Community
Gru gru motherfucker

Angry Birds schlagen 2016 ins Kino ein

12.12.2012 - 09:28 UhrVor 7 Jahren aktualisiert
25
0
Die Angry Birds kommen 2016 in unsere Kinos
© Rovio
Die Angry Birds kommen 2016 in unsere Kinos
Wenn ihr dachtet, dass es in unserer Welt etwas gibt, das nicht verfilmt werden kann, dann irrt ihr. Neuster Beweis ist die Adaption des beliebten Handy-Games Angry Birds, deren Produktion allmählich beginnt und die 2016 in unsere Kinos kommen wird.

Spiele für Smartphones können eine nette Sache sein, mit denen der ein oder andere von euch sicherlich schon zahlreiche Zugfahrten, Wartezimmer-Aufenthalte und Kirchenbesuche hat schneller vorbeigehen lassen. Angry Birds – Der Film ist dabei vermutlich das beliebteste Handy-Spiel, wenn es darum geht, Zeit totzuschlagen oder dem eigenen Leben einen Sinn zu geben. Seit der Veröffentlichung im Dezember 2009 wurde das Game über eine Milliarde mal heruntergeladen und wird täglich im Schnitt von 20 bis 30 Millionen Nutzern gespielt. Die Zahlen sind so bombastisch, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis der Goldesel auf ein weiteres Medium ausgeweitet wird. Und wenn Schiffe versenken eine Adaption auf der großen Leinwand bekommt, warum dann nicht auch Angry Birds?

Mehr: Gameplay-Trailer für Angry Birds Star Wars

Ziel des Spiels ist es, etwas vereinfacht, Schweine zu töten. Diese verstecken sich hinter diversen Hindernissen, die es zu durchbrechen gilt. Als Waffe werden die namensgebenden Vögel genutzt, die in eine Schleuder eingespannt und über den Bildschirm geschossen werden können, um dem Feind den Garaus zu machen. Wenn es dem Spieler gelingt, mit der begrenzten Anzahl an Munition alle Ziele zu treffen, kann er sich seinen Highscore abholen und im nächsten Level weitermachen.

Wie genau das in eine Story für die große Leinwand passt, ist bislang noch nicht ersichtlich, doch die beiden Produzenten John Cohen und David Maisel werden mit Sicherheit bereits die ein oder andere Idee in petto haben. Maisel hat bereits Erfahrungen als Executive Producer für Filme wie Iron Man und Iron Man 2, während Ersterer angeblich Urheber der Idee ist, Alvin und die Chipmunks in den Lichtspielhäusern singen zu lassen. John Cohen ist definitiv euphorisch, wenn es um die Verfilmung geht:

Ich bin so aufgeregt und geehrt, [an diesem Film zu arbeiten]. Ich habe in den letzten Jahren persönlich schon unzählige Stunden damit verbracht, Angry Birds zu spielen und kann das jetzt glücklich als Recherche für den Film rechtfertigen.

2016 soll der Film weltweit in die Kinos kommen, 3D ist bei diesem Projekt natürlich Pflicht.

Was haltet ihr von einer Angry Birds-Verfilmung?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News