Spy Kids

Spy Kids (2001), US Laufzeit 88 Minuten, FSK 6, Actionfilm, Komödie, Kinostart 04.10.2001


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
4.8
Kritiker
18 Bewertungen
Skala 0 bis 10
4.5
Community
2163 Bewertungen
25 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Robert Rodriguez, mit Antonio Banderas und Carla Gugino

Für Carmen (Alexa Vega) und Juni (Daryl Sabara) sind ihre Eltern ganz normal und durchschnittlich uncool. Sie ahnen nicht, dass sich Mamas Kosmetiktisch in einen Computerbildschirm verwandelt, sobald sie aus dem Haus oder im Bett sind und dass es sich bei ihren Eltern um äußerst aktive Agenten handelt. Das Doppelleben fliegt erst auf, als die beiden eines Tages verschwinden – und sich herausstellt, dass nur ihre Kinder sie retten können. Carmen und Juni begeben sich auf die Suche, wobei ihnen dank Mamas und Papas wohl gefülltem Ausrüstungsarsenal all die Geräte und Transportmittel zur Verfügung stehen, von denen Kinder sonst nur träumen können. So fliegen sie durch die Luft, tauchen durch die Meere und umreisen den Planeten in einer Serie von atemberaubenden Abenteuern mit der Mission, ihre Eltern zu retten – und vielleicht die ganze Welt.

  • 37795279001_1860646463001_th-5061c2304facb0e4938b1aee-1592194037001
  • Spy Kids - Bild 6426541
  • Spy Kids - Bild 6426527
  • Spy Kids - Bild 21906
  • Spy Kids - Bild 21903

Mehr Bilder (8) und Videos (2) zu Spy Kids


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Spy Kids
Genre
Actionfilm, Parodie, Komödie
Handlung
Bruder-Schwester Beziehung, Doppelleben, Eltern-Kinder-Beziehung, Geheimagent, Roboter, Spionage, Verlust der Eltern
Zielgruppe
Familienfilm
Verleiher
Concorde Filmverleih GmbH
Produktionsfirma
Dimension Films, Troublemaker Studios

Kommentare (24) — Film: Spy Kids


Sortierung

The_Comedian

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Bobby Rodriguez scheute das "berühmte Näpfchen" nicht und machte, wie seinen eigenen Sprösslingen angeblich vorher versprochen, vor gut einer Dekade den "Troublemaker-Kinderfilm", da seine übrigen Werke selbstredend für die Kleinen tabu sind. Herausgekommern ist ein knallbuntes, energiegeladenes Knallbonbon. Der Regisseur nahm einigen Zaster in die Hand, scharte altbekannte Weggefährten und Freunde um sich (Danny Trejo, Cheech Marin) und verwirklichte total überdreht und sehr einfallsreich seine eigenen Jungensphantasien, allen voran die James-Bond-Ausrüstungsgegenstände. Die beiden Jungschauspieler machen ihre Sache ordentlich, spielen gegen die etwas zu abgebrüht und trocken agierenden Agenteneltern Gugino und Banderas sogar frech auf. Zu dem merkt man offenkundig, dass die knisternde Chemie zwischen den Erwachsenen nicht so recht aufkommen mag, sodass vielleicht bei Beiden im Hinterkopf herumschwirrte: Hey, wir machen hier einen Kinderfilm! Tony Shalhoub als Bösewicht überzeugt, glänzt aber nicht, genauso wie Robert Patrick, dessen Rolle allerdings zu klein war, um präsent glänzen zu können. Es hätten einige Gags mehr sein dürfen, das gesamte Drehbuch ist recht simpel gehalten, dafür wird man von viel rasanter Action und ungewöhnlich-liebenswerten Billig-Trash-Tricks über die Gesamtlänge top unterhalten, sodass ein wohlgemeintes "Sehenswert" mit Fanboy-Bonus gerechtfertigt ist. Diese Bewertung wurde nach dem gemeinsamen Konsum von zwei kleinen Menschen der Zielgruppe (Alter 9 und 12 w/m) bestätigt, wenn nicht sogar höher abgefeiert! Egal, sollen sie sich doch auch 'n MP-Account holen...;-)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

DonChris

Antwort löschen

Vorhersage: "Hassfilm" :D, da liest sich dein Text schon freundlicher ;)


The_Comedian

Antwort löschen

Ja, gönn's dir, Dude:-D


Göksel Algan

Kommentar löschen
Bewertung3.5Schwach

Ich denke ein: "Ich bin mittlerweile zu alt für den shit", zieht einfach nicht. Spy Kids ist ziemlich nett versucht, doch nicht richtig gelungen. Es hat gute Ansätze, Interessante Handlungsweisen, doch einfach kein Fesseln. Ich denke nicht mal als Kind würde ich hier unbedingt großen Spaß haben. Bis auf Antonio Banderas und seinem im Film kleinen Sohn, sehe ich nicht viel zu geniessen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

HaudenLukas

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

...Rodriguez wechselt mit Spy Kids in die Familienunterhaltung und bietet eine Familien- und Agentenkomödie als turbulentes Vergnügen und witzigem Abenteuer mit prominenten Gaststars...etwas gewöhnungsbedürftig, aber sicher keine schlechte Unterhaltung...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Spielberg_Fan

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Dass auch mal das jüngere Publikum was von Regisseur Robert Rodriguez hat, entschied sich dieser mit „Spy Kids“ familientaugliche Unterhaltung zu inszenieren, die Spaß machen soll.

