Bearbeiten

Adele trällert zum 50. Jubiläum von James Bond

thetruetorstenreitz (Torsten Reitz), Veröffentlicht am 05.10.2012, 11:13

Heute jährt sich die Weltpremiere von James Bond jagt Dr. No zum 50. Mal. Wir zelebrieren ein halbes Jahrhundert mit unserem Lieblingsagenten mit einem actionreichen neuen Clip aus seinem 23. Abenteuer Skyfall und dem pompösen Titelsong von Adele.

Heute feiert eine der ganz großen Figuren der Kinogeschichte ihren 50. Geburtstag – zumindest, wenn wir uns nach der Weltpremiere seines ersten Films James Bond 007 jagt Dr. No richten. Wir gratulieren unserem liebsten Leinwandagenten James Bond hiermit herzlich zu seinem Jubiläum. Natürlich möchten wir aus gegebenem Anlass das halbe Jahrhundert gebührend mit ihm feiern – mit einem actiongeladenen Clip aus seinem neuesten Abenteuer James Bond 007 – Skyfall und dem dazugehörigen orchestralen Titelsong der britischen Pop-Queen Adele – und freuen uns auf noch viele weitere spannende Mission des Meisterspions Ihrer Majestät.

Mehr: Adele singt James Bond den Himmel auf den Kopf

Als der Schotte Sean Connery in der Rolle von James Bond am 5. Oktober 1962 zum ersten Mal über die britischen Kinoleinwände flimmerte, ahnte noch niemand, zu welchem Phänomen sich der MI6-Spitzel mit der Dienstnummer 007 entwickeln würde. Bis dato war er dem Publikum lediglich als Hauptfigur der beliebten Romane von Ian Fleming ein Begriff. Mitte der 1950er Jahre erschien zunächst eine einstündige Fassung von Casino Royale für das US-Fernsehen, in der Barry Nelson James Bond als amerikanischen Agenten verkörperte und sich gegen Peter Lorre als Le Chiffre zur Wehr setzen musste. Erste Versuche, ihn anno 1960 in die Lichtspielhäuser zu bringen, scheiterten zunächst.

Die wegweisenden Produzenten Albert R. Broccoli und Harry Saltzman waren es schließlich, die das Potential der Figur erkannten und in die Tat umsetzten. Der Rest ist Geschichte. Mit dem dritten Film James Bond 007 – Goldfinger wurde der Agent endgültig zur Ikone und Sean Connery zum Weltstar. Ende der 1960er hatte der Schotte dann genug und trat von der Rolle zurück. Der australische Dressman George Lazenby ersetzte ihn kurzzeitig wenig erfolgreich bei James Bond 007 – Im Geheimdienst Ihrer Majestät, bevor Connery schließlich für eine damals unerhörte Rekordgage 1971 in James Bond 007 – Diamantenfieber noch einmal in den Smoking schlüpfte.

Mehr: Rennt mit Daniel Craig als James Bond um die Wette

Danach gab der Engländer Roger Moore ein Dutzend Jahre und sieben Einsätze lang den smarten Geheimagenten und Womanizer, beginnend mit James Bond 007 – Leben und sterben lassen, und ließ James Bond zu einem wahrhaft überlebensgroßen und außerweltlichen Helden werden. Sein 007 reiste in James Bond 007 – Der Spion, der mich liebte bis auf den Grund des Meeres und in James Bond 007 – Moonraker – Streng geheim sogar bis zum Mond. Erst mit Ende 50 trat Moore schließlich von der Rolle zurück und überließ den Part dem Waliser Timothy Dalton, der dem Superspitzel einen härteren, realistischeren Touch verleihen wollte. Sein James Bond kämpfte in James Bond 007 – Der Hauch des Todes an der Seite der späteren Taliban in Afghanistan gegen die Sowjets und bekam es in James Bond 007 – Lizenz zum Töten mit einem südamerikanischen Drogenbaron zu tun.

