School of Rock

School of Rock

US · 2003 · Laufzeit 108 Minuten · FSK 6 · Komödie, Musikfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.6
Kritiker
63 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
15696 Bewertungen
94 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!
admin edit group memberships sweep cache

von Richard Linklater, mit Frank Whaley und Joan Cusack

Jack Black findet als musikalisch versierter Slacker eine Anstellung als Aushilfslehrer und gründet seine ganz eigene School of Rock

Handlung von School of Rock
Als der arbeitslose und verschuldete Dewey Finn (Jack Black) aus seiner eigenen Band gefeuert wird und ebenfalls aus seiner Wohnung zu fliegen droht, muss er sich etwas einfallen lassen, um leicht an schnelle Moneten zu kommen. Ohne einen blassen Schimmer vom Unterrichten, erschleicht sich Dewey einen Aushilfslehrerjob in einer exklusiven Privatschule. Als der Gitarrist unverhofft das musikalische Talent seiner zehnjährigen Musterschüler entdeckt, ersetzt er kurzerhand alle Unterrichsfächer mit dem neuen, geheimen Projekt >Rockband<. Denn Dewey braucht dringend eine neue Band für das lokale Rock-Festival, Battle of the Bands.

Hintergrund & Infos zu School of Rock
Das Drehbuch zu School of Rock wurde Hauptdarsteller Jack Black, der neben der Schauspielerei auch als Sänger und Gitarrist mit seiner Band Tenacious D (bekannt aus Kings of Rock – Tenacious D) äußerst erfolgreich ist, von seinem langjährigen Freund Mike White (im Film als Deweys Freund und Mitbewohner Ned zu sehen) eigens auf den Leib geschrieben und von Regisseur Richard Linklater in Szene gesetzt. School of Rock war ein großer (kommerzieller) Erfolg und vor allem Hauptdarsteller Jack Black wurde mit Lob zugeschüttet. Zwar ging der Golden Globe an Bill Murray (für dessen Darstellung in Lost in Translation), doch konnte Jack Black immerhin den MTV Movie Award als Bester Darsteller (Komödie) einsacken. Uber ein Sequel zu School of Rock wurde bereits gemunkelt, konkrete Pläne gibt es jedoch nicht.

School of Rock ist einer der wenigen Filme, in denen ein Song von Led Zeppelin zu hören ist. Die Band ist nämlich bekannt dafür, dass sie ihre Lieder so gut wie nie für kommerzielle Zwecke hergibt. Um Led Zeppelin von einer Ausnahme zu überzeugen, hatte Linklater die Idee, ein Video auf der Battle of the Bands-Filmbühne zu drehen und an Led Zeppelin weiterzuleiten, in welchem Jack Black die Band um Erlaubnis anfleht und das Publikum im Vordergrund mitgrölt und jubelt. Blacks Flehen war so erfolgreich, dass sowohl im Film als auch auf dem zugehörigen Soundtrack Led Zeppelins Immigrant Song zu hören ist. Besagtes Video ist als Bonusmaterial auf der School of Rock-DVD enthalten. (JW)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  •  - Bild
  •  - Bild

Mehr Bilder (28) und Videos (5) zu School of Rock


6 Kritiken & 94 Kommentare zu School of Rock