Und das gelingt ihm auch mit seinem kunterbunten Kindergeburtstag von Film! Der Streifen nimmt sich in keiner Minute selber ernst, ist ziemlich kurzweilig und rasant inszeniert und hat auch annehmbare Gags auf Lager. Rodriguez bedient sich dabei natürlich am Agentenfilm-Genre, vor allem an den James Bond-Filmen. Aber auch sonst scheint der Regisseur etwas in der Filmkiste gekramt zu haben, um noch ein paar andere Filme aus anderen Genres zitieren zu können.

Handwerklich gibt sich der Film ziemlich billig umgesetzt, was aber so gewollt war von Rodriguez. In der Produktion steckt hauptsächlich eigenes Geld und mal wollte sparen wo es nur ging, um den Film auch bewusst diese billige Optik zu verpassen. Dabei sind die Spezial Effekte ziemlich grausig geraden, aber irgendwie stört das auch nicht. „Spy Kids“ könnte man auch guten Gewissens als reinen Exploitationfilm freigeben, denn es wird praktisch der genretypisch Irrsinn geboten und auch sämtliche Genres ausgebeutet.

Für die Erwachsenen dürfte auch der Erwachsenen-Cast interessant sein. In den mehr oder weniger Hauptrollen findet man Antion Banderas und Carla Gugino. In den Nebenrollen fndet man Alan Cumming, Robert Patrick oder Tony Shalhoub. Aber auch die Gastrollen sorgen für ein Schmunzeln. Da hätte man George Clooney, Teri Hatcher oder Danny Trejo als „Onkel Machete“.

„Spy Kids“ ist somit spaßige Familienunterhaltung, die keinem weh tut und dem jungen Publikum auch schöne 88 Minuten bescheren kann.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

SunsSoul

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Den Film habe ich damals immer wieder gern gesehen. Welches Kind sieht nicht gern Spione im gleichen Alter, die die Welt retten?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Göksel Algan

Antwort löschen

Also ich brauche sowas nicht unbedingt! :)


Thomas Hetzel

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Auch einer meiner Lieblingsfilme aus meiner Kindheit. Der Film ist voll gepumpt mit jeder Menge Action, verrückter, witziger Ideen, Spannung und tollen Tricks. Die Kids sind mir unheimlich sympathisch(besser als die heutigen Kinderstars mit denen wir heute attackiert werden) und auch die erwachsenen Stars haben sichtlich Spaß an ihren Rollen. Klar, ein Kinderfilm, aber ich sehe ihn mir auch heute immer noch gerne an, weil er einfach Spaß macht.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ThomasWzS

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Habe den Film mit meinen Kids genossen. Familienkino von der besseren Sorte. Wir haben uns köstlich amüsiert ... Spannung, Spass, Popcorn!
Wusste gar nicht, dass der Film von Rodriguez ist ... Well Done :)

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hrxuuuu

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Auf so eine neue Idee muss man erstmal kommen um die Atmosphäre so kreativ zu gestalten, dass nicht nur Kinder spaß haben, sondern auch Erwachsene die Spy Kids ins Herz schließen. Klar brauch die Welt den Film nicht, aber er ist einfach was neues. Fazit: Spy Kids ist witzig, hat gigantische Effekte und eine temporeiche Action wo Kinder und Erwachsene spaß dran haben.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

heikschn

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Ein paar nette Ideen. Oft aber auch zu überdreht. Leider nerven gerade die beiden Kinderdarsteller besonders.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

styx.canomo

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

bei dem film bin ich wirklich hin und hergerissen.
einerseits finde ich die doch sehr durchschnittlich klingende idee doch sehr originell umgesetzt, allerdings ist es gerade dieser fast schon lazytowneske, aufgesetzte spielzeugkitsch, der das ganze schon wieder abwertet.
außerdem finde ich die beiden gören irgendwie unsympathisch, was mir zusätzlich sauer aufstößt.
dass rodriguez regiqualität so wechselhaft ist wie perioden der rolligkeit unserer perserkatze ist mir schon öfter aufgefallen.
also, ist der film nun gut oder einfach nur ein riesiger klumpen raubkatzenexkremente?
ich würde sagen: teils, teils.
es ist eher ein klumpen hackfleisch halb-halb, amusement und idiotie gehen eine perfekte untrennbare synthese ein, weshalb ich dem film einfach eine mittlere wertung gebe.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Mr. Pink

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Ich weiß gar nicht, wieso wegen dieser Filme so viel mit dem armen Robert Rodriguez rumgemeckert wird. "Spy Kids" ist wirklich nicht schlecht. Im Gegenteil. Der Streifen ist überaus gelungen, und ich sehe ihn immer wieder gerne.

