Stand Up Guys

Stand Up Guys (2012), US Laufzeit 99 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Drama, Komödie, Kriminalfilm


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.7
Kritiker
9 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.5
Community
465 Bewertungen
48 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Fisher Stevens, mit Al Pacino und Christopher Walken

Drei alte kriminelle Freunde (Al Pacino, Christopher Walken und Alan Arkin) gehen als Stand Up Guys noch ein letztes Mal auf die Piste, bevor einer von ihnen gekillt werden soll.

28 Jahre am Stück hat Val (Al Pacino) im Knast gesessen. Eingelocht wurde er, weil er einem seiner Kumpels die Treue hielt, als er fliehen konnte. So einer ist Val: von echtem Schrot und Korn und streng katholisch. Als er endlich entlassen wird, steht auch schon einer seinen besten Freunde, Doc (Christopher Walken), bereit, um ihm einen herzlichen Empfang zu bereiten. Die Beiden holen den dritten im Bunde, ihren alten Kumpel Hirsch (Alan Arkin, Little Miss Sunshine) ab, und so vereint geht es erst einmal auf die Piste, denn es gibt vieles nachzuholen.
Val weiß, dass er den nächsten Tag nicht überleben wird, denn ein alter Mobster hat noch eine Rechnung mit ihm offen. Was Val allerdings noch nicht weiß, ist, dass ausgerechnet Doc den Job erledigen soll.

Doch echte Stehaufmänner wie Val, Doc und Hirsch wissen den widrigen Umständen zu trotzen, das scheinbar alte Eisen hat den Jungspunden noch viel zu zeigen. Es wird die Nacht der Nächte.

Hintergrund & Infos zu Stand Up Guys
Vielen eher bekannt als hilfsbereiter Wissenschaftler in Nummer 5 lebt! inszenierte Fisher Stevens mit Stand Up Guys die launige Nostalgietour mit den gestandenen Herren Al Pacino (Jahrgang 1940), Christopher Walken (geboren 1943) und Alan Arkin (*1934) in den Hauptrollen.

Doch gerade was Al Pacino und Christopher Walken anbelangt, gehören sie wohl hoffentlich noch lange nicht zum alten Eisen der Traumfabrik. So war Al Pacino seit 2010 an nicht weniger als acht Produktionen beteiligt (als Schauspieler z.B. an Ein Leben für den Tod oder Gotti: In the Shadow of My Father sowie als Regisseur verantwortlich für Wilde Salome).
Und Christopher Walken brachte es allein in der Saison 2011/12 auf nahezu 10 Produktion (u.a. Bulletproof Gangster, 7 Psychos und Saiten des Lebens). (EM)

  • 37795279001_1839687436001_th-5052d0bd07d7b0e4bee2e40c-767904722001
  • Stand Up Guys
  • Stand Up Guys - Bild 8606944
  • Stand Up Guys
  • Stand Up Guys

Mehr Bilder (15) und Videos (2) zu Stand Up Guys


Cast & Crew


Kommentare (40) — Film: Stand Up Guys


Sortierung

CHF

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Al Pacino und Christopher Walken zollen ihrem Alter Respekt und wählen klug ein starkes Drama für den Ausklang ihrer Karriere.

Während Sly im unendlichen Jugendwahn seiner Vergangenheit hinterher rennt und Arnie sich mit seinen neuesten Releases fast der Lächerlichkeit preisgibt, haben die beiden Altmeister dem Zahn der Zeit ein mächtiges Holz ins Getriebe gerammt.

Weniger ist mehr, mal einen Gang runterschalten, aber nicht an der Qualität sparen. Wer nun vom Cover angelockt, hier einen Massenmord nach dem anderen erwartet, der könnte ein wenig enttäuscht sein - wer hingegen mit einem sehr gut ausgebautem, emotional überwältigendem Drama etwas anfangen kann, der wird hier seine Perle finden.

Fazit: Eastwood Style, das Alter ist keine Last, solange man weiß, wie man seine Schwächen verstecken kann.

bedenklich? 9 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 5 Antworten

vega_vincent

Antwort löschen

Klingt gut! :-)


CHF

Antwort löschen

@Felix
Ja, der Besuch bei Olga und Co ist legendär.

@Vega
Zugreifen, wird dir gefallen.


Troublemaker69

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

"Das sind die Art von Jungs, die dir die Nieren herausreißen und sie dann nicht mal verkaufen."

Ja ja :D Mit Stand up Guys bin ich auf einen kleinen und feinen Schatz getroffen. Walken, Arkin und natürlich auch Pacino bilden ein wunderbares Trio.
Toller Buddyfilm mit jede Menge Verfolgungsjagden, Schießereien, Helden- und Missetaten.
Sehr gut geführte Dialoge und eine eigentlich recht interessante Story hat der Film auch und vor allen zeigt er auch, dass es nicht immer die "ganz großen Gags" oder die "ganz blutigen Szenen" sein müssen, um ein Publikum zu unterhalten.
An die grandiose Selbstironie, die wunderbaren Darstellern, den hervorragenden Dialogen und zuletzt auch an den sehr gelungenen Soundtrack habe ich mein Herz verloren.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

wertikaner

Antwort löschen

Uii...guter Fund, muss ich mir ansehen!


Troublemaker69

Antwort löschen

Ja das ist es :D Hab ich auch letztens erst irgendwo im Media Markt Regal entdeckt :D


brucelee76

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Hallo zusammen,

ich großer Al Pacino und Christopher Walken Fan, auch sehr hervorragend Alan Arkin, in einem Kurzauftritt, musste mir einfach diesen Alt-Herren-Nostalgie-Gangster-Memorial-Freundschaftstrip ansehen.
Ich habe das Gefühl die Superstars von Früher und heute (Sly, Arnie, deNiro...) möchten nicht in Vergessenheit geraten. So wie hier Al und Christopher, in diesem netten Gangster-Movie, die der Jugend von heute etwas Benehmen und guten Stil beibringt.

Mein Fazit: Nichts weltbewegendes aber bei weitem viel anschaulicher als der Schrott was nebenbei in den Kinos läuft.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Michael_DeSanta

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Sehr Cool, viel Charm und Witz, Emotionen und interessante Charaktere - von denen man gerne mehr erfahren hätte. Ja der Film ist leiter etwas zu kurz geraten.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

oliver.reichlin

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Im Moment läuft immer noch der Abspann und ich sitze mit einem breiten Lächeln auf dem Sofa. Stand Up Guys ist einer dieser Filme, welcher mich mit einem guten Gefühl in der Magengrube zurücklässt. Ein langsamer, leichter und hochsensibler Kinogenuss erster Güte. Als Fan von Pachino und Walken ein absolutes Muss.
Wenn man die Erwartung an die Handlung nicht zu hoch steckt und sich ganz genüsslich auf das sensationelle Spiel der alternden Herren einlässt wird man mit Sicherheit positiv überrascht. Ein kleiner, feiner Film mit tollen Dialogen und einem guten Soundtrack.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

pischti

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Die Darsteller sind ne Wucht. Es ist einfach ein Mordsspass dem Dreiergespann Christopher Walken, Al Pacino und später auch Alan Arkin zuzusehen. Schon die drei alten Herren fahren die halbe Miete ein und geben diesem Gaunerbuddy-wir-machen-nochmal-ordentlich-einen-drauf-Film das gewisse Etwas. Der Rest ist eine Mischung aus lustigen Dialogen,ein bisschen Ballerei, Freundschaft und einer kleinen Prise schwarzem Humor. Spätestens wenn der nach 30 Jahren aus dem Gefängnis entlassene Val (Al Pacino) versucht die verschiedensten Medikamente auf sehr ungewöhnliche Art und Weise zu konsumieren, sind Lacher garantiert. Regisseur Fisher Stevens setzt hier vor allem auf eine schön erzählte kleine Story, der er zum Glück keine kitschigen Elemente einbaut, für den Rest sorgen die hervorragenden Darsteller.

bedenklich? 10 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

Einar

Antwort löschen

Wenn selbst ich ne 7 vergebe, Freunde... :p
Aber vielleicht bin ich auch befangen?!
Für mich dennoch eine der positiven Überraschungen der jüngeren Werke von Pacino und De Niro (der spielt hier nicht mit, aber ich pack die mal zusammen).
Irgendwie macht der Film Spaß! :D


pischti

Antwort löschen

Kann Einar in allem was er sagt zustimmen :)

@vanilla

Die drei Schauspieler machen wirklich Freude.