Danach verschwand der Superspion für ein halbes Jahrzehnt in der Versenkung, bis er Mitte der 1990er in James Bond 007 – GoldenEye schließlich sein Comeback auf der Leinwand gab. Mittlerweile hatte sich der Ire Pierce Brosnan in den Smoking gezwängt und zog erst nach vier Missionen und dem Jubiläumsfilm zum 40. Geburtstag, James Bond 007 – Stirb an einem anderen Tag, wieder aus. Danach wollten die beiden Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson, die die Reihe seit dem Tod von Albert R. Broccoli weitergeführt hatten, einen Stilwechsel. Der Engländer Daniel Craig übernahm die Rolle des Agenten und machte James Bond zu einer sehr viel ruppigeren, zynischeren Figur. Nach James Bond 007 – Casino Royale und James Bond 007 – Ein Quantum Trost ist James Bond 007 – Skyfall seine dritte Mission im Geheimdienst Ihrer Majestät. Alle Fans können heute mit ihm und Adeles Titelsong zum 23. Kinoabenteuer von 007 ausgiebig feiern.

Herzlichen Glückwunsch zum 50. Geburtstag, James Bond!


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Adele trällert zum 50. Jubiläum von James Bond

Kommentare

über Adele trällert zum 50. Jubiläum von James Bond


C_C

Kommentar löschen

Bond Atmo kommt würdig rüber, ich hätte mich aber gefreut, wenn das Weib die Töne besser getroffen hätte... hoffentlich wird das noch überarbeitet..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

doctorgonzo

Kommentar löschen

Bemühtes Gemisch aller möglichen Bondsongs von Shirley Bassey bis Tom Jones, das gerade im Refrain, zwar seine Momente hat, irgendwie jedoch durchgängig seelenlos und uneigenständig wirkt.
Zwar besser als der Song zu "Quantum of Solace" (kein Kunststück), aber trotzdem weit weg von den zahlreichen großen Titelsongs der Reihe.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jimmey11

Kommentar löschen

Der Hintergrund im Video ist wandelbarer als ihre Stimme.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Punsha

Kommentar löschen

Sehr schön. Passt wunderbar.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BlueSquirrel

Kommentar löschen

Etwas unspektakulär, aber sehr schön gesungen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

summerwine-lee

Kommentar löschen

Ich versuche mir den Bond-Song erst im Kino anzuhören, finde aber, ohne den von Adele gehört zu haben, dass Supremacy von Muse auch extrem geil als Bond-Song taugen würde.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

kasem

Kommentar löschen

Ein typischer Adele Song mit klassischen Elemente eines Bond Songs. Eigentlich nicht schlecht, ich hatte mir allerdings mehr erhofft.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Dox

Kommentar löschen

Typisch Adele. Unerträglich.
Und WIE KANN sie es wagen, "This is the end" als ersten Vers des Songs zu singen? Der gehört für immer und ewig Jim Morrison!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MovieMonster

Kommentar löschen

Ja ja, klingt total nach Bond-Titelsong... aber ist leider auch total langweilig. Joeyjoejoe17 sagte es bereits sehr treffend: ''Schön aber unspektäkulär.''

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BigDi

Kommentar löschen

Zu viele Filme demnächst im Kino, die ich unbedingt sehen muss...

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

niceeddy

Kommentar löschen

Besser als Madonna und Sheryl Crow, aber nicht so toll wie Chris Cornell und vor allem Jack White/Alicia Keys. Solange Rihanna nicht ran darf, ist alles gut, dann werde ich einen Bond aussetzen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

David "Noodles" Aaronson

Kommentar löschen

Naja, der Text ist ein wenig ziellos und dieser Chor... Kann man durchaus bringen, aber kein Knaller, landet vorerst nicht bei mir CD Player. Lieber endlich mal God save the Queen im Vorspann, von mir aus auch das von den Sex Pistols ;)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Joeyjoejoe17

Kommentar löschen

Schön aber unspektäkulär.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Filmkenner77

Antwort löschen

Ist doch allemal besser als nicht schön und unspektakulär. ;-)


Ichundso

Kommentar löschen

Der Vorspann dazu wird wunderbar.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

DocMoody

Kommentar löschen

Klingt gut und passend, aber auch irgendwie belanglos. Aber dieses Problem habe ich mit dieser Frau eh.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

annaberlin

Kommentar löschen

Nicht mein Ding.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Le Samourai

Kommentar löschen

Guter Song. Die Vorfreude steigt.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

mitcharts

Kommentar löschen

Ein wunderbares Lied und so unglaublich zeitlos.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten