Und täglich grüßt das Murmeltier - Kritik

US 1993 Laufzeit 101 Minuten, FSK 6, Komödie, Science Fiction-Film, Kinostart 29.04.1993

  • 10

    Zeitloser Kult. Kann man immer wieder machen.

    2
    • 7 .5
      oliver.malina.1 10.05.2015, 15:53 Geändert 10.05.2015, 15:59

      Die Mutter aller sich wiederholenden Tage, oft kopiert und doch nie erreicht.
      Die Mutter aller sich wiederholenden Tage, oft kopiert und doch nie erreicht.
      Ein wieder einmal perfekt aufgelegter Bill Murray darf ein Feuerwerk der sakastischen Gags zünden das nahe zu nie zu enden scheint. Ernsthaft in diesem Film kommt ein Brüller nach dem anderen und alle sind sie kongenial und hochintelligent. Zitat: "Sie sagen sie sind Gott? Nein! ich bin ein Gott, nicht der Gott!" Und das macht diesen Film zu einem kleinen Meisterwerk. Denn er ist eben nicht nur eine spitzen Komödie sondern nimmt sich auf extrem unterhaltsamerweise auch einer sehr menschlicher Fragen an: Was würdest du tun wenn du nahe zu allmächtig wärst? Es ist dieser augenzwinkernde Umgang mit dieser und anderer Fragen und dem damit verbundenen top Humor, der diesen Film zu einem kleinen aber feinen Juwel macht.

      2
      • 6 .5

        Ganz gute Grundidee. Da hätte man vielleicht mehr draus machen können.
        Ein zweites Mal werde ich mir den Film sicher nicht ansehen. Oder heißt das schon, dass ich ihn nicht verstanden habe?

        • 10

          Immer wieder gut zu sehen!

          4
          • 10

            "I got you Babe" . Ja, der Film hat mich schon seit fast zwanzig Jahren...kann ich mir immer wieder ansehen (und tu es auch) . ;-)

            2
            • 7 .5

              Ein tolles Statement dafür seinen Egoismus aufzugeben und durch gute Taten sowie den Blick für seine Mitmenschen den eigenen Trott zu verlassen, der einen bis dahin nicht glücklich sondern vielleicht sogar zynisch gemacht hat. Mut zur Veränderung und das Glück wird mit dir sein!

              • 10
                TommyDeVito 18.04.2015, 00:39 Geändert 18.04.2015, 03:15

                Nach einigen Jahren wieder einmal gesehen. Noch bezaubernder, witziger, berührender, vielschichtiger und besser durchdacht als ich es in Erinnerung hatte. Wahrscheinlich einer der Filme, dessen Genialität sich erst bei mehrmaligem (wiederholtem ;-)) Schauen offenbart (passend zu der Prämisse des Films). "Groundhog Day" ist nicht nur ein äusserst kurzweiliger und unterhaltsamer Spass, aber schlicht und einfach ein grossartiger Film.

                4
                • 10

                  Heute ist Murmeltiertag!!!....schon wieder:)

                  Aber was, wenn es kein Morgen gibt? Heute gab"s nämlich auch keins:)

                  Einfach herrlich, Bill Murray bei seinen Stimmungswandlungen zu beobachten.
                  Kann den gesamten Film mitsprechen und ihn mir jeden Tag anschauen.

                  5
                  • 7 .5

                    Komödienklassiker mit einem starkem Bill Murray für den ein Tag wie der andere ist.
                    Immer wieder ein Genuss.

                    1
                    • 7

                      Der Film ist einfach zeitlos. Es ist schön mit anzusehen, wie Phil von einem rießen Ar*** zu einem hilfsbereiten Kerl wird. Das Kopfkino dabei spielt einfach eine große Rolle. Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, was ich wohl so gemacht hätte.

                      • 5
                        Filmsuechtiger: Filmsucht.org 02.02.2015, 14:04 Geändert 02.02.2015, 14:05

                        Heute ist Murmeltiertag!

                        Was jedoch kaum jemand weiß - für den großen Hollywooderfolg "Und täglich grüßt das Murmeltier" wurde schlichtweg das geistige Eigentum eines Romans geklaut.

                        "Die Geschichte wurde gestohlen. [Wir] waren außer uns und wollten gegen die Gauner vorgehen, die uns beraubt hatten. Aber das Hollywood-Establishment schloß die Reihen. Nach einem halben Jahr Rechtsanwaltskonferenzen und großem emotionalem Stress beschlossen wir, die Sache hinter uns zu lassen und unsere Leben fortzuführen.", sagte der Romanautor.

                        Der Clou an der ganzen Sache: Der Roman befand sich bereits in einer ordnungsgemäßen Verfilmung - die deutlich bessere "offizielle" Version namens "12:01" erschien nur kurze Zeit nach "Und täglich grüßt das Murmeltier", hatte als Independentfilm jedoch keine Chance mehr und steht nun heute im Schatten des Bill-Murray-Klassikers.

                        Daher: Statt "Und täglich grüßt das Murmeltier" lieber die durchweg amüsanten Zeitschleifenkomödie "12:01" schauen!

                        --> http://www.moviepilot.de/movies/12-01

                        6
                        • 9 .5

                          Liebe diesen Film :)
                          Fast etwas daran auszusetzten. Auch wenn nicht klar ist, warum er diesen Tag immer wieder erlebt.
                          Ich hätte mir auch ein anderes Ende vorstellen können, nämlich entweder, dass er den nächsten Tag nie erlebt (und immer in der Zeitschleife stecken bleibt) oder dass er den nächsten Tag auch 10000 mal erlebt (wurde von einer anderen Seite errechnet)...

                          • 8 .5

                            Komödie mit einer guten Grundidee! Immer wieder der gleiche Tag zu erleben! Schade nur, dass er etwas zu lang geraten ist! "Groundhog Day" ist aber sicher einer der innovativsten Filme der letzten Jahre, der bei vielen Leuten zurecht Kultstatus geniesst!

                            • 8 .5

                              Nach langer Zeit mal wieder gesehen. Ein Film nach dem man sich einfach positiv fühlt und den man immer wieder schauen kann. Toll wie der Film an das Gute im Menschen appelliert :)

                              2
                              • 8 .5

                                Ein Film wie es ihn selten gibt...
                                Eine schöne Geschicht und mit Bill Murray als Hauptrolle auch echt gut gespielt.
                                Solche Filme vergisst man nicht so schnell... Und das ist auch gut.
                                Ich kann jedem Empfehlen diesen Film zu sehen.

                                MFG
                                Benni

                                1
                                • 8

                                  Es ist schon erstaunlich wie es Regisseur Harold Ramis und Drehbuchautor Danny Rubin geschafft haben, Ernsthaftigkeit und Humor miteinander zu verbinden. Die komischen Aspekte der eigenartigen Situation, in der sich Bill Murray befindet finden in ihrem Film ebensoviel Platz wie auch die dramatischen. Es ist vor allem Bill Murrays Schauspielkunst zu verdanken, dass der Film nicht in Klamauk ausartet - so wie es zweifellos der Fall gewesen wäre, wenn "Und täglich grüßt das Murmeltier" ein deutscher Film gewesen wäre.
                                  Das Grundthema des Streifens wurde in den letzten zwanzig Jahren in sovielen Kinofilmen und Fernsehserien wieder aufgegriffen, dass man als Zuschauer fast meinen könnte, man befände sich selbst in einer Zeitschleife. Aber der Originalfilm bleibt unübertroffen. Ein Nachteil ist jedoch, dass er doch etwas an Reiz verliert, wenn man ihn zu oft gesehen hat, aber das auch wiederum den Vorteil, dass man sich perfekt in Murrays Figur hineinversetzen kann.

                                  3
                                  • 8 .5

                                    Phil? PHIL? Patsch! Was soll man dazu noch groß sagen? Ein ziemlich genialer Streifen, der einen wirklich zum Lachen bringt. Vielen, vielen Dank Bill!!

                                    1
                                    • 9

                                      Hi Leute,

                                      das nenne ich Innovation. Ein Wetterfrosch (Bill Murray) erlebt den 2. Februar immer und immer wieder. Anfangs etwas irritiert und dem Wahnsinn nahe. Beschließt er, den genauen Tagesablauf und Wissen zum eigenen Nutzen zu gestalten.
                                      Um an seine Liebe Rita (Andy MacDowell) ran zu kommen, gehört vielmehr als ein arroganter und selbstverliebter Egomane zu sein. Seine "gute Taten" und Klavierspielen lernen sind die ersten Schritte, sich näher zu kommen ...

                                      Mein Fazit: Manchmal fühlt sich ein jeder in einer Zeitschleife fest gehalten. Nur merken tut man es nicht.

                                      11
                                      • 8 .5

                                        Bill Murray packt hier ne hammer Leistung aus, die ihm niemand so schnell nach macht ;)

                                        1
                                        • 10

                                          Einer der Nächsten Klassiker Streifen, die es Wert sind sie sich auf DVD zu holen, und das wird gemacht, Einer der wohl am meisten wiederholten Filme überhaupt und er ist immer faszinierend, romantisch, und interessant, wie ein Weihnachtsmärchen auf neue Art, Bill Murray in "Und täglich grüßt das Murmeltier" Perfekter kann ein Film nicht sein.

                                          3
                                          • 9 .5

                                            Viel davon gehört. Zu spät gesehen. Total begeistert.
                                            Zwei Worte: Bill Murray

                                            4
                                            • 8

                                              Das Konzept der Zeitschleife wird hier sehr gelungen umgesetzt. Wenn ich diesen Film, mit dem diesjährig, in den Kinos angelaufenen "Edge of Tomorrow" vergleichen müsste, könnte ich mich ehrlich gesagt nicht für eine der Beiden entscheiden. Beide Streifen haben es auf Ihre Weise geschafft, das Thema Zeit sinnvoll umzusetzen und haben somit ihre Daseinsberechtigung. Besonders gefällt mir hier die charakterliche Entwicklung, der Figur des Bill Murray, Phil Connors,. Ich kann mir diesen Film zwischendurch immer wieder mit Freude ansehen. Ein echter Filmklassiker, den man kennen sollte.

                                              1
                                              • 7

                                                Der Film hat schon einige Wiederholungen die man hätte auslassen können, einen im Verlauf stark ansteigenden Kitsch-Faktor und zudem einige ausgesprochen dümmliche Szenen, aber wenn man nichts tiefschürfendes erwartet, ist es ganz nette Unterhaltung.

                                                • 9

                                                  "Egal was auch passiert, ob morgen oder für den Rest meines Lebens, in diesem Moment bin ich glücklich, weil ich dich liebe..."

                                                  11
                                                  • 8 .5

                                                    Der Film braucht gar keinen Herrscher über die Mausefalle, um zu funktionieren. Die Metapher ist einfach: Wer sich nur um sich selbst dreht, tritt ewig auf der Stelle. So ist das Gefängnis in Form des Tages / des Alten Lebens genauso selbst gebastelt wie der Ausweg daraus. Gut gemacht!

                                                    2