CyberExistenz

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Trotzdem ich eigentlich eine leichte Abneigung gegen Filme habe, in dem alte Recken auftreten die es noch einmal wissen wollen und in denen ständig damit kokettiert wird, daß die Burschen ja schon, ach so alt sind, habe ich mich durch Stand Up Guys relativ gut unterhalten gefühlt.
Ein solider Film mit tragischen Einschüben, der vor allem durch Pacinos und Walkens Performance zu gefallen weiß. Arkins Auftritt ist einfach zu kurz um einen wirklichen Eindruck zu hinterlassen.
Die Geschichte ist zweckmäßig geschrieben, für eine solche Art von Film und mutig genug dem Zuschauer ein eindeutiges Happy End vorzuenthalten.

Mit Sicherheit kein wichtiger Film, den man mal gesehen haben muß, aber ein nettes kleines Stück Unterhaltung, das man sich ruhigen Gewissens mal anschauen kann.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ivan Vanko

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

ein solider, 6,5/7-Punkte-Film, der an sich wenig falsch macht, aber viel verschenkt. Ein Film mit viel Sympathie und verdienten Bonuspunken für Arkin, Pacino und Walken. Er ist sehenswert, er ist gut. Klar, es ist kein Klassiker, es wird wohl nie ein Kultfilm werden, aber dennoch gelungen und mit viel Melancholie und Humor!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

uncut123

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

die beide machen ihre sache gut...witz und am ende auch gefühl bringen den film auf ne 6.5...

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Tyler-Durden

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Eher so *gähn* und vor allem belanglos.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Moe Szyslak

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Pacino nach 28 Jahren raus ausm Knast. Walken in Rente und stolz auf sein Kabelfernsehen. Beide alte Gauner-Kumpels, die nun wieder zusammen treffen. Kann eigentlich nichts schiefgehen. Weit gefehlt. Zumindest, was die erste halbe Stunde betrifft, die teilweise so schlecht war, dass ich sogar überlegt habe, einfach abzuschalten. Neben den doch sehr müden Sprüchen waren es vor allem die viel zu albernen und peinlichen Szenen, die den Film mit diesen so guten Voraussetzungen fast den Todesstoß gaben. Und Pacino hat nach einer Weile so derart angefangen zu nerven, mit seinem Dauerständer. Doch als alle Hoffnung, dass das Ganze vielleicht doch noch einigermaßen zu retten wäre, fast schon aufgegeben war, wurde der Film mit dem Auftreten von Alan Arkin dann schlagartig doch noch gut und zu dem, was ich eigentlich schon von Beginn an sehen wollte: Eine Altgaunerbuddykomödie mit viel Melancholie, Nostalgie, Herz und Charme. Die alten Herren Pacino, Walken und Arkin lassen es nochmal krachen, ihre Zeit ist begrenzt. Und auf einmal passte dann auch die Chemie zwischen dem Trio, der Film machte Spaß und entschädigte mit starken, coolen, schönen und bitteren Szenen (musste mir sogar ne kleine Träne aus dem Auge wischen) für den furchtbaren Anfang.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zydra

Kommentar löschen
Bewertung3.0Schwach

doppelgähn.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Marcel Maaß

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Der Film erinnert mich persönlich, allein schon von der Thematik stark an "Brügge sehen und sterben", jedoch mit weit weniger Tiefgang und Komplexität. Und auch als Al Pacino- Fan fällt auf, dass er für die Rolle eines gealterten Gangsters tauglicher war als er noch jünger war. Hat mich etwas enttäuscht, jedoch dennoch ganz nett für zwischendurch.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

peli_cula

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

Es tut mir wirklich sehr Leid es sagen zu müssen, aber Al Pacino ist einfach nicht mehr fähig in diesem Genre Hauptrollen gut auszufüllen. Sein Stil und seine jugendliche hippie 70er Art stehen ihm einfach nicht, er sollte sich lieber ein Beispiel an Brando nehmen, der später einfach auf Eleganz gesetzt hat.
Der Film hat nen ziemlich lahmen Plot und die "Alten Hasen" schaffen es nicht dem ganzen Leben einzuhauchen.

Als Film vorm Schlafengehen, zum runterkommen reicht das hier vielleicht noch, aber ich fand ihn irgendwie trotzdem etwas unbefriedigend.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

LowRidah

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Das ist einer dieser Filme auf die man sich einlassen muss, die eine Chance verdient haben.
Trotz der guten Schauspieler war ich die erste halbe Stunde skeptisch. Danach kamen aber ab und zu (denke über den ganzen Film waren das trotzdem nicht mehr als zehn) nette Gags.

Der Streifen ist traurig und witzig zu gleich, vor allem das Ende hat mich richtig mitgenommen, da konnte ich den Film emotional nachvollziehen.
Klingt vllt. für den Ein-oder Anderen nach Bullshit, besser konnte ich meine "Gefühle" zu diesem Film jedoch nicht zu Ausdruck bringen.

Und ja, es sind wirklich Gefühle. Dinge wie Story, Kameraführung und Schauspieler habe ich hier unbewusst ganz weggelassen. Gibt wenige Filme die in mir wirklich Gefühle für den Film wecken, dieser hat es geschafft, wenn auch leider erst im letzten Viertel seiner Laufzeit :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Einar

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Vorhersage 5.0 - ich hatte Angst!
Jetzt bin ich einfach nur entrüstet!
Bitte?! Die Community scheint im Endeffekt doch einen besseren Geschmack zu beweisen, denn die "Stand Up Guys" passen in kein Genre und das macht sie so besonders, vor allem, wenn sie auch noch gut unterhalten können.

Gerechtfertigt ist alles zwischen 6.0 und 8.0 - so geht es im Film auf und ab.
Über allen schwebt aber immer diese herrliche Melancholie, die ich in Filmen schon seit jeher mochte. Al Pacino als kerngesunder Todgeweihter und Christopher Walken als sein bester Freund, der eben diesen Zustand herbeiführen soll.
Zwei klasse Männer (Alan Arkin hatte zu wenig Screen-Time) und eine starke Story.
Und neben den melancholischen Zügen gibt es immer wieder witzige und humorvolle Szenen - Szenen, die uns auch an gute alte Zeiten erinnern - aber auch berührende und fast traurige Einlagen, die alles tragikomisch wirken lassen.

(Leichte Spoiler)
---
Es geht um zwei (streckenweise drei) alte Kumpels, Gauner und Killer, die noch einmal einen drauf machen - und zwar so richtig, denn einer wird ins Gras beißen müssen. So leben sie noch einmal und beweisen sich und der Welt, dass alte Besen besser kehren, die alten Füchse immer noch die schlauesten sind, die alten Katzen das Mausen nicht lassen - schlichtweg, sie sind die große Klasse, die der heutigen (Gauner-)Zunft abgeht. Sie klauen einen Wagen, brechen ein, retten eine junge Frau, bumsen im Puff, saufen, koksen, tanzen, feiern, genießen das Leben - und fühlen sich an eben jene alten Zeiten erinnert.
---
(Leichter Spoiler Ende)

Die Darsteller Pacino und Walken gehören ja auch nicht mehr zu den Jüngsten, aber es ist schön, dass sie hier eine tolle Hauptrolle spielen. Nicht nur spielen dürfen, sondern spielen können - weil sie es können und weil der Film auch zeigt, dass die Alten es drauf haben. In welchem anderen "modernen" Streifen sieht man noch solche Prioritäten?

Am Ende habe ich mich mit mir selbst auf eine faire 7.0 geeinigt - sehenswert! Absolut!
Gut gemacht, Al! So möchte ich dich wieder öfters sehen! Darum mag ich dich! Du bist ein Stand Up Guy! Und die Jungen steckst du noch in die Tasche.

Das zeigt uns auch das Finale. Oder doch nicht? Hier wird nämlich vieles offen gelassen, ob es nun doch noch gut ausgeht oder nicht. Und in der letzten Einstellung ein wunderbarer Bogen zum allerersten Bild des Filmes. So was nennt man dann: Eine runde Sache! Und das schaut man sich in Zukunft bestimmt noch gerne erneut an!

[Noch ein kleiner Aufkleber auf meinem Kommentar, auch wenn diese Dinger manche DVD-Käufer stören - jetzt gibt es auch Kommi-Aufkleber:
Für Pacino-Fans ein MUSS. Für Walken-Fans ein MUSS. Empfehlung des Hauses!
Und die DVD an sich hat schöne Extras...]

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Hate

Kommentar löschen
Bewertung1.5Ärgerlich

Langsam, gemächlich und lockere Altherren-Version von Hangover (nur ohne den Hangover, dafür mit einer kriminellen Vorgeschichte)... so gut die Idee von einem Killer, der nach 28 Jahren rauskommt und in die Arme seines Mörders (und besten Freundes) läuft auch sein mag, was daraus gemacht wurde ist einfach nur unverschämt einfallslos und streckenweise sogar ziemlich dämlich. Dass der Todgeweihte sich nochmal ein paar schöne Stunden machen will ist ja selbstverständlich, aber dass danach noch der alte Kumpel aus dem Altenheim geholt wird und die drei nochmal beweisen müssen, was sie drauf haben und ihren Altherrenphantasien nachgehen, bis einer stirbt, ist teilw. nur geschmacklos und überbietet sich mit der Zeit an Lächerlichkeit, bis hin zu einem fast schon erbärmlichen Finale.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cule0809

Kommentar löschen
Bewertung4.5Uninteressant

"Stand Up Guys" hat tolle Schauspieler, ein halbwegs gutes Ende und...ja eigentlich nichts mehr weiter. Drehbuch ist schwach, die Gags sind dämlich und vorhersehbar.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

frank-br

Kommentar löschen
Bewertung5.0Geht so

Klasse Schauspieler, aber das Drehbuch hinkt hinterher. Das Thema hätte Gewicht, wird aber nur schwächlich umgesetzt.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Wilson_Blunt

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Es sind hauptsächlich drei Faktoren, die maßgeblichen Einfluss auf die Wirkung eines Films, auf mich als Konsumenten haben. Die Erwartungshaltung ist wohl der mächtigste unter ihnen. Was ich mir wünsche, bildet ein Basismuster für die Aufnahmefähigkeit bzw. Offenheit, mit der ich an den Film herangehe - was ich zulasse. Erfüllt der Film nur wenige Parameter meines Musters, fällt es mir unwillkürlich schwer, ausreichend Sensibilität zu beweisen, alle Facetten wirken zu lassen. Man könnte sagen, ich öffne ein sensorisches Fenster und der Film muss auf jeden Fall hindurch, obwohl er vielleicht nicht passt. Dieser Faktor ist nur sehr schwer zu steuern, da der Mensch nunmal in Mustern denkt.
Zum Anderen empfinde ich es als hinderlich, schon vorab zu viel über den Film zu erfahren. Selbstverständlich möchte man wissen auf welchen "Blödsinn" man sich evtl. für 1,5-2 Stunden einlässt. Ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht nötig ist. Genre, Cast, Regisseur, Erscheinungsjahr und eventuell ein Frame sind für mich völlig ausreichend. Weiss ich jedoch schon zu viel und habe schon einige Szenen gesehen (Trailer), liegen bereits vor dem Schauen des Streifens einige Puzzleteile parat. Ich persönlich suche dann beim Schauen des ganzen Films nach ebendiesen Teilen. Ich will aber alles ungestört wirken lassen ohne jene Szenen, nun im Kontext befindlich, neu einordnen zu müssen.
Der letzte faktor ist die Wertung Dritter, die je nach Vertrauen in deren Expertise, meine Wertung beeinflussen können. Vorab zu erfahren wie andere den Film empfanden, kann meine persönliche Deutung stören. Zum Glück kann man sich willkürlich dagegen enscheiden, im Gegensatz zur Erwartungshaltung.
Lange Rede - kurzer Sinn. Über Kunst zu reden ist immer mühsam und zugleich so wichtig, weil sie davon lebt subjektiv wahrgenommen zu werden. "Stand Up Guys" hat mich euphorisiert. Al Pacino ist in diesem kleinen, hochkarätigen Cast herausragend gut. Ein Genuss. Der Plot ist nicht besonders verwoben. Doch wer sagt, dass ein Film so sein muss um gut zu sein? Hier geht es meines Erachtens nicht um die krassesten Wendungen (obwohl es eine gibt). Es ist eine sensible Geschichte über das Leben und die eigene Reflexion, Integrität, Vertrauen und Freundschaft. Der Film hat jede Menge Humor und ist zugleich emotional. Ich mag das.
Verzeit die lange Vorrede, aber ich denke es ist bedeutend für die bewertung von Filmen, zu hinterfragen wie eine Bewertung zustande kommt.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

mybluesky

Antwort löschen

Sehr treffend formuliert !



Fans dieses Films mögen auch

RocknRolla RocknRolla GB/US 2008
7 Psychos 7 Psychos GB/US 2012
2 Guns 2 Guns US 2013
Contraband Contraband FR/GB/US 2012
R.E.D. 2 R.E.D. 2 CA/FR/US 2013