Woody, der Unglücksrabe

Take the Money and Run (1969), US Laufzeit 85 Minuten, FSK 12, Komödie, Kinostart 07.02.1975


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
5.9
Kritiker
11 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.1
Community
243 Bewertungen
7 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Woody Allen, mit Woody Allen und Janet Margolin

Wer ist Virgil Starkwell? Diese Frage stellt ein Reporterteam, das Zeitzeugen aus Virgils unruhigem Leben befragt, um ein Porträt des zu 800 Jahren Knast verurteilten und zum “Verbrecher des Jahres” gekürten Mannes zu erstellen. Denn eigentlich taugt er als Gangster ebenso wenig wie ein Maulwurf als Blindenhund. Er versagt beim Entwurf von Fluchtwaffen genauso wie beim Versuch eine Bank zu überfallen oder sich als Ta-schendieb zu etablieren. Immer wieder versucht er es und immer wieder wird er von der Polizei geschnappt. Nur ein einziges Mal hat der unverbesserliche Pechvolgel Virgil Glück: Bei einem Überfall lernt er die hübsche Louise kennen und schon bald läuten die Hochzeitsglocken. Mit einem großen Coup will er nun die gemeinsame Zukunft sichern.

  • Woody, der Unglücksrabe - Bild 6735537
  • Woody, der Unglücksrabe - Bild 6735523
  • Woody, der Unglücksrabe - Bild 6735509
  • Woody, der Unglücksrabe - Bild 6735495

Mehr Bilder (5) und Videos (0) zu Woody, der Unglücksrabe


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Woody, der Unglücksrabe
Genre
Gaunerkomödie, Komödie, Mockumentary
Handlung
Banküberfall, Freiheitsentzug, Hochzeit, Pech, Pechvogel, Taschendieb, Verbrechen, Verlieben
Tag
New Hollywood
Produktionsfirma
American Broadcasting Company, Jack Rollins & Charles H. Joffe Productions, Palomar Pictures Corporation

Kommentare (6) — Film: Woody, der Unglücksrabe


Sortierung

OpusEst

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Bin aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen. Für mich der lustigste Allen. Unglaublich gut. Absolut genial.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

mannypenny

Antwort löschen

ABSOLUT !!!


mannypenny

Antwort löschen

" Sie war so süss, nach 15 min. wollte ich sie bereits heiraten, und nach einer halben Stunde gab ich es sogar auf ihre Handtasche zu stehlen"


mannypenny

Kommentar löschen
Bewertung9.0Herausragend

Warum wird der so unterschätzt?
Unglaublich Skuril und Witzig. Damals fiel dem guten Woody noch was ein. Einer seiner 5 besten Filme. MIDNIGHT IN PARIS? ....gähn....
Whats new pussycat? (erstes Drehbuch und nebenrolle)
Love and Death (Boris gruschenko)
Machs noch einmal sam (Drehbuch und Hauptrolle)
Der Schläfer
das waren noch Filme.
To Rome with love...(graus).oh mann Woody, leider hast du deine besten zeiten lange hinter dir

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

mannypenny

Antwort löschen

...und nicht zu vergessen der geniale MANHATTEN! aber danach wars das auch...leider..


mannypenny

Antwort löschen

"ich habe versucht Gott in ihn reinzuprügeln,aber es hatte überhaupt keinen Sinn"


Brentano

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

"Take the money and run" das tut er zurecht, bis heute, im Gegensatz zu deutschen Schnarchnasen wie Til Schweiger.

Schöner Debut Film von Allen, selbstironisch! Einfallsreicher, ironischer, jüdischer Humor, das Geld kommt, wenn man im Fluss ist , sagen manche "Sagen" dazu, hier scheint es geklappt zu haben, ohne darin unter-zu-gehen, bisher, Onkel Dagobert lässt grüßen !

(ja sicher, sehr um die Ecke gedacht, ..)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

aberaber

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein früher Woody Allen. Hier hat er seinen Stil noch nicht gefunden.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

cannibal83

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Typischer Früh-Allen: Noch nicht so intelligent wie spätere Werke, dennoch unterhaltsam und witzig. Auch wenn nicht jeder Gag sitzt, das Regietalent Allen's blitzt hier schon auf.
Somit empfehlenswert und für Woody-Fans eigentlich ein Muss!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

pellekraut007

Antwort löschen

Virgil Starkwell als seifenschnitzender Ausbrecherkönig, der in einer Marchingband Cello spielt - ich geb' ihm heirfür eine neun, weil seine Eltern als Double-Graucho schon der Hammer sind! (Aber ich bin eh ein Woodyaner!)


Oberlaender

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Es gab etwa 2 Momente, in denen ich begeistert war. Der eine war der Moment, wo Woody in der Bank den Angestellten einen Zettel gibt, auf welchem steht, dass dies ein Überfall sei und diese seine Schrift nicht richtig lesen können und darüber diskutieren, was er da geschrieben hat, ohne zu registrieren, dass es ein Überfall sein soll.
Der zweite Moment war das Ende des Films.
Ich bereue es, dem Verleih einen Euro für dieses Ding gegeben zu haben und begreife nicht, warum der Mann so gehypt und gefördert wird. Wenn ich Lachen will, sehe ich mir lieber "Doomsday - Tag der Rache" an. Der Film ist wenigstens unfreiwillig komisch.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch