Veloce come il vento - Giulias großes Rennen

Veloce come il vento / AT: Schnell wie der Wind - Italian Race

IT · 2016 · Laufzeit 118 Minuten · FSK 12 · Sportfilm, Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.3
Kritiker
4 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.0
Community
13 Bewertungen
0 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Matteo Rovere, mit Stefano Accorsi und Matilda De Angelis

In dem italienischen Drama Veloce come il vento - Giulias großes Rennen rauft sich eine junge Rennfahrerin wieder mit ihrem großen Bruder zusammen.

Handlung von Veloce come il vento - Giulias großes Rennen
Giulia (Matilda De Angelis) ist Rennfahrerin und dabei schnell wie der Wind. Das liegt bei ihr in der Familie, denn nicht nur waren viele ihrer Verwandten schon Champions im Motorsport, auch wird sie von ihrem Vater trainiert. Mit ihrem außergewöhnlichen Talent gelingt es der 17-Jährigen, trotz ihres jungen Alters schon an der GT-Meisterschaft teilzunehmen. 

Doch dann ändert ein Schicksalsschlag alles und Giulia ist auf einmal auf sich allein gestellt. Zumindest bis ihr großer Bruder Loris (Stefano Accorsi) plötzlich wieder vor der Tür steht, den sie schon ewig nicht mehr gesehen hat. Der Drogen-Junkie taugt zwar selbst nicht mehr zum Fahren, aber sein Know-How und seine Leidenschaft für den Sport könnten Giulia trotzdem weiterhelfen... (MR)

  • 90
  • 90
  • Italian Race mit Stefano Accorsi - Bild
  • Italian Race mit Stefano Accorsi und Matilda De Angelis - Bild
  • Italian Race mit Stefano Accorsi und Matilda De Angelis - Bild

Mehr Bilder (10) und Videos (3) zu Veloce come il vento - Giulias großes Rennen


Cast & Crew zu Veloce come il vento - Giulias großes Rennen

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Veloce come il vento - Giulias großes Rennen
Genre
Rennsportfilm, Drama, Sportfilm
Zeit
2010er Jahre, Gegenwart
Ort
Auto, Italien
Handlung
Adrenalin, Auto, Autofahrt, Autorennen, Bruder, Bruder-Schwester Beziehung, Champion, Drogen, Entfremdung, Familienzusammenführung, Gefahr, Italiener, Jugendliche, Junkie, Leidenschaft, Meisterschaft, Rennbahn, Rennen, Rennfahrer, Rennsport, Rennstrecke, Rennwagen, Sportart, Sportler, Sportwagen, Talent, Tochter, Unfall, Vater, Vater-Tochter-Beziehung, Verlust des Vaters, Wettbewerb, Wettkampf, Wettrennen, Zerrüttete Beziehung
Stimmung
Berührend, Spannend
Verleiher
Camino Filmverleih, missingFILMs
Produktionsfirma
Fandango , Lucana Film Commission , Ministero per i Beni e le Attività Culturali , Rai Cinema

3 Kritiken & 0 Kommentare zu Veloce come il vento - Giulias großes Rennen