moviepilots friemeliger Fragebogen

7 Fragen an FilmFan92

The stars are ageless, aren't they?
© moviepilot
The stars are ageless, aren't they?

Mitunter, wenn wir auf den Streifzug durch Filmkommentare gehen, kann es uns schon ab und zu mal die Socken ausziehen, wenn wir über Texte stolpert, die einen Film verdammen, bloß weil er in schwarz-weiß oder einfach nur etwas älter ist als Twilight. Aber grämt euch nicht, FilmFan92 zündet uns heute mit seinen 7 Fragen ein kleines Licht in der Dunkelheit an, und leuchtet uns den Weg von Digimon und Episode I zu Taxi Driver und Sunset Boulevard. Falls es euch auch mal in den Fingern kribbelt und ihr unseren Fragebogen beantworten wollt: Eine kleine Nachricht an Kängufant und schon kann’s losgehen.

Was ist deine erste Erinnerung an Film, Kino oder Fernsehen? Womit fing alles an?

Als Kind habe ich natürlich, wie die meisten meiner Generation, nach der Schule RTL II und SuperRTL geschaut. Man kam nach der Schule nach Hause, aß mit der Familie Mittagessen und setzte sich dann vor die Glotze um Serien wie Digimon und DuckTales – Neues aus Entenhausen zu schauen (was ich heute immer noch gerne gucke). Mein Interesse für Filme fing aber erst mit den alten Star Wars-Filmen an, bzw. Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung, der ins Kino kam, als ich 6 oder 7 war. Als großer Star Wars-Fan musste ich den natürlich im Kino sehen und so gingen mein Vater und ich ins Kino. Es war eines dieser „Wohnzimmer-Kinos“ klein, gemütlich, heimlich. Sowas hatte ich noch nicht gesehen. Ich war schon häufiger im Kino, aber immer nur in großen Kinosälen, die waren meist voll und ungemütlich. Diesmal waren wir beinahe die einzigen Zuschauer, und dann startete der Film. Ich war jung und hellauf begeistert. Spannend, Witzig und mit großartigen Effekten und toller Action ausgestattet. Vor allem das Podracer Rennen begeisterte mich. Heute gefällt mir der Film nicht mehr so gut. Die Erinnerung an dieses tolle Erlebnis kann mir aber niemand nehmen.

Welchem Schauspieler oder Regisseur würdest du jeden Fehltritt verzeihen? Und womit hat er oder sie diese Nachsicht verdient?

Leonardo DiCaprio. Ein Schauspieler der vermutlich nie einen Fehltritt begehen wird, zumindest was die Rollenwahl angeht (Der Mann in der eisernen Maske mal ausgenommen), und falls doch werde ich ihm das verzeihen. Wer solch eine großartige Filmografie vorweisen kann und dazu in jedem Film brilliert und 100% gibt (und trotzdem noch keinen Oscar im Schrank zu stehen hat), darf ruhig mal etwas falsch machen. Hinzu kommt sein Engagement was die Umwelt angeht und die globale Erwärmung und die sympathische Art. Ein großer Mann und ein großer Schauspieler, der uns hoffentlich noch viele tolle Filme bescheren wird.

Herr Verteidiger, Sie haben das Wort: Welcher Film, welche Serie hat, deiner Meinung nach, eine viel zu schlechte Bewertung auf moviepilot?

Sunset Boulevard – Boulevard der Dämmerung – Wenn Billy Wilder, einer der größten Regisseure aller Zeiten, einen Film über einen gefallenen Stummfilmstar dreht, verpackt in eine verstrickte, entblößende Drama-Krimi-Romanze, mit einem tollen William Holden und einer legendär genialen Gloria Swanson, dabei gleichzeitig die Traumfabrik „Hollywood“ sarkastisch betrachtet, sie aber nie lächerlich macht, dann ist das nicht nur großes Kino, sondern auch eines der größten Meisterwerke der Filmgeschichte. Wie so etwas bloß eine 6,3 bekommen kann ist mir rätselhaft.

Nächste Seite

Deine Meinung zum Artikel 7 Fragen an FilmFan92