das Auge reicht, eine realistische Szene nach der anderen (im Eiswasser ohne Gesichtsschutz minutenlang tauchen, Hubschrauber mit offenen Türen bei -50°C), Darsteller die maximal auf Autopilot agieren (ausgenommen Ted Danson) und eindimensionale Figuren ... und das in 2D!

                                          Bonus ist die wahre Geschichte dahinter, die sich grob wirklich so ereignet hat. Ein paar gute Szenen waren dabei, die haben sogar Robenbabyfell-tragenden Mittsiebziger das Herz erweicht, aber dann werden die durch deplatzierten Humor wieder abgelöst. Auch wenn es sich so zugetragen haben sollte, so setzt das Ende mit dem sowjetischen Eisbrecher der ganzen Inszenierung die Krone auf. Im Grunde fehlt nur noch David Hasselhoff auf einer Eisschorle treibend, der munter seinen Mauerfall-Song „Looking for Freedom“ trällert.

                                          Was für ein Walkampf.

                                          17
                                          • 6
                                            Pete Hammond: Boxoffice Magazine 03.02.2012, 11:57

                                            Inspirierend, wahrhaftig und herzerwärmend ist Ruf der Wale so etwas wie ein Wunder für sich.

                                            • 7 .5
                                              Mick Lasalle: San Francisco Chronicle 03.02.2012, 11:53

                                              Ruf der Wale ist nicht gerade der raffinierteste Abenteuerfilm, aber verglichen mit den meisten Familienfilmen könnte er glatt der Welt eines Noel Coward entsprungen sein.

                                              • 6
                                                Joe Neumaier: New York Daily News 03.02.2012, 11:40

                                                Die wahrhaftig süße Natur des zuweilen schwerfälligen Filmes ist angereichert mit einer gewissen Frechheit, und gewinnt einen schließlich für sich.

                                                • 5
                                                  Steve Persall: St. Petersburg Times 03.02.2012, 11:27

                                                  In Ruf der Wale sind zu viele zweckdienliche Romanzen, scheinbare Krisen und umzukrempelnde Gewissen zu klären, während die armen Wale zu leiden haben. Ruf der Wale ist kein schlechter Film, aber ein komplett fehlgeleiteter.

                                                  • 7
                                                    Justin Chang: Variety 03.02.2012, 11:20

                                                    Dieser familienfreundliche Ausflug fängt den menschlichen Schneeballeffekt mit einem Maß an schlitzohrigem, satirischen Witz ein, komplett mit großen Angebot an bewährten Nebenhandlungen und witzigen 80er Jahre Details.