Unser Lieblingskino

Das Apollo Kino & Bar und das Capitol in Aachen

© Apollo Kino & Bar

Im Rahmen unserer Aktion Mein Herz für Kino haben wir euch bereits das UCI Kino in Berlin, das Lichtblick Filmtheater in Oldenburg/Holstein, die Cineworld in Lünen, die Passage Kinos und die Kinobar Prager Frühling in Leipzig und das Metropolis Kino in Köln vorgestellt. Als nächstes möchten wir euch das Apollo Kino & Bar und das Capitol in Aachen präsentieren, die nicht nur für Fans von Arthouse-Produktionen die erste Anlaufstelle in der Stadt sind.

Walter Render und Hans Peter Coenen, die Betreiber der beiden Kinos, eröffneten bereits 1981 zusammen ihr erstes Kino in Aachen unter dem Namen Movie. Schon damals hoben sich die beiden von anderen Kinos in der Umgebung ab, indem sie das Movie als erstes Kino der Region als Programmkino konzipierten. Aufgrund des großen Erfolges eröffneten sie im Laufe der Jahre verschiedene weitere Kinos in der Stadt, unter anderem 1993 das Atlantis Kino im Studentenviertel. Nachdem dieses an einen anderen Betreiber abgegeben worden war, zog es Anfang des neuen Jahrtausends um. Render und Coenen eröffneten in den ehemaligen Räumlichkeiten das Zwei 99 Kino, welches 2004 in Apollo Kino & Bar umbenannt wurde. Im selben Jahr modernisierten die beiden auch das Capitol Kino und eröffneten es neu. Heute ist das Capitol das älteste Kino in Aachen und das letzte mit einem Balkon und steht unter Denkmalschutz.

Kurzzeitig zeigten beide Kinos vor allem Mainstream-Filme. Als aber Ende 2004 mehrere Konkurrenz-Kinos in der Stadt eröffneten, beschlossen die Betreiber des Apollo und des Capitol, stattdessen ihre Leidenschaft zu verfolgen und in ihren Kinos in erster Linie Arthouse-Produktionen zu zeigen. Dies ist bis heute so geblieben: Wer in Aachen und Umgebung Kino abseits des Mainstreams erleben will, für den sind das Apollo und das Capitol die erste Wahl.

Doch auch über die außergewöhnliche Filmauswahl hinaus hat besonders das Apollo eine Menge zu bieten: Regelmäßig finden hier beispielsweise Veranstaltungen statt, die Kinounterhaltung mit gesellschaftlichen oder kulturellen Anlässen verbinden. Die in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Kulturinstitut Aachen veranstaltete Cinéfête ist ebenso ein Beispiel dafür wie die jährlich in Kooperation mit dem Gesundheitsamt Aachen stattfindenden AIDS-Tage, an denen unter anderem Filme gezeigt werden, die sich mit den Themenkomplexen Sexualität, Liebe, Freundschaft und HIV/AIDS auseinandersetzen. Auch jungen Talenten will das Apollo eine Chance bieten: 2009 zeigten zum Beispiel Aachener Abiturienten den selbstgedrehten Film Der letzte Test vor ausverkauftem Haus im Apollo.

Will man seinen Abend in Aachen statt mit einem Film lieber mit feiern verbringen, ist das Apollo ebenfalls die richtige Adresse: Bis zu sechs Parties finden pro Woche hier statt und besonders bei Studenten hat sich das Apollo so einen festen Platz im Nachtleben der Stadt erarbeitet. Auch tagsüber bietet das Apollo neben dem Kino- auch den Gastronomiebetrieb – im Sommer auch auf einer Terrasse im Freien.

Wer sich näher über das Apollo Kino & Bar und das Capitol Kino in Aachen informieren will, findet auf der Website alles Wissenswerte zu Spielzeiten, Veranstaltungen und Partys.

Falls ihr Euer eigenes Lieblingskino ebenfalls an prominente Stelle bringen wollt, macht unbedingt mit bei unserem Voting. Seht nach, ob euer Favorit schon in unserer Liste steht. Bald werden die nächsten 500 Kinogutscheine verlost! Scheut Euch nicht und sagt es weiter: Mitmachen – Herz verschenken – Gewinnen! Die Gewinner der ersten 400 Kinogutscheine werden in den kommenden Wochen benachrichtigt werden.

Alle Infos zur Lieblingskino-Auswahl und dem Gewinnspiel

Mein Herz für Kino - moviepilot

Deine Meinung zum Artikel Das Apollo Kino & Bar und das Capitol in Aachen