Zeiten des Aufruhrs

Revolutionary Road

US/GB · 2008 · Laufzeit 119 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.8
Kritiker
69 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
4970 Bewertungen
158 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Sam Mendes, mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet

Zeiten des Aufruhrs erleben Kate Winslet und Leonardo DiCaprio in dem gleichnamigen Drama unter der Regie von Sam Mendes als junges Ehepaar mit hohen Erwartungen an ihr jeweiliges Leben.

Handlung von Zeiten des Aufruhrs
Die Ostküste in den 1940ern: Der junge Hafenarbeiter Frank (Leonardo DiCaprio) und die gleichaltrige April (Kate Winslet) lernen sich auf einer Partie kennen und verlieben sich ineinander. Beide haben hochfliegende Träume, er möchte Karriere machen, sie möchte Schauspielerin werden. Auch ihre Ehe soll nichts an der jeweiligen Verwirklichung ändern. Dann wird April zum ersten Mal schwanger und sie ziehen in die Revolutionary Road 115, in einen Vorort Connecticuts. Hier machen sie Bekanntschaft mit ihrer Maklerin Helen Givings (Kathy Bates), ihrem Gatten Howard (Richard Easton) und deren als psychisch krank erklärtem Sohn John (Michael Shannon) sowie den Nachbarn Milly Campbell (Kathryn Hahn) und ihrem Mann Shep (David Harbour).

Während Frank sich in der Firma etabliert, in der sein Vater über 20 Jahre arbeitete, führt April das brave Leben einer Hausfrau und Mutter. Eine neuerliche Schwangerschaft bindet sie weiter an Heim und Herd. Sie müssen erkennen, dass sie auf dem besten Wege sind, sich in einer Biederkeit einzunisten, die sie zuvor so verachteten. Frank und April schmieden Pläne, im Abenteuer verheißenden Paris noch einmal durchzustarten, doch auch dies erweist sich schnell als weiteres Hirngespinst. Um ihrer Langeweile zu entfliehen, stürzen sie sich beide in kurze Affären. Als April erneut schwanger wird, versucht sie, das Kind im Alleingang abzutreiben – mit fatalen Folgen …

Hintergrund und Infos zu Zeiten des Aufruhrs
Zeiten des Aufruhrs (OT: Revolutionary Road) basiert auf dem gleichnamigen Roman von Richard Yates (Die Brücke von Remagen). Das Buch erschien bereits 1961 und wurde damals für den National Book Award nominiert. Bereits kurz nach der Veröffentlichung bekundete John Frankenheimer sein Interesse an einer Verfilmung, gab aber Botschafter der Angst den Vorzug. Lange Zeit war es danach still um weitere Verfilmungspläne, bis Todd Field (Little Children) 2001 die Idee wieder aufgriff, um es über Streitigkeiten bei der Inszenierung eines bereits existierenden Drehbuchs wieder zu verwerfen. Neue Popularität erhielt der Roman Zeiten des Aufruhrs, als er 2005 vom TIME Magazine in die Top 100 der besten englischsprachigen Romane aufgenommen wurde. Kate Winslet brachte schließlich ihren damaligen Mann, den Regisseur Sam Mendes ins Spiel.

Zeiten des Aufruhrs, 2008 in die Kinos gebracht, kam bei den Kritikern besser an als beim Publikum. Das Drama wurde für drei Oscars nominiert, darunter für den Besten Nebendarsteller. Die Rolle des John, der bei all dem emotionalen Aufruhr den Durchblick behält, bedeutete für Michael Shannon (Boardwalk Empire, Take Shelter – Ein Sturm zieht auf) den Durchbruch. Kate Winslet (Die Gärtnerin von Versailles) erhielt einen Golden Globe, Leonardo DiCaprio (The Devil in the White City) und Sam Mendes (James Bond 007 – Spectre) wurden nominiert. (EM)

  • 90
  • 90
  • Zeiten des Aufruhrs - Bild
  • Zeiten des Aufruhrs - Bild
  • Zeiten des Aufruhrs - Bild

Mehr Bilder (15) und Videos (5) zu Zeiten des Aufruhrs


Cast & Crew zu Zeiten des Aufruhrs

25 Kritiken & 157 Kommentare zu Zeiten des Aufruhrs