Trolls

Trolls / AT: Trolls - Finde dein Glück

US · 2016 · Laufzeit 93 Minuten · FSK 0 · Animationsfilm, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Musikfilm, Komödie · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.5
Kritiker
20 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.0
Community
328 Bewertungen
37 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Walt Dohrn und Mike Mitchell, mit Anna Kendrick und Justin Timberlake

In dem Animations-Musical Trolls erleben die als Spielzeug bekannt gewordenen Zaubertrolle mit den bunten Wuschelhaaren ihr eigenes Kinoabenteuer.

Handlung von Trolls
Die Trolle leben im Wald unter der Herrschaft der stets gut gelaunten Poppy (im Original gesprochen und gesungen von Anna Kendrick). Die Troll-Frau mit den rosafarbenen Haaren ist ein wahrer Sonnenschein und bei allen beliebt. Nur der eher farblose und stets missgelaunte Branch (Justin Timberlake) kann so viel positive Energie nicht ausstehen.

Dann allerdings wird das kleine Troll-Volk von einem großen Gegner entführt und nur Poppy und Branch können die bunte Schar retten. Dafür sind sie allerdings nicht nur auf die Hilfe von Cloud Guy (Walt Dohrn) und anderen Bewohner ihres zauberhaften Landes angewiesen, sondern müssen auch ihre Unterschiede überwinden.

Hintergrund & Infos zu Trolls
Nachdem bereits andere Spielzeuge wie die Action-Figur G.I.-Joe (in G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra und G.I. Joe: Die Abrechnung) und die weltweit bekannte Barbie-Puppe (z.B. in Barbie – Die Prinzessinnen-Akademie) ihre eigenen Filme erhalten haben, wurde in Hollywood mit dem Film Trolls eine weitere beliebte Figur für einen Film ins Auge gefasst: die Zaubertrolle.

Die in englischsprachigen Regionen schlicht als Troll dolls, also “Troll-Puppen”, bekannten Plastik-Spielzeuge mit den neonfarbenen Haaren, werden nach ihrem Erfinder Thomas Dam (1915–1989) manchmal auch als Dam Trolls bezeichnet. Der dänische Holzfäller ersann die erste seiner Figuren in einer Zeit der Not als Glücksbringer (damals noch aus Holz und mit Schafwoll-Haaren) und hatte die finanzielle Krise bald überstanden, als seine Familie sich mit dem Profit der geschnitzten Wesen eine kleine Fabrik zulegen konnte, um die Trolle als Massenprodukt aus Plastik zu produzieren. In den 1960er Jahren gelangten die Troll Dolls auch in die USA und avancierten dort schnell zu einem der beliebtesten Spielzeuge schlechthin. Ihre Beliebtheit dauerte bis in die 1990er Jahre an.

In seiner künstlerischen Federführung durchlief Trolls einige Regisseure: 2010 hatte Dreamworks das Projekt unter der Führung von Tim Hill (Alvin und die Chipmunks – Der Kinofilm) angekündigt. 2012 sollte Anand Tucker (Verlobung auf Umwegen) die Regie übernehmen. Später im selben Jahr sprach der neue Regisseur Peter Ramsey (Die Hüter des Lichts) davon, dass Trolls teilweise auf einem Buch von Terry Pratchett basieren solle. Schließlich fiel die Regie Mike Mitchell (Für immer Shrek) zu, der den Stoff als musikalische Komödie neu erfinden wollte. (ES)

  • 90
  • 90
  • Trolls - Finde dein Glück - Bild
  • Trolls - Finde dein Glück - Bild
  • Trolls - Finde dein Glück - Bild

Mehr Bilder (34) und Videos (27) zu Trolls


Cast & Crew zu Trolls

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Trolls
Genre
Animationsfilm, Abenteuerfilm, Fantasyfilm, Musikfilm, Komödie
Ort
Fantasiewelt, Fiktiver Ort
Handlung
Baum, Bedrohung, Entführung, Entführungsopfer, Fabelwesen, Farben, Freunde, Freundschaft, Gefahr, Gesang, Glück, Glücklich, Haare, Haare färben, Kreatur, König, Königsfamilie, Magie, Musik, Natur, Natur und Umwelt, Naturverbundenheit, Nervensäge, Prinzessin, Rettung, Rettungsmission, Rettungsversuch, Spielzeug, Sänger, Sängerin, Tanz, Troll, Tänzer, Unterschiede, Volk, Wald, Wolke, Zauberei, Übersinnliches
Stimmung
Gutgelaunt, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Familienfilm, Kinderfilm
Schlagwort
Oscar Nominierungen, Oscar Nominierungen 2017
Verleiher
Twentieth Century Fox of Germany GmbH
Produktionsfirma
DreamWorks Animation , Festa Entertainment

12 Kritiken & 33 Kommentare zu Trolls