Tatort: Fangschuss - Kritik

Tatort: Fangschuss / AT: Tatort: Eine haarsträubende Geschichte; Tatort: Klappe zu, Affe tot

DE · 2017 · Laufzeit 90 Minuten · Kriminalfilm
Du
  • 7

    Erstsichtung: 17.04.2017
    Bewertung: 7

    Spannender und unterhaltsamer Tatort aus Münster, der auch mal wieder ein paar zotige Gags liefert. Trotzdem merkt man langsam, das sich das Fromat mit Thiel & Börne totläuft. Es ist eben schwer nach so vielen Folgen noch neue Impulse zu setzen.

    FAZIT: Trotz allem sehenswert.

    • 6 .5

      Endlich mal wieder ein solider Tatort aus Münster der nicht ganz ins klamaukige abdriftet.

      • 5

        Es ist nach wie vor ein Genuss Jan-Josef Liefers und Axel Prahl dabei zu begleiten wie Sie sich necken und gegenseitig anfrotzeln. Das liegt vorallem daran, dass die beiden selbst in ihrem 31. Fall nix von ihrer Spielfreude eingebüßt haben. So bringen Sie auch ein Drehbuch welches genial einfallslos Chuck Norris Witze rezitiert und mit inhaltlich abwegigen Dialogen auf sich aufmerksam macht in die richtige Spur.

        Gegen die fehlende Spannung kann aber auch das kecke Ermittlerduo so gut wie Nichts ausrichten. Auch wenn es schon hanebüchenere Fälle in Münster gegeben hat und die Klamauklastigkeit der Ermittlungen wieder etwas heruntergefahren wurden, besticht auch dieser Fall vordergründig mit Überkonstruiertheit und viel Leerlauf. Der „Fangschuss“ ging zumindest nicht nach hinten los, ist aber auch alles andere als ein Volltreffer.

        10
        • 5 .5

          Wird in der Tatortreihe keinen großen Eindruck hinterlassen. Solide Kost mit einem gewohnt guten Thiel/Boerne Duo.

          1
          • 6 .5
            DerDed 03.04.2017, 08:57 Geändert 03.04.2017, 09:05

            Hab mich ansich die ganzen 90 Minuten unterhalten gefühlt, Spannung, wenn man es denn so nennen will, war meiner Meinung nach auch bis zum Ende da, einzig die Scharmützel zwischen Boerne und Thiel waren vlt. doch ein bischen zu viel, die beiden können es auch besser.
            Ansonsten gewohnt gutes Sonntagabend TV.

            1
            • 6

              Schon wieder ging es in einem Tatort um IT-Sicherheit und das Tor-Netzwerk, befindet sich der Tatort in einer Bootschleife?
              Trotzdem eine ganz solide Vorstellung mit jedoch wenig Überraschungen und Spannung dafür mit schönen Haaren und viel Jägerlatein.
              Fazit: Kein Fangschuss, sondern knapp daneben ist auch vorbei ...

              2