"Spy Kids" ist eine lockere, niedliche Agenten-Parodie mit einem sehr sympathischen Cast, jeder Menge toller Einfälle, sowie eingängiger Musik von Rodriguez selbst, welche gut abgeht. Der Film ist äußerst witzig, schrill und bunt, bietet eine spannende, temporeiche Story, die keinen Augenblick Langeweile aufkommen lässt, und ist insgesamt einfach extrem unterhaltsam. Obwohl der Film in erster Linie natürlich an ein jüngeres Publikum gerichtet ist, ist er trotzdem so gemacht, dass man hier auch als großes Kind problemlos seinen Spaß haben kann. Der zweite Teil steht dem übrigens in nichts nach.

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

K_to_tha_L

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Leute warum nehmt ihr alles immer so ernst?
Das hier ist ein Kinderfilm!
Der wirklich total toll gemacht wurde.
Als 10 jähriger war ich damals davon ziemlich beeindruckt.
Diese Film (1 & 2) haben mich durch ein Teil meiner Kindheit gebracht.
Ich fand damals einfach die Vorstellung faszienirend ich wäre ein Spy Kid.
Selbst heute noch sehe ich den Film gerne weil es einfach süß gemacht ist.
Und der 2te ist auch nicht schlecht.

Kann den Film nur weiterempfehlen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DeDavid

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Was ist nur in Mastermind Robert Rodriguez gefahren, solch einen Müll zu fabrizieren...
Die beiden Gören sind endnervig und können von mir aus jeder Ideenkiste kommen, aber doch nicht aus der, vom Schöpfer von "From Dusk Till Dawn".
Verglichen mit den Nachfolgeteilen, ist Spy Kids jedoch immer noch Gold wert.
Und damit nicht genug, der vierte Streich soll diese Jahr anlaufen...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dustyOn3

Kommentar löschen
Bewertung2.0Ärgerlich

Die angesprochene Zielgruppe (Kinder) bekommt mit "Spy Kids" eine solide Action-Komödie geliefert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

FilmFuzzi

Antwort löschen

Und dafür nur 2.0 Punkte? Ernsthaft. Hast du den früher nie gesehen?


Punk

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Wenn ich es nicht wüsste, würde ich denken, das der Regisseur von Spy Kids nicht Robert Rodriguez ist. Das passt so garnicht zu ihm und seinen Filmen. Damals hab ich einen Trailer von Spy Kids im Kino gesehen und dachte: Boah, was ist das denn für ein Mist. Mitlerweile hab ich den Film schon mehrere Male geschaut und muss sagen, ich find den richtig gut. Man wird des öfteren immer nochmal wieder eines besseren Belehrt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

momo92

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Was hab ich den Film früher geliebt.. Aus irgendeinem Grund war ich vollkommen verrückt danach. Kann ich heute nicht mehr nachvollziehen... Ist zwar ganz witzig aber irgendwie auch nicht mehr, deswegen nur 6 Punkte.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Abronsius

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Robert Rodriguez kann seinen Wahnsinn kanalisieren,er formt daraus Actionkracher für (alte)Kinder.
Floop, der Star des Kinderfernsehens, ist in Wirklichkeit ein Superschurke, der –na was wohl?- die Weltherrschaft anstrebt.
Das Superagentenehepaar Cortez haben den Auftrag Mabuses Enkel auszukundschaften,werden aber gefangen genommen.
Ihre Kinder Carmen und Juni mutieren innerhalb kürzester Zeit zu stahl- und knallharten Agenten,mit dem Ziel Bella Mama und Papa zu befreien.Überzeugende Kinderdarsteller,knallige Optik und der Einsatz absonderlicher Agentenutensilien machen den Film zum abenteuerlichen Spaß.
PS: Die Idee mit den Daumen-Floops Schergen- verdient ein Denkmal! Ich drücke die Daumen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

derblonde

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Ein typisch durchgeknaller Rodriguez Film. Allerdings weniger unterhaltsam wie sonst. Durchschnitt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

maslobojew

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Zum Mitgucken als Erwachsener ganz unterhaltsam. Besonders die vielen bekannten Gesichter aus anderen Rodriguez-Filmen machen Spaß. Die Handlung und die Grundidee wirken insgesamt unausgereift und beliebig, punktuell aber durchaus witzig in den Dialogen und actionreich in so mancher Szene.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

FordFairlane

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Auch wenn Spy Kids definitiv zu den schlechtesten Werken von Robert Rodriguez gehört, sollte man den Film nicht ganz verdammen. Die Geschichte ist ganz witzig und auch für Kinder gemacht. Erwachsene werden schmunzeln und die Kinder werden ihre Freude an dem Film haben!!Für Kinder gut geeignet!!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch